Wie viel Futter am Tag?

  • Themenstarter bigdaniel
  • Beginndatum
B

bigdaniel

Benutzer
Mitglied seit
19. April 2009
Beiträge
68
Unsere Katze Samira bekommt morgens um halb 8 und abends um 18 Uhr jeweils 100g Nassfutter, wechselnde Sorten.
Wenn ich mittags um 12 Uhr in meiner Mittagspause kurz nachhause komme, sitzt Samira schon oben auf der Treppe und maunzt ganz fürchterlich, richtig herzzerreißend. Leider traut sie sich nicht die Treppe runter zu kommen. Wenn ich aber dann nach oben gehe, läuft sie sofort zu ihrem Futternapf, sie will also was zu essen. Manchmal bekommt sie dann etwas Trockenfutter, um die Zeit bis zum Abend zu überbrücken. Lange bleibt das aber auch nicht im Napf. Sie schlingt das Futter regelrecht runter.
Morgens nachdem ich aufstehe oder abends wenn ich von der Arbeit nachhause komme, finde ich auch immer wieder leere Futterpäckchen, die Samira sich aus dem Mülleimer fischt und den Rest rausleckt.

Geben wir ihr zu wenig Futter? Hat sie wirklich solchen Hunger? Sollten wir zu anderen Zeiten füttern?
Oder will die Kleine einfach nur mampfen, weil es ihr so gut schmeckt oder weil sie Lust dazu hat?
 
Werbung:
Ava

Ava

Forenprofi
Mitglied seit
17. Mai 2008
Beiträge
4.216
Alter
33
Ort
im schönen Münsterland :)
Was bekommt Samira denn zu futtern? Wie viel wiegt sie?
Yuma kann auch locker mal 300g Futter am Tag verdrücken. Dafür frisst sie dann manchmal nicht so gut
 
Blackfire

Blackfire

Forenprofi
Mitglied seit
17. August 2007
Beiträge
9.229
Wie alt ist sie denn?

Kann es sein, dass sie aus Langeweile frisst? Wie lange bist Du denn täglich weg? Hat sie tagsüber Abwechslung und evtl. einen Spielkumpel?

Meine ausgewachsenen Katzen bekommen jeweils 100 Gramm Nassfutter morgens und abends (pro Katze). Katzen im Wachstum benötigen mehr Futter.
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
Hallo,
laut unserem TA sind 200 bis 220 Gramm Nassfuter pro Tag für reine Wohnungskatzen ausreichend.
Unsere Kater bekommen die Menge - allerdings in 4 Mahlzeiten.

Außerdem gebe ich einige Trofustückchen ins Fummelbrett oder in eine Dose aus der sie das Futter dann angeln müssen.


LG
 
B

bigdaniel

Benutzer
Mitglied seit
19. April 2009
Beiträge
68
Samira ist zwischen 1 und 5 Jahre alt, habe da von 2 TÄ verschiedene Aussagen bekommen. Wie viel sie wiegt, weiß ich nicht. Ich würde aber behaupten, dass sie weder zu dünn, noch zu dick ist.

Am Tag bin ich durchschnittlich 9 Stunden weg, mein Bruder ist aber den halben Tag zuhause (bis 12 Uhr) und wenn sich Samira die Treppe runtertrauen würde, wäre sie bei meiner Ma (die über den Tag verteilt auch ab und zu nach ihr schaut hier oben).

Samira habe ich vor knapp 2 Monaten aus dem Tierheim geholt. Sie wurde als Einzelkatze vermittelt, obwohl sie aus einem Haushalt mit mehreren Katzen kommt, da sie sich mit den anderen Katzen nicht vertragen hat.
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
Könntest Du ihr um 8.00 Uhr 50 Gramm Futter geben und Dein Bruder gibt ihr die anderen 50 Gramm zu Mittag??
Dann ist die Spanne nicht so lang bis 18.00 Uhr

Das könnte man gleich ausprobieren!:yeah:

LG
 
Blackfire

Blackfire

Forenprofi
Mitglied seit
17. August 2007
Beiträge
9.229
Dann sollten 200 Gramm Nassfutter am Tag eigentlich reichen. Sinnvoll wäre es, sie regelmäßig bei Tierarztbesuchen wiegen zu lassen. So handhabe ich es mit meinen Katzen. Da kann man die Gewichtsentwicklung sehr gut kontrollieren.
 
B

bigdaniel

Benutzer
Mitglied seit
19. April 2009
Beiträge
68
Könntest Du ihr um 8.00 Uhr 50 Gramm Futter geben und Dein Bruder gibt ihr die anderen 50 Gramm zu Mittag??
Dann ist die Spanne nicht so lang bis 18.00 Uhr

Das könnte man gleich ausprobieren!:yeah:

LG
Gute Idee, danke schön. Ich werde das morgen mal ausprobieren. Die Abendmahlzeit werde ich dann auch noch mal aufteilen und um 18 Uhr und vor dem Schlafengehen füttern.
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
Ja versuche es mal.
Wenn Du heimkommst, können einige Leckerlistückchen nicht schaden.

LG
 
jata04

jata04

Forenprofi
Mitglied seit
4. Juni 2009
Beiträge
1.542
Ort
Neumünster
  • #10
Hallo,

also meine Mietzi bekommt 2x Tag 100g Feuchtfutter und dann dazu noch ein Tellerchen Trockfutter und ich denke das es ausreichend ist. Da sie meistens noch nicht mal alles auffrisst.
 
Alannah

Alannah

Forenprofi
Mitglied seit
20. August 2007
Beiträge
9.413
  • #11
Ich würde auch mehrere Mahlzeiten geben. Zweimal am Tag füttern ist eigentlich nicht natürlich, da der Katze draußen auch nicht morgens und abends gleich mehrere Mäuse vor die Füße laufen ;) Außerdem müssen die Katzen dann nicht gleich so große Mengen auf einmal runterschlingen. Felix würde nie 100g auf einmal schaffen.
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #12
Samira habe ich vor knapp 2 Monaten aus dem Tierheim geholt. Sie wurde als Einzelkatze vermittelt, obwohl sie aus einem Haushalt mit mehreren Katzen kommt, da sie sich mit den anderen Katzen nicht vertragen hat.
Man sollte wissen, wie die sonstigen Umstände in dieser Katzengruppe waren, um rauszukriegen, ob Dein Schatz nur dort in Gesellschaft unzufrieden war.

Nicht immer sind Katzen für alle Zeit als Einzelgänger geprägt, wenn sie irgendwann mal nicht gut in eine ganze Gruppe gepaßt haben. Ich würde darüber nochmal genau nachdenken ;)

Zugvogel
 
jata04

jata04

Forenprofi
Mitglied seit
4. Juni 2009
Beiträge
1.542
Ort
Neumünster
  • #13
Leonie bekommt auch nur 2x am Tag Futter weil sie es sowieso nie alles auf einmal auffrisst..
Daher denke ich das es reicht.
 

Ähnliche Themen

C&N
Antworten
8
Aufrufe
3K
Zugvogel
Z
W
Antworten
19
Aufrufe
2K
Wackelnase
W
K
Antworten
7
Aufrufe
3K
J

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben