Wie viel Katzenmilch ist gesund?

M

MiezeKatze_93

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. Mai 2015
Beiträge
3
Hallo,

ich musste mich leider vor 4 Monaten nach 14 Jahren von meiner geliebten Lakritze trennen. Sie hatte chronische Niereninsuffizienz :-(

Jetzt habe ich seit ca 3 Wochen die kleine Tiffy (ca. 5 Monate) und sie trinkt einfach kein Wasser! Da ich nun gebrandmarkt bin, was zu wenig Flüssigkeitsaufnahme angeht, macht es mir schon Sorgen. Sie ist sehr agil und gesund aber ich möchte natürlich nicht ihren Nieren schaden und gebe ihr deshalb fast kein Trockenfutter (obwohl sie es liebt). Sie trinkt lediglich pure Katzenmilch, mit Wasser verdünnt trinkt sie es leider nicht.... Jetzt meine Frage: ist es gesund wenn sie ausschließlich Katzenmilch bekommt? Wahrscheinlich mache ich mir auch einfach zu große Sorgen, da Lakritze sehr sehr viel Wasser getrunken hat. Kann ich ihr trotzdem Trockenfutter füttern, auch wenn sie wenig trinkt? (Hier spalten sich ja die Meinungen inwieweit Trockenfutter den Nieren tatsächlich schaden kann...) Ich bin für jede Antwort dankbar!
 
Werbung:
Arosa582

Arosa582

Forenprofi
Mitglied seit
2. November 2013
Beiträge
3.468
Ort
Nordhessen
Hallo,

ich musste mich leider vor 4 Monaten nach 14 Jahren von meiner geliebten Lakritze trennen. Sie hatte chronische Niereninsuffizienz :-(

Jetzt habe ich seit ca 3 Wochen die kleine Tiffy (ca. 5 Monate) und sie trinkt einfach kein Wasser! Da ich nun gebrandmarkt bin, was zu wenig Flüssigkeitsaufnahme angeht, macht es mir schon Sorgen. Sie ist sehr agil und gesund aber ich möchte natürlich nicht ihren Nieren schaden und gebe ihr deshalb fast kein Trockenfutter (obwohl sie es liebt). Sie trinkt lediglich pure Katzenmilch, mit Wasser verdünnt trinkt sie es leider nicht.... Jetzt meine Frage: ist es gesund wenn sie ausschließlich Katzenmilch bekommt? Wahrscheinlich mache ich mir auch einfach zu große Sorgen, da Lakritze sehr sehr viel Wasser getrunken hat. Kann ich ihr trotzdem Trockenfutter füttern, auch wenn sie wenig trinkt? (Hier spalten sich ja die Meinungen inwieweit Trockenfutter den Nieren tatsächlich schaden kann...) Ich bin für jede Antwort dankbar!

Hallo,
gar keine Katzenmilch. Katzenmilch, wenn überhaupt, nur als Leckerchen anbieten.

Stattdessen gutes Nassfutter und das soviel sie möchte. Sie ist ja schließlich noch im Wachstum.

Lies dich einfach mal im Ernährungsthread ein.

Und über eine Spielkameradin im gleichen Alter freut sie sich bestimmt auch, falls sie allein bei dir leben sollte ;)
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
32.063
Katzenmilch ist sehr kalorienreich. Noch steht die Kleine ja voll im Wuchs und ist, was Futtern angeht, ein Faß ohne Boden. Aber wird sie erst mal älter, kann Katzenmilch in Kombination mit anderen Leckerchen schnell zu Übergewicht führen.
Gesunde (!) Katzen, die (fast) kein Trockenfutter bekommen, nehmen an sich mit dem Naß- und/oder Rohfutter genug Flüssigkeit auf. Du kannst ja auch mal versuchen, Wasser ins Nassfutter zu rühren.
Hast Du mal versucht, ob die Kleine Hühnerbrühe mag? Darauf stehen eigentlich viele Katzen.


Mein Mitgefühl zum Verlust Deiner Katze Lakritze.:(
Ja, TRockenfutter ohne ausreichend Trinken führt zu Nierenschäden. Und Lakritze hat so viel getrunken, weil sie CNI hatte. Daß Du nun die gleichen Fehler vermeiden möchtest, ist sehr aufmerksam.:)

Allerdings schließe ich mich an, daß Dein Kätzchen mit einer Kumpeline viel glücklicher wäre. Zwei Katzenkinder spielen und toben zu sehen, ist das Schönste, was es gibt.

edit
Du kannst auch mal versuchen, das Trockenfutter durch Trockenfleisch zu ersetzen, wäre zumindest wesentlich gesünder.
 
Zuletzt bearbeitet:
nicker

nicker

Forenprofi
Mitglied seit
28. Dezember 2013
Beiträge
15.203
Ort
Klein-Sibirien
Du kannst, wenn deine Süße nicht aus dem Wassernapf Wasser trinken mag, versuchen, ob sie vom Wasserhahn (Waschbecken oder Wanne) lieber trinkt. Dann könnte ihr vielleicht ein Katzenbrunnen gefallen (z. B. ein Kaskadenbrunnen von Keramik im Hof - oder auch ein selbstgebauter Brunnen mit "Kugel" und Pumpe; Bauanleitungen findest du hier im Forum).

Katzenmilch (bitte nicht verwechseln mit Katzenaufzuchtsmilch, die man in Pulverform kaufen und wie Babymilch im Fläschchen anrühren kann!) ist kein Nahrungsmittel, sondern besteht weitgehend aus leeren Kalorien. Daher lass sie bitte komplett weg und versorge dein Katzenmädchen mit gutem Nassfutter, das du ihr nach Bedarf zur Verfügung stellst (v. a. im ersten Lebensjahr). Durch das Nassfutter nimmt die Kleine schon genug Flüssigkeit auf, aber es ist sinnvoll, ihr zusätzlich Wasser zur Verfügung zu stellen. Du kannst neben einem Wassernapf auch Wasser anbieten, indem du das Nassfutter mit etwas Wasser verdünnst.

Den Hinweis auf Trockenfleisch als Leckerli finde ich sehr sinnvoll. Es handelt sich dabei meist um Filet oder Muskelfleisch, ist also ausgesprochen fettarm oder sogar komplett fettfrei, und der dem Trockenfutter nachgesagte Effekt, die Zähne "zu putzen", wird bei Trockenfleisch im Zweifel genauso gut erreicht wie bei Trofu! :)
Durch das Trockenfleisch kannst du dann guten Gewissens deine Katzen verwöhnen, solltest die betreffenden Kalorien aber bitte bei der Bemessung des normalen Nassfutters abziehen, wenn die Katzen ausgewachsen sind!
 

Ähnliche Themen

De-C01
Antworten
5
Aufrufe
166
De-C01
P
Antworten
11
Aufrufe
8K
katdina
K
S
Antworten
12
Aufrufe
2K
Petra-01
Petra-01
aponicki
Antworten
7
Aufrufe
1K
gisisami
G
B
Antworten
13
Aufrufe
1K
Irmi_

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben