Wie lange drinnen behalten?

  • Themenstarter Panike
  • Beginndatum
Panike

Panike

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Januar 2014
Beiträge
612
Ort
Schweiz
Hallo meine Lieben

Wie ihr aus einem anderen Thread wisst ( http://www.katzen-forum.net/die-anfaenger/173498-junge-katze-aus-dem-tierheim.html ) haben wir seit rund 2.5 Wochen Luna und Stella bei uns. Wobei Luna bereits seit 2 Monaten bei uns ist.

Luna kam ja in erster Linie zu uns weil sie bei uns wieder die Möglichkeit hat rauszugehen. Doch da regt sich auch nach 2 Monaten kein Bedrüfnis, sie geht kaum auf Terasse nur wenn es dunkel ist und dann auch nur mit uns und ganz schnell...

Soweit so gut. Stella mit Ihren 8 Monaten hat bereits nach 2 Wochen "Blut geleckt" sie flitzt auf Terasse rum, hüpft auf das breite Geländer uuuunnnddd überlegt fieberhaft wie sie runterspringen könnte. :wow:
Allerdings auch nur wenn es dunkel ist, bei Tageslicht ist die Terasse noch nicht ganz geheuer.

Bei uns ist die Situation so, dass wir eine Terasse haben welche ca. 3.5 Meter über dem Garten liegt. Unser Plan ist es sobald die Zeit reif ist, eine Treppe hin zu machen, damit Freigang möglich ist.
Umgebung: Wiese, Flüsse, Bäume, ab und an Fussgänger aber unter dem Strich DAS Freigänger Paradies. :yeah:

Ich trau mich einfach noch nicht die Kleine rauszulassen, sie ist ein solches Engergiebündel und ich weiss nicht ob sie nicht aus lauter Glücksgefühl alles im Eiltempo erkunden würde und so nicht mehr heim findet... Am liebsten würde ich bei Tageslicht mal in den Garten gehen aber eben, Tageslicht = doof... :sad:

Erschwerend kommt dazu, dass wir Anfang Mai 2 Wochen in Urlaub gehen. Ich bin noch total hin und her gerissen welche Option für uns die Beste ist:

Option 1: Beide dürften zu Lunas Vorbesitzer in den Urlaub. Ich weiss ist mit Stress verbunden. Aber die beiden sind noch nicht die Besten Freunde und wenn ich nur jemand zwei mal am Tag zum füttern und bischen spielen kommt, sind sie schon recht lange alleine und beide lieben lange Streicheleinheiten... Für Luna wäre es das alte Daheim und Stella hat ja bei unserem Einzug schon keinerlei Anstalten gemacht sich fremd zu fühlen. :)

Option 2: Jemand (da hätten wir auch jemand) schaut während unserer Abwesenheit zu den Tieren. Aber sie wären dann trotzdem rund 22 Stunden am Tag alleine... und stellen dann was weiss ich mit einander und der Wohnung an...

Welchen Einfluss hätte ein Urlaubsdomizil auf das Thema Freigang? Fangen wir dann Mitte Mai wieder von vorne an was die Eingewöhnung angeht?


Vielen lieben Dank für eure Ratschläge.
Liebe Grüsse
Panike mit Luna und Stella

P.S. Urlaub war bereits gebucht bevor wir wussten, dass wir "Nachwuchs" erhalten. ;)
 
Werbung:
Jessica.

Jessica.

Forenprofi
Mitglied seit
12. Januar 2014
Beiträge
2.013
Ort
in Deutschland (NRW)
Hallo Panike,

ich hab mal gelesen das man Katzen ab 1 Jahr Freigang geben soll.

Es gibt auch Katzen ,die wollen gar nicht raus.Denen reicht eine Terrasse oder Balkon aus.Muss man ausprobieren.

Ich kann von meinen Erfahrungen sprechen,lieber die Katzen zu Hause zu lassen während der Urlaubszeit -nicht umsiedeln.Katzen werden durcheinander.

Wir haben leztes Jahr den Nachbarn gebeten unsere Katze zu versorgen .Wir waren 12 Tage weg und es hat ganz gut geklappt.

Man kann zerbrechliches und soweiter während der Urlaubszeit wegräumen.

Bei 2 Katzen glaube ich kaum das sie sich langweilen.

Nachden Urlaub kann es sein das sie ein wenig beleidigt sind .War von unserer Katze auch so .

Gruß A.:)
 
Jessica.

Jessica.

Forenprofi
Mitglied seit
12. Januar 2014
Beiträge
2.013
Ort
in Deutschland (NRW)
Obwohl umsiedeln bei jüngeren Katzen ?Unsere Katze ist schon älter.
Wird ich aber auch nicht in anderer Umgebung abgeben für den Urlaub.

Wird sich schon noch jemand dazu äußern.


Gruß A.:)
 
Zuletzt bearbeitet:
Panike

Panike

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Januar 2014
Beiträge
612
Ort
Schweiz
ich hab mal gelesen das man Katzen ab 1 Jahr Freigang geben soll.

Ich eben auch aber wenn ich mir vorstelle, die Kleine noch 4 Monate drinnen zu behalten...:wow:

Vielleicht kommt da noch eine Einschätzung von jemandem oder ein heisser Tip. :)

Liebe Grüsse
 
Jessica.

Jessica.

Forenprofi
Mitglied seit
12. Januar 2014
Beiträge
2.013
Ort
in Deutschland (NRW)
Hm,vielleicht nur in Begleitung und jeden Tag nur ein bis:)schen.Nach dem Urlaub.


Gruß A.
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Wenn die Kleine erst 2,5 Wochen bei Euch ist, würde ich sie auf gar keinen Fall rauslassen. Und das ist altersunabhängig.

Man sagt 4- 6 Wochen brauchen Katzen, bis sie wirklich wissen, wo sie hingehören und auch wieder zurück kommen.

Ich persönlich würde auch keine Katze rauslassen, die nicht 12 Monate alt ist.

Lasst sie beide erst noch einmal drin. Die eine stört es scheinbar nicht sehr, drinnen zu bleiben und die andere muss da halt durch. Gebt sie nicht wieder zu ihren Vorbesitzern, wenn ihr in den Urlaub fahrt. Sie sind zu Zweit und werden sich nicht langweilen. Wenn sie regelmäßig versorgt werden und auch die ein oder andere Streicheleinheit bekommen, ist alles gut. Auch diese Zeit solltet ihr nutzen, um ihnen begreiflich zu machen, dass ihr das neue Zuhause seid.
 
Jessica.

Jessica.

Forenprofi
Mitglied seit
12. Januar 2014
Beiträge
2.013
Ort
in Deutschland (NRW)
Wenn es dann soweit mit dem Freigang später ist,nicht vergessen gegen Tollwut,Seuche,Felv und Katzenschnupfen impfen zu lassen.



Gruß A.:)
 
C

crow mountain crew

Forenprofi
Mitglied seit
13. Februar 2014
Beiträge
2.312
ich hab mal gelesen das man Katzen ab 1 Jahr Freigang geben soll.
Ich hab mal gelesen dass man Katzen auch schon als Baby rauslassen kann.
Fakt ist: Dafür gibt's keine festen Regeln. Klar sind Katzenkinder häufig deutlich unvorsichtiger, drum sollte man vielleicht schon warten bis sie nicht mehr ganz so unvorsichtig sind - aber ein ganzes Jahr müssen sie dafür dann auch nicht alt werden. Natürlich hängt's vor allem von der Umgebung ab in der der Freigang gewährt wird.

Und auf jeden Fall sollten die Katzen kastriert und gechipped (am besten auch noch tätowiert) sein sein bevor sie das erste Mal rausdürfen, das sollte aber eigentlich selbstverständlich sein, ebenso wie die Grundimpfungen die aber auch für Wohnungskatzen selbstverständlich sind.

Wenn die Kleine erst 2,5 Wochen bei Euch ist, würde ich sie auf gar keinen Fall rauslassen. Und das ist altersunabhängig.

Man sagt 4- 6 Wochen brauchen Katzen, bis sie wirklich wissen, wo sie hingehören und auch wieder zurück kommen.
So seh ich das auch. Wobei die 4-6 Wochen flexibel sind - ich denke man merkt wann die Bindung ans neue Zuhause und das nötige Vertrauen da ist.

Gebt sie nicht wieder zu ihren Vorbesitzern, wenn ihr in den Urlaub fahrt.
Würde ich auch nicht machen - sie müssen lernen welches ihr neues Zuhause ist, das bringt sie nur durcheinander.

Wenn es dann soweit mit dem Freigang später ist,nicht vergessen gegen Tollwut,Seuche,Felv und Katzenschnupfen impfen zu lassen.
Die Grundimmunisierungen sollten sie ja hoffentlich längst haben.
Und ob die Tollwut wirklich nötig ist oder nicht einfach nur ein hohes Gesundheitsrisiko für die Katzen und leicht verdientes Geld für den Tierarzt - darüber scheiden sich die Geister. In Deutschland gibt es eigentlich keine Tollwut mehr. Aus versicherungsrechtlichen Gründen wird aber gerne dazu geraten trotzdem gegen Tollwut impfen zu lassen, falls die Katze mal jemanden verletzt. Das ist natürlich ziemlich weit hergeholt, aber es lässt sich ja wie gesagt gutes Geld damit machen.
Wenn man mit der Katze verreisen möchte sieht's anders aus - dann braucht man die Tollwutimpfung (zumindest für Europa).

Ich habe unsere beiden aus Unwissenheit noch gegen Tollwut impfen lassen - heute würde ich das nicht mehr tun.
 
Panike

Panike

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Januar 2014
Beiträge
612
Ort
Schweiz
Wenn die Kleine erst 2,5 Wochen bei Euch ist, würde ich sie auf gar keinen Fall rauslassen. Und das ist altersunabhängig.

Nein im Moment ist das wirklich noch kein Thema. Wir dachten so nach dem Urlaub, Ende Mai / Anfang Juni das Projekt Freigang zu starten. Und dann mal schauen, aber vorallem zu Beginn sicher nur unter Aufsicht.

Wenn es dann soweit mit dem Freigang später ist,nicht vergessen gegen Tollwut,Seuche,Felv und Katzenschnupfen impfen zu lassen.

Ich muss gleich daheim mal überprüfen was sie denn genau geimpft wurde, sie wurde ja im Tierheim noch geimpft. Aber danke für den Tipp! :)

Die Urlaubsfrage wird sich die nächsten Wochen entscheiden (zwangsläufig :D). Ich "trau" meiner Luna irgendwie nicht. Sie dominiert die Kleine phasenweise noch recht stark aber die Kennenlernzeit läuft ja auch noch...

Wir haben uns schon überlegt ob dieses Dominanzgehabe evt. wegfällt wenn beide in ein Urlaubsdomizil gepackt werden? Quasi gleiches Recht für beide? :cool:

Wenn die Zusammenführung schon länger zurück liegen würde, stellte sich die Frage gar nicht. Es würde nur um dieses eine Mal gehen. In Zukunft können die dann wirklich allein daheim bleiben.:yeah:
 
Panike

Panike

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Januar 2014
Beiträge
612
Ort
Schweiz
  • #10
Und auf jeden Fall sollten die Katzen kastriert und gechipped (am besten auch noch tätowiert) sein sein bevor sie das erste Mal rausdürfen, das sollte aber eigentlich selbstverständlich sein, ebenso wie die Grundimpfungen die aber auch für Wohnungskatzen selbstverständlich sind.

Ehrensache! Sie sind beide kastriert und gechipped :)
Muss aber zugeben das mit der Tätowierung kenne ich so gar nicht... Macht aber schon Sinn. Ist das im Ohr drin und gibt es da ein Muster oder Nummer?
 
Jessica.

Jessica.

Forenprofi
Mitglied seit
12. Januar 2014
Beiträge
2.013
Ort
in Deutschland (NRW)
  • #11
An crow mauntain crew

Und schon wieder dazugelernt.Danke.


Gruß A.:)
 
Werbung:
C

crow mountain crew

Forenprofi
Mitglied seit
13. Februar 2014
Beiträge
2.312
  • #12
Ehrensache! Sie sind beide kastriert und gechipped :)
Muss aber zugeben das mit der Tätowierung kenne ich so gar nicht... Macht aber schon Sinn. Ist das im Ohr drin und gibt es da ein Muster oder Nummer?
Die Tätowierung machen die meisten Tierärzte zusammen mit der Kastration.
Die verwendeten Nummern setzen sich meines Wissens aus dem Kürzel des Tierarztes im einen Ohr und einer Nummer im anderen Ohr zusammen.
Tätowierung hat halt den Vorteil dass man der Katze sofort ansieht dass sie jemand gehört wenn sie bei einem vor der Terrassentür steht und bettelt (die wenigsten Privatleute haben ja ein Chiplesegerät zuhause). Am Aussehen allein kannst Du's ja nicht festmachen ob Du da einen Streuner vor Dir hast oder nicht - es könnte ja auch eine kranke Katze sein die da steht und die deshalb so struppig und dürr aussieht (und die Du dann womöglich mit falschem Futter noch kränker machen könntest).
Tätowierungen verblassen allerdings leider mit der Zeit.
Und man sollte sie wirklich nur während einer Narkose machen lassen.
 
C

crow mountain crew

Forenprofi
Mitglied seit
13. Februar 2014
Beiträge
2.312
  • #13
Und schon wieder dazugelernt.Danke.
Hätte ich mal selbst in einem Forum nachgelesen bezüglich Tollwut...
Unsere zwei haben's glücklicherweise gut überstanden, aber 'ne Tollwutimpfung muss eigentlich wirklich nicht sein. Muss aber jede/r selbst wissen. Ich würd's wie gesagt heute nicht mehr machen lassen.
 
Panike

Panike

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Januar 2014
Beiträge
612
Ort
Schweiz
  • #14
Und man sollte sie wirklich nur während einer Narkose machen lassen.

Vielen Dank für die Erklärung. Das heisst die beiden laufen vorläufig ohne Tätowierung rum. Ist ja keine weitere Narkose geplant und nur dafür ist mir eine Narkose zu riskant. :)
 
C

crow mountain crew

Forenprofi
Mitglied seit
13. Februar 2014
Beiträge
2.312
  • #15
Vielen Dank für die Erklärung. Das heisst die beiden laufen vorläufig ohne Tätowierung rum. Ist ja keine weitere Narkose geplant und nur dafür ist mir eine Narkose zu riskant. :)
Das ist ja auch nicht zwingend nötig mit der Tätowierung, Hauptsache sie sind gechipped. Die meisten Tierärzte bei uns in der Region machen das halt wie gesagt gleich beim Kastrieren mit - es sei denn man will's nicht (z.B. bei Rassekatzen aus optischen Gründen).
Kannst es Dir ja überlegen wenn sie das nächste Mal ohnehin in Narkose gelegt werden ob Du das dann mitmachen lässt.
Ich bin jedenfalls FÜR Tätowierungen - aus den erwähnten Gründen.
 
Panike

Panike

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Januar 2014
Beiträge
612
Ort
Schweiz
  • #16
Update nach dem Urlaub

Hallo zusammen

Ich melde mich mal wieder. :)

Möchte euch noch erzählen wie wir unsere Urlaubsgeschichte gemeistert haben. Nach langem hin und her, haben wir uns entschieden die beiden für 2 Wochen zu unseren Freunden zu bringen. Gleichzeitig habe ich mit Anjali7577 aus dem Forum Kontakt aufgenommen. Sie hat mit beiden gesprochen und beiden erklärt, was wir bezgl. Urlaub mit ihnen vorhaben. Als Feedback haben wir erhalten, dass sich Luna freut ihre alten Besitzer wieder zusehen, Stella war etwas verunsichert über diesen Ausflug.

Als wir die beiden bei unseren Freuden abgegeben haben, hat sich Luna in der Wohnung sobewegt als wäre sie nie weg gewesen. Hat sich alles angeschaut und sich dann hingelegt und gedöst. Stella war wie angekündigt, noch etwas durch den Wind. Luna hat sich ganz süss, immer wieder zu ihr hingelegt (auch wenn die beiden noch nicht BFF :) sind). Wir haben uns verabschiedet und noch am Abend erhielt ich die SMS, dass auch Stella die Wohnung erkundet. Der erste Stein ist mir vom Herzen gefallen.

Also wir 2 Wochen später die beiden wieder abgeholt haben, waren wir natürlich gespannt ob es daheim auch wieder Zeit braucht oder nicht. Nix da, aus der Transportbox rausgelassen und sich gleich wieder wie daheim gefühlt. Nur etwas mäkelig waren sie zu Beginn... aber mit TroFu Brösel haben wir sie wieder überlistet.

Ich glaube durch das Gespräch wurden die beiden weniger Verunsichert und es war stressfreier. Beide haben genau so reagiert wie Anjali7577 es gesagt hat. Nichts desto trotz möchte ich, dass sie in Zukunft daheim bleiben. Jetzt war es einfach so, dass wir noch nicht mal eine Nacht weg waren und ich ihnen keine zwei Wochen zumuten wollte. Zudem Stella wirlich ssseeehhhr verschmust ist.:pink-heart:

So noch das Thema Freigang, wir haben nun seit einer Woche unsere Katzenleiter welches Ausflüge in den Garten erlaubt. Hiermit ein riesen grosses Danke an meinen Freund, welcher einfach unglaublich geschickt ist mit allem was Basteln und Schreinern angeht.

Wir dachten vorallem Stella freut sich auf die neue farbige Welt aber sie ist erstaunlich vorsichtig. Erst wenn es dunkel wird, wird es interessant draussen. Aber ich möchte natürlich noch nicht, dass sie jetzt schon die ganze Nacht draussen bleibt. Aber sie geht immer öfters runter, kommt aber fix wieder rein.

Luna fand die Leiter und die wiedergewonnene Freiheit super. Wenn ich geahnt hätte, wie sehr sie sich draussen wohlfühlt, hätten wir die Leiter schon viel eher hingemacht. Aber Luna hat keinerlei Anzeichen gemacht, dass der Balkon nicht reicht. Egal, auf jeden Fall ist es eine Freude, sie durch den Garten streifen zu sehen. Sie kommt auch in regelmässigen Abständen zurück und "erzählt" was draussen so passiert ist.:aetschbaetsch1:

Im Moment bleiben beide noch drinnen, wenn wir nicht daheim sind. Sodass wir das Ganze noch etwas mehr unter Kontrolle haben aber wir lassen sie (vorallem Luna) sicher schon bald "von der Leine".

Das einzige was mir noch etwas auf dem Herzen liegt ist, dass wir kaum genug mit Stella spielen können, dass sie richtig ausgepowert ist. Ich hoffte ja, dass der Freigang ihr die Möglichkeit bietet sich auszutoben aber sie will in der Wohnung mit uns spielen. Luna lässt sich nur selten dazu animieren, mit ihr zu spielen, lieber nur mit uns.

Ich kann nicht behaupten, dass die ZF gescheitert ist, aber die beiden sind leider nicht zur vom Alter unterschiedlich sondern auch vom Charakter. Das hat uns Anjali7577 auch noch bestätigt, vorallem Luna braucht noch mehr Zeit. Aber ich hab einfach Angst, dass sich Stella unwohl fühlt, weil ihr zu Langweillig ist... Evt. entdeckt sie die spannende Aussenwelt schon bald für sich...:oops: Es gibt aber die schönen raren Momente, wo zuerst die eine und dann die andere durch die Wohnung gejagt wird.

Nächstes Wochenende werden wir 3 Tage wegfahren und die Nachbarn werden zu den beiden schauen. Bin ja gespannt, ob diese Situation sie dazu bringt, sich weiter miteinander auseinander zu setzen. :zufrieden:

Soo nun sind die, die es interessiert :rolleyes: wieder auf dem neusten Stand der Dinge.

Liebe Grüsse
Panike mit Luna und Stella
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #17
Hallo Panike!

Danke für Deinen bericht und schön, dass es alles doch gut verlaufen ist :) Ich drücke die Daumen, dass sich die beiden weiter annähern!
 

Ähnliche Themen

Panike
Antworten
80
Aufrufe
7K
Little_Paws
Little_Paws
T
Antworten
12
Aufrufe
791
Taenni
T
Sahera
Antworten
25
Aufrufe
3K
Sahera
Sahera
tina2707
Antworten
6
Aufrufe
1K
Miomomo
M
L
Antworten
3
Aufrufe
703
Leibeigener
L

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben