Wie lange kann man Trockenfutter offen lagern?

R

randomuser1234

Benutzer
Mitglied seit
1 Januar 2021
Beiträge
52
Hallo

Wollte mal Fragen wie lange ein offener Sack Trockenfutter denn gelagert werden kann (in der Wohnung, nicht im Keller). Ich hatte mir vor ca. 3 Monaten einen grossen 7kg Sack von einem Trockenfutter gekauft. Als ich mir ein zweites Kätzchen geholt habe, haben dann aber beide Kätzchen das Trocken Futter bekommen, das die neue schon kannte. Daher liegt dieser 7kg Sack jetzt geöffnet und fast noch voll in einem Schrank.
Leider konnte ich auf der Seite des Herstellers keine Angaben dazu finden.

Wie lange kann man den offenes Trockenfutter in der Wohnung lagern?

Danke
 
Werbung:
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28 Mai 2012
Beiträge
30.293
Das kommt auf mehrere Faktoren an, z.B. Temperatur und Luftfeuchtigkeit in der Wohnung.
Das TroFu ist mit Fett und Aromen übersprüht, das Fett kann ranzig werden.
Die Kohlenhydrate im TroFu können Feuchtigkeit anziehen, dann kann es muffelig werden oder schimmeln.
Hauptproblem sind Milben, und die sind nahezu überall. TroFu ist ein regelrechter Milbenmagnet und manche Katzen reagieren auf Milbenkot allergisch.
Ich würde es in kleinere Portionen abfüllen und diese im Tiefkühlschrank einfrieren und bei Bedarf verpackt langsam im Kühlschrank auftauen.

Trockenfutter sollte, das nebenbei, den Katzen nur als kleine Leckerei gegeben werden.
 
Gigaset85

Gigaset85

Forenprofi
Mitglied seit
15 Februar 2019
Beiträge
7.684
Ort
an der schönen Bergstrasse
Hm, ich kann mir nicht vorstellen,dass der Hersteller keine Angabe gemacht hat wie lange das hält nach dem Öffnen,schau doch nochmal genau hin, so eine Angabe ist Pflicht in D. Ansonsten würde ich mal nach der Nase gehen,denn TrFu wird ranzig nach spätestens 2 Mon. und das riecht man eigentlich
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28 Mai 2012
Beiträge
30.293
Hm, ich kann mir nicht vorstellen,dass der Hersteller keine Angabe gemacht hat wie lange das hält nach dem Öffnen,
Etwas verwirrend, was geöffnet oder ungeöffnet betrifft.
Es muß auf jedem Lebensmittel, auf jeder Chemikalie und auf jedem Futter ein MHD stehen.
Meistens handelt es sich um ein Datum, das für ungeöffnete Packungen steht.
Und da steht auch bei Seesalz oder Seesand (als Chemikalien) als Mindesthaltbarkeitsdatum 3 Jahre drauf, auch, wenn das Zeugs noch Millionen von Jahren haltbar ist. Das ist eine der kuriosen Vorschriften.
Aber geöffnet? Da steht meistens, schnell verbrauchen.
Ich hab jetzt mal nachgesehen, es steht wirklich nur ein Datum drauf, das für ungeöffnet.
Nach dem Öffnen hat man auch das Problem, daß heutztage halt viele Lebensmittel unter Vakuum oder Stickstoff verpackt sind, was die ungeöffnete Lagerzeit beträchtlich erhöht, aber dieses Haltbarkeitsdatum eben so absolut nicht mehr repräsentativ ist für geöffnete Packungen.

Für Pharma-Wirkstoffe hab ich mal Haltbarkeitsstudien betrieben, unter verschiedenen Bedingungen. Klar ist auf den Angaben immer ein Sicherheitsfaktor drin, und wenn TroFu ranzig schmeckt, geht Katz' einfach nicht mehr ran, aber ärgerlich ist es dennoch. Hat Milbenbefall aber eine starke Allergie zur Folge, hat man ein echtes Problem, unter dem die Katze nicht selten richtig stark leidet.
 
NanSam

NanSam

Forenprofi
Mitglied seit
26 September 2020
Beiträge
1.340
Ich schließe mich dem ersten Beitrag von @Rickie an.

Das seit 3 Monaten geöffnete Trockenfutter würde ich persönlich, unabhängig davon, ob richtig oder falsch gelagert, entsorgen.
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28 Mai 2012
Beiträge
30.293
Das seit 3 Monaten geöffnete Trockenfutter würde ich persönlich, unabhängig davon, ob richtig oder falsch gelagert, entsorgen.
Mal eine Butterkekspackung öffnen und liegenlassen. Bäh, die will ich nach 3 Monaten auch nicht mehr essen, ganz ehrlich. ;)
Und bitte das Zeugs auch nicht den Igeln anbieten, die in der Winterruhe mal gucken, wenn die Sonne scheint.

Liebe(r) randomuser, ich bin weit davon entfernt, Dir so etwas zu unterstellen, aber ich erwähne es hier dennoch mal, ganz ohne Bezug zu Dir, das möchte ich ausdrücklich betonen, zumal Du so eine Option auch nie nur annähernd angedeutet hast. :)
Es gibt dann immer so Experten, die meinen, fürs Tierheim ist das dann noch gut genug. Nein, ist es nicht. Auch TH-Katzen sind wertvolles Leben und die Tierheime tun sehr gut daran, daß sie nur Ungeöffnetes annehmen.
 
Gigaset85

Gigaset85

Forenprofi
Mitglied seit
15 Februar 2019
Beiträge
7.684
Ort
an der schönen Bergstrasse
Also bei meinem TroFu stehts drauf....innerhalb 4 Wo. nach öffnen verbrauchen steht da....
 
R

randomuser1234

Benutzer
Mitglied seit
1 Januar 2021
Beiträge
52
Hallo

Danke an all die Antworten. Ich habe nochmal nachgeschaut, konnte aber wirklich keine Angabe dazu auf der Packung finden. Aber abgesehen davon, scheint man sich hier ja einig zu sein, das dieses Futter in die Tonne gehört und nicht mehr serviert werden soll. Ich glaube den Menschen sollte eigentlich klar sein, Futter das sie ihrem eigenen Haustier nicht geben würden, gehört doch nicht in ein Tierheim!! Aber so wie hier angedeutet wird, ist das anscheinend nicht allen klar.

Wie dem auch sei, Futter geht Heute noch in die Tonne.

Ich füttere das Trockenfutter nebst dem Nass Futter als normale Mahlzeit und nicht als Snack. Das ist nicht Optimal, aber sobald ich wieder Arbeiten muss, geht es nicht Anders. Momentan bekommen die kleinen mehr Nassfutter als Trockenfutter, da ich von zuhause aus arbeiten kann.
Daher die etwas off-topic Frage, die wahrscheinlich schon tausende vor mir gefragt haben. Was wird denn hier generell als "gutes" Trockenfutter angesehen? Ich weiss das Trockenfutter nie wirklich gut wie ein Nassfutter sein kann, aber ich würde dennoch das bestmögliche anbieten wollen.
 
Gigaset85

Gigaset85

Forenprofi
Mitglied seit
15 Februar 2019
Beiträge
7.684
Ort
an der schönen Bergstrasse
Wenn du den ganzen Tag weg bist arbeiten und erstmal nur morgens Futter hinstellen kannst ,dann ist NaFu kein Problem,auch im Sommer eigentlich nicht.Stell besser NaFu hin, TroFu ist wirklich nur als Snack brauchbar.Es gilt eh 24/7 Futter bereit zu stellen
 
Kayalina

Kayalina

Forenprofi
Mitglied seit
4 Juni 2020
Beiträge
1.222
Ort
am Bodensee
  • #10
Ich füttere das Trockenfutter nebst dem Nass Futter als normale Mahlzeit und nicht als Snack. Das ist nicht Optimal, aber sobald ich wieder Arbeiten muss, geht es nicht Anders. Momentan bekommen die kleinen mehr Nassfutter als Trockenfutter, da ich von zuhause aus arbeiten kann.
Hallo,
wieso geht das denn nicht, wenn du zum Arbeiten außer Haus bist?
Meine Katzen werden schon immer ad lib gefüttert und ich arbeite auch Vollzeit, bin dann auch in der Regel 10 Stunden weg. Ich stelle ihnen dann morgens das Nassfutter mit ein bisschen Wasser gemischt hin und tausche es direkt aus, wenn ich nach Hause komme. Das geht wirklich problemlos. Du kannst also auch auf das Trockenfutter verzichten.
 
R

randomuser1234

Benutzer
Mitglied seit
1 Januar 2021
Beiträge
52
  • #11
Die Kätzchen haben Trocken Futter immer zur Verfügung. Momentan gebe ich zudem 2x Täglich Nass Futter. Wenn ich arbeite, variert es ein wenig. Manchmal gebe ich 1x Morgen und 1x Abend Nassfutter, manchmal nur 1x Abends.

Ich habe schon mehrmals gelesen, das man Nass Futter auf keinen Fall länger als 4h draussen stehen lassen sollte, wegen den Bakterien bei Raum Temperatur etc.
Stimmt das so nicht?
 
Werbung:
F

ferufe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31 Dezember 2016
Beiträge
1.610
  • #12
Hallo,

Katzen gehen eigentlich nicht mehr ans Futter wenn es nicht gut ist. Zu den Bakterien, die Magensäure macht sie eigentlich beim gesunden Tier zunichte und, selbst bis zu einem gewissen Grad können Katzen sogar mit Salmonellen gut umgehen.
VG
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2017
Beiträge
6.444
Ort
An der Ostsee
  • #13
Du kannst das Naasfutter problemlos 12h stehen lassen. Misch Wasser dazu, dann trocknet es nicht ein.
Lass das TroFu komplett weg oder gib es als leckerchen. Hichwertiges Nassfutter sollte es all you can eat geben.
Selbst das hochwertigste Trockenfutter ist nicht gesundheitzuträglich. Das ist so als ob du nur noch hochwertige pommes essen möchtest.
Lg
 
Christian89

Christian89

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 April 2020
Beiträge
750
Ort
NRW
  • #14
Hallo

Wollte mal Fragen wie lange ein offener Sack Trockenfutter denn gelagert werden kann (in der Wohnung, nicht im Keller). Ich hatte mir vor ca. 3 Monaten einen grossen 7kg Sack von einem Trockenfutter gekauft. Als ich mir ein zweites Kätzchen geholt habe, haben dann aber beide Kätzchen das Trocken Futter bekommen, das die neue schon kannte. Daher liegt dieser 7kg Sack jetzt geöffnet und fast noch voll in einem Schrank.
Leider konnte ich auf der Seite des Herstellers keine Angaben dazu finden.

Wie lange kann man den offenes Trockenfutter in der Wohnung lagern?

Danke

Ich würde sowas grundsätzlich nicht offen lagern, da hat man ruckzuck Ungezifer in der Wohnung.
Ich hab für die Leckerlies eine Dose gekauft, die man verschließen kann.

Aber für Katzten braucht man sowieso eigentlich kein Trockenfutter.
 
Razielle

Razielle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Februar 2020
Beiträge
1.250
Ort
Tharandter Wald
  • #16
Wenns denn TroFu sein muss dann wenigstens ohne Zucker und Getreide, alsda wären Purizon, Applaws und Orijen. Ich hab für den Snackball die 400g Tüten von Purizon.
Arbeitsbedingt außer Haus ist aber wirklich kein zwingender Grund für TroFu. Wie schon geschrieben, ein Schuss Wasser dazu und gut ist. Viele nutzen auch Futterautomaten, zB Surefeed. Da wird das Futter abgedeckt, der Deckel öffnet sich bei Annäherung, dadurch trocknet es noch weniger aus und - im Sommer - kommen die Fliegen nicht dran.
 
Miezerl

Miezerl

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 März 2018
Beiträge
134
  • #17
Als ich mit Einzug meiner Katzen einen Sack TroFu, welches sie bisher gewohnt waren, gekauft hatte, habe ich das TroFu gleich in kleineren Portionen vakuumiert und eingeschweißt, damit es länger hält.

Zumindest habe ich geruchstechnisch und optisch keine Änderungen bemerkt und die Katzen hatten es auch bis zum Schluss aufgebraucht.
 
R

randomuser1234

Benutzer
Mitglied seit
1 Januar 2021
Beiträge
52
  • #18
Ich habe zuhause Applaws TroFu, und war bisher eigentlich damit zufrieden. Das ist eben der oben beschrieben 7kg Sack.
Werde mir vermutlich in Zukunft auch 400g Tüten kaufen.
 
Lehmann

Lehmann

Forenprofi
Mitglied seit
5 August 2016
Beiträge
1.601
  • #19
Ich kaufe auch die 400-1000 g Tüten Trofu. Nach dem öffnen fülle ich sie in grössere Marmeladengläser randvoll ab, die lagere ich dann in einem kühlen Raum im Dunkeln. Dadurch, dass sie keine Luftfeuchtigkeit aufnehmen, verändern sich die Pellets sich nicht so schnell. Im übrigens finde ich die Idee mit dem Vakuumieren von Miezerl sehr gut. Den Milben u. Schimmelpilzen wird damit der Sauerstoff entzogen u. die Fette werden auch nicht so schnell ranzig...
Mit dem Nassfutter ist's schon problematischer. Meine Katzen fressen kein NaFu, dass mehr als 2-3 h draussen herumsteht und mit Wasser verdünnt schon gar nicht. Deshalb gibts morgens und abends NaFu oder Fleisch frisch und tagsüber, wenn ich arbeiten bin, steht eine kleine Portion TroFu bereit.
 
R

randomuser1234

Benutzer
Mitglied seit
1 Januar 2021
Beiträge
52
  • #20
Ich muss mal schauen ob meine Kätzchen noch NaFu essen, das länger draussen steht. Sollte es wie bei dir sein, und sie fressen das nach 2-3h nicht mehr, dann muss ich wohl auch eine Lösung mit TroFu suchen. Es gibt ja TroFu boxen zu kaufen, die dann luftdicht verschliessen. Ist dann zwar nicht vakumiert, aber wohl besser als einfach in der offenen Tüte aufbewahren. Was haltet ihr denn davon?
 
Werbung:

Ähnliche Themen

S
Antworten
18
Aufrufe
3K
Antworten
6
Aufrufe
2K
Antworten
8
Aufrufe
3K
Antworten
13
Aufrufe
4K
Alannah
4 5 6
Antworten
104
Aufrufe
12K
glückskatzen
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben