Wie lange/oft "5 Minuten" ist normal?

  • Themenstarter Niffindor
  • Beginndatum
N

Niffindor

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Oktober 2011
Beiträge
335
Ort
Berlin
Hallo zusammen!

Ich wundere mich gerade (mal wieder) über meinen Großen: Er hat jetzt schon wieder seine 5-Minuten-Halbestunde. Irgendwie ist auch die schon eigentlich vorbei und er kommt da gar nicht wirklich raus gerade.

Ich weiß, dass es normal ist, dass Katzen ab und zu Gespenster sehen und mit weit aufgerissenen Augen die Luft angreifen und durch die Gegend pesen. Bei diesem Kater ist das aber irgendwie... sehr ausgeprägt. Ich bin mir nicht sicher, ob das noch normal ist oder ob da irgendwas schief läuft?

Mein Kleiner ist anders, der hat das eh nur ganz selten und mehr Vergleich hab ich da nicht. Ist das so individuell, dass das einfach vorkommt, oder finde ich das zurecht merkwürdig?

Sonst ist er ganz normal - ein junger (13 Monate alter), sehr agiler Kater, der spielt, tobt, schläft, frisst und keine besonders ungewöhnlichen Verhaltensweisen an den Tag legt, der von seinem Kumpel geliebt wird und mit ihm zusammen die Wohnung und den großen, gesicherten Balkon beherrscht.

Wie viel ist denn "normal" und wie viel ist "zu viel"? Er macht jetzt keinen kranken oder irgendwie anders eingeschränkten Eindruck, ich wundere mich nur, ob ich irgendwas außer Acht lasse und vielleicht zum Arzt sollte mit ihm. Wobei der mich wahrschienlich auslacht und mir sagt, dass das für einen Kater in dem Alter einfach normal ist?

Jetzt bin ich fertig mit schreiben und er spielt ruhig mit der Spielschiene, ist also wieder etwas runter gekommen...
 
Werbung:
Lilly&Leo

Lilly&Leo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Januar 2015
Beiträge
115
Ich würde sagen das es normal ist. Wenn eine Katze krank ist oder schmerzen hat rennen die ja nicht durch die Gegend und tollen rum sondern sie werden ruhiger und ziehen sich zurück. Ich weiß jetzt so nichts über die Vorgeschichte deiner beiden. Seit wann hast du die zwei? Sind sie Kastriert?

Vielleicht ist dein Kater einfach nur sehr ausdauernd und kann einfach nicht genug vom spielen bekommen :)

Wie gesagt kann mir nicht vorstellen, dass das Krankheitsbedingt ist.
Wüsste jetzt nicht das Katzen Hyperaktiv sein können oder ADS haben können. Aber vielleicht können andere mehr dazu sagen.

LG
Matthias
 
N

Niffindor

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Oktober 2011
Beiträge
335
Ort
Berlin
Hmm... schon richtig. Danke für die Meinung!

Sie sind beide jung und agil (11 und 13 Monate, der Gespenster-Seher ist der ältere), beide kastriert (im alter von 6 (der Kleine wegen Verdacht auf ein Herzproblem, das erst ausgeschlossen werden sollte) und 7 Monaten (der Große relativ direkt nach der Übernahme vom TH mit ca. 6,5 Monaten (da war der Kleine ca. 4,5 Monate alt))).

Sie sind ein eingespieltes Team, das sich abgöttisch liebt, die Dynamik der beiden erscheint mir völlig in Ordnung. Geschwister sind sie nicht, das kriegen ganz viele gar nicht in ihren Kopf (inkl. TA, der auch beide zusammen schon erleben durfte).

Es kommt mir halt komisch vor und eh ich hier was übersehe, frag ich lieber mal. Im besten Fall mach ich mir unnötig Gedanken, im schlimmsten bekomm ich den Fußtritt, der mich zum TA schickt - dann wenigstens mit einem Verdacht, was los sein könnte.

"Mein Kater dreht manchmal total ab" ist irgendwie nicht wirklich was, womit ich da ankommen will. Immerhin ist er jung und agil, da darf er ja toben. Ich mache mir halt nur Gedanken zum Verhalten dabei, da das ja kein "ich fang die Fliege"-Toben ist, sondern "ich fang den rosa Elefanten"....
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
4
Aufrufe
2K
SpiritOfTennessee
S
A
Antworten
4
Aufrufe
383
Alex D.
A
G
Antworten
2
Aufrufe
933
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben