Wie haltet ihr das? - Freigänger all drei Monate entwurmen oder nur bei Verdacht?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Y

yellowkitty

Forenprofi
Mitglied seit
12 Juni 2017
Beiträge
1.158
Ort
Österreich
  • #21
Meinst du jetzt wegen Flöhen?
Das würde ich auch nur machen, wenn wirklich Befall da ist, anders würde es für mich keinen Sinn ergeben.
Die Katze meiner Mutter ist Freigängerin und hatte noch nie Flöhe, wurde deshalb auch noch nie gegen Flöhe behandelt.
Meine beiden hatten beim Einzug welche, da hab ich einmal behandelt (also 2x Flohmittel gegeben) und damit hatte sich die Sache.
Mit Parasitenkur kann aber auch die Wurmkur gemeint sein oder?
 
Werbung:
FindusLuna

FindusLuna

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2017
Beiträge
2.013
Alter
28
Ort
Schweiz
  • #22
Ja, also Wurmkur habe ich mit Tabletten. Parasiten wäre Flöhe, Zecken und andere Krabbeltiere in den Haaren :D

Habe meinen Tierarzt angerufen und gefragt. Habe auch gesagt, sie kratze sich halt gar nicht, also wäre da ja wohl wenig... Der, wie er eben ist "Ja... Also wissen Sie, nicht alle Katzen reagieren allergisch auf Flohspeichel. Von daher, nicht alle Katzen kratzen sich, wenn Flöhe da sind... Ja, wie kommen Sie denn darauf, juckt es Sie etwa?"

Und dann meinte er, also, wenn sie jetzt zum ersten Mal so schön rausgeht, würde er es nochmals machen, einfach, damit das nicht kurz nachdem sie sich raustraut wieder was gibt, aber sonst würde er das auch nicht nur vorbeugend machen :) Einfach vielleicht anfangs Frühling Mal, wegen den vielen Milben auch im Gras, vor dem ersten Rasenmähen und sonst nach Absprache.
 
Slimmys Frauli

Slimmys Frauli

Forenprofi
Mitglied seit
8 März 2018
Beiträge
1.962
  • #23
Falls du dir Sorgen wegen dem Vertrag machst: Wer soll dir denn nachweisen wie oft du dafür irgendwelche Mittel anwendest? Solange die Katze nichts hat...und du nicht online genau angibst ob jetzt wirklich in einem gewissen Abstand oder eben nicht Vorsorge getroffen wird
PS: Keine meiner Katzen hätte jemals Flöhe. Mit mitgebrachten Läusen aus dem Kindergarten sah es da schon ganz anders aus...Vielleicht sollte man ja Eltern vorschlagen ihre Kinder regelmäßig vorsorglich mit Entlausungsmittel zu behandeln? (Sorry, ein bisschen Sarkasmus muss manchmal sein.)
 
Zuletzt bearbeitet:
FindusLuna

FindusLuna

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2017
Beiträge
2.013
Alter
28
Ort
Schweiz
  • #24
Ne, ich mache mir keine Sorgen wegen dem Vertrag... Das Tierheim ist ja nicht einmal vorbeigekommen um zu sehen, wo ihr Tier eigentlich hinkommt... Aber dachte eher, wieso...? :D

Als Heilpädagogin in der Schule, musste ich grade laut lachen, als ich das gelesen habe :D Das gäbe ja ein Skandal, würden wir das machen lassen, aber ich finde den Vergleich genial!! :D
 
Feli02

Feli02

Forenprofi
Mitglied seit
9 März 2009
Beiträge
2.389
Alter
52
Ort
Saarland
  • #25
Also bei aller Liebe. Niemand kann Dir vorschreiben wie oft Du Deine Katzen entwurmst :confused:
 
FindusLuna

FindusLuna

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2017
Beiträge
2.013
Alter
28
Ort
Schweiz
  • #26
Sehe ich auch so :D
 
Vitellia

Vitellia

Forenprofi
Mitglied seit
28 März 2019
Beiträge
2.394
  • #27
Hier übrigens noch einmal ein Folge-Blogeintrag zu dem Thema. Ich bin da nicht beschlagen genug, um eine Wertung abzugeben, fand es aber ganz informativ. Letztendlich muss ja jeder selbst sehen, wie er mit dem Thema umgeht. Ich muss zugeben, dass mich der Beitrag zumindest nachdenklich gemacht und wieder eher in Richtung pro (regelmäßige) Entwurmung geschoben hat. Wobei ich mir noch nicht ganz im Klaren bin, in welchen Abständen genau (nur dass es wohl häufiger sein wird als bei meiner vorigen Katze - das wäre allerdings auch nicht sonderlich schwer ...)



https://www.tierarzt-rueckert.de/blog/details.php?Kunde=1489&Modul=3&ID=20728
 
Zuletzt bearbeitet:
kisu

kisu

Forenprofi
Mitglied seit
21 Januar 2010
Beiträge
1.693
Ort
Bayern
  • #28
Ich bin auf der Website meiner Tierärztin über diesen Link gestolpert und habe nur zufällig reingeschaut...jetzt bin ich mir meiner Sache mit der Entwurmung auch nicht mehr so sicher.

Bisher habe ich auch nur Kotproben abgegeben, nachdem nie etwas nachgewiesen wurde, wurden meine Katzen auch schon lange nicht mehr entwurmt.

Allerdings sind sie im gesicherten Freigang und werden gebarft - also schon eine "Risikogruppe".
Bin mir jetzt echt unsicher, wie ich da in Zukunft verfahren soll.

Klar, es klingt einleuchtend, dass die TÄ die Entwurmung nicht aus Geldgründen propagieren, wird schon ihren Sinn haben. Aber ob das wirklich alles so harmlos ist und keine Schäden verursacht weiß halt auch keiner, oder?
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben