Wie lange ist Schläfrigkeit nach OP OK?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Pegasine

Pegasine

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 April 2011
Beiträge
976
Unsere kleine Pechvogel-Casey ist heute mal wieder verletzt nach Hause gekommen. Sie scheint irgendwo abgerutscht zu sein und hat sich neben kleineren Bagatellverletzungen am Bauch einen tiefen Schnitt mitten auf dem Knie zugezogen. Der Schnitt klaffte an dieser Stelle natürlich weit auseinander und ergab so ein ca. 10Cent-großes Loch, durch das man richtig in die Katze reingucken konnte.
Zum Glück war der Muskel untendrunter heil und lahmen tut sie auch nicht.

Wir sind also heute morgen gegen halb elf zum Tierarzt gefahren, wo die Wunde gespült, desinfiziert und geklammert wurde. Dies alles erst mal ohne Narkose.
Natürlich hat sich Casey dabei aufgeregt, hat aber doch alles recht brav über sicht ergehen lassen. Nach Hause kam sie dann mit einer Halskrause, über die sie sich ganz extrem aufgeregt hat.

Irgendwann schaute ich nach der Verletzung und musste feststellen, dass die Klammern komplett weg waren und die Wunde wieder so aussah, wie vorher.

Also wieder zum Tierarzt, der Casey diesmal in Narkose gelegt und die Wunde genäht hat. Das war so gegen halb zwei.
Casey brauchte trotz Aufwachspritze recht lange, bis sie wieder halbwegs wach war. Auf dem Heimweg war sie dann aber wach und aufmerksam.
Wieder zuhause haben wir sie erst mal ihren Rausch in einem provisorischen Gehege ausschlafen lassen, damit sie nicht gleich wieder hysterisch in der Wohnung rumrennt.
Nach ca. 1 Stunde, in der sie so tief schlief, dass sie auf nichts wirklich reagiert hat, ist sie dann aber wieder wach gewesen. Sie war so ca. 2 Stunden wach und dabei wieder recht aufgekratzt. Auch hat war sie total hungrig, hat aber nur ganz wenig Futter bekommen. Getrunken hat sie auch.
Seit fast 2 Stunden liegt sie jetzt aber wieder auf ihrem Platz und schläft wieder so tief, dass sie auf kaum etwas reagiert. Mich beunruhigt das ein wenig, weil sie wirklich richtig tief weg ist.
Jedesmal, wenn ich denke: "so, jetzt fahren wir wieder in die Klinik", räkelt sie sich aber ein wenig oder schnurrt, wenn ich sie kraule und ein paar mal ist sie auch aufgestanden, hat sich gestreckt, sich dann aber gleich wieder zum schlafen gelegt.

Ist so viel Schläfrigkeit 7 Stunden nach der Narkose noch ok?
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Pegasine

Pegasine

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 April 2011
Beiträge
976
Nun ist ja inzwischen eine Nach und ein Tag vorbei. Die Nacht hat Casey gut durchgeschlafen. Über Tag ist sie wach, solange wir sie in der Wohnung laufen lassen. Allerdings sind wir gerade dabei in unsere Außenfassade Fenster einzubauen. Daher und weil unsere Luzie, die Casey ohnehin gerne schon mal ärgert haben wir Casey heute in unserem Schlafzimmer gelassen.

Dort hat sie dann fast den ganzen Tag verschlafen. Dieser Schlaf war aber zum Glück wieder "normal", nicht so halb komatös.
Ich nehme aber auch an, dass sie vor allem wegen der Halskrause so deprimiert ist. Als wir die kurz abgenommen hatten, hatten wir gleich wieder eine wesentlich lebhaftere Katze. Allerdings hatte sie auch gleich wieder einen Faden weniger, weshalb die Krause leider noch immer sein muss.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
4
Aufrufe
704
Dixxl
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben