Wie normal ist hecheln...

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
EmmieCharlie

EmmieCharlie

Benutzer
Mitglied seit
3. Februar 2021
Beiträge
38
  • #41
Hallo zusammen,
ich wollte mich gerade mit einem ähnlichen Thema melden, aber bevor ich einen neuen Beitrag eröffne, wollte ich mich mal hier anschließen.

Meine beiden Geschwister (leider von der Verwandschaft, kein Züchter...) sind jetzt 11 Monate alt und ich habe vor ein paar Wochen meinen Kater zum ersten und damals einzigen Zeitpunkt hecheln gesehen im Auto auf dem Weg zum Tierarzt – wobei das mir eher vorkam wie ein nach dem Miauen (er miaut sehr kläglich im Auto) vergessenes Mund schließen.. Als ich ihn gestreichelt habe, hat er sofort damit aufgehört.

Nun dürfen sie seit 2 Wochen auf den gesicherten Balkon und abends jagen sie wie verrückt Falter um die Lampe und dabei stellt sich mein Kater auch sehr tollpatschig an und fällt öfter mal vom Liegestuhl oder Fensterbrett 😀 Gestern sah es dann wieder aus als ob er beim Miauen den Mund zu schließen vergessen hat und als ich kam, hat er ihn direkt geschlossen. Heute Abend war das gleiche Spiel wieder, er hat den Mund direkt zugemacht als ich kam. Danach hat Emmie aber auch den Mund offen und bei ihr kam sogar so die Zunge "rein und raus" ca. 10 Sekunden lang, also wie richtiges hecheln?
Wobei ich nie lautes Atmen gehört habe wie bei Hunden. Sie haben beide bisher nie gehechelt beim Spielen und da sind sie auch schon mehr rumgerannt und gesprungen als jetzt mit den Faltern. (Da klettern sie eher mein Fliegengitter hoch :mad:)

Als Helikoptermama bin ich jetzt ziemlich nervös, andererseits hatte es allerdings die letzten Tage ja auch über 30 Grad und sie liegen schon seit Tagen eher auf dem Fußboden ausgestreckt als auf ihren normalen Plätzen. Ich bin im Dachgeschoss, hier drinnen hat es definitiv auch mindestens 26 Grad... Emmie lag heute sogar draußen bei mir im Schatten bei um die 30 Grad. Als sie dann heute Abend draußen gehechelt haben, war es allerdings schon auf so 22-24 Grad abgekühlt.
Ich habe nun Rollos und eine Dachfensterbeklebung bestellt und habe heute Abend dann auch einen Tipp mit nassen Handtüchern gelesen, die ich ab jetzt noch hinlegen werde.


Ich bin nun aber unsicher, ich habe wahnsinnige Angst, dass ich irgendetwas übersehen könnte und sie Herzprobleme haben, vor allem da mein Kater oft laut atmet (völlig zufällig, auch wenn er nur ruhig da liegt plötzlich). Er wurde schon zwei mal deshalb bei zwei verschiedenen Tierärzten abgehört usw. und sie vermuten eher verengte Atemwege (kann bei BKH wohl vorkommen). Einmal im Monat messe ich vorsorglich mit so einer App seine Atemfrequenz im Schlaf und die war ein einziges mal bei 40, sonst immer bei ca. 25.


Würdet ihr erst mal weiter beobachten, ob das auch an kälteren Tagen passiert? Auch wenn sie Geschwister sind, erscheint mir eine zeitgleiche Verschlechterung des Herzens (und vor allem so jung) dann doch als unwahrscheinlich – oder? Leider ist keiner der Kardiologen auf der Liste in meiner Nähe und eine weite Strecke möchte ich ihm auch nur wenn es zwingend notwendig ist zumuten, wenn er schon bei einer 15 Minuten Strecke so ängstlich wird und sogar hechelt (falls das hecheln war) 🥺

Entschuldigt den langen Text, ich bin irgendwie ganz aufgebracht seit ich sie beide so hecheln gesehen habe – bei der Vorstellung, dass sie so jung schon Herzprobleme haben könnten, wird mir ganz schlecht 🥺
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
W

Wally87

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Mai 2015
Beiträge
4.637
  • #42
Also meine Katze hechelt jetzt wo´s so heiß ist auch immer wieder mal für ein paar Sekunden. Ich mach mir da jetzt keinen Kopf drum. Aber ja, Du kannst es schon mal beim Tierarzt angucken lassen. Sicher ist sicher.
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
8.895
Ort
Mittelfranken
  • #43
@EmmieCharlie
Grüß dich
Es ist schon so, dass junge Katzen beim Spielen mal hecheln können. Und bei der Wärme kann auch fast jede andere Katze mal hecheln
Speziell bei dir sehe ich es ein ganz klein wenig anders.
Da du ja laut Profil Foto BKH zu haben scheinst, würde ich einen Herzschall empfehlen .
Wurden denn die Eltern der beiden auf Herz Krankheiten untersucht?
Denn die Rasse ist laut meiner Kardiologie Praxis schon anfällig dafür, deswegen lassen seriöse Züchter ihre Tiere dahingehend untersuchen

Wenn die Ärzte vom Collegicum Cardiologicum zu weit von dir weg sind, dann würde ich eine große Tierklinik empfehlen und du fragst einfach nach dem Spezialisten für Herzsonographie.
Normalerweise haben die so jemanden.
Nicht alle guten Herzspezialisten sind auf der Liste.
Bei der Wärme würde ich auch nicht fahren.
Lass dir einen Termin ganz früh morgens um 8:00 Uhr geben, da ist es noch kühl. Für die Fahrt kannst du das Spray von Feliway für die Transportbox nehmen, damit sind sie normalerweise ruhiger, so zumindest meine Erfahrung . Eine Stunde vor Fahrt Beginn die Box und das Auto einsprühen, und dann noch den Alkohol schön aus dampfen lassen, der riecht immer so stark

Wenn du jetzt schon Panik hast, dass was sein könnte, dann ist es doch besser, du lässt es abklären und dann hast du ein für alle Mal Gewissheit.
Es kann ja auch sein, dass nichts ist. Aber dann weißt du es wenigstens. ( Das war bei einer Bekannten so, da hieß es die Katze hat was und nach dem Herzschall erklärte der Kardiologe, dass sie gesund ist)
Und wenn was sein sollte, dann ist es super, wenn die Katzen möglichst frühzeitig anbehandelt werden, dann haben Sie eine gute Lebensqualität.
Bei meinem Kater wurde es mit knapp zwei Jahren festgestellt, dass das Herz was hat
er ist jetzt acht und es geht ihm mit seine Medikamente wirklich gut

Denn von verengten Bronchien speziell bei BKH habe ich persönlich noch nichts gehört oder gelesen, was aber nichts heißen muss ....
 
Zuletzt bearbeitet:
bitoftoni

bitoftoni

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Februar 2021
Beiträge
163
  • #44
Bei uns ist es so heiß, die Luft steht regelrecht und die Nacht brachte auch keine Abkühlung, wir hatten heute Nacht so ca 28 Grad 😳
Salem rennt trotzdem rum wie immer und ist sehr aktiv. Bleibt dann aber immer wieder stehen und fängt an zu hecheln. Man merkt einfach dass er seine Grenzen noch nicht einschätzen kann. Kann ich irgend etwas tun? Ich kann ihn ja schlecht festhalten 🤔 Hab schon mit einem nassen Handtuch eine Höhle gebaut.
 
W

Wally87

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Mai 2015
Beiträge
4.637
  • #45
Bei uns ist es so heiß, die Luft steht regelrecht und die Nacht brachte auch keine Abkühlung, wir hatten heute Nacht so ca 28 Grad 😳
Salem rennt trotzdem rum wie immer und ist sehr aktiv. Bleibt dann aber immer wieder stehen und fängt an zu hecheln. Man merkt einfach dass er seine Grenzen noch nicht einschätzen kann. Kann ich irgend etwas tun? Ich kann ihn ja schlecht festhalten 🤔 Hab schon mit einem nassen Handtuch eine Höhle gebaut.
Pfuiteufel! 28 Grad in der Nacht! :sick:
Hecheln ist ja an sich nix Schlechtes, dadurch kühlt der Bursche sich. Das ist ne normale Reaktion wie bei uns Schwitzen. Bei solchen Temperaturen darf man Schwitzen/Hecheln und außer ihm kühle Plätze anzubieten kannste nicht viel machen.
 
bitoftoni

bitoftoni

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Februar 2021
Beiträge
163
  • #46
Ja es ist wirklich furchtbar warm 😖 hat heute Nacht zusätzlich so stark Gewittert und gegen die Fenster gehagelt, es war sehr laut. Die beiden sind vollkommen verstört und aufgeplustert durch die Wohnung gerannt 😔 aber nichtmal das Gewitter hat die Luft etwas runtergekühlt. Die beiden tun mir einfach so leid.

Etwas OT, aber wie ist es eigentlich mit zusätzlicher Flüssigkeitszufuhr bei so einer Hitze? Sie bekommen nur Nafu mit einem Schluck Wasser zusätzlich, das mach ich immer so. Jetzt hab ich in den letzten Tagen manchmal auch Katzenmilch 1:1 mit Wasser vermischt angeboten, das Schlabbern sie gern auf, normales Wasser trinken beide kaum. Ist das so in Ordnung? Ich weiß, Milch ist eher ein Leckerli, aber sie trinken es wirklich gern und ich habe sonst Angst, dass sie bei der Hitze noch austrocknen 😐
 
W

Wally87

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Mai 2015
Beiträge
4.637
  • #47
Ja es ist wirklich furchtbar warm 😖 hat heute Nacht zusätzlich so stark Gewittert und gegen die Fenster gehagelt, es war sehr laut. Die beiden sind vollkommen verstört und aufgeplustert durch die Wohnung gerannt 😔 aber nichtmal das Gewitter hat die Luft etwas runtergekühlt. Die beiden tun mir einfach so leid.

Etwas OT, aber wie ist es eigentlich mit zusätzlicher Flüssigkeitszufuhr bei so einer Hitze? Sie bekommen nur Nafu mit einem Schluck Wasser zusätzlich, das mach ich immer so. Jetzt hab ich in den letzten Tagen manchmal auch Katzenmilch 1:1 mit Wasser vermischt angeboten, das Schlabbern sie gern auf, normales Wasser trinken beide kaum. Ist das so in Ordnung? Ich weiß, Milch ist eher ein Leckerli, aber sie trinken es wirklich gern und ich habe sonst Angst, dass sie bei der Hitze noch austrocknen 😐
Ich würde statt Katzenmilch vielleicht lieber etwas laktosefreie Milch nehmen (weil Katzenmilch Zucker zugesetzt wird). Aber ich denke, dass das ausreichend ist, so wie Du´s machst. Bei uns gibt´s auch immer einen Schluck Wasser ins Futter und den Rest schlabbern sie draußen aus der Vogeltränke.
 
bitoftoni

bitoftoni

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Februar 2021
Beiträge
163
  • #48
Okay, dann steig ich lieber um auf Laktosefreie Milch 😄 Danke für den Tipp!
 
racoon20

racoon20

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juli 2020
Beiträge
1.211
Ort
Österreich
  • #49
Miamor Trinkfein ist auch nicht so schlecht.

Meine Buben hecheln nämlich auch bei Anstrengung und werden zukünftig wohl regelmäßig geschallt. Sie wirken dabei aber nicht angespannt und nach ein paar Sekunden ist auch alles wieder vorbei und die Schleimhäute bleiben immer schon rosa.

Ich habe ihnen auf dem Balkon eine niedrige Wanne mit wenig Wasser und Tischtennisbällen zur Verfügung gestellt. Und so sehr die ihr zur Verfügung stehendes Trinkwasser verschmähen, aber DIESES Wasser schlabbern sie.
 
bitoftoni

bitoftoni

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Februar 2021
Beiträge
163
  • #50
Das Trinkfein hatte ich auch schonmal da, das fanden sie eher so naja 😄 Cosma Soup mögen sie gern, da tu ich auch immer noch einen ordentlichen Schluck Wasser ran, hab ich aber grad nicht da.
Ja auf dem Balkon hab ich Ihnen auch eine Schale Wasser hin und ein paar Blätter von Katzenminze drauf, finden Sie auch toll und läbbern n bissle damit rum, trinken tun sies aber nicht 🧐
Außerdem ist es so dass unser Balkon von 3 Seiten zu und mit Glas überdacht ist. Im Frühling und Herbst toll weil es da entsprechend auch immer wärmer ist als draußen, im Sommer bei Hitze kann man da Tagsüber nicht sitzen 😅 erst abends und früh morgens geht es. Wir ziehen aber in wenigen Tagen um und da gibt es dann eine große, zum Teil überdachte Terrasse 😋
 
Bernkastel

Bernkastel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. Mai 2021
Beiträge
139
Ort
Wiesbaden
  • #51
Miamor Trinkfein hab ich auch da und zwar in Massen. Momentan ist es so heiß, das meine kaum was Essen wollen und dann bin ich so froh, das sie zumindest saufen wie so ein Pferd. 🤣

Hecheln tun meine übrigens auch nach großer Anstrengung, vor allem Juno ist so aktiv, die powert sich so richtig aus und liegt dann manchmal hechelnd in der Ecke. Sie übertreibt aber auch manchmal, ich denke oft, die könnte grad einen Herzanfall haben und gleichzeitig Kitten gebären und sie würde trotzdem weiter toben. 🤣
 
Werbung:
T

Tigerjungsdosine

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Mai 2014
Beiträge
321
  • #52
Mein Persermix mit Nase hat früher als Jungspund auch immer gehechelt wenn er hinter der Angel her ist und wenn er besonders aufgeregt war. Nur sehr kurz/5-6 Mal und weiter ging's mit dem flitzen. Ich habe ihn dann natürlich versucht runter zu bringen.

Der normale Haustierarzt hat keine Auffälligkeiten beim Abhören feststellen können. Zur Sicherheit habe ich den Kater aber dann in einer anderen Praxis schallen lassen wo das angeboten wurde/mein TA mich hingeschickt hat. Aussage dort während der Untersuchung: Sieht aber alles ganz in Ordnung aus! Das ist jetzt über 12 Jahre her. Ich weiß nicht mehr genau wie erfahren der TA dort war. Jedenfalls lebt mein Kater noch und so ab 2 Jahren hat er auch auf ein Mal nicht mehr gehechelt. Narkosen wurden auch alle gut verkraftet.
 

Ähnliche Themen

Louisa85
Antworten
4
Aufrufe
316
Louisa85
Louisa85
EmmieCharlie
Antworten
12
Aufrufe
269
EmmieCharlie
EmmieCharlie
Lady Jenks
Antworten
0
Aufrufe
181
Lady Jenks
Lady Jenks
D
Antworten
4
Aufrufe
9K
CasaLea
CasaLea
A
Antworten
10
Aufrufe
422
Verosch
Verosch

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben