Wie lange Kater "hungern" lassen?

Fibo

Fibo

Forenprofi
Mitglied seit
25. September 2009
Beiträge
1.044
Ort
Freiburg i.Brsg.
Hallo,

mein Kater frisst seit Wochen nur noch diese Schmusy Beutel. Ich hab jetzt die Faxen endgültig satt und werd jetzt andere Saiten aufziehen :)

Ich hab hier noch jede Menge Auswahl an Futter, macs, grau, Vet-concept, Real Nature, Schesir, Bozita. Hat er früher alles gefressen, zwar nicht so gerne wie sein Schmusy, aber immerhin.

Ich geh jetzt so vor: Zur Essenszeit wird das Schälchen befüllt, er geht dann auch zwar hin, schnuppert, dreht ab.
Ich packs dann in den Kühlschrank und wart ein paar Stunden bevor ich es wieder hinstell. Dann wieder in den Kühlschrank, usw...

Wie lange kann ich das mit ihm machen, sollte er gar keinen Bissen fressen? Er ist eigentlich ganz gut in Schuss, nicht zu dick, nicht zu dünn. Ich möchte ihn natürlich nicht quälen oder ihm weh tun, aber so geht es nicht weiter, ich muss jetzt auch mal hart sein. Nur noch Schmusy geht einfach nicht.....

Wann würdet ihr das Futter dann endgültig weg schmeissen? Nach einem Tag im Kühlschrank, oder kann das länger im Schälchen sein? Das Schälchen stell ich abgedeckt mit einem Teller in den Kühlschrank. Bevor das Essen serviert wird, wart ich natürlich bis es auf Zimmertemperatur angekommen ist.

Falls ihr noch andere Tipps für mich habt, oder mein Vorgehen falsch ist, bitte raus damit :)
 
Werbung:
S

Stancer

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Juni 2011
Beiträge
187
Spätestens nach 1 Tag würde ich es wegwerfen.

Es kommt aber auch sehr auf die Katze an. Manche sind extrem penibel und rühren das Futter schon nicht mehr an, wenn es nur 1-2 Stunden rumstand. Dann gibts auch wieder solche, die auch noch nach 3 Tagen fressen.

Aber wenn dein Kater andere Sorten fressen soll, wäre es wohl am besten, wenn diese dann auch frisch sind und ihm somit besser schmecken.

Kannst auch versuchen ein paar Leckerlies (TroFu) unter das Futter zu mischen, unser Kater früher stand da total drauf.

Ich denke mit genügend Hunger wird er früher oder später fressen.
Aber spätestens wenn er sichtlich abmagert würde ich ihm zu fressen geben.
 
Fibo

Fibo

Forenprofi
Mitglied seit
25. September 2009
Beiträge
1.044
Ort
Freiburg i.Brsg.
Ich hab mal gehört, dass irgendwann die Leber Schaden nimmt, wenn Katzen lange nichts fressen.

Heute hat er den ganzen Tag noch nichts gefressen. Wirds dann morgen schon kritisch wenn er nichts anrührt?
 
N

Nicht registriert

Gast
Ab 24-48 Stunden kann es bereits gefährlich werden.

Ich würde eine Katze nie hungern lassen. Fang doch einfach an, das neue Futter unter die Schmusy-Beutel zu mischen, anfangs in homöopathischen Dosen, dann immer mehr. Du kannst das neue Futter ja in Eiswürfelbeuteln einfrieren, dann hast du auch immer kleine Portionen parat.
 
G

Grangy

Benutzer
Mitglied seit
18. März 2010
Beiträge
47
Ort
NRW
Ganz,mal ehrlich keine Katze nimmt Schaden wenn sie mal ein/zwei Tage nichts frisst.....am dritten Tag wird sie fressen und dann brauchst Du Dir keine Sorgen mehr machen.....nur zur Erklärung: Wir sind Katzenliebhaber!!!Und wir nehmen alles zu uns.....was LIEBE braucht!!!!!!
 
Seidenweich

Seidenweich

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Mai 2009
Beiträge
743
Was ist denn an den Schmusy-Beuteln falsch?

ich fütter die im Moment und bin ganz froh, dass meine Madame sie frißt. Sie mag einfach gerne Futter in geleeartiger Substanz.
 
Fibo

Fibo

Forenprofi
Mitglied seit
25. September 2009
Beiträge
1.044
Ort
Freiburg i.Brsg.
Im Prinzip ist daran nichts falsch. Ich finde halt er sollte auch mal hochwertigeres Futter essen, das hat er ja früher auch getan :(.

Ausserdem will ich nicht, dass er bei einer Sorte bleibt.....

Es kann einfach nicht sein, dass ihm alles andere nicht schmeckt. Ich hab schon wirklich viel anderes Futter ausprobiert, aber nichts kommt an sein Schmusy ran :( Bei uns im Zoogeschäft haben die eine Riesenauswahl von Futter was man sonst nur über das I-Net kriegt.

Das einzige was noch ansatzweise geht sind die Hühnerfilets, aber das ist nur Ergänzungsfutter.

Dieser Kater ist einfach nicht normal.....
 
Fibo

Fibo

Forenprofi
Mitglied seit
25. September 2009
Beiträge
1.044
Ort
Freiburg i.Brsg.
Ich lass jetzt den Napf mit dem Macs aus dem Beutel noch ein bisschen stehen, dann wird er entsorgt. Dann gibt es erst heute Abend wieder was in den Napf (Grau).

Wenn er dann immer noch nicht frisst, befindet er sich seit gestern Morgen im Hungerstreik
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
23.640
Alter
52
Ort
CLZ / Oberharz
Dann drücke ich mal die Daumen das er frisst. Nen Fastentag schadet nicht und hat sogar auch seinen Nutzen :cool:
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #10
Ganz,mal ehrlich keine Katze nimmt Schaden wenn sie mal ein/zwei Tage nichts frisst

Das ist mehr als leichtsinnig.

.....am dritten Tag wird sie fressen und dann brauchst Du Dir keine Sorgen mehr machen.....nur zur Erklärung: Wir sind Katzenliebhaber!!!Und wir nehmen alles zu uns.....was LIEBE braucht!!!!!!

:confused: Kannst du das übersetzen?

Was ist denn an den Schmusy-Beuteln falsch?

Das frage ich mich auch.

Nen Fastentag schadet nicht und hat sogar auch seinen Nutzen :cool:

Welchen?

TE: Wozu dieses Kräftemessen? Dass du am längeren Hebel sitzt, ist doch auch ohne deine übermäßige Hartnäckigkeit klar.

Das ist ein Tier, einzig da, um Freude zu machen. Wieso verleidest du sie ihm und dir? Dann gib ihm doch sein Schmusy!
 
L

lulu39

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2007
Beiträge
10.625
Alter
56
Ort
Berlin
  • #11
Fastentage mögen für Hunde gelten - wobei ich auch hier den Sinn nicht verstehe.. Sicher überleben sie das, aber müssen?

Ich habs grade schwarz auf weiß vom TA gesagt bekommen. Caesar durfte trotz der massiven Verstopfung und seinem leidigen Übergewicht NICHT fasten.

Der Verfettungsprozeß der Leber setzt bei Katzen ohne jegliche Nahrung rasant ein und je besser sie im Futter stehen , umso schneller.

Also 2-3 Tage - wie hier erwähnt - halte ich für sehr leichtsinnig.
 
Werbung:
Benny*the*cat

Benny*the*cat

Forenprofi
Mitglied seit
23. April 2009
Beiträge
2.140
  • #12
Oh Gott, wenn ich das hier lese wird mir ganz anders! Mein Schnuckelchen hat in einer Stresssituation fast 4 Tage nix gefressen, egal was ihm hingestellt wurde. :reallysad:

Ich würde ihm sein Schmusy geben, irgendwann hat er es von allein über und maunzt nach was anderem.
 
EagleEye

EagleEye

Forenprofi
Mitglied seit
31. März 2011
Beiträge
4.426
Ort
In einem Hessestädsche
  • #13
Ich finde auch, dass das mit dem hungern lassen nicht sein muss. Misch ihm das Schmusy unter die anderen Sorten dann wird er auch fressen. Ich kann sehr gut verstehen warum du nicht willst, dass er nur Schmusy frisst. Ich hatte hier ja zwei Felix Kandidaten. Inzwischen gibt es das gar nicht mehr und nur Catzfinefood, Petnatur, Mac's, Tiger und Christopherus kommen in den Napf.

Kräfte messen finde ich nicht so toll. Wenn mal eine Mahlzeit nicht so schmeckt, ist es in Ordnung wenn nicht oder nur wenig gefressen wird, aber mehrmals hintereinander ist nur Stress für alle.
 
Fibo

Fibo

Forenprofi
Mitglied seit
25. September 2009
Beiträge
1.044
Ort
Freiburg i.Brsg.
  • #14
Hallo,

danke für die Antworten. Es geht mir nicht ums Kräfte messen. Aber der Kater muss doch mehr als eine Sorte essen. Was mach ich wenn Schmusy irgendwann vom Markt genommen wird, oder sie was an der Rezeptur ändern?

Ich will ja auch nicht, dass er leidet. Aber ich bin überzeugt, dass ihm auch andere Sachen schmecken, früher hat er doch auch anderes Zeug gern gefressen.
Ausserdem ist Schmusy nicht gerade das gesündeste Futter.

Wenn er fertig ist mit schlafen, kriegt er eine Mischung aus Schmusy und anderem Futter. Vielleicht kann ich ihn ja langsam auch an anderes Futter gewöhnen.
 
EagleEye

EagleEye

Forenprofi
Mitglied seit
31. März 2011
Beiträge
4.426
Ort
In einem Hessestädsche
  • #15
Ich bin sicher mit Untermischen klappt es. Er darf gar nicht mitbekommen, dass er anderes Futter frisst:yeah:
Fang deshalb mit wenig neuem Futter im Schmusy an und erhöhe die Menge langsam.
Ich finde es absolut richtig ihn dazu bekommen zu woolen, dass er verschiedene Sorten frisst.
 
ELIA

ELIA

Forenprofi
Mitglied seit
26. November 2010
Beiträge
9.780
  • #16
Warum muss es unbedingt Macs,Grau oder Real nature sein.
Ehrlich diese Futter frisst keine meiner Katzen(8)ich glaube da würden sie lieber verhungern
Schmusy,ich dneke mal,Du meinst die Vollwert Flaces sind nun auch nicht so schrecklich.
Es gibt eine Menge anderer guter Futtersorten die man ausprobieren kann,einfach um ein bisschen Abwechslung zu haben und die Katze nicht zu einseitig geprägt ist.
Da muss man dann jenseits Grau und Macs suchen,da wird man auch fündig.
 
Fibo

Fibo

Forenprofi
Mitglied seit
25. September 2009
Beiträge
1.044
Ort
Freiburg i.Brsg.
  • #17
Macs und grau waren nur Beispiele. Ich hab hier jede Menge Futter im Angebot. Viel von Animonda (auch diese Stückchen in Soße), Miamor versch. Sorten, Bozita.....

Es geht grade nichts mehr, auch nichts von den nicht so hochwertigen Sorten.
Grau hat er früher ganz gerne gegessen, genauso wie die Animonda Beutel...

Ich glaub es war einfach ein Fehler von mir, ihm nach dem Umzug nur noch Schmusy zu geben, über mehrere Wochen...
 
elca

elca

Forenprofi
Mitglied seit
7. April 2011
Beiträge
1.260
Ort
Basel Umgebung
  • #18
Ich glaub es war einfach ein Fehler von mir, ihm nach dem Umzug nur noch Schmusy zu geben, über mehrere Wochen...

Ja, eindeutig ;)

Ich fange damit überhaupt nicht erst an. Es wird gefressen, was in den Napf kommt. Gefällt das einem der beiden nicht, muss er halt warten bis am Abend etwas anderes kommt oder es oft erst am nächsten Tag eine andere Sorte gibt. Irgendwann siegt der Hunger und am Abend fressen sie dann doch das Futter.

Bei einer Futterumstellung mische ich auch immer erst gaaaanz wenig vom neuen Futter mit darunter. Und ich behaupte ja, dass sie es dann überhaupt nicht merken. Ich bin jetzt seit 2 Wochen daran immer wie mehr Vet Concept mit reinzugeben.
 
K

Katzenmiez

Forenprofi
Mitglied seit
1. Juni 2008
Beiträge
6.604
Ort
Schleswig-Holstein
  • #19
In der freien Natur findet die Katze auch nicht alle paar Stunden pünktlich ne Maus und muss auch mal "hungern". Und bei Narkosen sowieso. Othello durfte vor/nach seiner letzten Zahnsanierung von Montag um 18.00 Uhr bis Mittwoch um 6.00 Uhr (Dienstag war die Sanierung) nichts fressen. Das sind 36 Stunden. Und er lebt noch:rolleyes:.

Emma hat bei ihrer Radikalumstellung von Trofu auf Nafu (ging bei ihr nicht anders, weil sie sich, so lange es noch etwas Trofu gab, nur von den paar Krümeln Trofu (ob nun pur oder überm Nafu) ernährt hat) auch erst am dritten Tag angefangen, Nafu zu fressen. Und dann auch nur grammweise.

Ich würde es allerdings immer erst auf die "sanfte Tour" (mit Untermischen o.ä.) versuchen.
 
giovanna_sr

giovanna_sr

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2008
Beiträge
4.322
Ort
Südniedersachsen
  • #20
Es kann einfach nicht sein, dass ihm alles andere nicht schmeckt.
Doch.

Dieser Kater ist einfach nicht normal.....
Welches Katzentier ist schon normal? :D

Ich würde ihm auch Schmusy geben. Und irgendwann nochmal andere Sorten probieren. Es kann durchaus sein, dass er sie dann doch mag. War bei meinem Kater auch so. Aber hungern lassen - never ever. Allein der Stress würde mich schon davon abhalten, und dass es auch noch körperlichen Schaden anrichten kann sowieso.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

J
Antworten
10
Aufrufe
2K
Labahn
N
Antworten
44
Aufrufe
2K
Polayuki
Polayuki
M
Antworten
6
Aufrufe
599
PonyPrincess
PonyPrincess

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben