Wie oft neues Futter?

  • Themenstarter yeast
  • Beginndatum
  • Stichworte
    neues futter
yeast

yeast

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. Januar 2021
Beiträge
231
Hallo!

Ich komme mal wieder mit einer Frage so an die Allgemeinheit :-D

Ich habe mich nämlich gefragt, wie oft ihr euren Katzen neues Futter anbietet. Also mit neues Futter mein ich, neue Marken und Sorten ausprobieren. Füttert ihr jahrelang immer die selben (Hausnummer) 3 Marken, oder probiert ihr dazwischen was neues aus?
Ich hab ja gehört, dass es nicht sooo ideal ist, wenn man den Katzen ständig zu viel verschiedenes anbietet, da sie dadurch mäkelig werden können (sie gewöhnen sich an "immer was neues" - stimmt das tatsächlich? In natura würden sie ja auch nur jeden Tag Maus bzw Vogel essen...keine so edlen Dinge wie Tunfisch mit Lachs, Rind mit Hühnerherzen usw.

Ich hab meine Katzen noch nicht so lang (etwas über 1 Jahr) und kenne schon ein paar Marken und Sorten die sie gern essen/weniger gern. Allerdings kommt mir vor, ändert sich das auch manchmal; ganz am Anfang verschlingen sie die neue Dose und irgendwann wird sie dann "normal" gegessen. Kann sich der Geschmack von Katzen auch ändern über die Zeit? Wie oft würdet ihr mir empfehlen, mal eine neue Marke auszuprobieren, ohne dass sie sich an "ständig was neues" gewöhnen? Es gibt so viel Auswahl.. :-D

Danke schonmal für das Teilen eurer Erfahrungen!
 
A

Werbung

zizi

zizi

Forenprofi
Mitglied seit
18. Januar 2021
Beiträge
1.412
Ort
Berlin
Ich hab ja gehört, dass es nicht sooo ideal ist, wenn man den Katzen ständig zu viel verschiedenes anbietet, da sie dadurch mäkelig werden können (sie gewöhnen sich an "immer was neues" - stimmt das tatsächlich?
Da gibt es beide Ansichten und sicher auch beide Ausprägungen. Aber so ganz grundsätzlich wirken mehr Futtermarken und Sorten eher gegen Mäkeligkeit. Wichtig ist mMn vor allem, dass man bei leichten Anzeichen von Mäkeligkeit nicht gleich eine andere Dose aufmacht.

Viele hier (zB auch @MagnifiCat) handhaben das ja zum Beispiel auch so, dass sie ein Gebinde (also 6 Dosen) einer Marke und Sorte verfüttern und dann zum nächsten wechseln.

Ich habe bisher eigentlich fast jeden Tag was anderes gefüttert, was eigentlich auch gut funktionierte. Jetzt machen wir gerade eine Ausschlussdiät und ich werde sicher bald sehen ob, und wenn ja wie, sich das Füttern einer Sorte auf die Mäkeligkeit auswirkt. 🤔
 
  • Like
Reaktionen: yeast
Black Perser

Black Perser

Forenprofi
Mitglied seit
14. Juni 2021
Beiträge
6.722
Ort
Vorarlberg
Da ich einen Trockenfutterjunkie hab, probiere ich ständig neues Nassfutter aus. Wenn mal eine Sorte angenommen wird, dann wird die ein paar Tage verfüttert, dann probier ich die nächste Sorte.
Leider muss ich dabei ganz viel wegschmeissen. 😔
Aber auch beim TroFu bekommt sie täglich eine neue Sorte. Hab glaub 10 verschiedene 😬
 
  • Big grin
Reaktionen: yeast
N

Nürnberg

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. September 2020
Beiträge
205
Wir haben über die Zeit einiges durchprobiert und sind jetzt bei einer Handvoll Marken, von denen jeweils zumindest eine Sorte gefressen wird (bei Ferina ging nur eine Sorte, bei anderen Marken gehen alle). Hin und wieder bestelle ich mal eine neue Marke, wenn ich zum Beispiel ein gutes Angebot sehe (letztens mal Wild Freedom gekauft, hat sich bewährt). Wenn das Neue so gar nicht gefressen wird, bestelle ich es nicht nach.
Wir füttern total durcheinander. Da wird spontan vor dem Vorratsschrank entschieden, von welchem Dosenturm genommen wird, ohne jede Systematik. Das können also auch mehr als zwei Sorten/Marken pro Tag sein, wenn mir morgens das Catz in die Hand fällt und nachmittags eine Dose Leonardo geöffnet wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
BaTaYa

BaTaYa

Forenprofi
Mitglied seit
31. August 2021
Beiträge
4.726
Hallöchen, ich habe hier im Forum mal gelesen, eine Packung (bei mir sind das 6x400g), dann die nächste Marke. Habe das für meine beiden Rabauken übernommen und sie finden es gut ☺️
 
  • Like
Reaktionen: yeast
BaTaYa

BaTaYa

Forenprofi
Mitglied seit
31. August 2021
Beiträge
4.726
Das können also auch mehr als zwei Sorten/Marken pro Tag sein, wenn mir morgens das Catz in die Hand fällt und nachmittags eine Dose Leonardo geöffnet wird.
Das geht bei meinem Bail nicht, der hat einen etwas empfindlichen Magen und reagiert dann gerne mit DF darauf. Ich habe dann das mit der Packung versucht und damit kommt es wesentlich besser zurecht. Tarkin ist da „robuster“, dem macht der schnellere Markenwechsel nichts aus. ☺️
 
G

Gigaset85

Forenprofi
Mitglied seit
15. Februar 2019
Beiträge
10.019
Ort
an der schönen Bergstrasse
Meine Katzen mochten immer gern Abwechslung, ab und zu mal was Neues ausprobieren. Mit etwas Vorsicht natürlich und ich bin der Meinung das "trainiert" die Verdauung. Unsere Drei haben zur Zeit 5,6 verschiedene NaFu als Hauptfutter. Etwas TroFu gibts auch, das sind 2,3 verschiedene Hersteller.
 
  • Like
Reaktionen: yeast
zizi

zizi

Forenprofi
Mitglied seit
18. Januar 2021
Beiträge
1.412
Ort
Berlin
Da ich einen Trockenfutterjunkie hab, probiere ich ständig neues Nassfutter aus. Wenn mal eine Sorte angenommen wird, dann wird die ein paar Tage verfüttert, dann probier ich die nächste Sorte.
Leider muss ich dabei ganz viel wegschmeissen. 😔
Aber auch beim TroFu bekommt sie täglich eine neue Sorte. Hab glaub 10 verschiedene 😬
Hast du mal Gourmet Mon Petit ausprobiert? Ich hatte bei Cleo alle Marken und Sorten rauf und runter getestet (echt, und natürlich auch viel weggeschmissen) und dachte ich hätte alles ausprobiert und dann hab ich in irgendnem Anflug mal diese rote Gourmet Packung mitgenommen (ist ähnlich wie Gourmet Perle oder Gold, aber da ist noch Hefe drin, wie gut das ist lass ich jetzt mal im Raum stehen 🥴) und sie wird bis heute am zuverlässigten gefressen! Bei 90% des NaFus hat sie übrigens komplett verweigert und Gourmet Perle, Gold, und Felix so gut wie es aussieht hat sie angerührt, aber nicht immer.
 
MagnifiCat

MagnifiCat

Forenprofi
Mitglied seit
3. August 2020
Beiträge
7.924
Ort
Bochum ganz im Osten
Weil wir schon angesprochen worden sind, melden wir uns auch mal kurz zu Wort.
Wir füttern immer (na ja fast) 6 Dosen à 400g von einer Sorte und nehmen dann eine neue Sorte. Natürlich wissen wir inzwischen, welche Sorten sie (Duman - m- und Damla -w-, inzwischen fast zwei Jahre alt) gar nicht mögen (alles mit Wild und Lamm :sick:). Soweit die Theorie!

In der Praxis sind dann aber aus unerfindlichen Gründen manchmal Sorten, die vor einiger Zeit noch total lecker waren, auf einmal unfressbar geworden. Das kostet dann einiges an Nerven, aber bis auf einmal haben wir tatsächlich durchgehalten und ihnen immer wieder diese Sorte vorgesetzt, bis die 6 Dosen aufgefressen waren. Inzwischen mäkeln die beiden fast gar nicht mehr; manche Sorte geht eben schneller weg als die andere, aber das ist kein Problem.

Die beiden haben immer was im Napf und fressen, wann sie wollen und sind total entspannt. Morgen schauen sie erstmal, was da so reingefüllt wird, riechen dran und machen meist erstmal was anderes: Revier abschreiten, miteinander raufen, den Kratzbaum raufrasen etc. Fressen kommt dann später, es gibt ja genug.
 
  • Like
Reaktionen: yeast, SabaYaru, BaTaYa und eine weitere Person
Vitellia

Vitellia

Forenprofi
Mitglied seit
28. März 2019
Beiträge
4.633
Ort
Südmittelhessen
  • #10
Ich habe einen Katzenfutter-Ausprobier-Tick 😄, deswegen gibt es bei uns auch relativ viel Abwechslung. Und weil sich die Vorlieben meiner Katzen gefühlt täglich zu ändern scheinen 🙄 (Wobei ich fürchte, dass die Mäkelei hier schon ein wenig hausgemacht ist 🙈). Letztens habe ich noch groß getönt, dass das "bessere" Supermarktfutter recht zuverlässig gefressen wird .... 😒

Allerdings achte ich bei aller Abwechslung auch darauf, wie gut es vertragen wird.
 
  • Like
Reaktionen: yeast, BaTaYa und Black Perser
Black Perser

Black Perser

Forenprofi
Mitglied seit
14. Juni 2021
Beiträge
6.722
Ort
Vorarlberg
  • #11
Hast du mal Gourmet Mon Petit ausprobiert? Ich hatte bei Cleo alle Marken und Sorten rauf und runter getestet (echt, und natürlich auch viel weggeschmissen) und dachte ich hätte alles ausprobiert und dann hab ich in irgendnem Anflug mal diese rote Gourmet Packung mitgenommen (ist ähnlich wie Gourmet Perle oder Gold, aber da ist noch Hefe drin, wie gut das ist lass ich jetzt mal im Raum stehen 🥴) und sie wird bis heute am zuverlässigten gefressen! Bei 90% des NaFus hat sie übrigens komplett verweigert und Gourmet Perle, Gold, und Felix so gut wie es aussieht hat sie angerührt, aber nicht immer.
Ich bin drauf gekommen, meine frisst nur NF, wenn das Fleisch nach Fleisch aussieht und ordentlich in Soße ertränkt ist. 😬 Bisher frisst sie nur Gourmet Perle mit Soße. Die matschigen und breiigen Futtersorten muss ich gar nicht hinstellen, da wird nicht mal daran geleckt. 🙈
 
  • Like
Reaktionen: BaTaYa
Werbung:
BaTaYa

BaTaYa

Forenprofi
Mitglied seit
31. August 2021
Beiträge
4.726
  • #12
  • Love
Reaktionen: MagnifiCat
BaTaYa

BaTaYa

Forenprofi
Mitglied seit
31. August 2021
Beiträge
4.726
  • #13
Ich bin drauf gekommen, meine frisst nur NF, wenn das Fleisch nach Fleisch aussieht und ordentlich in Soße ertränkt ist. 😬 Bisher frisst sie nur Gourmet Perle mit Soße. Die matschigen und breiigen Futtersorten muss ich gar nicht hinstellen, da wird nicht mal daran geleckt. 🙈
Deine Süße ist aber auch eine Perle, da passt das dann ganz gut 😊
 
  • Big grin
  • Love
Reaktionen: zizi, Black Perser und MagnifiCat
MagnifiCat

MagnifiCat

Forenprofi
Mitglied seit
3. August 2020
Beiträge
7.924
Ort
Bochum ganz im Osten
  • #14
Ist doch kein Problem! Alles gut :love:.
 
  • Big grin
Reaktionen: BaTaYa
zizi

zizi

Forenprofi
Mitglied seit
18. Januar 2021
Beiträge
1.412
Ort
Berlin
  • #15
Ich bin drauf gekommen, meine frisst nur NF, wenn das Fleisch nach Fleisch aussieht und ordentlich in Soße ertränkt ist. 😬 Bisher frisst sie nur Gourmet Perle mit Soße. Die matschigen und breiigen Futtersorten muss ich gar nicht hinstellen, da wird nicht mal daran geleckt. 🙈
Das ist bei uns absolut genau so! Also nur diese typischen (fake) Fleischstücken in Sauce, die aussehen wie echtes etwas faseriges Fleisch (nicht diese gängigen Stücken in Sauce, die man leicht zerteilen kann), Pate sowieso nicht 🙄. Vllt mag sie ja das Mon Petit noch lieber, wie es bei uns bzw. Cleo war :)
 
  • Like
Reaktionen: Black Perser
MagnifiCat

MagnifiCat

Forenprofi
Mitglied seit
3. August 2020
Beiträge
7.924
Ort
Bochum ganz im Osten
  • #16
Black Perser

Black Perser

Forenprofi
Mitglied seit
14. Juni 2021
Beiträge
6.722
Ort
Vorarlberg
  • #17
Vllt mag sie ja das Mon Petit noch lieber, wie es bei uns bzw. Cleo war
Probier ich mal aus.. ☺️ Katzen sind manchmal schon komisch..😄 Ich füttere ja oft die Nachbarskatze, weil meine Nachbarin oft weg ist. Da meine Nachbarin der Meinung ist, 2x Beutelchen à 85g plus TF reichen für eine ausgewachsene Freigängerin (O-Ton: Sie ist eh schon so fett 🤨), bekommt sie von mir natürlich 4 Packungen täglich. Manchmal muss ich dann Futter kaufen gehen, weil ich ja von der Nachbarin nur die abgezählten Tagesrationen bekomme. 😬 Die frisst jedoch nur, was in Gelee ist.
Sorry für OT 🙈
 
  • Like
Reaktionen: zizi
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
12.337
Ort
Oberbayern
  • #18
Ich mache da generell keine Wissenschaft draus und führen auch keine Listen oder ähnliches.
Wenn ich ein neues Futter mit guter Zusammensetzung finde, das in 400g oder 800g Dosen erhältlich ist, wird es einfach ausprobiert und nehme es dann, je nachdem wie es ankommt und vertragen wird, in unser „Sortiment“ auf.
Durchschnittlich füttere ich etwa 3-4 verschiedene Marken (aktuell z.B. TastyCat, Fellicita und Macs), wobei die Marken über die Zeit hinweg ab und zu wechseln sofern es sich eben ergibt oder notwendig wird (Produktion eingestellt, Rezeptur geändert, etc.).

Meine Truppe ist zwischen 9,5 und 1,5 Jahren alt und mäkelig ist von den Fünfen nur eine der jungen Damen. Die scheint aber schon so auf die Welt gekommen zu sein und mag auch keine Leckerlies oder rohes Fleisch 😅
 
  • Like
Reaktionen: Vitellia
SabaYaru

SabaYaru

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Februar 2019
Beiträge
2.080
Ort
Schweiz
  • #19
Ich füttere immer zwei 400g-Dosen einer Sorte nacheinander. Das reicht bei SaYa 1.5-2 Tage. Wenn beide Büchsen gefressen sind gibt es eine andere Marke und Fleischsorte. Damit fahre ich am Besten. Mäkeln ist bei uns praktisch unbekannt. Ich füttere 4-5 Marken regelmässig und probiere auch immer wieder Neues aus.
 
yeast

yeast

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. Januar 2021
Beiträge
231
  • #20
Danke für die zahlreichen Antworten schon so schnell! (Freue mich natürlich auch noch auf mehr :) )

Scheint, als würde ich mir da etwas zu viele Gedanken machen. Ein bisschen aufpassen muss man wohl am ehesten , ob die Mägen die Abwechslung auch vertragen, ich glaube nämlich einer der beiden reagiert da auch etwas empfindlicher. Muss ich aber testen, gut zu wissen, dass ich nicht die einzige bin mit „Katzenfutter ausprobier tick „ :D
 
  • Like
Reaktionen: BaTaYa
Werbung:

Ähnliche Themen

I
Antworten
8
Aufrufe
2K
Vitellia
Vitellia
Cosmiccat
Antworten
23
Aufrufe
11K
Cosmiccat
Cosmiccat
A
Antworten
34
Aufrufe
25K
Mabou
Mabou
Louis&Luna
Antworten
7
Aufrufe
391
Louis&Luna
Louis&Luna
G
Antworten
7
Aufrufe
588
Gizkimne
G

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben