Wie kann ich die Fellpflege unterstützen?

Grinzekatze

Grinzekatze

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Oktober 2014
Beiträge
26
Hallo!

Mein altes Dämchen ist ja nun 19 Jahre alt und ist nicht mehr allzu gelenkig, was sich auch auf ihre Fellpflege auswirkt. Die Voderpfötchen und Gesicht werden täglich geputzt, nur der Rest wird vernachlässigt. Ab und zu versucht sie es noch, aber wirklich klappen tut es nicht. Kann ich sie dabei irgendwie unterstützen, bzw. reicht normales bürsten?

Außerdem hat sie beim Fellwechsel Schuppen im Fell.. Ist das normal, altersbedingt oder hat das eine andere Ursache und was kann ich dagegen tun? Verschwinden tun sie auch von alleine nach dem Fellwechsel.

So viele Fragen.. :confused:

LG Caro und Minnie
 
Werbung:
Crazynic

Crazynic

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Oktober 2014
Beiträge
496
Alter
46
Ort
im schönen Schwarzwald.
Es reicht, wenn du deine Minnie hin und wieder bürstest. Unser Felix (18) putzt sich auch nicht mehr so regelmäßig und gründlich. Ab und zu bürste ich ihn deshalb mit einer weichen Bürste. Früher hatten wir immer eine mit Drahtborsten und er liebte das, aber das mag er inzwischen nicht mehr. Jetzt haben wir eine mit etwas weicheren Borsten. Diese ist zwar nicht ganz so effektiv, aber dafür scheint es angenehm für ihn zu sein und das ist ja die Hauptsache. Schuppig sieht sein Fell während des Wechsels auch immer mal wieder aus, das ist denke ich eine Begleiterscheinung des Alters und meiner Meinung nach nicht besorgniserregend.
 

Ähnliche Themen

Nicholetta
Antworten
4
Aufrufe
687
Petra-01
Petra-01
M
Antworten
52
Aufrufe
3K
JennyA
J
M
Antworten
7
Aufrufe
420
Maronbeere
M
merlilly
Antworten
33
Aufrufe
1K
merlilly
merlilly
LillyLuna
Antworten
15
Aufrufe
1K
LillyLuna
LillyLuna

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben