Wie lange dürfen Katzen ohne Mahlzeit sein?

aveena

aveena

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. Mai 2012
Beiträge
4
Ort
Dortmund
Hallo liebe Foris,

ich habe schon viel in eurem Forum mitgelesen und komme leider doch zu keiner gütlichen Antwort auf meine Frage.

Wie die Überschrift schon sagt: Wie lange dürfen Katzen ohne eine Mahlzeit sein?

Ich habe drei Norwegische Waldkatzen-Weibchen (5,7kg, 5,7kg und 4kg), Wohnungskatzen, kastriert, die sich viel gegenseitig durchs ganze Haus jagen und miteinander spielen.

Da mein Mann und ich arbeitstätig sind und um 5 Uhr morgens aufstehen und ich erst um 17 Uhr nach Hause komme (mein Mann um 16 Uhr) gibt es morgens um 5 Uhr ca. 200g Animonda Carny bzw. MAC's und abends erst wieder um 17 Uhr noch einmal 200g. Wenn ich ihnen mehr als 200g auf einmal hinstelle, essen sie es nicht komplett beim ersten mal auf. (Wie lange lasst ihr Nassfutter stehen?)

Momentan gibt es noch einen Futterspender mit Purizon Trockenfutter (ohne Getreide, 80% Fleisch).

Jetzt meine Frage: Sollte ich das Trockenfutter ganz weglassen oder es als "Zwischenmahlzeit" weiter zur Verfügung lassen, da ca.12 Stunden zwischen den Mahlzeiten liegen?

Vielen Dank für euren Rat.
 
Werbung:
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
Hallo,

naja, wenn deine Kinder (falls vorhanden) mal nen halben Tag lang nix zu essen kriegen, dann fändest du's wahrscheinlich auch nicht sonderlich sinnvoll, ihnen für die Zwischenzeit ne Schüssel Bonbons und Kekse hinzustellen, oder? ;)

Und Trockenfutter für Katzen lässt sich auf der "als Hauptnahrung geeignet"-Skala halt ungefähr bei Bonbons und Keksen einordnen. Statt Getreide sind im Purizon (bei der Sorte, die ich mir angeschaut habe) eben 18% Kartoffeln und ein halber Gemüsegarten enthalten, das macht's aber nicht sonderlich viel besser. Außer deine Miezen hätten eine Glutenunverträglichkeit, dann wär speziell Weizen und Mais schlecht für sie - aber Kohlenhydrate in größeren Mengen sind für alle Katzen nix, und die sind in Kartoffeln genauso enthalten wie im Getreide.

Zu deiner eigentlichen Frage: Wenn deine Miezen ausgewachsen sind, also älter als 1-2 Jahre, dann machen ihnen 12 Stunden ohne Futter nix aus. Man kann immer noch bis zu viermal täglich füttern:
1. morgens gleich nach dem Aufstehen,
2. nochmal die Näpfe füllen, direkt bevor man aus dem Haus geht,
3. abends gleich nach dem Nachhausekommen,
und 4. spätabends nochmal was hinstellen, was dann bis in die Nacht reicht.

In der kühlen Jahreszeit kann man Nassfutter problemlos zwei, drei Stunden lang stehen lassen. Im Sommer kann man mit nem Schluck Wasser übers Futter und ggf. einem Kühlakku unterm Napf tricksen. Genaueres hängt natürlich von eurer Wohnlage ab, in der direkten Sonne sollte der Futternapf auf keinen Fall stehen. Wenn es verdorben ist, fressen es die Miezen meistens sowieso nicht mehr.

Meine (erwachsenen) Miezen bekommen im Winter zweimal am Tag Futter - auch mit mehr als 12 Stunden zwischen Abendessen und Frühstück - und wollen auch gar nicht öfter was. Wenn ich außerhalb der Futterzeiten was hinstelle, bleibt es stehen. Im Sommer gibt's spätabends noch einen Nachschlag, weil sie dann nachts draußen auf Wanderschaft gehen und tagsüber oft fast gar nix fressen.
Das ist aber auch erst so, seit es hier Barf gibt, also sehr nahrhaftes Futter mit relativ hohem Fleisch- und Fettanteil. Nassfutter hält oft nicht so lang vor.

Bei Katzenkindern im Wachstum lohnt sich die Anschaffung eines Nassfutterautomaten mit Zeitschaltuhr, der das Futter frisch hält und tagsüber zu einprogrammierten Zeiten automatisch was ausspuckt.
 
PanjaKoshka

PanjaKoshka

Forenprofi
Mitglied seit
28. Oktober 2014
Beiträge
1.318
Alter
37
Ort
Nähe Olten CH
Man kann immer noch bis zu viermal täglich füttern:
1. morgens gleich nach dem Aufstehen,
2. nochmal die Näpfe füllen, direkt bevor man aus dem Haus geht,
3. abends gleich nach dem Nachhausekommen,
und 4. spätabends nochmal was hinstellen, was dann bis in die Nacht reicht.

genau so mach ich das!!! bin normalerweise auch mehr als 10h am Stück weg und bisher haben es alle meine Katzen überlebt :p
 
aveena

aveena

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. Mai 2012
Beiträge
4
Ort
Dortmund
Danke für die Antworten. Ich werde zukünftig das Trockenfutter weglassen.
 

Ähnliche Themen

2
Antworten
4
Aufrufe
2K
mrs.filch
M
Pieti
Antworten
3
Aufrufe
3K
Kiu
anne_79
Antworten
35
Aufrufe
3K
anne_79
anne_79
B
Antworten
3
Aufrufe
5K
GroCha
D
Antworten
21
Aufrufe
10K
D

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben