Wie lange konsequent sein und Kätzchen hungern lassen?

Karöttchen

Karöttchen

Forenprofi
Mitglied seit
6. November 2013
Beiträge
1.853
  • #21
Ich habe hier sogar einige Barf-Supplemente, von einer Barf-Aufgeberin geschenkt bekommen ;-) Hatte auch mal das Grundrezept ausprobiert (als sie noch rohes Fleisch ganz gut gefressen hatte), aber Pustekuchen, dafür ist jetzt meine Tiefkühltruhe gut gefüllt ;)

Vielleicht krieg ich ja das nächstes Kätzchen dazu, das aufzufuttern (muss mich außerdem bald mal für einen Namen entscheiden, damit ich nicht immer "die Neue" sagen muss).

Nochmals danke an Dich und alle anderen, die hier so fleißig Tipps geben, echt sehr nett hier im Forum, ich fühl mich schon wohl! Werde sicher noch öfter mit Fragen nerven :)
 
Werbung:
Karöttchen

Karöttchen

Forenprofi
Mitglied seit
6. November 2013
Beiträge
1.853
  • #22
Und gleich noch eine kleine Frage: Wieviel sollte sie denn am Tag mindestens fressen? ich hab jetzt schon öfter gegoogelt, aber finde für Kitten immer nur, dass sie so viel fressen dürfen wie sie wollen, aber nirgendwo, was denn mindestens in sie rein soll. Und hier im Forum liest man immer nur, dass das reinste Fressmaschinen sind. Gerade putzt Yuki ihre zweite Portion Miamor Ente weg (Ente scheint wirklich ihre Lieblingsgeschmacksrichtung zu sein, mal schaun, ob es mit den anderen Geschmacksrichtungen auch klappt) und jetzt ist schon fast 100g Futter in der Miez. Yay! Ich bin ein bisschen happy!
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #23
Die Frage kann ich Dir leider nicht beantworten. Bei meinen erwachsenen Katzen ist es so, dass mich alles, was unter 150 Gramm am Tag liegt, nervös macht.

Als sie noch klein waren, haben sie immer gut reingehauen, auch im Zahnwechsel.
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
  • #24
Am Anfang hab ich ihr alle 3-4 Stunden was Neues angeboten, zwischendurch stehengelassen, weil sie immer wieder mal ein paar Häppchen gefressen hat. Seit letzter Woche, wo sie nur noch rummäkelt, stell ich ihr nur noch morgens, mittags und abends was hin und räum es nach max. 4 Stunden weg, außer Abends, das steht dann über Nacht (die Morgen- und Mittags-Ration wandert momentan IMMER unangerührt in den Müll)

Soll ich daran was ändern?

Ich lass ja auch Futter stehen, aber wenn sie mäkeln, räum ich nach spätestens 1/2 Stunde das Futter komplett weg und es gibt erst abends wieder was (ja...auch bei Halbstarken). Hier klappt das und abends ist das verschmähte Futter dann lecker und sie fressen dann sehr gut.

Musst du echt ausprobieren und ich muss das auch nicht ständig so machen. Generell gibts morgens eine Portion (ist dann auch alles meistens aufgefressen), wenn ich nachhause komm, gibts ein wenig und später am Abend eine große Portion, da sie nachts eben am meisten fressen.
 
T

teppichkatze

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Oktober 2012
Beiträge
554
  • #25
Und gleich noch eine kleine Frage: Wieviel sollte sie denn am Tag mindestens fressen?

Bei erwachsenen Katzen sagt man, mindestens 50 Gramm "für den Stoffwechsel". Für ein Kitten im Wachtstum wäre mir das auf Dauer, d.h. auf einen Zeitraum länger als 4-5 Tage gesehen (wenn der Gesundheitszustand abgeklärt ist!) zu wenig, da würde ich eher 100 Gramm Minimum veranschlagen.
Überhaupt entspricht es meiner Erfahrung, dass Katzen nur hartnäckig mäkeln, wenn sie kränkeln.
Probiere doch wirklich mal leicht akzeptierte Marken wie Cachet select bzw. Lux (Aldi) zu füttern. Damit brichst Du Dir keinen Zacken aus der Krone. Die Zusammensetzung von den Miamor Beutelchen (oder was fütterst Du?) ist meines Wissens nämlich auch nicht das Gelbe vom Ei.
 
kikkidee

kikkidee

Benutzer
Mitglied seit
2. März 2013
Beiträge
66
  • #26
Ich habe meine 5 Jahre alten Tierheimkatzen mit DM Pastetenzauber, Catzfinefood und ab und zu animonda Carny Exotic mit Känguruh oder Büffel und Shesir Hühnchen ( gibt's auch in 100gr Beuteln) vom Trockenfutter weggekriegt. Wobei Animonda und Shesir wirklich nur Ergänzungsfutter ist, aber so habe ich erstmal ein Akzeptanz von Nafu im Allgemeinen erreicht.Sie mögen nichts aus der Dose, das habe ich irgendwann gemerkt. Es hat schon etwas gedauert und am Anfang habe ich auch viel weggeschmissen. Aber irgendwann ging es dann. Richtig hungern lassen habe ich sie nie, aber schon etwas schmoren;)
Gib nicht auf, das klappt bestimmt noch...
 
Zuletzt bearbeitet:
Karöttchen

Karöttchen

Forenprofi
Mitglied seit
6. November 2013
Beiträge
1.853
  • #27
Bei erwachsenen Katzen sagt man, mindestens 50 Gramm "für den Stoffwechsel". Für ein Kitten im Wachtstum wäre mir das auf Dauer, d.h. auf einen Zeitraum länger als 4-5 Tage gesehen (wenn der Gesundheitszustand abgeklärt ist!) zu wenig, da würde ich eher 100 Gramm Minimum veranschlagen.
Überhaupt entspricht es meiner Erfahrung, dass Katzen nur hartnäckig mäkeln, wenn sie kränkeln.
Probiere doch wirklich mal leicht akzeptierte Marken wie Cachet select bzw. Lux (Aldi) zu füttern. Damit brichst Du Dir keinen Zacken aus der Krone. Die Zusammensetzung von den Miamor Beutelchen (oder was fütterst Du?) ist meines Wissens nämlich auch nicht das Gelbe vom Ei.

Huhu, das hast du glaube ich falsch verstanden, Miamor ist nicht meine erste Wahl, aber das einzige was sie gerade frisst (kam heute erst an, außerdem noch Iams und Herrmanns, aber die habe ich noch nicht ausprobiert, ich bin grad so froh, dass sie Miamor frisst, dass ich ihr da lieber noch ein zweites Tütchen aufgemacht habe. 150g hat sie jetzt heute gefressen). Eigentlich habe ich bisher Auenland gefüttert, Grau und Mac's wären da meine bevorzugte Wahl als Zweit- und Drittmarke gewesen, aber das wollte Madame nicht. Ansonsten hab ich glaub ich mittlerweile fast alles durch, was so auf dem Markt ist ;-) Wird alles abgelehnt (mal sehen, das war bis jetzt: Smilla, Terra Felis, Grau, Mac's, Schmusy Nature, Leonardo, Christopherus und ein paar die mir jetzt nicht einfallen...)

Das Aldi-Futter ist Aldi Nord oder? Ich wohne in München und wüsste nicht mal, wo der nächste Aldi Süd ist, die sind hier in meiner Ecke nicht so verbreitet. Ich glaube ich bleibe jetzt erst mal bei Miamor und probiere noch Iams und Herrmann aus, und wenn das klappt und sie wieder ordentlich frisst und ein paar Gramm zugenommen hat, versuchs ichs nochmal mit dem Untermischung. Muss nur aufpassen, dass ab nächster Woche Kätzchen Nummer zwei nicht auch gleich mitverwöhnt wird, die soll bitte weiterhin ihr Grau fressen. Mal schaun, wie ich das mache ;-)

kikkidee; hat gesagt.:
Es hat schon etwas gedauert und am Anfang habe ich auch viel weggeschmissen. Aber irgendwann ging es dann. Richtig hungern lassen habe ich sie nie, aber schon etwas schmoren;)
Gib nicht auf, das klappt bestimmt noch...

Danke fürs Mut zusprechen! :pink-heart:
 
Zuletzt bearbeitet:
Karöttchen

Karöttchen

Forenprofi
Mitglied seit
6. November 2013
Beiträge
1.853
  • #28
So, auch heute frisst sie jetzt wieder ganz okay, nicht ganz so viel wie gestern (da warens am Ende ca. 300 g, das meiste am späten Abend und in der Nacht), heute sind wir erst bei ca. 50 g NaFu und ein bisschen gekochtes Wildschwein, aber immerhin verweigert sie nicht mehr ganz. Ich werde das dann mal so weiterfüttern und sobald sie regelmäßig frisst dann noch mal eine langsame Umstellung wagen. Wobei sie auch ein bisschen Herrmann's geschlabbert hat gestern, wenn das ginge würde mich das natürlich sehr freuen...

Sie scheint aber wirklich Zahnwechselprobleme zu haben, heute nagt sie an allem rum was sie finden kann, Plastikflaschen, Fernbedienungen, Telefon, Armlehnen :eek: Das gefällt mir nicht so, habe schon versucht ihr Kratzspielzeug und anderes härteres Spielzeug zum nagen anzubieten, aber Fernbedienungen sind anscheinend toller. Kann da was passieren oder soll ich sie einfach nagen lassen? Bisher sieht man den Nagegegenständen noch nichts an, ich bezweifle, dass sie da wirklich was kaputt bekommt... ansonsten räum ich halt alles weg, was ich wegräumen kann, will sie aber jetzt nicht dauernd schimpfen, die Arme...
 
C

curie

Forenprofi
Mitglied seit
21. November 2009
Beiträge
4.026
  • #29
Momentan landet nämlich 90% des Futters was ich ihr anbiete im Müll.

Tipp: Doseninhalt in einen großen Gefrierbeutel geben. Flachdrücken und einfrieren.

Dann jeweils ein Stückchen von der Platte abbrechen, auftauen lassen und servieren.

So muss man VIEL weniger weg schmeißen.
 
C

calm25

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Juli 2010
Beiträge
511
Ort
Österreich
  • #30
wenn es geht würde ich längere zeit bei einem nafu bleiben, du kannst ja unter den geschmacksrichtungen wechseln... weil das viele wechseln macht auch mäkelig. und ich würde es nicht zu lange stehen lassen, also nur etwa eine halbe stunde. wenn du merkst dass sie eher in der nacht frisst, dann würde ich es pers. jetzt weil sie ein kitten ist, stehen lassen. bei erwachsenen nicht, allerdings wird dieses muster wahrscheinlich beibehalten... die ausnahme wäre ein 2. kitten das voll zulangt, dann könnte das erste "mitziehen". wünsche dir gute nerven, ruhig bleiben ;) das spüren auch die katzen... :oops:
 
Karöttchen

Karöttchen

Forenprofi
Mitglied seit
6. November 2013
Beiträge
1.853
  • #31
wenn es geht würde ich längere zeit bei einem nafu bleiben, du kannst ja unter den geschmacksrichtungen wechseln... weil das viele wechseln macht auch mäkelig. und ich würde es nicht zu lange stehen lassen, also nur etwa eine halbe stunde. wenn du merkst dass sie eher in der nacht frisst, dann würde ich es pers. jetzt weil sie ein kitten ist, stehen lassen. bei erwachsenen nicht, allerdings wird dieses muster wahrscheinlich beibehalten... die ausnahme wäre ein 2. kitten das voll zulangt, dann könnte das erste "mitziehen". wünsche dir gute nerven, ruhig bleiben ;) das spüren auch die katzen... :oops:

Danke, deine Antwort kommt genau richtig, denn gerade habe ich mich gefragt, ob ich doch mal wieder was anderes füttern soll. Bin jetzt erstmal bei Miamor Ragouts ins Soße geblieben, weil sie die mit Begeisterung frisst (alle Sorten und am liebsten Thunfisch :zufrieden: ), da sind die Tellerchen immer in Rekordzeit und bis zum letzten Tropfen leergeputzt, das habe ich vorher noch gar nicht erlebt. Vorgestern hatte ich ihr dann einmal Bozita angeboten, da hat sie wieder gestreikt (obwohl sie sich da vorher drauf gestürzt hatte, als sie Miamor noch nicht kannte). Deshalb hatte ich eigentlich überlegt, ob es nicht eher zum mäkeln führt, wenn sie über längere Zeit nur eine Sorte bekommt, weil sie dann alles andere gar nicht mehr akzeptiert? Du sagst also eher umgekehrt?

Ich bin ja jetzt gerade ganz zufrieden, dass sie endlich mal ordentlich frisst (300-400g am Tag plus ab und zu ein bisschen gekochtes Fleisch (rohes rührt sie nicht mehr an) und ein paar Leckerlis ), aber auf Dauer will ich Miamor nicht geben (oder zumindest nicht ausschließlich).

Heute Abend kommt das zweite Kätzchen (bin schon aufgeregt, kam gerade überraschend, eigentlich war Donnerstag vereinbart, aber jetzt hat die Züchterin sich gerade gemeldet, dass sie die Impfung von heute anscheinend gut wegsteckt und ich sie heute schon mitnehmen kann, juhu!), wie mach ich das dann am Besten? Sie frisst zur Zeit Grau und auch schon rohes Fleisch und das würd ich gern beibehalten und setze da ein bisschen darauf, dass Yuki sich was abguckt, allerdings sehe ich auch die Gefahr, dass sich Nummer Zwei was bei Yuki abguckt und plötzlich auch zum Miamor-Junkie wird. Erstmal getrennt füttern? Am Anfang gibts wahrscheinlich sowieso noch Gezicke zwischen den beiden Mädels. Aber dann? Zuerst das neue Kätzchen mit Grau füttern und schauen ob Yuki mitzieht? Und wenn nicht ihr dann ihre Portion Miamor geben, wenn das andere Kätzchen (ich brauch echt langsam mal nen Namen!) satt ist?
 
Werbung:
C

calm25

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Juli 2010
Beiträge
511
Ort
Österreich
  • #32
ja mein erfahrung hat gezeigt, öfters wechseln führt genauso zu mäkelei und über langen zeitraum also wirklich wochen, führt auch zu mäkelei weil ihnen das dann raushängt. und bei der öfteren wechselei wissen sie genau das halt bald wieder was anderes kommt. mein kleiner streikt momentan beim macs (wie hier im forum auch schon einige feststellen mussten). nun ja die dose ist jetzt leer aber ich bin in versuchung dass ich heute wieder diesselbe dose aufmache. bei 3 katzen kein problem, aber ich sehe es nicht ein wenn gesundheitlich alles ok ist, dass ich nicht mal das gut futter fressen kann... :rolleyes:

also ich würde der "neuen" katze weiterhin grau füttern, auch wegen dem stress und damit sie keinen durchfall bekommt. und wenn sie am donnerstag kommt, würde ich der "jetztigen" katze schon 1-2 mahlzeiten vorher auch nur das grau geben. es klingt zwar etwas hart, aber eine gewisse konsequenz braucht es da sicherlich bei der "1." katze und ich bin mir sicher, wenn die andere gut frisst, das sie auch mitzieht. :)

miamor würde ich auch nicht auf lange zeit geben, aber es ist durchaus ein futter dass die katzen besser annehmen. denke wegen der soße. unsere stehen auch total auf die soßendinger, aber bei uns gibt es das nicht oft, ich brauche dadurch auch sicherlich die doppelte menge und bei 3. katzen hat man dann schon eine menge müll...

lg
 
ninabella

ninabella

Forenprofi
Mitglied seit
18. Mai 2010
Beiträge
1.863
Ort
Essen
  • #33
Das Aldi-Futter ist Aldi Nord oder? Ich wohne in München und wüsste nicht mal, wo der nächste Aldi Süd ist, die sind hier in meiner Ecke nicht so verbreitet.

Ich hab deinen Fred nur mal ganz kurz quer gelesen aber das Aldi Süd Futter, Cachet Select (nur die 200 gr. Dosen), wird sehr sehr gerne gefressen und ist absolut gleichzusetzen mit dem Lux von Aldi Nord.

Noch ein Tipp. Wenn du dir bei Zo*+ die gefriergetrockneten Leckerchen von Cosma bestellst oder Thrive Leckerchen und sie übers Futter bröselst hast du wahrscheinlich auch Erfolg. Die zerfallen fast zu staub und machen, zumindest bei meinen Mädels, fast jedes ungenießbare Futter zum Schmankerl!
 
EagleEye

EagleEye

Forenprofi
Mitglied seit
31. März 2011
Beiträge
4.426
Ort
In einem Hessestädsche
  • #34
Hier ist es ähnlich.
Zwar barfe ich, aber auch da brauche ich Abwechslung, aber bitte nicht zuviel.
Als es noch hochwertiges Nafu gab hatte ich immer 3-4 Marken im Programm und davon wurden eh jeweils höchstens 2 Geschmacksrichtungen gefressen. Hatte ich mehr im Programm wurde extrem gemäkelt und wenn ich ein Futter zu häufig gebe (,weil es kurzzeitig das Lieblingsfutter ist), ist es irgendwann völlig unfressbar.
Es gilt also einen Zwischenweg zu finden und momentane Lieblingsfutter nicht zu häufig zu geben.

Bei Barf ist es genauso. Habe ich mehr als 3-4 Rezepte im Programm wird massiv gemäkelt, habe ich weniger sind sie innerhalb kürzester Zeit bäh. Also mache ich kleine Rezepte und variiere jedesmal ein bißchen, so daß es zwar immer bekanntes Fleisch gibt, aber mal mit der einen Herzsorte und mal mit einer anderen, mal mit Hühnerleber mal mit Entenleber, usw.

Dann mische ich die Fleischsorten in unterschiedlichen Verhältnissen, also mal Huhn/Ente 50:50, mal 30:50, mal 20:50, usw.

Hast du mal versucht kleine Fleischstückchen zu werfen? Bei Tante Käthe hat das super funktioniert. Anfangs mochte sie Fleisch nicht, dann nur Huhn, aber nicht aus dem Napf.
Ich habe ihr dann andere Fleischsorten nahegebracht, indem ich Jagdspiele (das liebt sie) veranstaltet habe. Die ersten 10 Stücke wollte sie nicht und guckte mich nur fragend an, aber dann im Eifer des Hinterherjagens hat sie aus Versehen in eins hinein gebissen und schwupps, war es fressbar.

Wenn sie neue Sorten nicht wollte habe ich ihr das Fleisch mit gemörsertem Trofu paniert oder in Bierhefeflocken gewälzt, auch das, in Kombination mit dem Werfen, klappte ganz wunderbar. Inzwischen frißt sie anstandslos ihr Barf...der Mäkler ist Herr Lehmann....

Ach ja, dann bin ich irgendwann dahinter gekommen, daß sie beim Fleisch fressen den Boden sehen will. Aus dem Keramiknapf wollte sie partout kein Fleisch (Nafu schon:confused:) und auf dem Boden servieren wollte ich nicht, auch nicht auf einem Tischset.
Nachdem ich es mit einem Glasteller probiert hatte, war klar das ist es. Nun habe ich statt Keramik eben Glasschüsselchen und Madame frisst....darauf musste ich aber ertmal kommen.
 
Karöttchen

Karöttchen

Forenprofi
Mitglied seit
6. November 2013
Beiträge
1.853
  • #35
So, meine Antwort kommt ein wenig später, weil ich voll mit der Zusammenführung beschäftigt war, das neue Kätzchen ist schon am Monatg eingezogen und seit heute läufts schon ganz ok mit den beiden. :)
(hier gibts Berichte und Fotos, wenns euch interessiert http://www.katzen-forum.net/eine-katze-zieht-ein/166231-yuki-bekommt-heute-eine-freundin.html)

Aber zur Futterproblematik: Miamor in Soße ist jetzt aufgebraucht und seitdem mäkelt Yuki wieder. Miamor in Gelee mag sie nicht, zur Zeit frisst sie Iams ganz gut, aber das möchte ich nicht mehr kaufen, weil ich jetzt von Tierversuchen gelesen habe. Das vorher noch geliebte Bozita und Auenland Ente rührt sie nicht mehr an. Ich werde also noch mal Miamor in Soße bestellen, es ist ja nicht so, dass mir hier die Schränke überquellen vor all dem Katzenfutter, das ich schon für Yuki gekauft habe :rolleyes:

Wenigstens die Neue frisst gut, fast zu gut, aber wenigstens alles. Bei der Züchterin hatte sie Grau, das füttere ich weiter, außerdem Auenland und Mac's. Momentan ist es allerdings so, dass sie ihr solange an ihrem Tellerchen frisst, bis Yuki an ihrem Tellerchen aufhört zu fressen und dann frisst sie lieber Yukis Teller leer und lässt ihres halb voll stehen. Jetzt weiß ich nicht, wie ich das am besten regle, dass die Kleine nicht irgendwann auch nur noch "schlechteres" Futter haben möchte, weil sie merkt, dass es besser schmeckt als ihr gesundes. Außerdem ist Yuki ja schon immer Häppchenesserin, was momentan schwierig ist, weil die Kleine alles wegputzt :wow: Ich habe auch schon versucht, nachzufüllen bis die Kleine satt ist, aber dieser Punkt kommt irgendwie nie, sie frisst wirklich auch noch die dritte oder vierte Portion bis aufs letzte Krümelchen leer. Ihr halbvoller Grau-Teller interessiert sie aber dann nicht so... Das gefällt mir also nicht so sehr, aber mir fällt keine Lösung ein. Yuki hat gut zugelegt, seitdem ich den ganzen Soßenquatsch gekauft habe, also muss ich nicht mehr akut Angst haben, dass sie mir vom Fleisch fällt, aber trotzdem würde mir eine zufriedenstellende Lösung für beide am Herzen liegen - mit dem Ergebnis, dass ich nicht irgendwann eine fette und eine dürre Katze habe und vor allem nicht zwei Soßenjunkies.


Hatte ich mehr im Programm wurde extrem gemäkelt und wenn ich ein Futter zu häufig gebe (,weil es kurzzeitig das Lieblingsfutter ist), ist es irgendwann völlig unfressbar.
Es gilt also einen Zwischenweg zu finden und momentane Lieblingsfutter nicht zu häufig zu geben.
...
Ach ja, dann bin ich irgendwann dahinter gekommen, daß sie beim Fleisch fressen den Boden sehen will. Aus dem Keramiknapf wollte sie partout kein Fleisch (Nafu schon:confused:) und auf dem Boden servieren wollte ich nicht, auch nicht auf einem Tischset.
Nachdem ich es mit einem Glasteller probiert hatte, war klar das ist es. Nun habe ich statt Keramik eben Glasschüsselchen und Madame frisst....darauf musste ich aber ertmal kommen.

Hihi, das sind schon manchmal komplizierte Tiere! Diesen Zwischenweg zu finden klingt nach einer Wissenschaft für sich! Der Glastellertick ist lustig, vielleicht probier ich solche Tricks auch mal, wer weiß was sie beim Futtern sehen will - vielleicht braucht sie auch Candle-light-Atmosphäre und eine Serviette neben dem Napf, wer weiß das schon? ;)

Noch ein Tipp. Wenn du dir bei Zo*+ die gefriergetrockneten Leckerchen von Cosma bestellst oder Thrive Leckerchen und sie übers Futter bröselst hast du wahrscheinlich auch Erfolg. Die zerfallen fast zu staub und machen, zumindest bei meinen Mädels, fast jedes ungenießbare Futter zum Schmankerl!

Die Cosma-Leckerlis liebt sie! Die habe ich noch nicht drübergebröselt, bei Trofu und anderen Leckerlis auf ungeliebtem Futter lässt sie sich allerdings nicht reinlegen. Ich versuch die Cosmas allerdings mal!

miamor würde ich auch nicht auf lange zeit geben, aber es ist durchaus ein futter dass die katzen besser annehmen. denke wegen der soße. unsere stehen auch total auf die soßendinger, aber bei uns gibt es das nicht oft, ich brauche dadurch auch sicherlich die doppelte menge und bei 3. katzen hat man dann schon eine menge müll...
lg

Ja da Müllproblem bei den Tütchen ist wirklich doof. Verstehe auch nicht, wieso man da nicht wenigstens größere Tütchen anbieten kann, die kleinen Dinger sind ja echt ratzfatz weggeputzt.

Danke Euch für die ganzen Tipps mal wieder!
 
S

Silke Eichhorn

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Februar 2021
Beiträge
1
Ort
Lauscha
  • #36
Danke Euch! Ja ich habe auch das Gefühl, dass sie so langsam die Lust am Fressen verliert, sie kommt auch nur noch zögerlich, wenn ich ihr einen Napf hinstelle. (Bei TroFu und Leckerlis springt sie allerdings - oder bei jedem Rascheln irgendeiner Tüte).

Leider funktionieren die ganzen "Tricks" bei ihr auch nicht. Ein Futter, das sie wirklich gerne mag, gibts es ja nicht wirklich, also funktioniert das Untermischen auch nicht. Als sie letzte Woche Bozita ganz gerne mochte, habe ich versucht, nur einen HAUCH anderes Futter unterzumischen, und schon wurde es nicht mehr angenommen. TroFu über oder unter das Futter klappt auch nicht, da werden drei TroFu Bröckchen rausgepickt und dann merkt sie, dass das nicht das Wahre ist.

Am Anfang ging Auenland gut - dann plötzlich gar nicht mehr. Dann war Bozita der Hit für ca. 3-4 Tage - jetzt wirds nicht mehr angerührt. Seit heute ist Miamor ganz lecker - mal schaun wie's morgen ist.

Ich finde es momentan einfach sehr schwierig, eine Balance zu finden - einerseits möchte ich ihr nicht dauernd was neues anbieten, andererseits will ich nicht dass sie zu lange hungern muss. Und wenns hart auf hart kommt, streikt sie ja wirklich den ganzen Tag. In diesem Fall also dann doch TroFu?

Vielleicht wird es ja ab nächster Woche besser, wenn ihr ein zweites Kätzchen was vor- und wegfrisst... hoffentlich. Momentan landet nämlich 90% des Futters was ich ihr anbiete im Müll.

Ach ja: Bozita, Miamor und Auenland Ente sind ja alle mit viel Sauce und Gelee. Leider gibt es ja in diesem Segment nicht viele andere, evtl. hochwertigere Marken, oder?
Hallöchen unsere Beiden- Maine Coon Pärchen 5 Monate- fressen nur noch Selbstgekochtes und dann alles. Habe gute Erfahrung gemacht. Es wird nicht mehr gemäkelt.
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
9.999
Ort
Oberbayern
  • #37
Hallöchen unsere Beiden- Maine Coon Pärchen 5 Monate- fressen nur noch Selbstgekochtes und dann alles. Habe gute Erfahrung gemacht. Es wird nicht mehr gemäkelt.

Der Thread ist von 2013 und die TE hat sich schon seit 5 Jahren nicht mehr hier eingeloggt...
 

Ähnliche Themen

F
Antworten
10
Aufrufe
2K
dieMiffy
dieMiffy
B
Antworten
7
Aufrufe
837
J
AvonMiau
Antworten
18
Aufrufe
2K
AvonMiau
coco&cleo
Antworten
7
Aufrufe
5K
coco&cleo
coco&cleo
Fibo
Antworten
38
Aufrufe
5K
Fibo

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben