Wie lange ohne Futter und Wasser?

SiSo

SiSo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 Dezember 2009
Beiträge
204
Alter
32
Ort
BaWü - Hohenlohekreis
Hallo,
ich wusste nicht, in welches Thema ich posten kann..

Also ich wollte wissen, wie lange eine Katze ohne Futter und Wasser ggf auch nur ohne Futter auskommen kann?

..es ist so, dass unser Tommi seit Freitag Nachmittag das letzte mal gesehen wurde. Und jetzt ist er Spurlos verschwunden, wir haben schon alles abgesucht, den Hund suchen lassen, Nachbarn gefragt,... Er ist einfach nirgends auffindbar. Wir wohnen auf dem Land, also kann er auch nicht ungesehen zu irgendwem anderen gegangen sein.. Eigentlich.

Wir fürchten, dass er vielleicht irgendwo ausversehen eingesperrt wurde.

und ja.. meine Mutter meinte vorhin zu mir "Hoffentlich finden wir ihn bald. So lange kommt er ohne Wasser und Futter ja auch nicht aus".. jetzt habe ich mich gefragt, wie lange eine Katze überhaupt ohne auskommt..

lg
SiSo
 
Werbung:
Janosch

Janosch

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2008
Beiträge
8.159
Ort
Irgendwo im südlichen Kohlenpott
Ohje, ich drücke die Daumen das ihr ihn bald wieder findet.

Naja, Katzen sollten nicht lange ohne Futter und Wasser sein, aber in solchen Fällen - wenn sie irgendwo eingesperrt sind - ist es doch schon erstaunlich wie lange sie das durchhalten.
 
Tuxedo

Tuxedo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 April 2011
Beiträge
786
Mein Kater war im Dezember/Januar 10 Tage weg. Er war vollkommen abgemagert, die Knochen standen ganz spitz raus, man konnte jeden Wirbel spüren (und er war vorher auch nicht dick). Wahrscheinlich war er in einer Garage o. ä. über die Weihnachtsferien eingesperrt.

Wie lange sie es aushalten, hängt auch von der Umgebungstemperatur ab. Die letzten Tage waren nicht so warm. Wenn es jetzt über 30 °C wird, wird fehlendes Wasser schnell kritisch.

Die Pfingstferien sind doch meines Wissens mit diesem Wochenende in jedem Bundesland vorbei. Wahrscheinlich wird er in ein paar Stunden bei dir auftauchen und sich seelig in deinen Arm kuscheln. Ich drück dir die Daumen.
 
H
Mitglied seit
10 April 2011
Beiträge
33
Wie lange ohne Futter und Wasser

Hallo,

frag doch nochmal bei allen Nachbarn, ob sie mal in ihren Schuppen.
Garagen oder Kellern nachsehen. Vielleicht ist er ja doch irgendwo
eingesperrt. Sinnvoll wäre auch ein Anruf bei TÄ. TH oder Katzen-
hilfen, ob er da abgegeben wurde. Kann auch im weiteren Umkreis
sein. Kann sein, daß er in ein Auto gestiegen ist.
Ist er gechipt?

Drücke die Daumen, daß er bald wieder auftaucht.

LG
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27 November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
Hallo,

oje, diese verd*mmte Ungewissheit kenn ich nur zu gut ... :(
Ist er denn eher scheu oder eher zutraulich gegenüber anderen Leuten? Kann es sein, dass er in ein Auto gestiegen ist und aus Versehen weggefahren wurde? Oder würde er sich in irgendeine Garage o.ä. einsperren lassen, ohne Riesenrambazamba zu veranstalten?
Habt ihr spätabends gesucht, wenn die Umgebung ruhiger ist? Antwortet er, wenn ihr ihn ruft?
Habt ihr Nachbarn gefragt, ob sie mal bei sich in Kellern, Garagen usw. nachschauen können? Wobei es da manchmal besser ist, man geht selbst mit rein, weil sich die eingesperrte Katze vor Angst nicht rührt, wenn jemand Fremdes nachschaut.
 
SiSo

SiSo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 Dezember 2009
Beiträge
204
Alter
32
Ort
BaWü - Hohenlohekreis
Also als erstes, jeder Nachbar, der in der Umgebung wohnt weiss bescheid. Da Tom erst vor zwei Wochen an der Flanke operiert wurde, ist er auch gut zu erkennen, denn das Fell ist noch nicht wirklich nachgewachsen.

Geschaut haben sie dann auch in ihren Kellern, Scheunen und so weiter.

In ein Auto steigen würde er zwar, aber sobald man den Motor startet schreit der, er hasst Autofahren über alles.

Seit er als junger Kater, als wir noch in der Stadt wohnten misshandelt worden ist, ist er eigentlich nicht mehr so an Fremde gegangen. Nur zu Leuten, die er jetzt gut kennt, wie hier unsere direkte Nachbarin.

Er geht schon mal in irgendeinen Raum rein um dort alles zu untersuchen, doch spätestens wenn er alles gesehen hat, dann schreit er. Und zwar auch, wenn er nicht gerade gerufen wird. Wenn wir ihn rufen, dann antwortet er aber auch, wenn er nicht kommen kann. Oder auch, wenn er irgendwie in Schwierigkeiten steckt, dann ruft er auch immer. Es ist auch so, wenn unser Hund ihn schreien hört, dann bringt er uns zu dem Kater hin.

Leider kann ich jetzt am Wochenende nur tierärztliche Notdienste erreichen, ganz zu schweigen vom Tierheim oder Tierschutzverein.. Da hat man meist auch pech. Aber ich werde morgen direkt alles abtelefonieren.

Wir hoffen auch, dass er nur irgendwo eingesperrt worden ist und die Leute heute im Laufe des Tages irgendwann zurück kommen.

Da es hier leider viele verwilderte Hauskatzen gibt, fahren die wenigsten hier mit einem Findling zum Tierheim oder wenn er verletzt ist zum Tierarzt.. Trotzdem hoffen wir das Beste!

Jetzt ist hier natürlich auch Heu gemacht worden, die Wiesen abgemäht worden und so.. Wir hoffen nur, dass er da nicht zwischen gekommen ist =/


Danke für eure Tipps!


Edit: Achja mein Vater ist heute nacht auch alle 2 Stunden aufgestanden und hat nach ihm gerufen und so. Aber da war auch nichts =(
 
SiSo

SiSo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 Dezember 2009
Beiträge
204
Alter
32
Ort
BaWü - Hohenlohekreis
Er ist wieder daaa!!!!!! (=

Vielen lieben Dank an alle Daumen und Pfotendrücker!

Er hat ziemlich abgenommen und hat auch Durst ohne Ende, ist total dreckig. Aber er ist in einem Stück! Gerade vor ein paar Minuten stand er wohl auf dem Hof - ich hatte es noch garnicht mitbekommen und meine Eltern haben grad die Umgebung nach ihm abgegrast, als meine Nachbarin klopfte und sagt, dass er mauzend aufm Hof steht.

ich bin sofort rausgerannt, so wie ich war (scheiß egal, katze is da!! xD) und hab ihn gerufen. Sofort kam er mir mauzend entgegen und ich hab mich bei meiner Nachbarin bedankt und bin mit Tom rein und hab ihn erstmal gefüttert..

Oh Gott, ich bin SOOOOO erleichtert!
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27 November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
Ach wie schön, dass euer Kater wieder da ist! :grin: (Nach gefühlten 50000 Hiobsbotschaften endlich mal wieder ein Freigänger-Happy End ...)
Päppel ihn ordentlich, und dann red nochmal ein ernstes Wort mit ihm :aetschbaetsch2:
 
P

Peikko

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
13.170
Das ist aber schön zu lesen... :grin:

Wie gehts ihm denn allgemein? Wenn er sehr trocken scheint (pappige Schleimhaut, tief liegende Augen, hoch gezogene Hautfalte beibt stehen), solltest du ihn morgen mal zum Tierarzt bringen, damit er ggf. eine Infusion bekommen kann.
 
shiny

shiny

Forenprofi
Mitglied seit
14 Juli 2010
Beiträge
1.346
Ort
Oberhausen
  • #10
Na endlich mal wieder eine Miez, die wieder nach Haue kommt :D:D:D Freue mich mit Dir :D
Ist er gechipt ? Falls nicht, würde ich das nun schnellstens nachholen.

LG Claudia
 
SiSo

SiSo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 Dezember 2009
Beiträge
204
Alter
32
Ort
BaWü - Hohenlohekreis
  • #11
Allgemein geht es ihm eigentlich ganz gut.
Er läuft viel herum und geht immer und immer wieder saufen.

Hautfalte geht mit ein klein wenig Verzögerung zurück, aber nicht all zu dramatisch. Die Haut ist etwas hell. Werden ihn mal bis morgen beobachten und ggf mit ihm dann morgen zum Tierarzt, wenn uns etwas komisch erscheint.


Er ist nicht gechipt.. Ich weiss nicht, warum meine Mutter das nicht machen lassen will, verstehe ich auch nicht. Aber da die ja für die ganzen Kosten und so aufkommen, kann ich ihr da auch leider nur bedingt ins Gewissen reden.
 
Werbung:
Janosch

Janosch

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2008
Beiträge
8.159
Ort
Irgendwo im südlichen Kohlenpott
  • #12
Das freut mich, das euer Kater wieder daheim ist.:):):)
 
Tuxedo

Tuxedo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 April 2011
Beiträge
786
  • #13
Freut mich, dass eure Katze wieder da ist. Meine vier sind tätowiert und gechipt. Rede nochmals mit deinen Eltern; meine TÄ meinte damals, dass durch eine Tätowierung jeder sieht, dass die Katze registriert ist und durch den Chip kann jeder ohne große Mühe auch den Halter ermitteln. Auch Bauern bringen Katzen zum Tierarzt bzw. lassen den Chip lesen, wenn der TA gerade auf dem Hof ist.

Ich freue mich über euer Happy End.
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7 März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
  • #14
Ach, Bastet sei Dank!!!


Schön, dass er wieder da ist - ich weiß, wie das ist, hab es schon 2 mal hinter mir....

Nun aber los zum Chippen und Tätowieren... - im Zweifelsfall, bezahle es selbst. Die Angst, die du ausstehst, ist viel schlimmer als alle Kosten.
 
SiSo

SiSo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 Dezember 2009
Beiträge
204
Alter
32
Ort
BaWü - Hohenlohekreis
  • #15
Meine Mutter meint halt immer, dass man ihn auch so gut wiedererkennt, weil er eine ganz markante Zeichnung hat.

Aber ich werd die Tage nochmal mit ihr reden.. Vielleicht kann ich sie ja doch überzeugen.
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7 März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
  • #16
Meine Mutter meint halt immer, dass man ihn auch so gut wiedererkennt, weil er eine ganz markante Zeichnung hat.

Aber ich werd die Tage nochmal mit ihr reden.. Vielleicht kann ich sie ja doch überzeugen.

Les mal 20 - 30 Sucheinträge bei Tasso, dann denkst du anders.

Rede nicht, mach einfach... ein Chip ist unverkennbar...
 
shiny

shiny

Forenprofi
Mitglied seit
14 Juli 2010
Beiträge
1.346
Ort
Oberhausen
  • #17
Ich bin auch dafür, daß Du nochmal mit Deiner Mutter wg. dem Chip sprechen solltest. Eine Katze mit Chip kann definitiv dem Besitzer zugeordnet werden und ist nicht nur für das Wiederfinden wichtig sondern auch, wenn sich mal jemand die Katze "einkassieren" sollte und behauptet, es wäre seine. Beweis dann ohne Chip mal das Gegenteil.
Es ist auch gar nicht teuer, kostet so um die 30 Euro.

Gruß Claudia
 
SiSo

SiSo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 Dezember 2009
Beiträge
204
Alter
32
Ort
BaWü - Hohenlohekreis
  • #18
Ich sehe das genau so, ich sag ihr schon seit Jahren immer wieder, dass wir ihn chippen lassen sollten.
Das Problem ist halt auch, dass ich selber garnicht allein zum Tierarzt komme. Habe keinen Autoführerschein und ich wüsste jetzt auch keinen, der mich fahren würde =/

Also ich hab auch tausende Fotos von Tom, die ihn eindeutig identifizieren, das wird nicht das Problem sein. Und ich kann auch eindeutig sagen, dass er auf seiner rechten Seite länge weiß Stichelhaarig im roten ist, dass kommt von einer alten Verletzung. Das werden nicht soo viele Katzen haben..
Und die, die ihn klauen wären selbst schuld =D
Der Kerl beisst nämlich Fremde *g*

Neh, aber ihr habt schon recht damit. Wie gesagt, ich sehe das genau so.. Aber ich hab meine Mutter auch erst 6 Jahre bearbeiten müssen, bis wir mal das Hundefutter auf was besseres umstellen konnten.

Das Kater bekommt jetzt auch nur zum Teil was gescheites. Aber der geht Gott sei Dank auch immer selber auch Jagd.

Meine Mutter meint immer "das Futter ist so teuer. Wenn ich das Geld ausgeben würde, dann könnte ich auch gleich selber jeden Tag Spargel essen"...irgendwo hat sie ja recht. Zumal Tom echt viel futtert, aber sie glaubt mir auch nicht, dass er dann weniger essen würde..

Da sind halt so viele Baustellen.. Und wenn ich da ständig dran herum mache, dann wird sie nur sauer..
 
shiny

shiny

Forenprofi
Mitglied seit
14 Juli 2010
Beiträge
1.346
Ort
Oberhausen
  • #19
Das Kater bekommt jetzt auch nur zum Teil was gescheites. Aber der geht Gott sei Dank auch immer selber auch Jagd.

Meine Mutter meint immer "das Futter ist so teuer. Wenn ich das Geld ausgeben würde, dann könnte ich auch gleich selber jeden Tag Spargel essen"...irgendwo hat sie ja recht. Zumal Tom echt viel futtert, aber sie glaubt mir auch nicht, dass er dann weniger essen würde..

Da sind halt so viele Baustellen.. Und wenn ich da ständig dran herum mache, dann wird sie nur sauer..

Ich weiß jetzt nicht genau, welcher Aldi bei Euch in der Gegend ist - Nord oder Süd. Also bei Aldi NORD ist das LUX Katzenfutter empfehlenswert. Relativ hoher Fleischanteil, kein Zucker, kein Getreide. 400 Gramm 49ct.
Bei Aldi SÜD wäre das das Cachet Select, ABER nur die 200-Gramm-Dosen. Ebenfalls hoher Fleischanteil, kein Zucker, kein Getreide. 200 Gramm 0,35ct.

Vielleicht kannst Du ja auch zwischendurch mal von Deinem Taschengeld das ein oder andere Döschen gutes Futter kaufen ( z.B. bei Fressnapf das Real Nature ). 2-3 Döschen werden doch da machbar sein, oder ?

LG Claudia
 
K

katzenclub

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Juni 2011
Beiträge
134
Ort
Irgendo im Nirgendwo
  • #20
Ein Chip ist auch nicht wirklich teuer. Sind ca. 30 €. Und dafür hat man im Zweifel Gewissheit.
Toll, dass der "Streuner" wieder da ist.:zufrieden:
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
12
Aufrufe
372
Tierheilpraxis_naturkraft
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben