Wie ist das zu deuten?

Cats maid

Cats maid

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2012
Beiträge
1.742
Hallo,

gerade habe ich völlig fasziniert bei folgendem Zenario zugesehen.

Ich gebe Yoda und Yulchen gleichzeitig jeweils eine kleine aufgetaute Frostmaus.
Yulchen wie immer schnappt sich ihre Maus aufgeregt, knurrt Yoda an "meins" läuft ins Wohnzimmer und fängt an zu spielen. Yoda, eigentlich der dominate, kuckt auch wie immer, etwas irritiert zu seiner Schwester, schnappt sich dann seine Maus, spielt kurz mit ihr und beginnt diese aufzufressen.

Yulchen spielt inzwischen weiter.

Yoda maschiert zu seiner Schwester, die hat ja noch ihre Maus. Yulchen sieht ihren Bruder und knurrt ihn wie üblich an. Yoda setzt sich also ungefähr mit einem Meter Abstand in ihre Nähe und beobachtet sie bzw. ihre Maus.

Yulchen spielt, während sie immer wieder zu ihrem Bruder sieht und ihn dabei ankurrt, weiter mit ihrer Maus.

Was nun kommt ist der Teil den ich nicht zu deuten weiss.

Nach ein Paar Minuten Spiel unter Beobachtung, legt sich Yulchen plötzlich ganz in der Nähe von Yoda hin, die Maus nur wenige Zentimeter vor ihren Vorderfüssen liegend. Dann legte sie sich auf die Seite und pfötelt spielerisch und ohne Kralle nach dem Kopf von Yoda, der immer noch aufgeregt mit dem Schwanz schlagend in ihrer Nähe sass.

Yulchen fordert ihren Bruder noch einmal zum Spiel auf. Yoda steht daraufhin auf, geht langsam zur Maus und sieht dabei ein zwei mal kurz zu seiner Schwester.
Diese liegt immer noch auf der Seite und beobachtet genau was ihr Bruder macht, jedoch hat sieh aufgehört zu knurren und wirkt deitlich entspannter.
Mit einem letzten Blick zu seiner Schwester packt Yoda ruhig die Maus und friesst diese, ohne jede Hektik, direkt vor den Augen seiner Schwester.
Yulchen liegt dabei immer noch sehr entspannt auf der Seite und beobachtet nur ohne irgend ein Knurren oder sonstiges, wie Yoda ihre Maus verputzt.
Keine 15 Minuten vorher, hat sie ihn noch angegnurrt als wäre er ein Dämon.

Mich würde einfach interessieren wie ihr dieses Verhalten deuten würdet.

LG die Katzenzofe
 
Werbung:
Kekskoenigin

Kekskoenigin

Forenprofi
Mitglied seit
26 August 2012
Beiträge
3.233
Alter
37
Geschwisterliebe?
Oder genug gespielt und ausnahmsweise wirklich nicht hungrig?

Nett ist es allemal :pink-heart:
 
Replay

Replay

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 August 2011
Beiträge
980
Ort
Essen
Alsoo..für mich sieht das aus, als wenn Yulchen typisch Frau gern was neues auspackt.Maus ist also neu und wird ordentlich bespielt.Solang, bis sie keine Lust mehr hat.
Wenn sie also genug gespielt hat, darf er die "Reste" fressen, scheinbar weiß er das auch und wartet einfach ab.

Und sowas kaltes, ungebratenes mit Fell will keine Frau wirklich essen. :rolleyes:
 
Cats maid

Cats maid

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2012
Beiträge
1.742
Hmm, ich weiss nicht wie ich es erklären soll, ohne das es zu vermenschlicht klingt, aber ich hatte wirklich den Eindruck, dass die Süsse sich ganz bewusst dazu entschieden hat, ihrem Bruder ihre Beute zu überlassen. Warum kann ich nicht sagen, aber ihr war absolut klar, dass ihr Bruder ihre Beute wollte und sie hat wusste auch ganz genau gewusst wie sie das verhindern könnte.
Sie hat sich meiner Meinung nach, warum auch immer, bewusst dazu entschieden ihr Mäuschen her zu geben.
Etwas was ich einer Katze nun wirklich nicht zugetraut hätte.

LG die Katzenzode
 
Amalie

Amalie

Forenprofi
Mitglied seit
9 März 2008
Beiträge
3.028
Ort
München
Ach, ich kenne das eigentlich auch. Ich habe Freigänger, die Mäuse fangen, diese aber dann gar nicht fressen wollen. Wenn sie genug gespielt haben, dann kann die Maus futtern, wer will.
 
eireen

eireen

Forenprofi
Mitglied seit
3 Oktober 2008
Beiträge
2.163
Ort
Norddeutschland
Hmm, ich weiss nicht wie ich es erklären soll, ohne das es zu vermenschlicht klingt, aber ich hatte wirklich den Eindruck, dass die Süsse sich ganz bewusst dazu entschieden hat, ihrem Bruder ihre Beute zu überlassen. Warum kann ich nicht sagen, aber ihr war absolut klar, dass ihr Bruder ihre Beute wollte und sie hat wusste auch ganz genau gewusst wie sie das verhindern könnte.
Sie hat sich meiner Meinung nach, warum auch immer, bewusst dazu entschieden ihr Mäuschen her zu geben.
Etwas was ich einer Katze nun wirklich nicht zugetraut hätte.

LG die Katzenzode

Seh ich genauso. Sie hat gönnerhaft gesagt: du darfst! Nachdem er das verstanden hat, konnte er sie auch in ihrer Gegenwart genüßlich fressen :verschmitzt:
 
Cats maid

Cats maid

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2012
Beiträge
1.742
So, nachdem sich dass oben geschilderte Schauspiel regelmässig wiederholt, kann ich es gar nicht anders deuten , als ein gönnerhaftes gezieltes Überlassen des Mäuschens an ihren Bruder, wenn sie genug damit gespielt hat.
Nach ca. einer virtel bis halben Stunde Spiel, trägt Yulchen ihre Beute zu ihrem Bruder lässt sie vor ihmfFallen und er darf sie ohne weiteres Knurren usw. in Ruhe verspeisen.
So ein Verhalten, dachte ich, kommt nur zwischen Katzenmama's und ihren Kitten vor. Aber man lernt halt immer noch dazu... Da sag' nochmal jemand Katzen wären nicht sozial....

LG die Katzenzofe
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
4
Aufrufe
1K
Oi!Oi!
Antworten
7
Aufrufe
630
Starfairy
Antworten
4
Aufrufe
961
Catma
C
Antworten
11
Aufrufe
5K
Antworten
20
Aufrufe
4K
Findus&Emil
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben