Wie lange lasst ihr eure Mietzen im gesicherten Freigang?

Travelbird

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16 April 2019
Beiträge
1
Hallo zusammen.

Meine beiden Plüschtiger sind bisher reine Hauskatzen und waren noch nie draußen :)
Jetzt, nach 3 Jahren habe ich mit dazu entschlossen auf der Terrasse einen gesicherten Freigang einzurichten :pink-heart: Das Gehege soll ca. 2,5 x 3 Meter werden.
Ist nicht besonders groß, ich weiß. Aber besser als nichts :zufrieden:
Und einrichten kann man es ja auch schön und vor Allem abwechslungsreich.

Meine Frage hierzu wäre jetzt: wie lange würdet ihr die Katzen in dem Gehege lassen? Nur für beispielsweise 1 Stunde am Tag oder erheblich länger? :hmm:
Am Anfang sowieso noch nicht so lange denn sie müssen sich ja erstmal eingewöhnen.

Freue mich auf eure Meinungen

Liebe Grüße
 

Linchen2

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 Januar 2018
Beiträge
297
So lange wie sie wollen :)
Zu Beginn würde ich auch ein Auge drauf haben, schaun ob ein Ausbrecher dabei ist etc.
Sie haben doch hoffentlich die Möglichkeit in die Wohnung zu gehen wenn es ihnen beliebt und werden nicht in ihrem Gehege eingesperrt?
 

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4 Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
Bei uns ist im Sommer die Terrassentüre rund um die Uhr offen, sie können also rein und raus, wie sie wollen. Im Winter dafür nur stundenweise, weil uns sonst kalt wird :)
 

kymaha

Forenprofi
Mitglied seit
4 August 2010
Beiträge
5.994
Ort
Hamburg
Wenn ich zuhause bin , dürfen sie raus , wie sie wollen , dank Katzenklappe . Sobald ich das Haus verlasse oder Nachts müssen sie rein .
 

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
Wenn du ein wirkliches Gehege meinst, welches du auf die Terrasse baust OHNE direkten Zugang zu Wohnung, dann würde ich so ein Teil gar nicht bauen.
Wenn du damit nur meinst, dass du die Terrasse vernetzen willst und die Katzen diese dann ganz normal betreten können, dann kann man natürlich überlegen, ihnen freien Zugang über eine z.B. Katzenlappe zu gestatten. Anfangs würde ich beobachten und nach undichten Stellen schauen.:grin:
 

Cat_Berlin

Forenprofi
Mitglied seit
15 November 2017
Beiträge
3.488
Ort
Berlin
Wir können unsere eigtl gar nicht unbeaufsichtigt auf dem Balkon lassen, denn irgendeiner macht immer Mist :D
Letztes Jahr haben sie durch das 3x3cm Netz tatsächlich nen lebensmüde nah vorbeifliegenden Vogel gefangen. Als ich ihn irgendwie befreien konnte (man, haben die nen Todeskieferbiss, wenn sie sich mal festbeißen!), wurde er beim Wegfliegversuch gleich wieder geschnappt, das war es dann für ihn. Dann lässt Leeno sich „gern“ von Wespen stechen, oder einer klettert auf den Trinkbrunnen, der dann umfällt und alles unter Wasser setzt (läuft natürlich mit Strom, also nicht ungefährlich)...
Wenn sie aber ganz entspannt sind und bei passendem Wetter auch keine Wespen vorbeischauen, kann man sie mal 5min alleine lassen, solange man immer vom Sofa einen Blick nach draußen hat.
Aber unsere sind auch noch relativ jung (1,5) und haben einfach immer Quatsch im Kopf.
 

Maja75

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Oktober 2015
Beiträge
342
Ort
Leutkirch
Also unsere Katzen haben vom Haus aus direkten Zugang zum Garten. Dieser ist mit einem Stabmattengitterzaun gesichert, der zudem einen Überhang hat- weil daran klettern geht schon, wenn man denn will. Der Garten ist 300qm groß und morgens mach ich die Katzenklappe auf und abends nach 21 Uhr ist dann Feierabend. Anfangs habe ich aber nur unter Aufsicht raus gelassen. Eine unserer Katzen war nämlich ein Springfloh. Die Sprang dann auf den Überhang war raus aus dem Garten und hat dann jämmerlich geheult weil sie wieder rein wollte.
Die vier Katzen wo wir jetzt haben sind zum Glück weniger Springfreudig und mehr am Boden zu finden. Gut Lotta kann auch gut klettern, stöst sich dann aber den Kopf am Überhang und das war es.

Was die sonstigen Gefahren draussen anbelangt mit Wespen und Co, das nehme ich in Kauf. Bisher war aber auch noch nie was. Giftige Pflanzen habe ich gar nicht erst gepflanzt und mit dem Rest müssen die Katzen eben klar kommen. Im Gegensatz zu richtigen Freigängern leben sie eh schon sehr behütet- aber ich möchte das auch nicht mehr anders. 3 von den 4 Katzen kennen es auch nicht anders und Patricia (von Taskali hier aus dem Forum bekommen) wurde mir auch so beschrieben, dass ihr der eingezäunte Garten reichen müsste. Das ist zum Glück auch so :pink-heart:
 

Puschlmieze

Forenprofi
Mitglied seit
20 April 2013
Beiträge
2.359
Ort
Unterfranken
Unser Balkon misst auf der Hauptfläche ca.4x6 m und ist komplett vernetzt, auch oben. Sobald ich heimkomme wird die Türe geöffnet und die Bärchen rennen raus. Offen bleibt er derzeit bis ca.21-22 Uhr, dann ist es uns langsam zu frisch und die Mäuse müssen rein. Im Sommer bleibt er aber auch schon mal nachts offen. Im Winter je nach Laune der Mädels, wobei die Tür dann gleich wieder geschlossen wird. Sobald wir länger außer Haus sind, bleibt der Balkon geschlossen. Es ist zwar alles zu, aber der ein oder andere Winzvogel hat es schon mal ins Gehege geschafft (3×3 cm Maschenweite ) Insekten etc.sind auch nochmal so ein Risiko. Daher ist der Freigang bei längerer Abwesenheit gestrichen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Cat_Berlin

Forenprofi
Mitglied seit
15 November 2017
Beiträge
3.488
Ort
Berlin
Es ist zwar alles zu, aber der ein oder andere Winzvogel hat es schon mal ins Gehege geschafft (3×3 cm Maschenweite )
Hier haben sie ihn draußen mit der Pfote durchs Netz erst gepackt und dann durchgezogen nach innen :(
 

Puschlmieze

Forenprofi
Mitglied seit
20 April 2013
Beiträge
2.359
Ort
Unterfranken
So rabiat sind unsere zum Glück noch nicht gewesen :rolleyes: Wir haben direkt vor dem Netz einen Baum in dem sich viele Vögelchen tummeln. Die Mädels sitzen natürlich davor und schauen, gepfötelt wird auch, aber die Vögel waren zum Glück immer schneller. Das die Piepmätze nicht die lange Nase zeigen und die Bärchen auslachen ist alles :D

 

maschari

Forenprofi
Mitglied seit
16 April 2018
Beiträge
1.423
Ort
Hannover
So rabiat sind unsere zum Glück noch nicht gewesen :rolleyes: Wir haben direkt vor dem Netz einen Baum in dem sich viele Vögelchen tummeln. Die Mädels sitzen natürlich davor und schauen, gepfötelt wird auch, aber die Vögel waren zum Glück immer schneller. Das die Piepmätze nicht die lange Nase zeigen und die Bärchen auslachen ist alles :D

Was für ein super Bild! :grin:

Wenn das Wetter schön ist, bleibt unser Balkon tagsüber auf, (auch wenn ich dafür letztens ein Vogel aus dem Flur wischen musste:massaker:) und Nachts mache ich zu.
Im Winter lasse ich sie nur rein und lehne sie dann direkt wieder an. Linux hat aber mittlerweile gelernt die Tür selbst zu öffnen, wenn sie nicht richtig zu ist.

Viele Grüße,
 

Cat_Berlin

Forenprofi
Mitglied seit
15 November 2017
Beiträge
3.488
Ort
Berlin
Ach Gott, sind die 3 flauschig.
Ich war auch sowas von erschrocken, denn rabiat sind sie sonst auch null. Höchstens mal, wenn sie bei ihren täglichen Wrestlingrunden etwas abdrehen. Aber da is dann offenbar mal kurz der weit weg verankerte Instinkt durchgebrochen. Ich hab noch Tage später Federn gefunden :(
 

Puschlmieze

Forenprofi
Mitglied seit
20 April 2013
Beiträge
2.359
Ort
Unterfranken
Eine Fledermaus musste leider auch schon mal dran glauben :( Ich denke jedoch das sie vor Stress gestorben ist ( vom umherscheuchen) äußerlich war sie vollkommen unversehrt. Das passierte Nachts. Alles kann man leider nicht verhindern :oops:
 

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4 August 2017
Beiträge
6.297
Ort
Vorarlberg
Damit das Salz in die Suppe kommt noch was von einer notorischen ungesicherten Freigänger-Halterin.:D

Hier dürfen die Katzen jeden Tag raus und rein wann sie wollen. Tag und Nacht. Auch wenn wir im Urlaub sind. Ausnahmen gibt es nur an Silvester und wenn eine zum Arzt muss.
Ich muss darauf vertrauen, dass meine zwei sind einigermaßen vernünftig verhalten.;)

Dass sie einen gut ausgeprägten Jagdinstinkt haben machen sie mir besonders im Frühjahr regelmäßig deutlich. Da komme ich schon mal von der Arbeit heim und das Bad ist voller Blut und Federn. *tiefes seufzen*
 

Cat_Berlin

Forenprofi
Mitglied seit
15 November 2017
Beiträge
3.488
Ort
Berlin
Fledermäuse haben wir hier auch, die fliegen aber zum Glück eher in Nähe des gegenüberliegenden Hauses und kreisen nicht direkt vor unserer Nase. Ein Baum, der sehr nah am Balkon stand, und von dem die Vögel immer zum anderen und zurück geflogen sind, wurde im Winter gefällt. Bei so ner Hin-und-her-Flug-Runde musste auch die Meise dran glauben. Mal gucken, wie es dieses Jahr wird. Bei Krähen gehen sie (noch) in Deckung, aber das riesige Taubenpaar, vor dem sie vor ein paar Monaten noch Angst hatten, wird inzwischen mit Appetit beobachtet :D
 

Puschlmieze

Forenprofi
Mitglied seit
20 April 2013
Beiträge
2.359
Ort
Unterfranken
Ja es sind nun mal Jäger :oops:

Ein Balkon/Terrasse ist eine grosse Bereicherung für jede Wohnungskatze. Daher würde ich den "Freigang" so lange wie möglich gewähren.

@Travelbird: wie soll der Zugang zu Eurem Freigehege denn aussehen?
 

Puschlmieze

Forenprofi
Mitglied seit
20 April 2013
Beiträge
2.359
Ort
Unterfranken
Fledermäuse haben wir hier auch, die fliegen aber zum Glück eher in Nähe des gegenüberliegenden Hauses und kreisen nicht direkt vor unserer Nase. Ein Baum, der sehr nah am Balkon stand, und von dem die Vögel immer zum anderen und zurück geflogen sind, wurde im Winter gefällt. Bei so ner Hin-und-her-Flug-Runde musste auch die Meise dran glauben. Mal gucken, wie es dieses Jahr wird. Bei Krähen gehen sie (noch) in Deckung, aber das riesige Taubenpaar, vor dem sie vor ein paar Monaten noch Angst hatten, wird inzwischen mit Appetit beobachtet :D
Meine Schwägerin hält Tauben die hier überall umherschwirren und sich auch mal auf die Balken des Freisitzes setzen. Das reizt unsere Damen natürlich tierisch :D
 

Cat_Berlin

Forenprofi
Mitglied seit
15 November 2017
Beiträge
3.488
Ort
Berlin
Ich glaub, dann müssten wir umziehen :D
 

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4 August 2017
Beiträge
6.297
Ort
Vorarlberg
Tauben sind nicht zu groß, als dass eine engagierte Katze sie nicht auch erlegen würde.
Irmi hat mir schon 2 gebracht.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben