Wie schnell ist Mädchenkatze nach Kastra wieder fit?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Fereshte

Fereshte

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 November 2009
Beiträge
269
Ort
Bonn
Hallo,

mein Mariechen, gut zwei Jahre alt, soll nächsten Freitag kastriert werden. Ich mache mir ein wenig Sorgen, zum einen, weil sie einen leichten Herzklappenfehler hat und im Moment beim Ruhen/Schlafen so ein karrendes Atemgeräusch macht (klingt wie Asthma; wird jetzt abgeklärt), zum anderen weil ich nicht weiß, wie schnell sie nach der Kastra wieder fit ist.

Mein Kater soll auch kastriert werden, allerdings noch nicht jetzt, weil er erst eine Erkrankung verdauen muss. Die Zeit bis dahin wird durch eine Androcur-Spritze überbrückt. Aber er ist leider immer noch "jückig" und versucht ständig, sie zu besteigen, obwohl sie nicht rollig ist.

Jetzt mache ich mir Sorgen, dass Katzenkerle mein Mädchen nach der Kastra nicht in Ruhe lässt und irgendwas mit der Wunde passiert.

Gut, ich hole sie Freitagabend wieder ab und bin das ganze Wochenende dann mit ihr zu Hause. Aber am folgenden Montag muss ich wieder arbeiten.

Wie sind Eure Erfahrungen? Vielleicht habt Ihr Tipps?

Viele Grüße
Sigrid

PS: Die Kastras erfolgen so spät, weil ich ursprünglich vorhatte zu züchten, jetzt aber davon Abstand genommen habe.
 
Werbung:
KiaraMN

KiaraMN

Forenprofi
Mitglied seit
27 Juni 2009
Beiträge
3.074
Ort
Saarland
Wenn alles gut geht und es keine Komplikationen gibt, dürfte Deine Katze am Montag wieder fit sein. Die Wunde ist aber bestimmt noch einige Tage empfindlich. Kannst Du Deine Katzen vielleicht vorübergehend während Deiner Abwesenheit trennen?
 
H

Hannibal

Forenprofi
Mitglied seit
29 Dezember 2008
Beiträge
1.396
Im Normalfall sind die Katzen am nächsten Tag wieder fit.

Allerdings könnte das bei Deinem Mädel aufgrund des Herzfehlers etwas länger dauern. Mein TA gibt deshalb bei solchen Fällen nach der OP noch eine kleine Infusion, damit das Narkosemittel schneller aus dem Körper geschafft wird.

Die ersten 24 Stunden separiere ich die kastrierte Katze normalerweise, bis sie sich wieder normal bewegen kann. Ausserdem sollte sie nach der Narkose auch schön warm gehalten werden, denn die Narkose senkt die Körpertemperatur.

Und damit sie nicht an die Narbe geht: Mein TA wendet immer einen kleinen Trick an. Er spritzt Schmerzmittel unter die Narbe. Dadurch stört sie die Katze nicht und sie kommt gar nicht auf die Idee, ranzugehen.
 
Fereshte

Fereshte

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 November 2009
Beiträge
269
Ort
Bonn
Hallo zusammen,

ich danke Euch allen für Eure hilfreichen Informationen. Jetzt hoffe ich nur noch, dass alles glatt geht.

Herzlicher Gruß
Sigrid
 
harumi

harumi

Forenprofi
Mitglied seit
13 September 2010
Beiträge
3.119
Ort
zuhause
Ich drück dir mal die Daumen und die Pfoten für Freitag- berichte mal, wie es gelaufen ist!
 
Fereshte

Fereshte

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 November 2009
Beiträge
269
Ort
Bonn
Das ist sehr lieb von Dir/Euch ;). Ich werde berichten. Hab total Angst vor der Narkose. Ein Albtraum, wenn meinem Mädchen etwas passierte.

Ich drück dir mal die Daumen und die Pfoten für Freitag- berichte mal, wie es gelaufen ist!
 
harumi

harumi

Forenprofi
Mitglied seit
13 September 2010
Beiträge
3.119
Ort
zuhause
Kann deine Sorge gut verstehen. Neben der Kastra meiner Mädels musste die kleine Peppa vor kurzem am Knie operiert werden und ich war auch super angespannt. Wir denken an dich.
 
Fereshte

Fereshte

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 November 2009
Beiträge
269
Ort
Bonn
Ich danke Dir. Mache mich heute schon den ganzen Tag verrückt.
Ist die kleine Peppa wieder ok?

Kann deine Sorge gut verstehen. Neben der Kastra meiner Mädels musste die kleine Peppa vor kurzem am Knie operiert werden und ich war auch super angespannt. Wir denken an dich.
 
Fereshte

Fereshte

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 November 2009
Beiträge
269
Ort
Bonn
So...morgen ist der Tag. Um 8:45 geht es los...mein Mädchen wird kastriert. Sie tut mir so leid :(, schiebt Kohldampf und spielt wie immer, hat keine Ahnung von nix. Komme mir so schäbig vor.

Ich werde berichten.

Liebe Grüße
Sigrid...die das gerade nur mit einem Glas Rotwein aushält.
 
M

Miguelito

Benutzer
Mitglied seit
2 November 2010
Beiträge
80
  • #10
Dito... meine beiden Katzen müssten gerade "fertig" sein

Sind seit 8 Uhr beim Tierarzt und ich werde gegen 11.30 Uhr angerufen.

Werde sie dann gegen 16 Uhr abholen...bin auch ziemlich nervös :(

Wird schon gutgehen mit deinem Mädchen :)
 
Fereshte

Fereshte

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 November 2009
Beiträge
269
Ort
Bonn
  • #11
Danke Dir :).

Mein Mädchen wurde um 9.30 Uhr in Narkose gelegt. Da war ich noch bei....Im Moment sitze ich im Büro, habe aber schon um 10.45 angerufen, weil ich es nicht mehr aushalten konnte. Zumindest scheint sie noch zu lebenn:oops:; man sagte mir, sie schlafe gerade den Rausch aus. Ich glaube aber erst, dass alles gut gegangen ist, wenn sie wirklich aufgewacht ist...

Ich drücke Deinen Miezelchen beide Daumen. Ich weiß, in welcher Anspannung Du Dich gerade befindest. Und irgendwie habe ich mich heute richtig mies gefühlt. Ist ja ein Eingriff, den ich für die Miez entschieden habe. Ich komme mir vor, als hätte ich sie, die mir so vertraut verraten... :(. Ich weiß nicht, ob Du das nachempfinden kannst).

Meine Süße hat heute morgen sofort gespürt, dass etwas anders war. Im Auto hat sie sich ganz platt an den Boden des Kennels gedrückt. Als wir sie rausnahmen, hat sie büschelweise Haare verloren. Katzen sind so sensible Tiere...die spüren genau, wenn wir nervös sind und dass etwas passieren soll. Dann können wir noch so sehr versuchen, uns zu verstellen.

Also nochmal: toi toi toi


Dito... meine beiden Katzen müssten gerade "fertig" sein

Sind seit 8 Uhr beim Tierarzt und ich werde gegen 11.30 Uhr angerufen.

Werde sie dann gegen 16 Uhr abholen...bin auch ziemlich nervös :(

Wird schon gutgehen mit deinem Mädchen :)
 
Werbung:
M

Miguelito

Benutzer
Mitglied seit
2 November 2010
Beiträge
80
  • #12
Ja das kenne ich nur zu gut... gerade gestern waren die so anhänglich und glotzten total verliebt mich an und ich hab nur gedacht... wenn ihr wüsstet was ich für morgen für euch geplant habe :eek::D

Aber es ist zum Besten für die Katzen und sie können halt nicht immer entscheiden was für sie selbst das Beste ist... das müssen wir dann halt machen ;)

Aber es ist schon ein dummes Gefühl die beiden da zu lassen, allein usw. :(

Ich hab versucht ganz normal zu bleiben, dann merken die Beiden auch nix... wenn man selber nervös wird und unruhig merken die das ziemlich schnelle, aber wie gesagt ruhig bleiben. Da hilfst du deiner KAtze am meisten ;)

Meine Frau konnte das gestern und heute auch nicht...musste ihr ein paar Mal sagen sie solle doch ruhig bleiben, sie würde noch die Katzen anstecken mit ihrer Unruhe...aber ich kann es ihr nicht verdenken. Ich habs auch nicht immer geschafft :aetschbaetsch1:

Ich musste die beiden auch heute abgeben... meine Frau hätte das nicht gekonnt :D

Jetzt hoffe ich aber selber das die Ärztin gleich anruft und alles ok ist... wehe die hat meinen Mädels weh getan...dann tu ich der auch weh :eek::rolleyes:;)

Sind einem halt schon sehr stark ans Herz gewachsen die Beiden :pink-heart:

Selbst meiner Frau die am Anfang keine Katzen haben wollte spricht jetzt nur noch von ihren Babys und ist schlimmer als ich :D

Wird schon alles gut werden und dann haben sie es geschafft...dein Mächden und meine Mädels :)
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #13
Damit der Kater sie nicht bedrängt, würde ich sie jetzt dann am WE einfach trennen.
Wie schnell und lange du sie wieder zusammenlassen kannst, siehst du dann ja.

Zur Not bleiben sie eben ein Weilchen auseinander und werden dann wieder behutsam (mehr oder weniger schenll, wie es erforderlich ist) zusammengeführt.

Durch die Kastration wird sich möglicherweise auch das Zusammenleben ändern, nach seiner Kastration ev. noch einmal. Aber da müssen sie halt nun durch.

Von daher wundert es mich etwas, daß du mit ihm noch wartest, zumal es ja schon einen Thread dazu gab (außer es gab wieder Komplikationen bei ihm).
 
Fereshte

Fereshte

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 November 2009
Beiträge
269
Ort
Bonn
  • #14
Ich danke Dir für Deine Tipps. Ich werde die Kätzin heute erst einmal separieren. Dann habe ich das Wochenende über Zeit zu beobachten, wie die beiden aufeinander reagieren.

Was den Kater betrifft, so warte ich, bis er körperlich wieder fit ist. Bei allem anderen wäre mir das Risiko zu hoch. Da vertraue ich einfach mal der Tierärztin, die ich für sehr kompetent halte.

Es geht ihm zwar besser, aber noch nicht wirklich so richtig gut. Für zwei Monate wirkt jetzt erst einmal die Androcur-Spritze. Hierdurch ist er schon viel ruhiger geworden, was den Heilungsprozess fördert.

Ich gehe davon aus, dass ich direkt im Anschluss die Kastra vornehmen lassen kann.

Gut ist jedenfalls, dass die Katze jetzt vor Trächtigkeit geschützt ist.

Damit der Kater sie nicht bedrängt, würde ich sie jetzt dann am WE einfach trennen.
Wie schnell und lange du sie wieder zusammenlassen kannst, siehst du dann ja.

Zur Not bleiben sie eben ein Weilchen auseinander und werden dann wieder behutsam (mehr oder weniger schenll, wie es erforderlich ist) zusammengeführt.

Durch die Kastration wird sich möglicherweise auch das Zusammenleben ändern, nach seiner Kastration ev. noch einmal. Aber da müssen sie halt nun durch.

Von daher wundert es mich etwas, daß du mit ihm noch wartest, zumal es ja schon einen Thread dazu gab (außer es gab wieder Komplikationen bei ihm).
 
Fereshte

Fereshte

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 November 2009
Beiträge
269
Ort
Bonn
  • #15
Hallo,

wie geht es Euren Mietzen? Und wie geht es Deiner Frau :). Finde ich ja ganz toll, wie Du das alles in die Hand nimmst.

Meine Kleine liegt total erschöpft rum, und mein Kater erkennt seine Freundin nicht mehr wieder. Er läuft plärrend durch die Wohnung, völlig verstört. Sein Miaue geht durch Mark und Pfennig, und das schon seit Stunden. Meine Nerven sind zum Zerreissen :(. Ihn Aussperren kann ich auch nicht, da wird das noch schlimmer und macht Mädchenkatze auch total nervös...

Manchmal versucht er, sie sauberzulecken....irgendwie süß. :pink-heart:. Er liebt sie eben sehr und leidet mit. Nach 4 Wochen Katzenkrankenhaus könnte ich aber jetzt auch ein wenig Ruhe gebrauchen...:dead:

Ich hoffe, dass es beiden morgen wieder besser geht.


foto2npt.jpg
[/URL] Uploaded with ImageShack.us[/IMG]
Ja das kenne ich nur zu gut... gerade gestern waren die so anhänglich und glotzten total verliebt mich an und ich hab nur gedacht... wenn ihr wüsstet was ich für morgen für euch geplant habe :eek::D

Aber es ist zum Besten für die Katzen und sie können halt nicht immer entscheiden was für sie selbst das Beste ist... das müssen wir dann halt machen ;)

Aber es ist schon ein dummes Gefühl die beiden da zu lassen, allein usw. :(

Ich hab versucht ganz normal zu bleiben, dann merken die Beiden auch nix... wenn man selber nervös wird und unruhig merken die das ziemlich schnelle, aber wie gesagt ruhig bleiben. Da hilfst du deiner KAtze am meisten ;)

Meine Frau konnte das gestern und heute auch nicht...musste ihr ein paar Mal sagen sie solle doch ruhig bleiben, sie würde noch die Katzen anstecken mit ihrer Unruhe...aber ich kann es ihr nicht verdenken. Ich habs auch nicht immer geschafft :aetschbaetsch1:

Ich musste die beiden auch heute abgeben... meine Frau hätte das nicht gekonnt :D

Jetzt hoffe ich aber selber das die Ärztin gleich anruft und alles ok ist... wehe die hat meinen Mädels weh getan...dann tu ich der auch weh :eek::rolleyes:;)

Sind einem halt schon sehr stark ans Herz gewachsen die Beiden :pink-heart:

Selbst meiner Frau die am Anfang keine Katzen haben wollte spricht jetzt nur noch von ihren Babys und ist schlimmer als ich :D

Wird schon alles gut werden und dann haben sie es geschafft...dein Mächden und meine Mädels :)
 
Iamweasel

Iamweasel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 April 2010
Beiträge
217
Ort
Eberswalde
  • #16
Bis die Katzen nach der Kastra wieder fit sind.... unterschiedlich...

Katze 1...

Kastra + Nabelbruch OP... Narbe war knapp 4 cm gross mit extra Plafster vom TA abgedeckt.
Mieze durfte laut TA 1 Woche nicht von hohen Gegenständen springen... das sag der Mieze mal ;).

Also alle Klatzbäume auf den Boden gelegt, Aufgang zum Catwalk abgeschraubt.

Abends : Katze vom TA geholt, Katze noch benebelt... hat auf em Boden geschlafen.

1. Tag nach OP... Wie jetzt, keinen Ausguck ? Katze mautzte, hat sich aber brav am Boden gehalten

2. Tag nach OP... Rauf auf die Couch, runter von der Couch, rauf aufs Bett...

3. Tag nach OP... Katze auf Fensterbrett, von dort auf den Catwalk rauf... Dosi rennt hinterher und holt Mieze ganz vorscihtig wieder runter...
Katze rauf auf Fentserbrett... auf den Catwalt....
Also Tür zu.... Katze rauf auf den nächsten Tisch, von dort auf das nächste Regal und watren was passiert.

Ergo: Katze geht es gut, Narbe samt Fäden alles ok, Kratzbäume hingestellt, Aufgang wieder angeschraubt, Mieze zufrieden...

2. Katze bei Kastra...
abends benebelt, nächsten Tag tobt man rum als wenn nix gewesen wäre.

Dosi hinter der Katze hinterher, Katze soll ja ruhe haben.
Katzen haben sich gefreut das Dosi den ganzen Tag durch die Wohnung hechtet, Katze versucht irgendwo runterzupflücken....

Bei beiden bei den Nachbesuchen beim TA...

Geht Mieze gut ?
ja... ich laufe nur hinterher um Mieze irgendwo runterzupflücken

Dann ist ja alles ok...
 
M

Miguelito

Benutzer
Mitglied seit
2 November 2010
Beiträge
80
  • #17
Hallo,

wie geht es Euren Mietzen? Und wie geht es Deiner Frau :). Finde ich ja ganz toll, wie Du das alles in die Hand nimmst.

Meine Kleine liegt total erschöpft rum, und mein Kater erkennt seine Freundin nicht mehr wieder. Er läuft plärrend durch die Wohnung, völlig verstört. Sein Miaue geht durch Mark und Pfennig, und das schon seit Stunden. Meine Nerven sind zum Zerreissen :(. Ihn Aussperren kann ich auch nicht, da wird das noch schlimmer und macht Mädchenkatze auch total nervös...

Manchmal versucht er, sie sauberzulecken....irgendwie süß. :pink-heart:. Er liebt sie eben sehr und leidet mit. Nach 4 Wochen Katzenkrankenhaus könnte ich aber jetzt auch ein wenig Ruhe gebrauchen...:dead:

Ich hoffe, dass es beiden morgen wieder besser geht.


foto2npt.jpg
[/URL] Uploaded with ImageShack.us[/IMG]

Hi,

also unseren Beiden geht es soweit ganz gut. Hab sie dann am Freitag gegen 16 Uhre abgeholt, da waren sie dann von 8 - 16 Uhr beim Tierarzt und konnten langsam aufwachen und sich erholen.

Zuhause waren die Beiden sehr taumelig, hab sie dann beide ins Badezeimmer verfrachtet, Jalousie runter, 2 Körbchen geholt, beide in ein Körbchen und mich dazugesetzt :D Da haben sie dann noch etwas geschlafen, ich hab mich dann langsam rausgeschlichen.

Nach 2 Stunden hörte ich ein Kratzen an der Tür...tja sie wollten raus, obwohl beide noch ziemlich schlapp.

Siehe Video:

http://www.youtube.com/user/Miguelito1976

Die Bodys haben wir nach dem Video am Kopf etwas zerschnitten und geweitet, kam uns zu eng vor und das muss ja nicht sein.

Ansonsten haben die Beiden am WE viel geschlafen und waren sehr schmusig, essen gut, Katzenklo klappt wunderbar und werden immer aufgeweckter.

Nur die Corona (beige) hat Probleme mit dem Body... läuft wenn überhaupt wie eine Gehbehinderte oder rückwärts und bewegt sich nicht viel. Die andere hüpft schon als ob nix wäre.

Der Corona hab ich dann den Body ausgezogen und siehe da sie kann ja doch laufen :rolleyes::D Sie hat auch immer miaut wenn ich sie hinten angefasst habe, ohne Body komischerweise nicht mehr...

Naja aber zur Sicherheit haben wir ihr dann den Body wieder angezogen, sitzt auch nicht zu stramm, denke eher sie ist da etwas mimösig :p

Corona hatte auch im Gegensatz zu Elektra ein Pflaster drauf, haben wir ihr jetzt aber entfernt da ich dachte es zippt etwas. Narben sehen wie gesagt bei beiden super aus bis jetzt.

Werde heute Abend wenn ich es schaffe paar Fotos von der Narbe einstellen usw.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben