Wie kann ich meine Miau noch auslasten?

Sayaendou

Sayaendou

Benutzer
Mitglied seit
8. Mai 2008
Beiträge
51
Huhu liebe Foris,

da meine Kleine viel drinnen ist und schnell Langeweile bekommt, wenn sie mal nicht schläft, würde ich gerne vermehrt mit ihr spielen. Nur ist bei ihr das Problem, dass manches schnell langweilig wird. Vorallem liebt sie ihre sogenannten "Tigerbälle". Das sind 2 kleine Stoffbällchen im Tigerlook mit einer kleinen Glocke drinnen. Da kann man sie manchmal richtig motivieren den Flur auf und abzurennen. Oft spielt sie dann auch alleine weiter, sodass sie samt Ball durch die ganze Wohnung fegt. Aber oftmals kann man sie garnicht zu Rennspielen motivieren. Aber langweilig ist ihr dann trotzdem.

Ich habe auch das Kitty BrainTrain gekauft, aber das ist schon wieder uninteressant. Habe es mit CatNip bearbeitet, aber auch das ohne Erfolg. Ihre kleine Spielmaus mit CatNip (getrocknet) innen drinnen war anfangs ziemlich interessant, aber mittlerweile auch nicht mehr. Dann habe ich eine Klorolle auf Pappe geklebt und Futter reingelegt. Das hat sie recht flott durchschaut und ich denke, dass sie geistig nicht voll ausgelastet ist.

Da sie sich so wenig bewegt muss sie auch etwas körperlich beschäftigt werden, um nicht so extrem zuzunehmen. Als junges Ding war sie ja ziemlich oft draußen (da hat sie auch noch nicht mir gehört). Deshalb wurde sie ja 3 Mal schwanger und als ich sie dann endlich abkaufen konnte habe ich sie natürlich gleich kastrieren lassen. Unkastriert war sie oft sehr abgemagert und ein Häuflein Elend, was sich aber mit der Kastration ratzfatz geändert hat. Mittlerweile wiegt sie schon 5,2 kg. Dabei frisst sie sehr wenig. Habe vor einer Woche ein großes Blutbild erstellen lassen - alles vollkommen iO. Auch der Test auf FIP, Katzenaids und Leukose war negativ. (Zum Glück). ^^

Um nicht ganz vom Thema abzuschweifen: Habt ihr Tipps oder Bauanleitungen für nette Spiele, sei es geistig oder für dedn Körper? Ich möchte ihr gerne mehr Spielzeug bauen. Auch wäre ich dankbar für Ratschläge, dass die Katze nicht gleich wieder demotiviert oder uninteressiert am Spielzeug ist. Ich habe auch einen Katzentunnel, den mag sie sehr, habt ihr da Spieltipps?

Achja, noch was, empfehlt ihr Clickertraining? Wenn ja, wo bekomme ich sowas + Handbuch zum optimalen Training her?

Liebe Grüße,
Sai und Sushi
 
Werbung:
Icephoenix

Icephoenix

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Mai 2008
Beiträge
514
Ort
Weiterstadt / DA
Hallo,

ich weis nicht, ob das bei Katzen auch funktioniert, aber bei Hunden, Ratten, Kaninchen usw kann man Klickertraining machen!

Sprich, du kaufst dir nen Klicker (gibts online und in Zooläden für wenige Euro) und bringst ihr Kleinigkeiten bei.

Falls du das Prinzip nicht kennst: Erstmal lernen die Tiere meist, einem Target Stick (einem Stock mit einer Kugel an der Spitze) mit der Nase zu folgen. Also hält man dem Tierchen den Stock vor die Nase und wenn Tierchen dann neugierig ist und mit der Nase dagegen stubst - Klicken und sofort ein kleines Leckerli geben!
Und dann halt solange, bis das Tierchen dem Stock folgt weils weis, dass es da was leckeres gibt. Immer bei Berührung klicken und füttern.

Und dann bringt man z.B. Kaninchen bei, durch einen Hindernisweg zu laufen, über Hürden zu springen usw.
Hunden kann man sogar beibringen Türen und Schubladen auf Kommando zu öffnen. All sowas halt :)
Das Klicken hat übrigends den Sinn, dass es irgendwann als "Leckerli"-Geräusch erkannt wird und man das Tier damit "belohnen" kann, wenn es gerade ein Stück weiter weg ist oder -irgendwann- auch als Leckerli-Ersatz, sonst wirds Tierchen ja rundlich!

Das ist sicher ne super Sache für den Kopf und -bei genug aktion- auch für den Körper.

Leider weis ich nicht, ob das auch bei Katzen funktioniert, die sind ja meist ein bisschen eigensinniger....
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
Ja, das funktioniert ganz hervorragend bei Katzen!

Ich habe mir damals das Buch "Clickertraining für Katzen" (Martina Braun) aus der Stadtbücherei geholt und erst mal gründlich durchgelesen, und dann wurde Schritt für Schritt trainiert. Klappt super!

Es gibt auch bei youtube etliche videos zu clickerkatzen, such mal....

ansonsten immer neue Varianten von Fummelbrettern bauen,

einen richtig großen Catwalk durch die Wohnung bauen,

immer wieder gern genommen: laserpointer und dabird

Und ganz wichtig: Spielzeug nach dem Spielen immer wegräumen, nach einiger Zeit mal wieder altes Spielzeug hervorkramen, usw......
 
S

schokolala

Forenprofi
Mitglied seit
1. April 2008
Beiträge
4.257
Ort
daheim
Hast du es schon mit einem DaBird probiert? Der kostet war ein paar Euros ist aber Gold wert!

Oder suchst du eher ein Spielzeug mit dem sich die Katze selbst beschäftigen kann?
 
Rookie

Rookie

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
3.884
Ja, das funktioniert ganz hervorragend bei Katzen!

Ich habe mir damals das Buch "Clickertraining für Katzen" (Martina Braun) aus der Stadtbücherei geholt und erst mal gründlich durchgelesen, und dann wurde Schritt für Schritt trainiert. Klappt super!


Das Buch kann ich sehr empfehlen. Sehr "einfach" geschrieben, sehr verständlich.

Oder "Fummelbretter":

www.katzenfummelbrett.ch
 
Sayaendou

Sayaendou

Benutzer
Mitglied seit
8. Mai 2008
Beiträge
51
Danke für die Tipps. Ich sammle schon fleissig Utensilien für so ein schickes Katzenfummelbrett. Möchte ihr da was Schönes bauen, bzw. ihnen.
Das kleine Katzenbaby, was von der Mami verstossen wurde, mischt hier die ganze Bude auf. ^^

Grüßle
 
Devil

Devil

Benutzer
Mitglied seit
6. Juli 2008
Beiträge
54
Alter
25
Ort
Essen
Meine Katzen stehen voll auf Federn.
Deswegen habe ich mal aus einem Zoo laden so ein
Spielzeug gekauft.
Das iat eine Stange mit einem langen gummiband wo
vorne viele bunte federn dran sind.
Das empfehle ich mal^^
Aber nimm am besten 2 mit, (kostet nicht viel) die gehen schnell
kaputt:D
 
C

Catzchen

Gast
DaBird und Laserpointer!
Meine Süßen stehen außerdem total auf echte Federn von draußen! ;)
 
Pettersson

Pettersson

Forenprofi
Mitglied seit
28. März 2008
Beiträge
4.800
Ort
Hoch im Norden...
Meine Katzen stehen voll auf Federn.
Deswegen habe ich mal aus einem Zoo laden so ein
Spielzeug gekauft.
Das iat eine Stange mit einem langen gummiband wo
vorne viele bunte federn dran sind.
Das empfehle ich mal^^
Aber nimm am besten 2 mit, (kostet nicht viel) die gehen schnell
kaputt:D
Noch billiger: Selbermachen! Beim Spazierengehen immer Federn sammeln, nachher kräftig (!!!) mit einer Schnur zusammenbinden und an einen Buchenzweig o.ä. anbinden. Kost nix und geht genauso gut. :)
Unser Willi verschrottet die Dinger reihenweise...:p

Ich habe ohnehin die Erfahrung gemacht, dass die teuren Spielzeuge gar nicht so gut angenommen werden. Einfache, selbst gebastelte sind oft viiiiel besser (und kosten kaum etwas). Manchmal reicht eine leere Filmdose mit ein, zwei Brocken TroFu drin um die Katze zu beschäftigen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Pettersson

Pettersson

Forenprofi
Mitglied seit
28. März 2008
Beiträge
4.800
Ort
Hoch im Norden...
  • #10
DaBird und Laserpointer!
Meine Süßen stehen außerdem total auf echte Federn von draußen! ;)
Genau, genau, genau!!! Die müssen wohl einen tollen Geruch haben. Und sind tausendmal gesünder als die künstlich eingefärbten (Sch... auf Vogelgrippe;))
 
Yosie07

Yosie07

Forenprofi
Mitglied seit
8. März 2008
Beiträge
6.877
Alter
45
Ort
im Geiseltal (Sachsen-Anhalt)
  • #11
Unsere Tabsi liebt alles was man klauen kann : Kabelbinder, ein Stück rohe Kartoffel, Bierdeckel eben alles was man weg schleppen kann.
Mein Schwager hat Tauben und sammelt die Federn für uns. Diese vernähe ich dann miteinander und manche sie an einer Schnur fest. Das wird dann durch die ganze Wohnung von Ecke zu Ecke getragen und Yosie rennt der Schnur hinter her :D:D:D.
 
Werbung:
Fancy

Fancy

Forenprofi
Mitglied seit
11. August 2008
Beiträge
1.680
  • #12
Fummelbretter... das ist ja cool...
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben