wie lange "hungern" lassen u. weitere freßprobleme

K

kirsten

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Juli 2008
Beiträge
204
hallo

wir haben hier ein kleines problem.

unser 6 jahre alter kater hat eine niereninsuffizienz und muß dafür diätfutter bekommen.
nun muß das futter beim tierarzt bestellt werden mein mann hatte es am donnerstag bestellt,kann es aber erst heut o. morgen holen.unser futter geht also auf den rest.
nun habe ich heut morgen statt dem trofu,eine dose anfu gegeben.
der kater beukottiert dies total.er friß nicht ,maunzt aber unentwegt um mich rum.

der kleine kater(hier müssen alle 3 katzen dies futter bekommen da wir nicht getrennt füttern können) frißt es benfalls nicht und macht seit dem nur unsinn,er geht an die pflanzen,wühlt auf dem schreibtisch u.ä.

nur unsere katze stört sich nicht an allem.sie schläft.kelly hat 5 jahre draussen gelebt u. auch gejadt,sie kennt es das man mal auf das richtige futter warten muß.

nun meine frage
wie lange kann ich die kater mal warten lassen ?

das 2. problem
der nierenkranke kater ist nie zufrieden.

die katzen bekommend as diätfutter(ich mische das nierendiätfutter mit hairballcontrol,da sonst die katzen städnig spuckt) in der angegebenen menge abgewogen,d.h. es steht nicht den ganzen tag futter bereit.
die ration ist auf 2 mahlzeiten aufgeteilt.

wie schon gesagt,ist es nicht möglich getrennt zu füttern.stelle ich nun futter hin,kommt sofort der kranke kater und frißt.er hat ständig hunger,jault zwischendrin den halben tag unetwegt nach futter.
ich ahbe nun das gefühl das die beiden anderen nicht genug abbekommen.
wie gesagt,kelly wartet immer geduldig,frißt meist als letzte,irgendwann später,und dann ist meist alles weg.fülle ich ihr dann was ein,ist wieder der kater zur stelle und kelly geht.

ich weiß nicht wie ich meine derzeitige verwzeiflung so rüberbringen kann.....
der kater ist im laufe des letzten jahres sehr dick geworden und total schwabbelig am bauch.hebt man ihn hoch ,jault er(früher mochte er das total gerne)

vor 4 jahren wurde er mal wegen eines darmverschußes operiert.dabei hat der damalige tierarzt über ein kilo fettgewebe rausgeschält.uns wurde dann zuerst vorgehalten,wir würden verkehrt füttern.
das konnte aber widerlegt werden.
10 tage nach der op mußte noch ein weiteres mal operiert werden,weil was mit der wunde nicht stimmt,es wurde noch einmal so viel fettgewebe rausgeholt.
nach 10 tagen !!!

nach unserem umzug haben wir dann den arzt gewechselt.in der dortigen tierklinik sagte man uns das tiger einen gendefekt hätte,der körper prosuziere zuviel fettgewebe.man könne ihn nicht alle paar mon. operieren.

das sagt auch unsere jetzige(wir sind nun endgültig ins eigene haus gezogen u. mußten ortsbedingt den tierazt wechseln) auch.
sie findet tiger durchaus ok,ich meine der kleine kerl leidet.
spielen tut er garnicht mehr.auch nicht wennd er 2 jahre alte leo ihn animiert.das endet dann eher in prügelei weil tiger nicht will.
er will nur fressen und schlafen im wechsel.

das führt dann wieder zu problemem mit leo,der will toben und spielen,hat aber keinen(artgenossen).kelly kennt so etwas garnicht(war ja 5 jahre auf sich gestellt draussen) und meidet spiele.sie kuschelt lieber mit mir.das wiederum kann leo garnicht.er kommt einfach nicht zur ruhe,hat immer hummeln im hintern(wiegt mal gerade 3 kg) und richtet viel unsinn an,geht die wand hoch,ärgert den hund,hängt in den gardinen...

im momnet weiß ich einfach nicht weiter.
wir haben seit 24 jahren katzen und immer kranke problemkatzen gehabt,aber zur zeit bin ich mit den nerven am ende.

dazu kommt das bei dem hund(20 mon) ein herzklappenfehler und schilddrüsen unterfunktion festgestellt wurden.

ach ja,15 alte und kranke meerschweinchen(von diabethes ,herzfehler,blind,nierenkrank,schwesrt körperbehindert ,so ziemlich alles vetreten) leben hier auch noch. alle aufgrund ihres handycaps nicht vermittelbar(hab nach fast 9 jahren meine zucht u. nottiervermittlung eingestellt ,weil es einfach aufgrund der haussanierung ,an der nötigen zeit fehlt sich mit dem hobby ausreichend zu befassen)


mußte das einfach mal los werden.


lg kirsten
 
Werbung:
D

Danny67

Forenprofi
Mitglied seit
29. November 2009
Beiträge
1.180
Ort
Kreis Ludwigsburg/Ba-Wü.
Ich *schubs* Dich mal mit Deinem doch recht vielseitigen Katzenprobleme - vielleicht weiß jemand was wegen dem Diätfutter.

Evtl. eins aus dem Fachhandel holen - wenn das vom TA nicht angenommen wird.
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
Mir ist das zu viel Information auf einen Haufen.

So viel, Nieren kranken Katzen ist es meist schlecht. Deshalb fressen sie nicht gut.

Ich würde einer Nieren-Katze niemals TroFu zu fressen geben. Das ist, wie wenn man einem Menschen mit Arterienverkalkung eine Cholesterin-Diät verhasst.;)
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Informationsoverkill .. :/

zur Kernfrage wie lange hungern.
Möglichst gar nicht.
Schon gar kein CNIchen.

D.h. er kann bekommen, was da ist, solange er frißt.
Wenn er - verständlicherweise - eine plötzliche Umstellung zu NaFu nicht mitmacht, dann halt irgendein anderes TroFu.

Das bedeutet aber auch, daß ihr sorgfältiger planen müßt, damit die wichtigen Dinge, wie Futter oder z.B. auch mal Medis nicht einfach ausgehen.
Probleme mit Lieferung und/oder Postweg kann es immer mal geben.

Zum Diätfutter.
Ich persönlich kann nicht wirklich verstehen, wie jemand einem CNI kranken Tier guten Gewissens TroFu verordnen kann. Egal ob Diät oder nicht.

Außerdem hilft das in keinster Weise das Gewicht des Katers zu halten.

Und dieses Futter ist langfrisitg absolut ungeeignet für die gesunden Katzen.

Daher solltest du entweder eine Lösung finden, um getrennt zu füttern (wenn das Futter nicht stehenbleibt, kannst du die Tiere doch in verschiedenen Räumen füttern) oder du befaßt dich intensiver mit CNI und möglichen Ernährungsformen.

Möglicherweise hätte der Kater auch nicht immer Hunger, wenn er ein hochwertiges Futter bekäme, das geht aber wieder nur in Zusammenhang mit einer CNI Behandlung. Bevor du in diese Richtung gehst (falls du das willst) müßte man wesentlich mehr über deinen Fall wissen.

Wobei du natürlich trennen mußt, ob er tatsächlich Hunger hat oder einfach Appetit oder Aufmerksamkeit möchte.
Ist es wirklich Hunger ist das ja auch kein schöner Dauerzustand für ihn.

Auf dieser Seite http://www.felinecrf.info/ findest du alles, was es zu CNI zu wissen gibt und noch etliches mehr.

Mit 6 Jahren ist dein Kater noch sehr jung und es wäre wirklich lohnend sich mal genauer mit dem Thema CNI und Ernährung allgem. zu befassen.
 
Gelfling

Gelfling

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. April 2010
Beiträge
554
Ort
Bremen
[r(hier müssen alle 3 katzen dies futter bekommen da wir nicht getrennt füttern können) [/quote]

Das ist nicht gut!
Die Nierendiät ist für Katzen mit entsprechender Erkrankungen gesunde Katzen sollen diese nicht bekommen (Jungtiere schon dreimal nicht).
Daher gibt es richtige Nierendiäten auch nur beim Tierarzt.

wie lange kann ich die kater mal warten lassen ?

Katzen sollten meiner Ansicht nach nicht länger als 24 Stunden hungern.
Katzen mit Erkrankungen wie z.B. der Nieren sollten
(max.12stund) am besten gar nicht hungern!

der nierenkranke kater ist nie zufrieden.

Eine Nierenerkrankung schlägt auch auf den Appetit.
Je nach Blutwerte, Nahrungsaufnahme und Befinden leiden
diese auch unter Übersäuerung und Übelkeit.
Unter Umständen können entsprechenden Medikamente oder/und e.v. Infusionen hilfreich sein.
Ansonsten gibt einige Tricks wie leichtes anwärmen oder etwas (geeignetes) Leckeres über das Futter streuen etc. um das Futter Schmackhafter zu machen.

der kater ist im laufe des letzten jahres sehr dick geworden und total schwabbelig am bauch.hebt man ihn hoch ,jault er(früher mochte er das total gerne)
Warst du mit ihm des wegen noch mal beim Tierarzt? Wie geht’s dem Herzen?
Nicht das er da heftige Wassereinlagerungen hat!
Oder hat er vielleicht noch weitere Stoffwechselstörungen? Chronisches Nierenversagen geht oft mal einher mit anderen Erkrankungen.

Ich möchte dir noch folgende Seiten zu Nierenerkrankungen bei Katzen empfehlen
http://www.felinecrf.info/index.htm
http://de.groups.yahoo.com/group/nierenkranke_Katze/ (ich kann dir diese Gruppe sehr ans Herz legen, dort kann man dir mit viel Erfahrungen weiter helfen).

Grüße Gelfling
 
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
Zu CNI hat Gwion schon alles geschrieben, was ich auch absolut unterschreibe.Hab selber ein CNI-chen daheim und Trofu gibt es nur,wenn es nicht anders geht bzw. er sonst auf nichts Appetit hat.
Aber vorher probier ich zum Teil 10 veschiedene Soten Nafu aus, in allen verschiedenen Variationen.
Dazu einen Phosphatbinder,SUC-Therapie und noch etliches mehr...........

Es ist nicht einfach mit einem CNI-chen,aber es ist zu schaffen;)

Auch für die anderen würde ich schnellstens auf ein anderes Futter umsteigen.

Und hier:
....hebt man ihn hoch ,jault er(früher mochte er das total gerne)

Kann es sein,daß er Schmerzen hat?
 
K

kirsten

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Juli 2008
Beiträge
204
hallo

erst einmal danke für eure antworten.
und dann entschuldigt bitte die vielen informatinen,ich konnte nicht anders,es mußte einfach raus :)

zu dem kater/bzw allen 3 katzen

leider ist es nicht möglich die tiere auf nafu umzustellen.sie nehmen es einfach nicht.
wir haben alles inzwischen was es an nafu so gibt durch.
keine chance.nicht einmal kelly,die ja nun 5 jahre draussen gelebt hat,mäuse u. vögel gefressen hat u. draussen auch naßfutter hingestellt bekam,nimmt es noch.
auch nimmt keiner der 3 leckerli,egal in welcher form.auch kein hühnchen o.ä. weder gekocht noch roh.

tiger bekommt das kd nierendiät von hills.
da ich von der zusammensetzung nicht begeistert war ,habe ich anderen nierendiätsorten probiert.leider gehts ihm damit nicht gut.hills ist ok und meine ärztin sagt,es sei das futter wo sich besserung nachweisen läßt..

getrennt füttern... würde ich ja gern,zumnal das futter sehr teuer ist und die beiden anderen ja durchaus anderes fressen könnten.
aber dann stellen die ebiden das fressen ein.

das nierenerkrankungen mit übelkeit einher gehen weiß ich(tiger ist der 2. mit solch erkrankung bei uns).
aber er hat immer hunger,den ganzen tag.

ach ja,die planung klappt sonst gut,war diesmal ein versehen des tierarztes wo mein mann das futetr kauft.dieser ist auf der arbeitstour meines mannes und wir sind sonst nicht dort.nur das futter ist dort erheblich günstiger als bei unserer ärztin.

weitere stoffwechselerkrankungen... ja,hatte ich ich auch erwähnt.tiger bildet zuviel fettgewebe,soll ein gendefeckt sein(hat die tierklinik gesagt) sonst ist nichts gefunden worden

sein halbbruder ist nur 3 jahre alt geworden.er hatte eine knochenmarkerkrankung(so tierklinik) schon mit auf die welt gebracht.
2x konnte er damals mit infusionen wieder eine zeit auf die beine gebracht werden.dann mußte er eingeschläfertw erden.die abstände der zusammenbrüche wären immer kürzer geworden.
beide kater kommen von einer "züchterin"(main coon) aus dänemark und sind maincoonmixe(gleicher vater,hauskater,versch, mütter ,maincoon).wir kannten uns durch die meerschweinchen(hat sie auch gezüchtet).

ach ja,zuwendung bekommt tiger,die fordert er auch ein.

werde mich nachher noch mal durch die angegebenen seiten lesen.

lg kirsten
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben