Wie Hund und Katze aneinander gewöhnen? Katzenklofrage

C

Cationa85

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13 Mai 2008
Beiträge
2
Hallo ihr Lieben,

seid Samstag haben wir ein neues Familienmitglied. Fienchen ist 10 Wochen alt und ein Bengalenmix. Mit unserem Hund Askan verstehen kann man noch nicht sagen, aber sie beschnuppern sich. Ab und zu wird gefaucht und Askan mag es nicht wenn sie auf seinem Platz rumturnt, aber das bekommen wir schon noch hin. Aber für Tips wär ich trotzdem dankbar ...

Nun aber zur eigendlichen Frage: Fienchen macht nachts gerne mal auf die Couch oder auf ihren Kratzbaum. Sie weiss wo ihr Katzenklo ist, macht ja auch nur nachts gerne mal wo anders hin, oder auch wenn sie allein zu hause ist. Sind wir da geht sie immer aufs K.klo.

Habt iht ideen wie ich sie noch besser ins K.klo bekomme?

Sie ist nicht meine erste Katze. Hatte erst 12 Jahre eine, aber das ist ja schon so lange her, wo sie eingezogen war. Leider ist sie ja nicht mehr da.

Ganz liebe Grüße, Jessica mit wachsender Familie
 
Werbung:
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Hallo und willkommen!
ich schubs mal.....10 Wochen alt, das ist natürlich eigentlich zu früh und ich vermute dass sie durch die zu frühe Trennung von der Mama und die Veränderung und dann noch Askan unsauber ist....undd dann ist sie noch allein...eigentlich sollte man gerade bei Orientalen, die sehr sozial sind auf alle Fälle zwei Kitten nehmen.....(entschuldige wenn ich Dir zu nahe trete damit....ich schreibe jetzt mal was ich mir so denke...)
Aber
habt Ihr ein anderes Streu bentutzt?
wäre es möglich ein Geschwisterchen zu holen?
bitte die verunreinigten Stellen mit naturreinem Myrtheöl reinigen....das nimmt den Geruch....
eventuell noch mit Rescue die Räume besprühen, die Tiere damit einreiben.....
oder Felifriend vom TA holen
aber das Wichtigste finde ich wäre ein zweites Kitten....
lg Heidi
 
Krümel2000

Krümel2000

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
2.628
Ort
Peine
Hallo Jessica
Ich habe auch eine Bengalmixe....meine Djuna.
Mit eurem Fienchen habt ihr euch , ich sag mal einen Flummi ins Haus geholt.
Bengalen sind eine Katzenrasse die immer Aktion wollen und sehr am Menschen hängen und sie vollquatschen .
Sie haben einen enormen Bewegungsdrang und können nicht gut alleine sein , denn das gefällt ihnen nicht und ihnen wird langweilig und dann protestieren sie. Zu dem ist eure noch sehr jung und ein wenig früh von der Mama weg.
Als unser Krümel gestorben war , war Djuna sehr unglücklich alleine und sie klebte förmlich an mir und fing auch an wild zu piesel. Als wir dann eine neue Katze zu Djuna holten war es schlagartig vorbei . Sie war einfach nicht ausgelastet mit uns.
Wir Menschen können den Bewegungsdrang der Bengalen nicht ersetzen,
kaputspielen schafft man schon gar nicht .....eher bist du kaputt ;)
Wie du schreibst ist es immer wenn sie alleine ist und das wird ihr irgendwie nicht gefallen und mit dem pieseln sagt sie es euch.
Ich würde auch zu einem Spielkumpel raten ......wenn möglich ein Geschwisterchen , denn nicht jede Katzenrasse kann dem Spieltrieb einer Bengalen folgen und ist schnell Überlastet.
Bengalen sind auch sehr sensibele Tiere , aber das wirst du noch erleben.;)
Der Hund ist auch kein Spielkamerad für Fienchen .
Der Tip mit dem Myrtheöl ist sehr gut und vielleicht stellt ihr noch ein zusätzliches Katzenklo auf .
Überlegtes euch bitte mit einem zweiten Kätzchen , für Fienchen wäre es das beste und zwei Katzen machen nicht mehr arbeit , kosten auch nicht viel mehr als eine und die Katzen sind glücklich und dann sind die Menschen auch glücklich.:D
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
31
Aufrufe
3K
Antworten
6
Aufrufe
1K
cindy1991
Antworten
1
Aufrufe
5K
Minewitt
Antworten
4
Aufrufe
1K
Shirry
Antworten
4
Aufrufe
1K
Karin m. Fine Luzi+ Paul
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben