Wie kann man die Situation deuten?

L

Lilly Belle

Benutzer
Mitglied seit
3 Juli 2011
Beiträge
56
Ort
Berlin
Hey,
ich habe meine Perserkatze letzten Samstag ( 13.08.) an eine wundervolle erfahrene Katzenmama abgegeben. Ich musste Lilly schweren Herzens wegen der Katzenallergie meines Freundes weggeben. Und Simone hat eine Zweitkatze gesucht. Nun brauch ich bitte eure Hilfe um einschätzen zu können ob das ganze eine Chance hat.

Lilly hat Simone am Freitag ( 12.08 ) das erste mal bei mir zuhause kennen gelernt. Simone ist wirklich ein Traum als Katzenmutti. Und lilly hat sich sofort in sie verliebt. Am Samstag habe ich Lilly dann zu Simone und Smarty gevracht. Smarty ist 4 Jahre alt und ein Perserkater, kastriert. Lilly ist ca. fünf. Da sie ein Fundtier ist kann ich es also nicht genau sagen und habe auch keine Informationen zu ihrem " Vorleben ".

Das Lilly mit der Situation am Samstag überfordert war muss ich wohl nicht erwähnen. Aber sie hat sich sofort , noch in der Zeit wo ich da war, in der Wohnung eingelebt. Ist alles abgelaufen. Hat sich vollkommen enspannt auf die Couch gelegt. Sich von Simone streicheln lassen. Alles super.


Smarty war natürlich auch aufgeregt. Klar. Ist ja sein revier. Doch er war neugierig. Beide haben ab und zu gefaucht. Aber dabei keine drohende Körperhaltung angenommen.

Die erste Nacht hat Lilly nur geweint. Simone hat sich aber rührend um sie gekümmert. Und Smarty ist immer mal wieder zu ihr hin. Als ob er sich um sie kümmern wollen würde. Doch sie möchte nicht.

Da Simone arbeitet bin ich am Sonntag mal hin um nach dem rechten zu sehen. Lilly entspannt im Wohnzimmer. Smarty Flur und Schlafzimmer. Beide relativ relaxed. Und als ich gehen wollte ist Lilly zu Smarty ins Schlafzimmer. Wollte sich alles anschauen. Doch dann wollte Smarty wieder zu ihr und sie hat wieder gefaucht.

Die nächste Nacht hat sie nicht mehr geweint. Sie kommt super mit Simone und der Wohnung zurecht.
Wir haben auch ausgemacht dass ich nicht mehr vorbeikomme. Die 3 müssen ja schließlich miteinander klar kommen.

Wie deutet ihr die Situation? Ab wann weiß man ob die beiden sich absolut nicht mögen? Was können wir noch tun?
Ich geb Lilly wirklich nur schweren Herzens weg....doch bei Simone hätte sie es einfach soooo gut dass ich mir wünsche dass es was wird. Doch wenn die Smarty und Lilly nicht wollen kann man nichts machen. Klar kann man nach 4 Tagen keine Wunder erwarten. Aber weiß jemand wieviel Zeit man den beiden auf jeden Fall geben sollte?

Ich freue mich auf alle eure antworten !

Liebe Grüße
 
Werbung:
W

wonnie4u

Forenprofi
Mitglied seit
31 März 2010
Beiträge
1.479
Ort
Oberfranken
Hallo du!

Ich denke, die Zusammenführung läuft ganz normal ab und würde mir jetzt erstmal keine Sorgen machen. Fauchen, Knurren oder auch mal ein Hieb sind normal. ;) Noch dazu sind es ja keine Kinder mehr, die beiden. Als unsere Lilly zu uns kam, weinte sie auch einige Tage Nachts, war unruhig, hat ebenfalls gefaucht und ließ sich nicht mal anfassen. Jetzt ist sie eine total liebe, anhängliche Katzendame. Hat zwar so ihre Allüren, aber sie lebte sich ein und versteht sich auch mit den anderen Katzen.

Ich würde also sagen: Alles im grünen Bereich! ;)

Übrigens: Was bei uns damals (bei Lillys Einzug) den "Durchbruch" schaffte, war die Kommunion meines Sohnes. Wir waren halt praktisch einen ganzen Tag nicht daheim. Als wir abends zurückkamen, lagen beide Katzen in einem Zimmer und hatten sich miteinander arrangiert. Die größten Schmuser wurden sie miteinander nie, aber das erwarte ich persönlich von einer Zusammenführung auch nicht. :)

Viel Glück weiterhin für Lilly in ihrem neuen Zuhause!
 
J

jani1975

Forenprofi
Mitglied seit
11 Dezember 2009
Beiträge
2.575
es fliest kein blut, keiner liegt panisch in der ecke...keine kämpfe.... zusammenführung schon zu 99% geglückt. kuscheleinheiten brauchen etwas länger ;-)
 
L

Lilly Belle

Benutzer
Mitglied seit
3 Juli 2011
Beiträge
56
Ort
Berlin
Also muss man den Beiden einfach noch mehr Zeit geben?!
Es wäre echt super wenn es funktionieren würde. Samrty versucht auch immer wieder ganz tapfer Lilly davon zu überzeugen dass er ein ganz Lieber ist. Was er wirklich ist. Doch sie faucht eben.
Sie isst auch nicht mehr so gut wie bei mir. Aber sie trinkt und geht auf die Toilette. Habt ihr Erfahrung mit Catitude und Feliway? ( Muss so in der Art heißen,gg)
 
J

jani1975

Forenprofi
Mitglied seit
11 Dezember 2009
Beiträge
2.575
ich bild mir immer ein das es hilft ;-)
 
L

Lilly Belle

Benutzer
Mitglied seit
3 Juli 2011
Beiträge
56
Ort
Berlin
Dann ist es zumindest einen Versuch wert. Kann ja nicht schaden.
 
L

Lilly Belle

Benutzer
Mitglied seit
3 Juli 2011
Beiträge
56
Ort
Berlin
Hat sonst noch jemand eine Meinung ?
 
dayday4

dayday4

Forenprofi
Mitglied seit
18 Juni 2008
Beiträge
27.335
Ort
Im Grünen
Mach dir keine Sorgen. Das hört sich alles völlig normal an.
Es könnte durchaus schlimmer sein.

Die beiden brauchen einfach Zeit. Deine Süße ist erst den 3. Tag im neuen Zuhause. Dafür ist alles im grünen Bereich.

Eine Zusammenführung kann viele Wochen dauern. Aber so wie sich das hier liest, wird das nicht so lange dauern bis die beiden sich arrangiert haben.

Was jetzt vor allen Dingen benötigt wird, ist Geduld, Geduld und noch mal Geduld.

Feliway Stecker würde ich persönlich einfach in Gebrauch nehmen. Auch wenn mancher anderer Ansicht ist, hier hat er in fremden Situationen immer gute Dienste geleistet.

Aber das wird mit den beiden. Ganz bestimmt. Mach dir nicht zu viele Sorgen.
Ich drück die Daumen das die Zusammenführung ganz schnell gelaufen ist.
 
L

Lilly Belle

Benutzer
Mitglied seit
3 Juli 2011
Beiträge
56
Ort
Berlin
Schon jetzt vielen Dank für eure Hilfe. Die Situation ist sowohl für mich als auch für die neue Katzenmama Simone sehr belastend. Ich kann mich nicht entgültig von Lilly verabschieden und sie neue Wege erkunden lassen und Simone kann sie nicht in ihre offenen Arme schließen.
Aber das ist wahrscheinlich jammern auf sehr hohem Niveau.
Also geben wir Smarty und Lilly einfach Zeit.
 
S

Saraa

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22 Juni 2011
Beiträge
15
  • #10
Hey :)
Bei mir ist ja auch vor einiger Zeit ein erwachsener Kater eingezogen. Der war am Anfang auch nachts sehr unruhig. Und er hat auch fast gar nichts gefressen. Aber das hat sich alles sehr schnell gegeben, er frisst wie ein Scheunendrescher und schläft nachts komplett durch.
Bei der Zusammenführung war die Konstellation eher umgekehrt, mein alter Kater hat den neuen angefaucht, wenn er zu nahe kam und der Neuling wollte sooo gerne Kontakt.
Inzwischen liegen sie gemeinsam im Bett herum. Also mach dir keine Sorgen, deine Lilly wird sich bald gut eingelebt haben!
 
L

Lilly Belle

Benutzer
Mitglied seit
3 Juli 2011
Beiträge
56
Ort
Berlin
  • #11
Der Duftstecker , zumindest bilden wir uns ein dass es daran liegt, hat es geschaft dass ich gestern ein Foto von Simone bekommen habe. Was sieht man ? Lilly auf der Couch und im Hintergrund Smarty auf derselben (!) Couch. Sie dreht im den Rücken zu. Denk mal das ist ein kleiner Schritt in die richtige Richtung.
 
Werbung:
L

Lilly Belle

Benutzer
Mitglied seit
3 Juli 2011
Beiträge
56
Ort
Berlin
  • #12
Bis jetzt kling ja alles eher positiv. Kann mir jemand was zu der Zeit sagen die sowas beanspruchen kann? Also bis Sonntag bleibt sie auf jeden Fall bei Simone. Und Was dann? Was wenn die Situation bis dahin noch so ist wie jetzt? Ist das gut? Schlecht? LG
 
L

Lilly Belle

Benutzer
Mitglied seit
3 Juli 2011
Beiträge
56
Ort
Berlin
  • #13
:smile: Was eine blöde Situation
 
L

Lilly Belle

Benutzer
Mitglied seit
3 Juli 2011
Beiträge
56
Ort
Berlin
  • #14
Zur Zeit faucht sie nicht mehr so wirklich viel:wow:
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #15
@TE
hm.. also wenn bei euch nach 4 Tagen die Zusammenführung in deinen Augen schon gescheitert scheint was soll ich dann sagen?

Anfang Febr. ist die Coonie Dame Ashley bei uns eingezogen. Seitdem versuchen beide immer mal wieder unterschiedlich am anderen zu "schnuppern"... aber auch gefauche (grad von der Coonie Dame) sind an der Tagesordnung.

Aber keiner liegt panisch in der Ecke, Kaklo kann probemlos genutzt werden und ansonsten hat halt jeder so seine Lieblingsecke.

Denke grad bei erwachsenen Tieren dauert das einfach eine Zeit. Beide Tiere waren ja bei euch auch bislang immer "alleine" oder? Dann ist das doch nicht verwunderlich dass die sich erstmal umgewöhnen müssen...
 
L

Lilly Belle

Benutzer
Mitglied seit
3 Juli 2011
Beiträge
56
Ort
Berlin
  • #16
Mir ist klar dass die Zusammenführung dauert. Doch da ich nicht diejenige bin die mit den Katzen Leben soll, ich geb meine Katze ab, kann ich auch nicht entscheiden wie lang Lilly dort bleiben soll. Weißt wie ich meine?
 

Ähnliche Themen

Antworten
5
Aufrufe
453
tigerlili
Antworten
21
Aufrufe
2K
AmyLilly
Antworten
3
Aufrufe
3K
Borobudur
Antworten
7
Aufrufe
7K
Susannchen
Antworten
4
Aufrufe
613
mrs.filch
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben