Wie stark haaren eure Katzen?

E

Emmi2014

Gast
Liebe alle,

Es würde mich mal interessieren wie die Haarlage bei euren Katzen ist :D

Meine zugelaufene Bauernhofkatze haart so gut wie überhaupt nicht, ich hoffe das bleibt auch so, auch wenn sie jetzt natürlich anderes Futter bekommt.

Seht ihr einen Unterschied zwischen Freigängern und Wohnungskatzen?

Was beeinflusst das Haaren eurer Meinung nach?
 
Werbung:
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
Im Moment sitzt das Winterfell noch stramm auf den Katzen :D

In 3-4 Monaten kann ich mich dann wieder nicht retten vor lauter Haaren. Und im Sommer wird es dann wieder besser bis zum Herbst.

Abgesehen von diesem jährlichen "Haarzyklus" habe ich noch keine äußeren Einflüsse auf die Haarabwurfrate bei meinen Katzen bemerkt :p
 
CookiesLuz

CookiesLuz

Benutzer
Mitglied seit
12. Oktober 2013
Beiträge
36
Cookie hat 4.5cm (ja ich habs gemessen) lange Haare.
Wenn das Winterfell rauskommt kann ich mir von den rausgebürsteten Haaren ne neue Katze basteln :muhaha:

Lucia haart nicht ganz so viel.

Bei Haarwechelzeit sind die Haare überall da kann ich bürsten soviel ich will :zufrieden:
 
Neokaiju

Neokaiju

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2014
Beiträge
2.122
Fellmässig haben beide ganz schön zugelegt. Lady mehr, sie ist richtig plüschig. Haaren tun sie aber beide nicht, weiss jetzt nicht wie es verhält, wenn der Frühling kommt, dann fällt bestimmt was aus dem Fell.
Beide geniessen es aber jetzt sehr, wenn sie mit ihrer Bürste verwöhnt werden.:yeah:

Liebe Grüsse
Neo:pink-heart:
 
F

Frei

Forenprofi
Mitglied seit
6. November 2014
Beiträge
1.220
Ort
Auf dem Land
Hallo,
unsere 2 haaren sehr wenig. Das liegt aber sicher an der Rasse. Wenn der Fellwechsel stattfindet, bürste ich einfach abends 3x3 Tage lang durch und gut ist es:zufrieden:
 
E

Emmi2014

Gast
@ Disaster: die plüschigere Katze gefällt mir auch besser :)

An dem Stall wo ich reite gibt es drei Kater, die auch beim Stallbesitzer wohnen, gefüttert werden und Mäuse fangen. Da kann man richtig sehen wie dick und plüschig die im Winter werden, zum einen vom Fell und zum anderen vom "Mausbauch" :D


@ Frei: was hast du für eine Rasse?
 
Zuletzt bearbeitet:
J

Jessue

Forenprofi
Mitglied seit
10. November 2013
Beiträge
1.537
Ort
Monschau
Meine beiden haaren seeeehr viel. Grad Francis lässt überall seine Haare liegen (gern auch mal in ausgekotzt Form.. *grrrr*)
Meine beiden sind Wohnungskater und das riesen Winterfell bzw Fellwechsel bekommen is enicht, ist eher so ein Dauerhaaren...
 
E

Emmi2014

Gast
@Jessue: du hast sicher schon vieles ausprobiert, um das Haaren einzudämmen, oder? Was für Futter bekommen sie denn?

Meine Katze mutiert gerade zur Wohnungskatze :eek: und ich hoffe sehr dass sie weiterhin wenig haart.
 
N

Nicht registriert

Gast
Vivienne haart wie eine arme Irre mit ihrem Monsterflokati auf der Haut. :D Deswegen wird sie Montag auch wieder geschoren..(Okay, nicht deswegen, aber der positive Nebeneffekt ist, dass sie dann viel weniger Fell verliert) Von ihr kann ich mir täglich zwei weitere Katzen bauen...

Barney scheint vor allem sein weißes Fell zu verlieren. Auch recht massiv. Das dunkle Sofa ist jeden Tag weiß...

Ja und Mando...bei ihr gehts momentan. Phasenweise ists ganz schlimm (je nach Krankheitszustand).
 
Brickparachute

Brickparachute

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2014
Beiträge
5.999
  • #10
@Jessue: du hast sicher schon vieles ausprobiert, um das Haaren einzudämmen, oder? Was für Futter bekommen sie denn?



Meine Katze mutiert gerade zur Wohnungskatze :eek: und ich hoffe sehr dass sie weiterhin wenig haart.

Darf ich da bitte zwischenfragen, obwohl ich nicht direkt angesprochen wurde? "Haaren eindämmen"? Wenn unser Wuschelwuzl haart, dann raschelt's im Gebälk. Aber das ist eben so, weil er der Mix ist, der er eben ist. Ich kam noch nie auf die Idee, etwas eindämmen zu wollen, denn das gehört eben dazu und vor Allem- wie sollte das gehen? Bin sehr gespannt auf die Antworten.
 
E

Emmi2014

Gast
  • #11
Ich finde nicht dass Haaren dazugehören muss.

Haaren kann auch ein Zeichen sein dass etwas nicht stimmt wie bei uns Menschen auch.

Und bevor jetzt manche ihre Kanonen in Stellung bringen: es kann sein dass etwas nicht stimmt, muss aber nicht. Von dieser Aussage braucht sich keiner angegriffen fühlen.

Übermäßiges Haaren kann beim Menschen von falscher Ernährung kommen oder auch in Stresssituationen auftreten.

Ich möchte hier einfach mal gerne wissen wie das bei euch so ist, Mäuse können wir hier alle nicht verfüttern aber vielleicht hat Barfen auch einen positiven Nebeneffekt oder wie auch immer.

Ich möchte hier nicht diskutieren ob ich mit mit Haaren abfinden muss oder nicht, das ist ein anderes Thema. Außerdem haart bei mir nix :D
 
Werbung:
Brickparachute

Brickparachute

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2014
Beiträge
5.999
  • #12
Hm, dann verstehe ich wohl nicht, worum es Dir geht. Macht nix. Ich finde es normal, daß Katzen -besonders zu Saisonwechsel- ihr Fell erneuern/aufstocken/ausdünnen. würden sie das nicht tun, würde ich mir sorgen machen, denn das wäre nicht normal.

Dann ich wünsche ich Dir mal, daß Du Antworten bekommst, die Du suchst.

P.S.: Das Haaren beim Menschen kann man wohl nicht mit dem der Katzen vergleichen. Ich wäre hochzufrieden, wenn ich soviele Haare hätte und mich damit vergleichen könnte! :-D

Ich finde nicht dass Haaren dazugehören muss.

Haaren kann auch ein Zeichen sein dass etwas nicht stimmt wie bei uns Menschen auch.

Und bevor jetzt manche ihre Kanonen in Stellung bringen: es kann sein dass etwas nicht stimmt, muss aber nicht. Von dieser Aussage braucht sich keiner angegriffen fühlen.

Übermäßiges Haaren kann beim Menschen von falscher Ernährung kommen oder auch in Stresssituationen auftreten.

Ich möchte hier einfach mal gerne wissen wie das bei euch so ist, Mäuse können wir hier alle nicht verfüttern aber vielleicht hat Barfen auch einen positiven Nebeneffekt oder wie auch immer.

Ich möchte hier nicht diskutieren ob ich mit mit Haaren abfinden muss oder nicht, das ist ein anderes Thema. Außerdem haart bei mir nix :D
 
Zuletzt bearbeitet:
J

Jessue

Forenprofi
Mitglied seit
10. November 2013
Beiträge
1.537
Ort
Monschau
  • #13
Hm so garn versteh ich die Frage auch nicht.. natürlich versuch ich, den Haarbefall der Wohnung einzudämmen, beide werden jeden zweiten bis dritten Tag ordentlich gekämmt.

Zur Hauptfellwechselzeit, auch wenn di enicht sooo ausfällt bei uns, gibts Nachtkerzenöl ins Futter. Vorher gabs Bierhefe, as fällt aber wgn der Nierengeschichte von Benni aus.

Zu futtern bekommen sie ordentliches Nassfutter und in der Tat ist dadurch das Haaren bei Benni (Francis kam halb nackig hier an da kann ich da keine soo ogroßen Vergleiche ziehen) weniger geworden. Ganz aufhören tut es aber deshalb nicht.

Benni hat einen sehr dicken, plüschigen Pelz, ein bischen so wie das BKH Fell und er fusselt einfach... Francis hat etwas längeres Fell und auch recht hell, dadurch sieht man die Mengen natürlich besser.
 
cindy55

cindy55

Forenprofi
Mitglied seit
29. Juli 2012
Beiträge
4.541
Ort
Oberbayern
  • #14
Meine Beiden haben sehr seidige Haare und haaren nur wenig. Ganz kurz etwas mehr wenn der Fellwechsel ansteht. Insgesamt hat es abgenommen im Laufe des Lebens.
Mich würde auch interessieren ob es von der Rasse oder der Fellfarbe abhängt, oder eher doch von der Unterwolle. (was ich gehört habe)
 
E

Emmi2014

Gast
  • #15
Saisonwechsel ja, natürlich. Mir geht es eher um die Dauerhaarer und ob ich vielleicht auch eine bekomme wenn ich jetzt von Mäusen auf Katzenfutter umstelle, auch wenns gutes ist.

Rohes Fleisch mag sie nicht, aber ich würde glaube ich einen Umstellungsversuch wagen, wenn es sich in der Richtung lohnt.

Alles Spekulation, sie ist seit ca drei Monaten bei mir und es hat sich nichts getan, ich habe sogar den Eindruck dass das Fell schöner wird seit sie bei mir ist.

Hintergrund ist auch ein bisschen meine Katzenhaarallergie, die sich aber bei ihr jetzt mit häufigerem Niesen und manchmal etwas Schnupfen im Rahmen hält.

Ich hatte es vor ein paar Jahren einmal mit einem Kater versucht, da bekam ich nachts schwere Asthma Anfälle und musste ihn wieder hergeben. Jetzt ist aber alles gut ;)
 
cindy55

cindy55

Forenprofi
Mitglied seit
29. Juli 2012
Beiträge
4.541
Ort
Oberbayern
  • #16
Hintergrund ist auch ein bisschen meine Katzenhaarallergie, die sich aber bei ihr jetzt mit häufigerem Niesen und manchmal etwas Schnupfen im Rahmen hält.

Ich hatte es vor ein paar Jahren einmal mit einem Kater versucht, da bekam ich nachts schwere Asthma Anfälle und musste ihn wieder hergeben. Jetzt ist aber alles gut ;)

Die Allergie hängt nicht mit den Haaren zusammen, sondern das Allergen ist ein Speichelprotein. Die Katze putzt sich und damit ist das an den Haaren. Die Menge und Art des vorhandenen Speichelproteins ist bei jeder Katze anders, von daher kann man keine oder eine Allergie bekommen. Einige Rassen sollen insgesamt weniger allergen sein.
 
desseran

desseran

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. November 2010
Beiträge
774
Ort
Schleswig-Holstein
  • #17
Bei unserer Snowie hängt das Haaren wohl schon mit der Ernährung zusammen denke ich. Als wir sie kriegten, hat sie eine ziemlich lange Zeit sehr gehaart. Nun haart sie noch etwas, aber das ist wirklich gar kein Vergleich mehr.
Nach der Futterumstellung auf Barf und Nassfutter wurde es wirklich viel viel besser. Unsere kriegen auch ab und zu Bierhefetabletten.
Und auch der Freigang (etwa ein halbes Jahr nach der Futterumstellung) hat finde ich nochmal etwas dazu beigetragen, vielleicht werden dort auch viele Haare abgestreift. Zumindest findet man draußen häufig auch mal Haare ;)
 
E

Emmi2014

Gast
  • #18
Cindy, genau, das weiß ich. Und Kater sollen stärker allergen sein als Katzen.

Desseran, danke für diese Info. Ich denke dass das oft einen Einfluss hat, aber vermutlich nicht bei jeder Katze.

Mich würde auch mal interessieren ob jemand Katzen hat, die gebarft werden und Freigänger sind und Dauerhaarer sind :p
 
Pepemaus

Pepemaus

Forenprofi
Mitglied seit
28. Juni 2014
Beiträge
2.204
Ort
Niedersachsen
  • #19
Pepe haart zum Glück fast gar nicht, wenn ich ihn streichel fliegen mal ein paar Haare aber das wars :)
 
Fellnase74

Fellnase74

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Februar 2012
Beiträge
208
Ort
Bochum (NRW)
  • #20
Unser BKH-Mix Dusty haart fast garnicht. Chippy der Raggie haart etwas mehr und unser Coonie Bailey haart überhaupt nicht. Ich bürste sie alle 2 Tage.
Das ist bei allen völlig unterschiedlich.

Man muss aber auch bedenken, dass gerade die Wohnungskatzen unter der trockenen Heizungsluft leiden.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

S
Antworten
14
Aufrufe
6K
Catzchen
C
la comtesse
Antworten
17
Aufrufe
9K
Hexe173
H
mattele
Antworten
11
Aufrufe
2K
mattele
mattele
N
Antworten
43
Aufrufe
16K
Engeline07
E
E
Antworten
4
Aufrufe
8K
Quasy

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben