Wie kranken Kater beruhigen?

F

feengold

Benutzer
Mitglied seit
14 Juli 2011
Beiträge
46
Ort
Nähe Uelzen
Da mein Kater Sammy an einer Ohrentzündung leidet und diese auch sehr hartnäckig ist :(, soll er viel Ruhe haben und nach Möglichkeit nicht viel springen. Nun ist mein Vierbeiner aber im besten Spielalter und sobald es ihm auch nur ein Fünckchen besser geht, hält ihn nichts mehr und er spielt und ist überall immer mit dabei. Es ist ja ein gutes Zeichen, wenn er so lebhaft wird. Das Problem ist nur, dass er dann auch gleich wieder so aufdreht, dass er immer einen leichten Rückschlag bekommt und wieder völlig "platt" ist.
Der TA meinte schon, ich sollte ihm zur Not dann in den Katzenkorb sperren, damit er sich nicht wieder übernimmt. Aber ehrlich, dass kann nicht die Lösung sein, zumal mein Kater ja dann erst recht wieder Stress bekommt und ich das auch nicht will.
Vielleicht könnt Ihr mir da weiterhelfen und habt ein paar Tipps für mich, wie ich meinen Kater etwas ruhiger halten kann, damit er nicht dauernd gesundheitlich einen Schritt zurück geht.
Schon mal vielen Dank für Eure Hilfe :)
 
Werbung:
B

Bisou

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4 August 2011
Beiträge
15
Oh, einsperren würde ich meine Katze auch nicht. Er würde ja auch gar nicht verstehen warum und ich denke das das erst recht stress für Deinen Kater wäre.
Ich hab die erfahrung gemacht, das sich Katzen meistens selbst recht gut einschätzen können, was Ihnen gut tut und was nicht. Das er nach dem spielen "erschlagener" als im gesunden Zustand ist, ist ganz normal.
Ehrlich gesagt glaube ich nicht, das Du da viel dagegen tun kannst außer zu versuchen sein Spiel ein wenig zu bremsen. Was aber meiner erfahrung nach meistens auch nicht wirklich viel bringt ;)

Gute Besserung für Dein Katerchen :)

LG
Bisou
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Hi! :)

Ist er alleine? Wenn nicht, dann die Katzen vielleicht immer wieder mal trennen, damit Ruhe einkehrt.

Katzenkorb ist keine schlechte Idee. Er wird vielleicht maulen, aber doch sicher dann auch dösen, oder? ER soll ja nicht den ganzen Tag drin liegen, sondern nur mal stundenweise, oder? Kannst Du ihn mit kuscheln "beruhigen"?
 
janine BK

janine BK

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29 Juli 2011
Beiträge
433
Ort
Saarland
Also bevor ich den kleinen wegsperren würde, würde ich eher versuchen, was an Beruhigungsmitteln für ihn zu finen... habe hier öfter mal was von Bachblüten und so gelesen... wo sind denn hier die Experten:confused: :confused:
(Ich kenn mich leider nicht aus)
 
F

feengold

Benutzer
Mitglied seit
14 Juli 2011
Beiträge
46
Ort
Nähe Uelzen
Ich wollte gerne später noch einen Kater dazu holen, aber nun warte ich erst mal bis es meinem wieder besser geht, denn das würde ihn nur noch mehr stressen. Wenn er zu doll anfängt zu spielen, versuche ich ihn auszubremsen oder vom Spiel abzulenken. Mein Sammy ist schon so ein richtiger Schuschelbär ;) und schmust ganz gerne. Manchmal kann ich ihn damit beruhigen, manchmal hält er es für ein Spiel und beginnt mit seinen Pfötchen nach mir zu angeln...
Meine größte Sorge ist, dass er immer auf das Sofa oder auf das Bett springt, was er jetzt wo er Krank ist nicht wirklich soll, weil er immer noch Gleichgewichtsprobleme hat und auch seinen Kopf noch ziemlich schräg hält. Ich habe schon versucht etwas davor zu stellen, aber dann springt er daran und zeigt sich nicht gerade beeindruckt davon.
Um ihn in einem Raum zu lassen, in dem es keine Sprungmöglichkeiten gibt, müsste ich erst mal umziehen.;)
 
janine BK

janine BK

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29 Juli 2011
Beiträge
433
Ort
Saarland
Meine größte Sorge ist, dass er immer auf das Sofa oder auf das Bett springt, was er jetzt wo er Krank ist nicht wirklich soll, weil er immer noch Gleichgewichtsprobleme hat und auch seinen Kopf noch ziemlich schräg hält. Ich habe schon versucht etwas davor zu stellen, aber dann springt er daran und zeigt sich nicht gerade beeindruckt davon.

Und wenn du ihm den Weg erleichterst? Bau ihm doch eine Treppe o.ä. aus verschiedenen Kartons/Behältern oder so...

So muss er wenigstens nicht mehr so hoch springen...?
 
F

feengold

Benutzer
Mitglied seit
14 Juli 2011
Beiträge
46
Ort
Nähe Uelzen
Danke für die schöne Idee :)
Muss ich mal schauen, ob ich da etwas passendes finde. Natürlich reicht es dann nicht über die komplette Länge vom Bett oder dem Sofa, aber vielleicht nimmt er es ja an.
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25 Januar 2008
Beiträge
14.556
Ort
NRW
Da mein Kater Sammy an einer Ohrentzündung leidet und diese auch sehr hartnäckig ist
er hat also eine Entzündung am Ohr?
Warum soll er dann nicht spielen oder springen, die Pfoten sind nicht betroffen.:smile: Netter TA, aber so eine Aussage hätte ich mal hinterfragt!
Was passiert mit der Entzündung im Ohr wenn er spielt?:yeah:

Er ist ein junger Katermann, also laß' ihn im normalen Rahmen Kater sein.

Gegen die Entzündung bekommt er doch sicherlich Medikamente?Das reicht doch völlig.


Einsperren, zur Ruhe zwingen wie auch immer, bringt nur Streß und der wäre mit Sicherheit für den Katermann sehr schlimm.
LG
 
Zuletzt bearbeitet:
janine BK

janine BK

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29 Juli 2011
Beiträge
433
Ort
Saarland
er hat also eine Entzündung am Ohr?
Warum soll er dann nicht spielen oder springen, die Pfoten sind nicht betroffen.:smile: Netter TA, aber so eine Aussage häte ich mal hinterfragt!
Was passiert mit der Entzündung im Ohr wenn er spielt?:yeah:

Antwort:

Das Problem ist nur, dass er dann auch gleich wieder so aufdreht, dass er immer einen leichten Rückschlag bekommt und wieder völlig "platt" ist.

Der kleine muss sich ja erst einmal erholen. Du gehst ja auch nicht arbeiten wenn du eine Lungenentzündung hast, obwohl deine Arbeit unter der eigentlichen Entzündung nicht leidet, oder doch?
 
F

feengold

Benutzer
Mitglied seit
14 Juli 2011
Beiträge
46
Ort
Nähe Uelzen
  • #10
Wenn der Kleine viel tobt und dabei beim Sofa rauf und runter springt, kann es passieren, dass er ungünstig hinfehlt, weil er ja die Gleichgewichtsprobleme hat und deshalb manchmal mit seinen Pfoten wegknickt. :(
Und der TA meinte, dass es von dem Springen auch immer eine Erschütterung im Ohr gibt.
Bislang war es jedes mal so, dass vom vielen toben wieder Fieber bekam, sein Kopf wesentlich schiefer wurde und ihm nichts mehr interessierte. Er war dann alles andere als lebhaft.
Vom TA bekommt er momentan immer noch zweimal die Woche Cortison und ein Vitamin B Präparat, was ihm auch ganz gut bekommt und man merkt, dass es Sammy davon besser geht. Zusätzlich bekommt er, wenn es nötig ist, eine Ohrenspülung mit einer Kochsalzlösung.
Wenn er allerdings dann wieder wie eine "Rakete" aufdreht und sich dabei überanstrengt, geht das immer wieder von vorne los und er hängt völlig durch.
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25 Januar 2008
Beiträge
14.556
Ort
NRW
  • #11
Er wird also schon einige Zeit behandelt ohne große Änderung bzw. es wird schlimmer wenn er sich normal verhält?

Denke eine neue Untersuchung ist angezeigt. Da sollte noch einmal abgeklärt werden, was genau im Ohr los ist.
Abstrich mit Kultur?
Evtl. mal einen Spezialisten (Augen u. Ohr) hinzuziehen?

LG und gute Besserung
 
Werbung:
F

feengold

Benutzer
Mitglied seit
14 Juli 2011
Beiträge
46
Ort
Nähe Uelzen
  • #12
Sammy wird nun seit zwei Wochen behandelt, wovon ich in der ersten Woche täglich zum TA war und diese Woche dreimal hin muss.
Leider ist das genau das Problem, dass es ihn immer wieder schlechter geht, wenn mein Kater sich normal benimmt.
Der TA meinte, dass es wesentlich länger dauern kann bis er den Kopf wieder richtig gerade bekommt. In seinen Ohren sind auch keine Bakterien, Milben oder so festgestellt worden. Auf jeden Fall werde ich den TA darauf ansprechen, wie die Behandlung weiterlaufen soll, wenn es nicht besser wird.
Wir haben hier leider keine Tierklinik wo ich hinfahren könnte, aber es wird bestimmt ein Spezialist zu finden sein.
Aber bis dahin wäre es schön, wenn ich Sammy ein bisschen beruhigen könnte. ;)
 
MisSkorbut

MisSkorbut

Forenprofi
Mitglied seit
27 Oktober 2010
Beiträge
2.368
  • #13
Hmmm..viell. hilft es wenn Du ihn kontrolliert bespielst?
Also ihn vorsichtig auslastest damit er nicht solche Spielanfälle kriegt wobei er sich verausgabt, sondern in mehreren kleinen Dosen mit ihm spielst?
Damit könntest Du ihn evtl. auslasten ohne dass er direkt so abdreht weil sein Spiel- und Bewegungstrieb dann befriedigt ist.
Evtl. kommt er dann zur Ruhe wenn Du das Spiel beendet hast. Kann natürlich auch nach hinten los gehen, weil er sich dann aufheizen könnte.

Einsperren find ich ne ganz schlechte Idee. Auch wenns nur stundenweise ist.
Immerhin soll er den Transportkorb ja auch nicht als "Strafe" empfinden - da gibts dann evtl. später Stress wenns zum TA gehen soll.

Ich wünsch Deiner Pelznase gute Besserung!
 
isaengelhexe

isaengelhexe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Dezember 2010
Beiträge
597
Ort
Fürstentum Liechtenstein
  • #14
für die ohren als unterstützung würde ich auf johannisöl zurückgreifen. kriegst du in drogerien und apotheken. ich denke 1 tropfen pro ohr 3 mal täglich wäre ok, frag ab er unbedingt auch noch da nach wo du kaufst was die meinen.
ausserdem würde ich deinem kater lavendel oder orangenblüten tee empfehlen, ist beides beruhigend. 1 teelöffel pro tasse wasser, 10 min ziehen lassen und absieben. bzw vll hast du ja ein teeei oder so was.
allerdings solltest du dann nirgendswo anders wasser anbieten, damit er den tee auch wirklich trinkt.
 
missimohr

missimohr

Forenprofi
Mitglied seit
7 November 2010
Beiträge
22.035
Ort
Nähe Augsburg
  • #15
also.....

Er wird also schon einige Zeit behandelt ohne große Änderung bzw. es wird schlimmer wenn er sich normal verhält?

Denke eine neue Untersuchung ist angezeigt. Da sollte noch einmal abgeklärt werden, was genau im Ohr los ist.
Abstrich mit Kultur?
Evtl. mal einen Spezialisten (Augen u. Ohr) hinzuziehen?

LG und gute Besserung

....so geht es mir auch :wow:. Zwei Wochen Behandlung und nix geht vorwärts??? Da würde ich auch zu einem anderen TA-Besuch raten, denn das klingt alles recht ominös bzw. höchst unnormal :stumm:.
 

Ähnliche Themen

Antworten
0
Aufrufe
418
Antworten
25
Aufrufe
1K
Moonrise88
Antworten
7
Aufrufe
2K
Petra-01
Antworten
24
Aufrufe
1K
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben