wie lange lasst ihr eure katze alleine

Y

yune

Benutzer
Mitglied seit
28 Juni 2011
Beiträge
43
Hallo , ich habe neulich meine katzen währemd eines drei - tage -urlaub allein daheim gelassen ...
Natürlich würde ich die beiden am liebsten immer beimir haben , aber ich denke so ab vier tagen ist schluss. Würde eine so kurze reise extremen stress bedeuten ??? Ich habe ja 2 siams und ich denke die rasse ist ja eher menschenbezogen als ortsgebunden. Also lieber daheim , oder lieber mit ihrer bezugperson auf reisen ....
Mich würde es interessieren wie ihr eure kurzen urlaube handelt und was ihr für erfahrungen gemacht habt

Ps: ALSO OHNE katzenpension und sitter :
. Grund dafür warum ich von beiden nichts halte:
1. Niemand bekommt meinen hausschlüssel wenn ich nicht da bin
2. Katzenpension :extrem stress und dazu ziemlichunkomfortabel , außerdem ziemlich teuer

schonmal danke für eure antworten
 
Werbung:
Kaly

Kaly

Forenprofi
Mitglied seit
28 September 2009
Beiträge
9.241
Ort
Berlin
Die waren drei Tage völlig allein?
 
Melcorrado

Melcorrado

Forenprofi
Mitglied seit
27 August 2010
Beiträge
7.627
Alter
39
Ort
Rheine
Hast du denen nur Futter hingestellt und dann Tschüss??:confused: Hat sich während deiner Abwesenheit niemand gekümmert?:eek:
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25 Januar 2008
Beiträge
14.556
Ort
NRW
Drei Tage ohne die Kaklos zu entböllern?;)
Ohne menschliche Ansprache und Schmuseeinheiten?

OK, sie waren zu dritt aber was wäre wenn eine der Katzen erkrankt wäre?
Sich verletzt hätte?

Bei uns geht es reihum in der Familie, Schwester,Tochter usw.
Einer versorgt und kümmert sich um die Katzen des anderen.
Ansonsten würde ich Freunde bitten oder, wenn es garnicht anders geht eine Pension in Anspruch nehmen.

Allerdings brächte ich es auch fertig, einfach nicht wegzufahren:smile:


LG
 
Zuletzt bearbeitet:
Jubo

Jubo

Forenprofi
Mitglied seit
4 Dezember 2008
Beiträge
3.933
Als mir noch kein Katzensitter rund um die Uhr zur Verfügung stand, habe ich die Katzen schon mal über Nacht (mit Bauchschmerzen auch 2 Nächte) allein gelassen. Zusätzliche Klos, überall Wassernäpfe und ausreichend Futter aufgestellt.

Nun habe ich recht "brave" und ruhigere Katzen. Die haben in meiner Abwesenheit nicht wirklich was angestellt. Trotzdem bin ich froh, daß dieses "Alleinlassen" heute nicht mehr nötig ist. Selbst bei nur einer Übernachtung kommt jmd. ins Haus. Damit fühle ich mich wesentlich besser!

Ich würde dir dennoch anraten, mal über einen Katzensitter nachzudenken. Privatsphäre kann man ja trotzdem schützen.

Gruß
Jubo
 
U

Uschi-Joda

Forenprofi
Mitglied seit
13 Januar 2010
Beiträge
8.174
Hallo, ich würde meine Katzen n i e 3 Tage alleine lassen. Was hast du denn zu fressen hingestellt. Das Katzenklo, drei Tage nicht sauber machen, mein Gott, das muss doch bestialisch stinken. :eek:
 
J

jani1975

Forenprofi
Mitglied seit
11 Dezember 2009
Beiträge
2.575
alleine..also ohne "zimmerservice wie futter und klo" sind unsere nur wenn wir auf der arbeit sind.
alles was über 12 std hinaus geht, also über tag und nacht, geht nur mit katzensitter, der die tiere zumindest mit futter versorgt
 
Jubo

Jubo

Forenprofi
Mitglied seit
4 Dezember 2008
Beiträge
3.933
@ yune

Ich persönlich finde es völlig i.O., daß man Katzen (wenn's gar nicht anders geht auch mal 3 Tage) mal allein läßt, wenn alles gut vorbereitet ist und die Katzen so etwas vom Naturell her auch vertragen. Immerhin kann sich eine Katze auch verletzen oder ein Klo extremst vollböllern, wenn man Vollzeit arbeiten geht :rolleyes:!

Trotzdem bin ich der Meinung, das sollte nur die Ausnahme und nicht die Regel sein. Überwinde dich und such' dir einen Katzensitter!

Gruß
Jubo
 
J

jani1975

Forenprofi
Mitglied seit
11 Dezember 2009
Beiträge
2.575
2 tage oder mehr die katzen ganz sich selbst zu überlassen grenzt schon an tierquälerei und vernachlässigung.
was ist wenn was passiert? was sollen sie fressen oder trinken?
ich hätte so ein schlechtes gewissen das ich gar nicht schlafen könnte wenn ich wüsste niemand schaut nach unseren tieren...
 
J

jani1975

Forenprofi
Mitglied seit
11 Dezember 2009
Beiträge
2.575
  • #11
wenn was passiert wenn ich auf der arbeit bin, fällt es mir aber spätestens nach 8-9 std auf und nicht erst nach 72std.
wenn ich nicht dafür sorgen kann bw in dem fall will das sich andere um meine tiere kümmern wenn ich weg bin, dann darf ich mir keine tiere anschaffen. maximal nen aquarium mit nem programierten futtering.....
 
Werbung:
J

jani1975

Forenprofi
Mitglied seit
11 Dezember 2009
Beiträge
2.575
  • #12
waum..in new york bekommst du zb ne strafanzeige wenn du deine tiere mehr als 24h
sich selber überlässt.... wenns da als tierqälerei gilt, darf ich das wohl auch so sehen
 
S

_sonja_

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14 September 2009
Beiträge
14
Ort
Wien/Österreich
  • #13
Hallo! Wenn meine Familie und ich auf Urlaub fahren oder wir ein Wochende nicht da sind, dann kümmern sich immer die Nachbarn um unsere zwei Katzen. Sie schauen zweimal am Tag vorbei, füttern die Katzen, machen das Klo sauber und schmusen ein bisschen mit ihnen. Das würde ich aber nur machen, wenn man die Nachbarn gut kennt und ihnen vertraut.
Lg sonja
 
U

Uschi-Joda

Forenprofi
Mitglied seit
13 Januar 2010
Beiträge
8.174
  • #14
waum..in new york bekommst du zb ne strafanzeige wenn du deine tiere mehr als 24h
sich selber überlässt.... wenns da als tierqälerei gilt, darf ich das wohl auch so sehen

Ich bin deiner Meinung. Ich habe mir Tiere angeschafft, dann habe ich auch die Verantwortung. Gruss uschi
 
Jubo

Jubo

Forenprofi
Mitglied seit
4 Dezember 2008
Beiträge
3.933
  • #15
@ jani

Ach guck'! Du lebst in New York? Das wußte ich gar nicht. Wie ist denn das Wetter da heute so? Auch so scheiße wie hier?
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #16
2. Katzenpension :extrem stress und dazu ziemlichunkomfortabel , außerdem ziemlich teuer

Stressiger ist es, ein paar Kilometer in eine Katzenpension als ewig weit für ein paar Tage durch die Gegend zu reisen? Teurer als dein Urlaub?

Mir würde die Lust auf Urlaub, Erholung, Ablenkung gründlich vergehen, wenn ich meine Katzen praktisch unversorgt weiß.
 
Melcorrado

Melcorrado

Forenprofi
Mitglied seit
27 August 2010
Beiträge
7.627
Alter
39
Ort
Rheine
  • #17
Ich bin deiner Meinung. Ich habe mir Tiere angeschafft, dann habe ich auch die Verantwortung. Gruss uschi

Ich schließe mich an. Bei einer Nacht hätte ich schon ein schlechtes Gewissen, würde ich aber wohl noch mitmachen. Aber auf gar keinen Fall 3 Tage! Wenn ich länger weg bin, bringe ich meine 3 zu meinen Eltern. Sie kennen sich dort aus, da sie dort schon öfter waren (sei es wegen Urlaub oder weil einer meiner drei krank war und rund um die Uhr Betreuung brauchte) und sie fühlen sich doch wohl. Sonst würde ich mir jemanden suchen, der meine Süssen bei mir zuhause versorgen kann.
Aber 3 Tage allein? Never!
 
Y

yune

Benutzer
Mitglied seit
28 Juni 2011
Beiträge
43
  • #18
also ich finde es nicht so drastisch .... und ich denke ist einegite alternative , wenn man niemanden hat umd den tieren den umzug in eine pension ersparen will.
und ja sie waren allein . genügend wasser und abgekochtes wasser hatten sie ausreichen . davon war noch mehr als genug übrig. ich denke jeder katzenhalter hat hier seine eigene meinung. aber wenn es zwei sind können sie sich gegenseitig beschäftigen. ich liebe meine beiden überalles , aber soetwas kann ich ihnen schon zumuten. jede woche für drei tage abzuhauen wäre dagegen nicht in ordnung.
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26 August 2007
Beiträge
26.984
  • #19
Ganz alleine wirklich nur 24 Stunden. Das klappte auch immer prima. Bei allem darüber hinaus, kümmert sich zum Glück meine Mutter oder der Bruder.

Als Tarzan noch lebte, musste er ja 1x am Tag auch seine Medikamente bekommen. Da war ich eh gebunden bzw. darauf angewiesen, dass er sie von jemand anderen bekommt. War ich abends erst los und abends wieder da; ging das ohne Betreuung.

3 Tage ohne Betreuung finde ich schon sehr lang, was eben Futter, Wasser und Katzenklos anbelangt.
2 Tage wären für mich grenzwertig, aber noch okay. Länger keineswegs.
 
J

jani1975

Forenprofi
Mitglied seit
11 Dezember 2009
Beiträge
2.575
  • #20
nein ich lebe nicht in new york ( sondern mein onkel) aber was hat das damit zu tun. muss ich dort leben um die gesetze zu kennen?

ein tier zu halten bedeutet verantwortung. die kann ich nicht einfach für ein paar tage auf eis legen.
wenn wir in urlaub fahren ( und das max 7 tage) hab ich schon ein schlechtes gewissen weil ich weiß das nur morgens uns abend jemand nach unseren katzen schaut, und die armen nachts alleine sind.

selbst wenn ich einen futterautomat hätte ( was bei 6 katzen nicht funktioneren würde) hätte ich immer angst das es eine fehlfunktion gibt und meine süßen hungrig vor dem teil säßen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
7
Aufrufe
1K
Maiglöckchen
Antworten
11
Aufrufe
8K
Mikesch1995
Antworten
4
Aufrufe
884
FannyPrice
Antworten
33
Aufrufe
1K
PonyPrincess
Antworten
3
Aufrufe
3K
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben