Wie häufig Pinkeln ist normal?

A

Alex73

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20 April 2009
Beiträge
6
Hallo zusammen,
vor sechs Wochen habe ich Ronja (ca. 2 Jahre) zu mir und meinen Kater Duffy geholt, da ich vor zwei Monaten meine Katze Linus einschläfern lassen musste und Duffy auf seine alten Tage (er ist schon 15) nicht den ganzen Tag alleine sein soll.
Bei Ronja ist mir anfangs schon aufgefallen, dass sie sehr oft am Tag zum Pinkeln geht. Vor allem morgens und abends nach dem Füttern (Nassfutter) geht sie so zwei- bis dreimal innerhalb von ca. zwei Stunden. Unter Tage wird es dann weniger, denn wenn ich abends heimkomme und das KaKlo sauermache, sind ca. ein bis zwei Klumpen drin.
Ich finde das ziemlich häufig, denn Duffy geht ca. zweimal am Tag und Linus ist auch nicht öfters gegangen, obwohl Linus noch dazu sehr viel getrunken hat, was Ronja auch nicht macht.
Ich habe mir natürlich schon bzgl. einer Blasenentzündung Gedanken gemacht und auch versucht, mittels eines Schöpflöffels, den ich Ronja unter den Popo gehalten habe, Urin zu bekommen. Auch mit ´nem KaKlo ohne Streu habe ich es versucht, aber leider tut sie mir nicht den Gefallen und pinkelt ins leere Klo!!
Sie macht mir auch nicht den Eindruck, als wäre sie krank, denn sie ist sehr lebhaft und tobt rum. Allerdings ist das natürlich für mich schwer einzuschätzen, weil ich Ronja erst seit ein paar Wochen habe. Meine Linus hatte einmal eine Blasenentzündung und wenn man eine Katze schon jahrelang hat, merkt man eher, wenn sich das Verhalten ändert und die Katze nicht so ist wie immer.
Mit der Tierärztin habe ich auch schon gesprochen, sie meinte, es könnte auch stressbedingt sein, weil Ronja die letzten Wochen einiges mitgemacht hat (von ihrem zu Hause zur Pflegestelle, ihr früherer Gefährte wurde anderweitig vermittelt, dann war sie ein paar Tage alleine in der Pflegestelle und dann ist sie zu Duffy und mir gekommen). Die Tierärztin meinte auch, dass es das Beste wäre, den Urin zu untersuchen, aber ich weiss nicht mehr, wie ich das sonst noch anstellen könnte.
Nun meine eigentliche Frage: hat jemand von Euch auch eine Katze, die relativ viel pinkelt (und nicht krank ist!)?
 
R

Rayden

Gast
Hallo Alex und willkommen hier...

Puh... also ich achte da nicht sooo drauf... Aber meine machen geschätzte ca. je 4 Pippiböller ins Klo. Am Tag also insgesamt 8.

Hmm... ich würde trotzdem versuchen, iiirgendwie eine Urinprobe zu bekommen... schwierig.

Wieviel kommt denn da immer raus, wenn sie auf dem Klo war? Tröpfchenweise oder doch mehr?

Mein TA hat mir damals Silikastreu gegeben, eine kleine Tüte. Somit hatte meine Katze was zum Scharren, das Klo war also nicht ganz so leer. Probiere es mal damit :)

Vielleicht sollte mal ein Blutbild gemacht werden, die Nierenwerte gecheckt werden, ob da alles richtig funktioniert.
Mehr fällt mir leider auch nicht ein, ich bin nicht soo erfahren.
 
Ludmilla

Ludmilla

Forenprofi
Mitglied seit
10 Juni 2009
Beiträge
2.904
Hallo,

also mehrmals pro Stunde ist auf jeden Fall zuviel!
Ich würde sie unbedingt dem TA vorstellen (der kennt auch ein paar Stellen, an denen man drücken kann, damit Urin kommt ;)).
Selbst wenns Stressbedingt sein sollte, auch eine stressbedingte Blasenentzündung ist eine Blasenentzündung!
Ich dachte bei meinem Kater auch erst, er wolle rebellieren, weil er raus wollte und ich ihn eigentlich nicht rauslassen wollte, heisst, ich habe ihm auch nix angemerkt, ausser dass er eben oft (und überall hin) gemacht hat.
Nach mehreren Wochen Kortisontherapie und noch einige Jahre Diätfutter hammers dann in Griff gekriegt.

Das Streu, das meine Vorschreiberin erwähnt hat, solltest Du beim TA bekommen.

Viele Grüsse,
Maria
 
A

Alex73

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20 April 2009
Beiträge
6
Hallo Rayden, hallo Ludmilla,

vielen Dank für Eure Antworten.
Ich werde es einfach mal mit dem Silikatstreu versuchen und am Freitag muss ich mit Ronja sowieso nochmal zur Tierärztin wegen der 2. Impfung, dann sehen wir mal weiter.
Liebe Grüsse
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Wenn Ronja krank ist, laß sie bitte vorläufig nicht impfen; nur kerngesunde Miezen dürfen diese Behandlung bekommen!

Zugvogel
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25 Januar 2008
Beiträge
14.556
Ort
NRW
Hallo,
wenn ein Verdacht besteht, dass eine Blasenentzündung im Spiel sein könnte -bitte nicht bis Freitag warten.
Blasenentzündungen sind schmerzhaft!

Und viele Tiere reagieren mit Unsauberkeit auf die Schmerzen.
Eine Probe kannst Du doch hinbringen,ohne das Tier mitzunehmen.

Alles Gute

LG
 
clarissa

clarissa

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30 Juli 2008
Beiträge
19
Ort
Hohenhameln
Hallo,

ich denke, bei Menschen gibt es auch welche die mal mehr oder mal weniger häuftig aufs Toi gehen, warum also nicht auch bei katzen.
Eine infektion der Blase würde ich allerdings auch in Betracht ziehen.
Persönlich würde ich auf jeden Fall zum Tierarzt gehen und wenn du schonmal da bist wäre es sicherlich nicht schlecht, gleich mal die Nierenwerte untersuchen zu lassen. Wir haben die kranken Nieren unserer Kerry auch nur als Zufallsbefund erhalten.
Allerdings würde ich mich diesbezüglich nicht zu sehr verrückt machen da Nierenerkrankungen bei Katzen im Alter von zwei Jahren ehr seltener sind. Meist sind Katzen im höheren Alter betroffen.

LG und halt uns auf dem Laufendem
 
A

Alex73

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20 April 2009
Beiträge
6
Ronja ist gesund!

Hallo zusammen,

wollte Euch nur schnell wissen lassen, dass ich es am Freitag nach etlichen Versuchen endlich geschafft habe, von Ronja Urin zu bekommen.
Ich habe mir von der Tierärztin dieses Plastikstreu geholt und nachdem es Ronja 11 Stunden (!!) lang verdrückt hat, ist sie dann doch noch ins Klo gegangen.
Bei ihr ist alles in Ordnung.
Ich bin wahnsinnig froh.

Liebe Grüsse
Alex
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben