Wie reagieren eure Kater auf Schimpfen?

D

Drea

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 Januar 2009
Beiträge
302
Ort
an der Ostsee
  • #21
Mein kleiner Knallfrosch denkt sich auch immer wieder Dummfug aus und wenn ich schimpfe meckert er häufig zurück. Es gibt so Dinge, da hab ich mich mit abgefunden... zb. das die offene Lätta Schachtel furchtbar einladend ist für so eine Katzenzunge...:D Aber wenn er mal wieder wild fuchtelnd die Fische im Aquarium fangen will und kurz davor ist alle Kabel und Schläuche zu ziehen, dann gibts ein lautes NEIN und wenns nicht hilft kommt die Wasserspritze. Er meckert mich dann voll und lässt davon ab um bei nächster Gelegenheit wieder damit anzufangen. :rolleyes: Manchmal reicht auch ein strenges SIMBA und er flitzt davon.
Als er hier einzog wusste er glaube ich nicht, ob er Simba oder Nein heißt. :D Immer wieder neue Ideen und alle paar Wochen eine richtige Macke. Zur Zeit findet er es furchtbar lustig am Kippfensterschutzgitter hoch zu klettern und dann über dem geöffneten Fenster zu sitzen. :eek: Da kann ich nicht an mir halten, schon aus Angst schimpfe ich dann. Aber wie gewöhnt man sowas ab?

Mein Eisteddy ist furchtbar lieb, dem kann ich wie beläufig sagen "Geh da runter", er weiß dann was ich meine. Den muss ich nie schimpfen. :pink-heart:
 
Werbung:
Möllepölle

Möllepölle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 Mai 2008
Beiträge
603
Ort
Rheinland-Pfalz
  • #22
Mit Merlin kann man kaum schimpfen. Dem ist das alles ziemlich wurscht. Geht dann halt gaaaanz cool weg, hoch erhobenen Hauptes und guckt uns Menschen mit dem Ar... nicht an. Man muss schon sehr laut "Kssssssch!" machen, wenn irgendwas ist, damit er mal reagiert und es lässt. Und nein, er ist nicht schwerhörig. Wenn das kein kleiner Prollo ist dann weiß ich es auch nicht. :D
 
J

*juniper*

Gast
  • #23
Oft muss ich nicht schimpfen, meine gehen GSD nicht an Vorhänge oder Kabel.
Bei Tyler hilft ein "NEIN" auch nicht viel - da murrt er mich nur an und macht halt weiter... Erhobener Zeigefinger und kurzes Fauchen bringt mehr Erfolg, dann trollt er sich, ebenfalls laut murrend, legt sich beleidigt auf den Boden und guckt mich vorwurfsvoll an (das kann er gut).

Das Kätzchen versteht grundsätzlich, was ich von ihm will, muss das aber erstmal ausdiskutieren:
"Nein!"
"Mau?"
"NEIN!"
"Mau!"
"NEIN, Donna!"
"Maumau!"
"NEIEEEN!"
"MAUUU!"

Teenager eben...
 
I

IngaSheelaChicoundSweety

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26 Oktober 2008
Beiträge
9
Ort
Paderborn
  • #24
Hallo Mitdosis,
also mein ältester, Sheela


(ja, ein Kater) rennt schnell weg und will raus. Wenn man ihn dann nicht rausläßt, fängt er kann aus Frust und Aufmüpfigkeit an die Wände, Türen und so zu pinkeln.

Mein 2. Kater, Chico,


ein Maine-Coon, ist so entspannt, dass ich ihn eigentlich nie ansprechen muss, er macht so gut wie nie Blödsinn.

Seit ca. 4 Monaten habe ich Sweety im Haus,



sie wurde mir als Fundkatze mit 8 Wochen gebracht und ich habe sie dann behalten. Sie ist halt jung und macht viel Unfug. Sie ist auch sehr anhänglich und möchte immer in meiner Nähe sein. Das wird inzwischen aber auch besser und sie gesellt sich gerne zu ihrem dicken Kumpel, Chico.

Für's Schimpfen habe ich mir ein Zischendes Geräusch ausgedacht. Ich habe nämlich mal gelesen, dass Katzen eine angeborene Angst vor Schlangen haben und dann erschrecken. Funktioniert super!:aetschbaetsch2:
 
T

Tiger13

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 Januar 2009
Beiträge
269
Ort
Mittelfranken
  • #25
Hmm also Tiger stellt eigentlich nichts an. Er hat nur ein paar Mal an meinem Elefantenfuß rumgefressen und DAS darf er nicht. Da gab es dann ein scharfes Tiger, Nein .... Er guggt, macht miau und geht. Es schein als hat er verstanden, das er das nicht darf und gut ist. Er benimmt sich danach sofort wie immer.
 
E

Evliya

Gast
  • #26
Der Ajax zwinkert mir zu wenn ich ihn schimpfe - er zwinkert so süß mit einem Auge - überlegt ob er jetzt tatsächlich aufhören soll, und geht meistens langsam weg.
Wenn er sehr aufgeregt ist, putzt er sich hecktisch an der Schulter.

Bolo muss nur hin und wieder daran gehindert werden, den Trofubeutel zu erlegen. Auf Schimpfen reagiert er überhaupt nicht (ich vermute allerdings auch dass er schlecht hört). Auf Wasserspritzen reagiert er mit lautem Meckern und zieht unter Protest ab.

Mieti kündigt vorher schon an, wenn sie was anstellt und haut dementsprechend sehr flott ab, sobald Mecker droht.
 
M

MJ

Gast
  • #27
Travis verkriecht sich unter dem Tisch, Stuhl oder irgendwas anderem in der Nähe und traut sich nur langsam wieder hervor. :( Daher wird nicht viel geschimpft, ist auch nicht nötig.

(Wir schimpfen auch nie dolle, ein lautes "Nein" reicht schon für diese Reaktion.)
 
Blume Anna

Blume Anna

Forenprofi
Mitglied seit
18 August 2007
Beiträge
14.914
  • #28
Oft muss ich nicht schimpfen, meine gehen GSD nicht an Vorhänge oder Kabel.
Bei Tyler hilft ein "NEIN" auch nicht viel - da murrt er mich nur an und macht halt weiter... Erhobener Zeigefinger und kurzes Fauchen bringt mehr Erfolg, dann trollt er sich, ebenfalls laut murrend, legt sich beleidigt auf den Boden und guckt mich vorwurfsvoll an (das kann er gut).

Das Kätzchen versteht grundsätzlich, was ich von ihm will, muss das aber erstmal ausdiskutieren:
"Nein!"
"Mau?"
"NEIN!"
"Mau!"
"NEIN, Donna!"
"Maumau!"
"NEIEEEN!"
"MAUUU!"

Teenager eben...
Das kenn ich, das kenn ich,.....^^

meist sind meine beiden Teufel zwar folgsam, aber manchmal proben sie auch den Aufstand, dann fangen sie auch an zu mecker und zu protestieren,..... ( jaaaa ich rede mit meinen Katzen:alien:)

Am Schlimmsten ist es , wenn Max nicht mit ins Bad darf. Wie oft bin ich dann schon aus der Badewanne gehüpft, weil er die Strasse zusammengejault hat( die wissen immer, wann ich baden geh:oops:) und hab ihn mitbaden lassen * nerv*
 
~Selena~

~Selena~

Forenprofi
Mitglied seit
29 Dezember 2008
Beiträge
2.772
  • #29
Wie reagieren eure Kater auf Schimpfen?
das ist ganz unterschiedlich:

Wenn Samir alleine etwas in meinem Gesichtsfeld anstellt und ich seinen Namen etwas strenger rufe, dann macht es *pling* Samir setzt sein feinstes Kittengesicht auf und ein riesengrosser Heiligenschein prangt über seinem Kopf
, stellt er allein etwas ausserhalb meines Gesichtfeldes an und hört mich anrauschen, dann seh ich nen Flitzekater, der dann scheinbar völlig verpennt aus irgendeiner Ecke angekrochen kommt à la


Stellt Linus alleine etwas innerhalb meines Sichtfeldes was an und ich rufe seinen Namen etwas strenger, dann probiert er noch einmal aus, ob er wirklich gemeint war, kommentiert mit einem *brrrrrrrrü*. Wenn dann ein "Linus, lass' es" von mir kommt, geht er weg und probiert, ob es von dort auch auch verboten ist (könnte ja sein, dass das nur für die eine Position gilt), dann kommt ein "Linus, NEIN!" und Linus schmeisst sich auf den Rücken, wieder kommentiert mit einem *brrrrrrübrrrrrrrü*. Stellt Linus alleine was ausserhalb meines Sichtfeldes an und hört mich anrauschen, dann flitzt er einen Meter neben den Ort des Geschehens und schmust alles zu Tode, was sich ihm in den Weg stellt - sei es die Brotschneidemaschine, sei es ne Colaflasche, kann auch einfach nur die Tischplatte sein.

Stellen Linus und Samir was gemeinsam an... nun, anfangs, als Samir noch kleiner war, blieb er meistens im Chaos sitzen (mitten im Klopapierkonfetti), während Linus wegflitzte - Samir voller Stolz mit einem freundlich, frischem *miiiaaaoouuu guck mal, was ich Tolles gemacht habe*, Linus in einem Meter Entfernung
.

Heute ist Samir schneller als Linus (und Kater hat ja gelernt), dann sehe ich meistens Samir flitzen à la
, während Linus ein Gesicht macht à la
- jedenfalls haben beide Kater ein Unrechtsbewusstsein, sie wissen ganz genau, dass sie gewisse Dinge nicht machen sollen, ob sie sich dann daran halten, liegt dann völlig im Ermessen der Kater *gg*
 
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4 Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
  • #30
Wenn ich mit beiden schimpfe, schauen sie mich groß an und machen auf Unschuldslämmer. Aber wenn ich nur mit Paco schimpfe - sofort kommt Satchmo angerannt und baut sich großartig vor mir auf, damit ich den Kleinen nicht windelweich prügel :eek: (Nicht, dass ich das jemals vor habe - aber Satchmo meint: Vorbeugen ist besser!)
 
B

Blaubärchen

Forenprofi
Mitglied seit
28 Januar 2009
Beiträge
1.217
Ort
Niedersachsen
  • #31
Manchmal verhaut Woody den Jake so extrem dass ich zwar nicht direkt dazwischen gehe, aber dann allgemein rum motze. Ich komme mir dann vor wie eine Kindergartentante ;). Und genau wie ein Kind verhält sich Woody einen kurzen Moment später: er rennt laut maunzend durch die Gegend und erinnert mich dabei ein Kind was sich beschwert: "immer kriege ich Ärger ... Jake hat angefangen ... ich hab gar nix gemacht ..." :muhaha:
Das macht er IMMER so, wenn andere Leute das mitkriegen lachen die sich kaputt.
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben