Wie muss der kot einer katze sein

M

Mari-ann

Benutzer
Mitglied seit
10. Juli 2011
Beiträge
41
Also bei meinen Katzen ist der Kot weich, nicht Durchfall (dann würden sie ja öfter am Tag gehen, sie gehen morgens und abends) aber halt sehr weich, das seit 7 wochen. ok dass er nicht so hart sein darf kann ich mir denken, aber wie sollte der Katzenkot aussehen?

entwurmt (mit Spritze beim Tierarzt) wurden beide vor 8 Wochen.

ich gebe aber auch verschiedene Futtermarken, liegt es vielleicth daran?

ok ist nicht schlimm, solange es kein Durchfall ist, aber ich würde gern mal wissen wie der Kot einer Katze sein muss und wie oft am tag gehen normal ist, sie fressen sehr wenig gehen zweimal am tag.
 
Werbung:
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
Hm, weicher Kot ist nicht gut, und wenn sie so wenig fressen, sollten sie eigentlich auch seltener müssen.
Was für Futtermarken gibst du denn?
Abwechslung an sich macht noch keinen weichen Kot, höchstens wenn sie irgendwas davon nicht vertragen. Es kann aber genauso gut auch z.B. ein Ungleichgewicht in der Darmflora schuld sein.
Es gibt verschiedene Hausmittel gegen beginnenden Durchfall; wenn du's genau wissen und gezielt behandeln willst, solltest du aber über drei oder vier Tage hinweg Kotproben sammeln und zum Tierarzt bringen, damit er sie auf Parasiten, Bakterien und Pilze untersucht.
 
M

Mari-ann

Benutzer
Mitglied seit
10. Juli 2011
Beiträge
41
Ich gebe miamor (die Beutelchen), Carny Animonda, Cachet Aldi und Natural Cat. aber sie fressen fast nie Nassfutter, nur morgens ein bischen.

aber zu hart ist doch auch nicht gut oder? ist doch beim mensch auch besser eher ein bischen weicher Stuhlgang oder :) zu hart ist doch schmerzhaft für die Katzen ..

ist denn 2x am Tag zu oft? das ist ja kein durchfall, durchfall wäre ja 10-20x am Tag oder

also von den verschiedeen Futtermarken kann es nicht kommen ?weil ich geb so 3x am tag ganz wenig Futter, aber immer verschiedene Marken,weil nur ein Futter fressen siee nicht.

naja zum Tierarzt renn ich jetzt nicht gleich, ich beobachte das nochmal..kann es denn evtl. von der Malzpaste oder Käsepaste kommen die ich ihnen gegeben habe :verschmitzt:?

Parasiten können sie nicth haben, sie wurden ja entwurmt kürzlich
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
Ich gebe miamor (die Beutelchen), Carny Animonda, Cachet Aldi und Natural Cat.
Hm, von Carny und Cachet gibt's immer mal wieder Meldungen hier im Forum, dass die Verdauung etwas zu sehr flutscht. Versuch's doch mal mit was Hochwertigerem, z.B. Mac's.

aber zu hart ist doch auch nicht gut oder? ist doch beim mensch auch besser eher ein bischen weicher Stuhlgang oder :) zu hart ist doch schmerzhaft für die Katzen ..
ZU hart ist natürlich auch nicht gut, aber gesunde Würstchen sind schon fest und nicht weich oder matschig.

ist denn 2x am Tag zu oft? das ist ja kein durchfall, durchfall wäre ja 10-20x am Tag oder
Wenn sie nur einmal am Tag fressen, dann ist zweimal Kotabsatz entschieden zu oft, würd ich sagen.

also von den verschiedeen Futtermarken kann es nicht kommen ?weil ich geb so 3x am tag ganz wenig Futter, aber immer verschiedene Marken,weil nur ein Futter fressen siee nicht.
Hä, ich dachte, sie fressen nur einmal am Tag?
Und ein guter Rat: Fang erst gar nicht damit an, solchen Launen nachzugeben ("nur ein Futter fressen sie nicht"). Sonst erziehst du dir Mäkler.

naja zum Tierarzt renn ich jetzt nicht gleich, ich beobachte das nochmal..kann es denn evtl. von der Malzpaste oder Käsepaste kommen die ich ihnen gegeben habe :verschmitzt:?
Könnte auch sein. Lass das erstmal weg, während du das Ganze beobachtest.
Als Hausmittel kannst du Naturjoghurt (einen Teelöffel pro Katze und Tag), feine Heilerde (Apotheke oder Drogerie), Sanofor oder Moorliquid (Online-Zoofachhandel), oder auch Dr. Wolz Darmflora plus (Apotheke, rezeptfrei) probieren.

Parasiten können sie nicth haben, sie wurden ja entwurmt kürzlich
Es gibt auch Parasiten, gegen die eine Entwurmung nicht hilft, z.B. Giardien. Außerdem wirkt die Entwurmung nicht vorbeugend, es kann also theoretisch sein, dass sie heute entwurmt werden und sich morgen schon wieder neu anstecken. Aber das passiert eher bei Freigängern.
 
M

Mari-ann

Benutzer
Mitglied seit
10. Juli 2011
Beiträge
41
hm ok, aber da sie ja seit der Entwurmung nicht draussen waren denke ich eher nicht dass sie was haben.

Ich werde es mal beobachten und keine malzpaste mehr geben.

Heilerde ist sicher gut, ich kann mir aber nicht vorstellen dass sie damit noch Futter anrühren (

ja sie fressen nur einmal am Tag, aber ich stell 3x am Tag was hin, ein ganz klei bischen davon fressen sie auch. ich hab im Buch von einem Tierheilpraktiker gelesen dass man den ganzen TAg über immer Futter hinstellen soll, dann sind die Katzen entspannter und fressen ein klein bischen und schlingen nicht alles auf einmal runter das is tnicht gesund..
 
Zuletzt bearbeitet:
Brombeerlila

Brombeerlila

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2011
Beiträge
5.109
hey.
in deinem andren thead schreibst du, deine katzen trinken nichts und noch dazu haben sie weichen kot.

ich würde schleunigst auf nassfutter umstellen!
bei diesem wetter ohne wasser und mit trockenfutter können die katzen leicht dehydrieren!
lass das trofu am besten ganz weg.
und les dich hier mal in die futterthreads ein.:)
vllt ist ja auch barfen was für dich?
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Seit wann kannst Du den weichen Kot beobachten?

Generell sagt man, daß viel Getreide viel Häufchen gibt, es ist wesentlich schlechter zu verdauen als Fleisch. Ein reiner, gesunder Fleischfutterer hat etwa einmal täglich ein Häufchen, dunkel aber nicht schwarz, kaum miefig, an einem Stück rausgebracht.

Zugvogel
 
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
Seit wann kannst Du den weichen Kot beobachten?
Vielleicht hast dus überlesen:
aber halt sehr weich, das seit 7 wochen.

Ich würd auch auf jeden Fall raten, das Trofu wegzulassen, wenn sie eh zu wenig Flüssigkeit bekommen. Und auf jeden Fall ne Kotprobe zum Arzt geben und untersuchen lassen auf Parasiten, gleichzeitig erstmal einige Tage gekochtes Hühnchen füttern. Wenn das besser wird vertragen sie etwas im Futter anscheinend nicht gut. Bei meinen Katzen wäre es aus deinem Sortiment zb Animonda Carny, das macht bei meinen Damen sofort weichen Kot.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
das seit 7 wochen. ok dass er nicht so hart sein darf kann ich mir denken, aber wie sollte der Katzenkot aussehen?

entwurmt (mit Spritze beim Tierarzt) wurden beide vor 8 Wochen.
Ich sehe eher in dem Entwurmer den Auslöser für die kleine Entgleisung des Darmes.


Zugvogel
 
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
  • #10
Das würde dann aber nich sooo lang dauern. Sieben Wochen nach einer einmaligen Sache sind schon sehr lang.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #11
Wie genau ist zu ermitteln, wo diese Medikamente den Darm zum Entgleisen bringen und wer kann genau sagen, wie man das wieder regeneriert? :confused:


Zugvogel
 
Werbung:
M

Mari-ann

Benutzer
Mitglied seit
10. Juli 2011
Beiträge
41
  • #12
hm heute morgen im Streu war der Kot fest denke ich, aber im Streu sieht man das ja nicht , ich kanns ja nicht ständig beobachten. manchmal gehen sie auch 3x am tag aber jeder hat ja eine andere Verdauung :) muss ja nicht krankhaft sein.

aber ich finds jetzt nicht schlimm wenn er weich ist, solange sie keinen Durchfall haben.. dann würden sie ja merhmals täglich aufs klo gehen.

Sie fressen leider kein Nassfutter, nur Trockenfutter hab schon alles mögliche probiert...;.(

Kot zum Tierarzt geb ich jetzt erstmal nicht, ich denke nicht dass sie parasiten haben. Animonda Carny ist doch hochwertig hab ich gelesen? ist das nicth gut?

Hühnchen fressen sie übrigens auch leider nicht :-( weder roh noch gekocht.

Entwurmt werden sie ja jetzt nächsten Monat wieder (alle 3 monate) dann dürfe eh keine Parasiten mehr vorhanden sein :) ich werds mal ansprechen beim Tierarzt wenn wir zum Impfen und entwurmen isn ind 4 Wochen.
 
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
  • #13
Wieso entwurmst du so oft? Man sollte nur dann entwurmen, wenn auch ein Befall vorliegt. Auf Verdacht alle paar Wochen Chemie in die Katze pumpen ist wirklich nicht gesund... Da deine Katzen zu Hause aufs Klo gehen nehme ich an die hast Wohnungskatzen? Dann sollte man erst recht nicht entwurmen ohne konkreten Anlass, das ist absolut unnötig. Woher sollen sie daheim denn alle paar Wochen Würmer kriegen?
Du nimmst ja auch nur Medikamente, wenn du krank bist ;)

Und man kann mit Geduld jede Katze auf Nassfutter umstellen...
Animonda Carny ist Mittelklasse. Also man kann es guten Gewissens füttern, hochwertig ist es aber nicht. Bei diversen (wie ich finde: vielen) Katzen führt es auf Dauer zu weichem Kot, wieso weiß ich nicht. Wir füttern es nicht mehr.
 
M

Mari-ann

Benutzer
Mitglied seit
10. Juli 2011
Beiträge
41
  • #14
Also alle 3 Monate soll ich entwurmen hat der Tierarzt gesagt und das halte ich auch ein, mein Nachbar macht es auch so mit seinen Katzen.
soll vorbeugend sein.

Nein es sind keine Wohnungskatzen, sie dürfen nur noch nicht raus, erst in 3 Wochen wenn die Impfungen abgeschlossen sind. da waren sie dann ja schon draussen, deshalb die entwurmung.

ah ok, naja es muss jetzt ja nicht ganz hochwertiges Futter seinn, ich wäre auch zufrieden wenn sie Whiskas Nassfutter oder so fressen wrüden, aber dsa mögen sie ja auch nicht
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
  • #15
Ob man regelmäßig entwurmen sollte oder nur auf Befund (Kotprobe), da scheiden sich die Geister - viele sagen auch, Kotproben seien oft falsch negativ (hängt mit den einzelnen Wachstumsstadien der Viecher zusammen), deshalb lieber regelmäßig.
Mein Kater gehört z.B. zu den Kandidaten, denen zuverlässig alle drei Monate die Würmer aus dem Hintern kriechen, deshalb kriegt er auch alle drei Monate seine Entwurmung, die verträgt er bisher problemlos. Aber er ist auch Freigänger und schaufelt sich draußen Mäuse rein.

Aber lass dir von deinem Tierarzt oder Nachbarn keinen Mist erzählen: Entwurmungen wirken nicht vorbeugend. Wirklich nicht. Und reine Wohnungskatzen müssen auch sicher nicht alle drei Monate entwurmt werden, außer du bringst ihnen Mäuse von draußen mit ;)

Zur Futterumstellung: Du schreibst, du hättest schon "alles" versucht - was heißt "alles" denn genau? Hast du eine langsame Umstellung gemacht? Trockenfutter ganz weggestellt? Ungeliebte Trockenfuttersorten angeboten, so dass sie lieber ans Nassfutter gehen? Nafu lange stehen gelassen, Nafu nach 20 Minuten weggestellt? Oder was?
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #16
Gib lieber Kotprobe ab, bevor Du entwurmen willst, und wenn keine Würmer da sind, daß gib auch keine Entwurmer.
Im üblichen Fall behandelt man, wenn was krank ist, nicht bei gesunden Katzen. Die Folgerung 'werden zum dritten Mal entwurmt, müßten dann wurmfrei sein' kann sehr trügerisch sein.
Erstens ist nicht jede Katze ohne Entwurmer automatisch verwurmt, zweitens geht mit den üblichen Mitteln nicht, vorbeugend zu entwurmen.

Laß erst dann impfen, wenn die Miezen kerngesund ist, alles andre ist zu belastend.


Zugvogel
 
Maya the cat

Maya the cat

Forenprofi
Mitglied seit
31. Januar 2009
Beiträge
12.929
Ort
BaWü
  • #17
aber ich finds jetzt nicht schlimm wenn er weich ist, solange sie keinen Durchfall haben.. dann würden sie ja merhmals täglich aufs klo gehen.

Da du das schonmal geschrieben hast, wir hatten eine Katze, die hat "nur"1 - 2 mal am Tag gekackt und das war richtiger Durchfall.

Ich würde dir auch raten auf Nassfutter umzusteigen, immer probieren, irgendwann findest du eines, das sie fressen. Da kannst du dann drauf aufbauen.
 
M

Mari-ann

Benutzer
Mitglied seit
10. Juli 2011
Beiträge
41
  • #18
Vor der Impfung wird ja eine allgemeine Untersuchung gemacht, die sind ja kerngesund sind erst 1 Jahr alt :) ich lass impfen wenn der Tierarzt sagt alles ist ok.

Wegen dem Entwurmen, ich mach das alle 3 monate weil sie rausgehen, ich wil nicht vorher immer Kotproben abgeben, das kostet ja dann noch mehr als die Entwurmung selbst.

PS:
Durchfall ist wenn man alle 10 Minuten oder öfter kacken muss... nicht nur 2x am Tag. ich bin Arzthelferin und ein bischen Ahnung hab ich auch grins.

ich werd mir mal die Heilerde holen und das mit dem Nassfutter nochmal probieren, ich muss aber auch arbeite 9 Std täglich und hab leider nicht die Zeit nach 20 mintuen wieder das futter hin und wegzutstellen ausser am wochenende.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #19
Wegen dem Entwurmen, ich mach das alle 3 monate weil sie rausgehen, ich wil nicht vorher immer Kotproben abgeben, das kostet ja dann noch mehr als die Entwurmung selbst.
:confused: Gehts Dir um die Kosten und den Aufwand bei den Katzen oder um deren Gesund und möglichst geringe Belastung? :confused:

Ich zahle lieber alle Jahre einmal einen Kottest, als eine Katze mit Medikamenten zu behandeln, die nicht nötig sind.

Zugvogel
 
M

Mari-ann

Benutzer
Mitglied seit
10. Juli 2011
Beiträge
41
  • #20
ich werde mich nochmal befragen bezüglich des Entwurmens beim Tierarzt was der sagt. Wenn er sagt alle 3 monate entwurmen ist unbedenklich dann behalte ich das so bei. wenn er sagt ich muss kotproben vorher abgeben dann auch ok.(obwohl das nicht so toll ist kot zu sammeln und dann noch extra dafür zu bezahlen).
wie gesagt danke für den Tip ich werde mich befragen und dann ganz nach der Anweisung des Tierarztes richten.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

D
Antworten
20
Aufrufe
3K
D
S
2
Antworten
36
Aufrufe
3K
Musepuckel
Musepuckel
M
Antworten
15
Aufrufe
676
Maraike
Maraike
Anouk83
Antworten
3
Aufrufe
5K
Hannibal
H
T
Antworten
6
Aufrufe
1K
K

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben