Wie viel füttern?

Solishell

Solishell

Benutzer
Mitglied seit
11. September 2011
Beiträge
82
Ort
Dortmund
Ich habe zwei 16 Wochen alte Kater die beide um die 2,6 Kilo wiegen. Zur Zeit füttere ich Miamor NaFu. Als Fütterungsempfehlung steht auf der Dose, dass man einer 4 kg Katze 3 Dosen tgl. geben soll.

Jetzt sind die zwei ja noch im Wachstum; ich habe hier im Forum gelesen, dass da 600-800g am Tag normal wären - was mich erstaunt hat...

Ich gebe den beiden morgens und abends je eine Dose (jede Katze bekommt also 2 Dosen a 85g) plus etwas Trockenfutter. Das lässt sich momentan nicht anders regeln, ich bin berufsbedingt über Tag weg und will denen nicht *futter - 9 Stunden gar nix - Futter) geben. Und ich kann ja schlecht nen großen Haufen NaFu den ganzen Tag stehen lassen, oder?

BTW: Habe auch gelesen, dass Plastiknäpfe schlecht sind. Ist das so oder habe ich das falsch verstanden? Habe Plastik und Keramik und wechsel die immer (wenn die anderen in der Spüli sind)....
 
Werbung:
Kaly

Kaly

Forenprofi
Mitglied seit
28. September 2009
Beiträge
9.241
Ort
Berlin
Ausschließlich eine Sorte zu füttern, halte ich für falsch.
Jedes Futter hat seine Vor- und Nachteile, einigermaßen ausgleichen kannst du das durch das Anbieten verschiedener, möglichst hochwertiger Sorten.

Gerade im Wachstum haben die Kleinen einen großen Bedarf - logisch, sie wollen große und starke Tiger werden.
2x85g sind tatsächlich viel zu wenig.

Sieh dich doch mal hier im Nassfutterbereich um.
Du findest dort jede Menge Tipps.
 
AvonMiau

AvonMiau

Forenprofi
Mitglied seit
26. Juli 2011
Beiträge
1.603
Ort
Schlangenbad
Miamor ist meines Wissens nach eh kein Alleinfuttermittel. Aber wenigstens nehmen sie es^^ Kenn aber nur die kleinen Dosen, ka was auf den Beuteln etc steht.
Die Fütterungsempfehlungen sind oft sehr hoch, deine sind aber noch Kitten. Die dürfen soviel fressen, wieviel sie wollen.
Meine beiden Katzen sind ausgewachsen und verdrücken, je nach Wetter, 200-300 g Nafu am Tag, manchmal auch knapp 200g. Wobei sie hier selbst entscheiden, wieviel sie tatsächlich fressen, es steht genug da und die Erfahrung zeigen eben diese Werte im Durchschnitt.
Heute ist es recht warm, da wird eher gegen Abend richtig reingehauen^^ Sprich Frühtsück und Mittag sind fast kaum angerührt worden.
Beide sind normalgewichtig.
Trofu ist nichts als Dauerernährung...normal würd ich auch sagen, 9 Stunden ohne Futter überstehen Katzen. Deine sind aber noch Kitten..
Meine haben auch nichts da stehen, wenn ich arbeiten bin und manchmal komm ich auch erst gegen Spätnachmittag heim. Morgens und Abends Nafu und evt nen Mitternachtssnack reichen beiden, Mittagessen ist nen Miniangebot, kann aber auch gestrichen werden. In deinem Fall würd ich wirklich versuchen, den beiden öfter und mehr Nafu anzubieten, schön über den Tag verteilt.
Und da Trofu net wirklich gut ist: am besten ganz weg damit.
Nafu würd ich aber auch nicht so lange stehen lassen, das stimmt. Evt wäre son Futterautomat eine Möglichkeit? Müsste ja auch mit Nafu gehen, so dass die beiden auch gegen Mittag nochmal was kriegen.
Und wenn se älter sind: zwei-drei Mahlzeiten am Tag mit Nafu.

Und die Plastiknäpfe würd ich streichen, da können schnell mal unerwünschte Schadstoffe ins Futter gelangen.

Edit: Vergessen: Als Kisha noch nen Kitten war, waren es oft auch 300 Nafu und damals noch maaaassssen Trofu dazu (wurde erst später belehrt^^)..., also auch deutlich mehr als heute. Kitten brauchen des.
 
Zuletzt bearbeitet:
Solishell

Solishell

Benutzer
Mitglied seit
11. September 2011
Beiträge
82
Ort
Dortmund
Danke schonmal für die Tipps.

Da die beiden ziemliche Probleme mit Durchfall hatten und mir hier im Forum geraten wurde nach Schonkost erstmal EINE Sorte zu füttern tu ich das jetzt auch.

Auf der Dose von Miamor steht Alleinfuttermittel. Das glaub ich dann jetzt auch erstmal ;-)

Langfristig möchte ich die zwei evtl. später mal Barfen, aber zeitmässig mich damit auseinandersetzen schaffe ich erst im Winter. Das kann man ja nicht so einfach übers Knie brechen, und wenn will ich das vernünftig machen.

OK, dann gibts noch mehr Futter.

Achso, und das TroFu will ich auf Dauer auch ganz absetzen aber das was da ist verfütter ich jetzt auch erst mal zuende.
Das mit den Näpfen wusst ich nicht, kaufe dann lieber zu den Keramik ein paar Edelstahlnäpfe.
 
Solishell

Solishell

Benutzer
Mitglied seit
11. September 2011
Beiträge
82
Ort
Dortmund
Gerade im Wachstum haben die Kleinen einen großen Bedarf - logisch, sie wollen große und starke Tiger werden.
2x85g sind tatsächlich viel zu wenig.

Sieh dich doch mal hier im Nassfutterbereich um.
Du findest dort jede Menge Tipps.

Da hab ich schon gaaanz viel gelesen. 10 Futtersorten 10 Meinungen, das ist die Quintessenz ;-)

Mein Problem ist, dass auf den Dosen ja immer nur die Fütterungsempfehungen stehen für erwachsene Katzen... Und ich weiss halt nicht ob "füttern, so viel wie in die Katze reingeht" (jetzt mal ganz plastisch ausgedrückt) das richtige ist.....
 
Lily

Lily

Forenprofi
Mitglied seit
24. Mai 2010
Beiträge
1.608
Unsere Katzen gekommen immer soviel zu fressen wie sie mögen, auch als Erwachsenen Katzen. Übergewichtig ist bei uns bisher noch keine dabei geworden. Füttere doch Morgens wenn du aufstehst, dann gibts nochmal Nachschlag bevor du in die Arbeit gehst, dann wieder wenn du von der Arbeit heimkommst und dann nochmal spätabends bevor du ins Bett gehst.
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466

Ähnliche Themen

Allathaia
Antworten
2
Aufrufe
779
C
S
Antworten
8
Aufrufe
2K
luisewinter
luisewinter
Romeos Liebling
Antworten
8
Aufrufe
2K
JK600
T
Antworten
16
Aufrufe
363
Louisella
Louisella

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben