Wie krieg ich meinen Jamie auf ein Normalgewicht?

  • Themenstarter Rayden
  • Beginndatum
R

Rayden

Gast
Hallo liebe Foris,

ich habe vor 4 Tagen Jamie abgeholt.

Daten: Er wird dieses Jahr 2 Jahre alt, ist ein kastrierter Maine-Coon Kater, der aus der Zucht genommen wurde weil er dabei zu viel Gewicht verlor.
Von Nase bis Schwanzspitze ist er satte 100 cm lang und Höhe ist (am Kopf gemessen) ca. 40 cm.

Er wiegt gerade mal 5,8 Kilo und ist ziemlich schlauchig... Wenn ich ihn bürste, kann ich förmlich hören, wie seine Knochen "klacken", wenn ich drübergehe :(
Hinzu kommt, dass er kein wirklich großer Esser ist.

Leckerlies? Fehlanzeige! Malzpaste nimmt er zwar, aber nur einmal dran schlecken und das wars. Butter - nix. Multivitaminpaste - nada. Aldi-Sticks - nur ab und zu, bisher hat er wohl ein Leckerlie gegessen.

Und jetzt zu meiner Frage - welches NaFu kann ich ihm geben, was ihm vielleicht ein Kilo auf die Rippen zaubert? Vielleicht Kittenfutter, da es nahrhafter ist (wenn ich das richtig im Kopf habe), oder ist Kittenfutter nicht für erwachsene Katzen geeignet?? :confused:

Das wird eh ein Terz - Ginny muss mindestens ein halbes kg runter (gewicht 6,5 kg), er mindestens ein Kilo rauf.

Es sieht schon fast grotesk aus, wenn er da liegt, mit seinem viel zu großen Kopf... und dann noch dieser dünne Körper... :(

Im Moment bekommen die beiden:

NaFu: Miamor Milde Mahlzeit, je ein halbes Schälchen am Tag (das mag er nicht) und Shah, je eine halbe Dose am Tag (da stürzt er sich schon eher drauf)
TroFu: Sanabelle für ausgewachsene Hauskatzen (da knabbert er ab und an mal)

So... für Tipps und Anregungen bin ich sehr dankbar.
 
Werbung:
lacroix

lacroix

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
1.662
Eagle Pack - ist, wenn ich mich von der Deklaration richtig erinnere, recht fetthaltig/hochkalorisch. Miarmor ist eher fettreduziert, damit wirste wohl nicht viel auf die Knochen kriegen.

Grundsätzlich: Fett in Form von z.B. Gänseschmalz, Butter oder Sahne als
Leckerli anbieten, vielleicht mag er ja etwas davon (meine stehen auf Sahne)

Bierhefeflocken leicht über das Futter streuen, wirkt appetitanregend und meine Truppe steht auch auf den Geschmack

Last not least: etwas Trofu mörsern und über das Nafu verteilen; hat sich immer noch für Mäkelfresser mit Trofu-Neigungen als DAS Überzeugungsmittel bewährt ;)

Vielleicht hilft ja was davon ;)

Ansonsten: arbeitet die Bauchspeicheldrüse vernünftig? Ggf. bräuchte er ein paar Enzyme zur besseren Futterverwerter, wenn die Schlakzigkeit nicht nur auf "Mäkelverhalten" zurückzuführen ist ;)
 
E

EmiliaGalotti

Forenprofi
Mitglied seit
4. März 2008
Beiträge
1.239
Ich vermute, dass er - wenn er sich komplett eingelebt hat - sein Gewicht sowieso wieder aufstocken wird. Auch wenn er sehr gelassen scheint, er befindet sich nach wie vor in einer Extremsituation und ist vielleicht auch was das Fressverhalten angeht noch nicht so richtig angekommen.

Ein schöner Appetitanreger ist meiner Erfahrung nach Hühnerbrühe. Die wird hier allerdings nur geliebt, wenn sie mit magerem Fleisch zubereitet ist. :rolleyes:

Vielleicht mag er Quark? Der ist je nach Fettgehalt auch reichhaltig!

Ich würde das Trofu - wenn es nicht auf Grund von Fütterungszeiten sein muss - wegpacken. Wenn er eh kaum etwas davon frisst bekommt er davon nichts auf die Rippen, für Ginny wird es allerdings schwieriger abzunehmen.
 
alex2005

alex2005

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2006
Beiträge
4.068
Ort
Oberfranken
Hallo liebe Foris,

ich habe vor 4 Tagen Jamie abgeholt.

Daten: Er wird dieses Jahr 2 Jahre alt, ist ein kastrierter Maine-Coon Kater, der aus der Zucht genommen wurde weil er dabei zu viel Gewicht verlor.
Von Nase bis Schwanzspitze ist er satte 100 cm lang und Höhe ist (am Kopf gemessen) ca. 40 cm.

Er wiegt gerade mal 5,8 Kilo und ist ziemlich schlauchig... Wenn ich ihn bürste, kann ich förmlich hören, wie seine Knochen "klacken", wenn ich drübergehe :(
Hinzu kommt, dass er kein wirklich großer Esser ist.

Leckerlies? Fehlanzeige! Malzpaste nimmt er zwar, aber nur einmal dran schlecken und das wars. Butter - nix. Multivitaminpaste - nada. Aldi-Sticks - nur ab und zu, bisher hat er wohl ein Leckerlie gegessen.

Und jetzt zu meiner Frage - welches NaFu kann ich ihm geben, was ihm vielleicht ein Kilo auf die Rippen zaubert? Vielleicht Kittenfutter, da es nahrhafter ist (wenn ich das richtig im Kopf habe), oder ist Kittenfutter nicht für erwachsene Katzen geeignet?? :confused:

Das wird eh ein Terz - Ginny muss mindestens ein halbes kg runter (gewicht 6,5 kg), er mindestens ein Kilo rauf.

Es sieht schon fast grotesk aus, wenn er da liegt, mit seinem viel zu großen Kopf... und dann noch dieser dünne Körper... :(

Im Moment bekommen die beiden:

NaFu: Miamor Milde Mahlzeit, je ein halbes Schälchen am Tag (das mag er nicht) und Shah, je eine halbe Dose am Tag (da stürzt er sich schon eher drauf)
TroFu: Sanabelle für ausgewachsene Hauskatzen (da knabbert er ab und an mal)

So... für Tipps und Anregungen bin ich sehr dankbar.



Hallo,

das Miamor hat ja ziemlich wenig Fett, wie es bei Shah ist, weiß ich nicht. Versuch mal ihm ein bisschen Fett unterzujubeln. Schweineschmalz und Gänseschmalz sind dafür geeignet, mögen aber leider nicht alle Katze. Von Grau gibt es ein Rinderfettpulver, da soll die Akzeptanz besser sein.
Oder probier rohes Fleisch, schön fett, durchwachsenes Rindfleisch oder Hühnchen mit Haut.
Wenn er an Katzenmilch mag, probier es damit, Sahnequark, Aufzuchtmilch. Möglichkeiten gibt es viele, hängt halt davon ab, was Jamie mag und frisst.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Gibt es denn ein aktuelles Blutbild, das vielleicht drauf hinweist, daß etwas im Stoffwechsel ausm Takt geraten ist?

Ich denke vor allem an Schilddrüse und Bauchspeicheldrüse, aber Leber natürlich nicht zu vergessen.

Zugvogel
 
Jaded

Jaded

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
4.648
Alter
37
Ort
NRW
als Fettlieferant kannst du auch Rinderfettpulver probieren, soll wohl auch appetitanregend sein.

vielen katzen soll es wohl auch so lecker schmecken, dass sie dann eh lieber fressen wenns drüber gestreut ist. hier wurde es zwar mitgegessen aber nicht soo gerne

leider gibts das nur in riesen dosen, da es eigentlich für hunde ist..
 
R

Rayden

Gast
Danke erstmal für die vielen Antworten.

Ich glaube, das mit Rinderfettpulver probiere ich mal aus...

Sahne mag er nicht, das habe ich ausprobiert. Ich bin eh froh, dass er NaFu frißt... :rolleyes:

Blutbild habe ich noch keines machen lassen, ich werde ihn erst Mitte/Ende September dem TA im Haus vorstellen, weil ich ihn nicht noch mehr reinstressen möchte. Er soll erst mal ankommen :)

Aber eure Tipps sind sehr gut, da kann ich schon mal ein paar ausprobieren und schauen.

Jetzt muss nur noch Ginny ein Stückchen abnehmen, dann passt es. :))

Vielen lieben Dank!
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
23
Aufrufe
1K
dieMiffy
dieMiffy
L
2
Antworten
26
Aufrufe
1K
Agila

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben