Wie konnte ich nur...

G

Gina286

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. April 2015
Beiträge
1
Hallo zusammen, ich habe mich heute hier angemeldet weil ich einfach nicht mehr weiter weiß! In einem Monat ziehen wir um in eine neue Wohnung. Geplant waren mein Mann, unser Kind und unsere zwei Katzen. Als wir den Mietvertrag erhalten haben, stand darin, dass keine Tierhaltung gewünscht ist. Wir hAben also den Kontakt zu unserem Vermieter aufgenommen und ihn darüber in Kenntnis gesetzt Haustiere zu haben. Er war überhaupt nicht erfreut. Wir haben also aus Angst davor die Wohnung nicht zu bekommen gesagt wir haben nur eine katze (gedacht: die andere schmuggeln wir einfach mit)
Da wir mit unserem Kind immer noch auf 60qm hausen und es wahnsinnig schwer ist hier eine Wohnung zu bekommen. Es gab eine Hauseigentümer Versammlung und die Katze erhielt die Zusage mit einziehen zu können.

Der Mietvertrag wurde unterschrieben, Küche..Möbel gekauft und nächsten Monat sollte es los gehen.

Letzte Woche waren wir an der Wohnung (es ist ein kompletter Neubau) und es wird noch dran gearbeitet. Dort sind wir auf den Hausmeister gestoßen der uns geraten hat uns an den Vertrag zu halten, heißt nur eine Katze und diese nicht raus zu lassen. Er wird dieses beobachten müssen!

Mein Mann war also jetzt nicht mehr so risikofreundlich und sagt: dann müssen wir uns von einer Katze trennen. Zurück geht jetzt nicht mehr. Da die alte Wohnung gekündigt ist, Möbel bestellt bezahlt und Vertrag unterzeichnet ist. 😢

Meine Freundin hat sich bereit erklärt meine kleine zu nehmen, sie hat ein großes haus, bald kann sie endlich raus, und ich weiß das sie es gut haben wird dort. Trotzdem fühle ich mich so wahnsinnig schlecht. Mies. Ich habe das Gefühl meine mucki veraten zu haben, sie in Stich gelassen 😞 ich mache mir so wahnsinnige Vorwürfe das wir nicht von Anfang an ehrlich gewesen sind!

Habt ihr einen Rat?
 
Werbung:
Jubo

Jubo

Forenprofi
Mitglied seit
4. Dezember 2008
Beiträge
3.933
Hallo Gina,

zu eurem Verhalten sage ich nichts, das hast du schon selbst getan: Wie konnte ich nur...

Mein Rat: gib' beide Katzen zusammen ab. Alles andere wäre noch mehr: Wie konnte ich nur...
 
JeLiGo

JeLiGo

Forenprofi
Mitglied seit
20. Januar 2012
Beiträge
14.497
Auch auf die Gefahr hin, dass Du Dich dann noch schlechter fühlst, aber es gibt eigentlich nur einen Rat - zum Wohl Deiner Katze/n: gib beide zu Deiner Freundin. Du kannst doch nicht ein eingespieltes Duo trennen, und beide dümpeln dann so als Einzelkatze durch's Leben. Das wäre den Katzen gegenüber unfair.

Habt Ihr denn das Thema Tierhaltung nicht vorher abgeklärt? Macht man in der Regel doch, wenn man welche hat :confused:
 
S

Samtbällchen

Forenprofi
Mitglied seit
10. Januar 2014
Beiträge
1.501
Ich würde auch raten beide Katzen abzugeben. Sie zu trennen und die Katzen dann als Einzelkatzen zu halten, eine sogar als Wohnungskatze, finde ich ganz furchtbar :(. Katzen sind keine Einzelgänger.

Zu dem Rest sag ich mal nichts.
 
Crazynic

Crazynic

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Oktober 2014
Beiträge
496
Alter
46
Ort
im schönen Schwarzwald.
Was ich nicht ganz verstehe: Warum habt ihr erst im Mietvertrag gelesen, dass eigentlich keine Haustiere erlaubt sind, klärt man das nicht vorher ab?

Und zum 2. ist es eigentlich gar nicht mehr erlaubt, die Tierhaltung zu verbieten, jedenfalls nicht im normalen Rahmen. Allerdings würde ich persönlich mich da nicht mit meinem Vermieter/Mitbewohnern anlegen, denn das gibt nachher nur Ärger. Aber ich hätte von vornerein mit offenen Karten gespielt... Dazu ist es nun zu spät, das weiß ich, aber entweder ihr erkundigt euch wirklich noch einmal, ob die Klausel im Mietvertrag wirklich gültig ist, oder ihr müßt euch wohl oder übel von einer Katze trennen, was ich schlimm fände, da die beiden sich ja sicher auch mögen und ich sie nicht auseinander reißen könnte. Da wäre es dann schon besser, gleich beide abzugeben.

Ich gehe mal davon aus, dass ihr nicht vom Mietvertrag zurücktreten und euch etwas anderes suchen wollt!?!
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Ich kann auch nur dazu raten, beide Katzen zusammen abzugeben. Auch, wenn es weh tut.

Katzen sollten nicht in Einzelhaltung gehalten werden. Aber das weißt Du ja sicherlich.

Gibt es gar keine Möglichkeit, noch einmal mit dem Vermieter zu sprechen? Ist er so ein "Untier"?

Je nachdem, wie sauber man selber ist, kann eine Katze mehr "geruchsbelästigend" sein als 2 Katzen. Das würde ich versuchen, dem Herrn zu erklären. Und ein bisschen aufs Herz drücken.
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.925
Ort
35305 Grünberg
Das wäre für die verbleibende Katze eine Katastrophe .
Gib unbedingt beide Katzen zusammen ab.
Alles andere ist unsinnig. Du hast bereits massive Fehler gemacht zu Lasten der Katzen. Jetzt spring über deinen Schatten und lass bitte die Katze nicht alleine.
Das wäre echt sehr traurig für das Tier.
 
pezzi64

pezzi64

Forenprofi
Mitglied seit
29. Mai 2013
Beiträge
1.426
Alter
56
Ort
kaiserslautern
ich schliesse mich den Vorrednern an: bitte trenne nicht die beiden. das ist schon schlimm genug, wenn du eine abgeben musst, aber wenn du noch ein päarchen auseinander reisst, wirst du dir noch mehr vorwürfe machen. und zu allem überfluss würden beide katzen dann auch noch unglücklich sein.
 
*NaTi*

*NaTi*

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Juli 2010
Beiträge
244
Ja,fass dir ein Herz und gib BEIDE an deine Freundin. Wenn diese nicht beide will, such ihnen ZUSAMMEN ein neues Zuhause.
Katzen die schon zu zweit gelebt haben und dann auseinandergerissen werden und in einer Wohnung einzeln gehalten werden, werden damit sehr unglücklich sein.
Die Verantwortung und das schlechte Gewissen würde ich nicht mit mir rumtragen wollen.

Ich suche seit über einem Jahr eine Wohnung. Manche Anfragen scheitern wenn der Vermieter von den zwei Katzen erfährt. Ich meine es ist jetzt eh bei euch zu spät, aber wie kann man denn bitte das nicht vorher klären?!
Ich suche also auch nach wie vor und werde erst umziehen wenn ich eine Wohnug finde in der BEIDE Katzen geduldet sind...
 
Maya S

Maya S

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. April 2015
Beiträge
6
Ort
Süddeutschland
  • #10
Zunächst mal solltet ihr den Mitvertrag prüfen, was steht zu dem Thema nun genau drin. Pauschalverbot von Tierhaltung ist nicht mehr zulässig - ein solcher Passus im Vertrag wäre nichtig.

Ein solches Verbot ist nur noch nach Individualvereinbarung wirksam.

Ihr habt dann zwei Möglichkeiten: Ist es nichtig, dann müsst ihr euch überlegen, ob ihr es durchsetzt (das Recht wäre auf eurer Seite, aber dafür benötigt es dann meist ein dickes Fell) oder ob ihr klein beigebt.

Wenn zweiteres der Fall ist, dann NUR wie von allen Vorrednern hier beschrieben: Abgabe von BEIDEN Katzen gemeinsam - alles andere wäre grausam und egostisch. Einzelhaltung bei Katzen ist nur DANN aktzeptabel, wenn es keine Welpen mehr sind und sie uneingeschränkten Freigang haben können.
 
G

gerrie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Oktober 2012
Beiträge
143
  • #11
Soweit ich weiss darf der Vermieter die Haltung von Katzen erst dann verbieten, wenn es mit euren Katzen im Haus Probleme gibt. Bei nur 2 Katzen kann man nicht von Anfang an davon ausgehen, dass sie Ärger machen.

Gib deine zweite Katze erstmal für einige Wochen zur Freundin und hole sie dann nach.
 
Werbung:
big-olli7

big-olli7

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. August 2013
Beiträge
223
  • #12
Gib deine zweite Katze erstmal für einige Wochen zur Freundin und hole sie dann nach.

Was soll das für einen Sinn haben? :confused:

Gibt doch eigentlich nur zwei Alternativen: Entweder beide mitnehmen oder beide abgeben!
 
Brickparachute

Brickparachute

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2014
Beiträge
5.999
  • #13
Soweit ich weiss darf der Vermieter die Haltung von Katzen erst dann verbieten, wenn es mit euren Katzen im Haus Probleme gibt. Bei nur 2 Katzen kann man nicht von Anfang an davon ausgehen, dass sie Ärger machen.

Gib deine zweite Katze erstmal für einige Wochen zur Freundin und hole sie dann nach.

Was für ein Blödsinn! :(

Den Katzen zum Wohle müssen sie zusammen bleiben. Und auch wenn es der TE nicht leicht fallen wird, das hätte einfach früher abgeklärt werden müssen und die Tiere dürfen nun nicht drunter leiden. Eine Katze zur Freundin geben und so beide zu Einzelhaltung verdammen ist echt ein absolutes No Go.
 
IchundIch

IchundIch

Forenprofi
Mitglied seit
28. Februar 2012
Beiträge
2.178
  • #14
Ich habe das Gefühl meine mucki veraten zu haben, sie in Stich gelassen
Ja, hast du auch.
Und dieses Gefühl wird immer in dir nagen und noch mehr, wenn du die Beiden trennst.
 
A-Taka

A-Taka

Forenprofi
Mitglied seit
18. Februar 2015
Beiträge
2.710
  • #15
Es kommt doch niemand vorbei und zählt täglich die Katzen durch 😳.

Eine ist abgesegnet und wenn doch jemand drauf kommt kann man immernoch reagieren.

Was soll denn passieren?

Lass dich nicht unterkriegen, WIR wissen doch, dass zwei Katzen im Normalfall nicht mehr Probleme machen als das eine könnte 😺....sogar im Gegenteil....

Ihr kriegt das schon hin! Trennen ist keine Option!

Ganz liebe Grüße.... Das wird schon..
 
Ronjakatze

Ronjakatze

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2011
Beiträge
1.025
Ort
Hohenbrunn
  • #16
Klar, gar kein Problem, mach nur....:rolleyes:

Der Vermieter - komischer Typ scheint er ja eh zu sein - braucht nur so ein "Blockwart-Verschnitt" zu sein und sieht dann die beiden Katzen mal zusammen am Fenster sitzen....

Das nächste ist dann die Abmahnung mit einer Frist beide Katzen abzuschaffen, incl. der Androhung zur fristlosen Kündigung bei Nichtbefolgung.

Ganz toller Rat....:rolleyes:

Mein GG und ich hätten die Wohnung unter dieser Vorrausetzung nicht genommen, dann lieber weiter weg und ggf. längeren Arbeitsweg in Kauf nehmen.
Aber das ist, wie gesagt, unsere Entscheidung....

Ich stimme den anderen zu, bitte trenne die beiden Katzen nicht und gib beide ab!!

Es reicht, wenn Du - gut, selbstverschuldet - leidest.
Mute das den Katzen nicht auch zu, die können in keinster Weise was für Eure "......." Entscheidung.

In den TH's sitzen genügend ältere Katzen, die von Menschen zu "Einzeltieren" verkorkst worden und nicht mehr "umzupolen" sind.
Dann gib so einer ein liebevolles Zuhause, ohne das Ihr in Gefahr kommt Eures zu verlieren.
 
A-Taka

A-Taka

Forenprofi
Mitglied seit
18. Februar 2015
Beiträge
2.710
  • #17
Ganz toller Rat....:rolleyes:

Das ist ja zum Glück sehr subjektiv .....

Natürlich ist der Einstieg in das Problem ein Fehler, schade, aber so was kann passieren.... Aber dann kann man doch pragmatisch an die Sache rangehen.

Bevor ICH meine Katzen abgeben würde (das trennen keine Option ist, darüber besteht ja Einigkeit) würde ich das Risiko eingehen. Worst case wäre die Abmahnung und dann sind wir ja wieder bei der Ausgangslage..... MIR wären das meine Katzen wert.
 
J

jingsi

Forenprofi
Mitglied seit
6. September 2013
Beiträge
1.287
Ort
BayerCity
  • #18
Warum nimmt man eigentlich eine Wohnung, in der beide Katzen nicht erwünscht sind? Sorry, aber dann bitte beide abgeben und gut ist, wenn ihr schon nicht die Geduld habt, nach einer passenden Wohnung zu suchen
 
Nougats Cornflake

Nougats Cornflake

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2010
Beiträge
1.280
Ort
Berlin
  • #19
Ich würde mal zum nächsten Anwalt gehen und von dem einschätzen lassen, ob man euch die beiden Katzen trotz der Situation untersagen kann.

Wenn nicht, und das wird vermutlich der Fall sein, ziehen beide Katzen mit um und nach euch die Sintflut. Was soll denn sowas? In Berlin sind Katzen auch überall "verboten", was uns die Wohnungssuche echt schwer gemacht hat. Aber wo kommen wir denn da hin, wenn wir jedem, der ne Wohnung vermietet, auch noch demütigst die Füße küssen?

Lass das rechtlich prüfen und im Notfall hast du Rechtsbeistand.

Und ob der Hausmeister dir droht, dich beobachtet oder vor deiner Tür pupst, das kann dir echt sowas von egal sein. Der soll den Flur wischen un die Klappe halten, sorry. Ich glaub es hackt. Woher weiß der überhaupt davon? Ist er Wohnungseigentümer oder hat er irgendwelche vertraglich besiegelten Mitbestimmungsrechte? Der profiliert sich doch ganz eindeutig. Auf den würde ich dann zukünftig in jeder Hinsicht ein Auge werfen, denn offenbar hat er vor, Kontrollgänge in eurer Wohnung zu machen oder öfter mal durchs Fenster zu gucken?!
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Miezetatze1

Gast
  • #20
Sorry, die anderen haben recht.... Entweder beide abgeben oder eine andere Wohnung suchen.... Alles andere ist mehr als unverantwortlich.... Raus lassen dürftest du die einzelne Katze ja auch nicht und Einzelhaft ist wahrlich grausam :(
 
Werbung:

Ähnliche Themen

LuFe
Antworten
11
Aufrufe
4K
LuFe
A
Antworten
3
Aufrufe
805
Moopshi
Moopshi
I
Antworten
19
Aufrufe
4K
I
N
2
Antworten
24
Aufrufe
680
Wildflower
Wildflower
D
2
Antworten
26
Aufrufe
698
Dominiqie
D

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben