Wie häufig Futtersorte und Marke wechseln?

  • Themenstarter Schneeeule
  • Beginndatum
S

Schneeeule

Benutzer
Mitglied seit
20. August 2011
Beiträge
84
Hallo!

Ich bin noch ganz neu hier und hab gleich ein Frage zum Thema Futter.

Ich lese hier immer wieder, dass man das Futter abwechseln sollte, also 2-3 oder 3-4 Marken und unterschiedliche Sorten füttern sollte. Das leuchtet mir auch ein. Jetzt ist mir aber nicht ganz klar, wie oft ich das wechseln soll. Heute das Eine, morgen das Andere? Oder eine Woche eine Marke und eine Woche die andere?

Die Frage klingt vielleicht ein bisschen blöd, aber ich bin gerade wirklich am Überlegen in welchem Rhythmus ich das wechseln sollte.

Derzeit bin ich gerade ein wenig am Herumprobieren, welches Futter ich füttere und wie sie es vertragen und fressen.




Schneeeule
 
Werbung:
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
Hallo und willkommen :)

Ich stell einfach meine Dosen (400-Gramm-Dosen, und ein paar 200-Gramm-Dosen zur Ergänzung) nach dem Zufallsprinzip ins Regal und fütter sie der Reihe nach weg, alle Sorten durcheinander. Wenn die Katzen das Futter einmal gewöhnt sind, ist das kein Problem.
 
Quasy

Quasy

Forenprofi
Mitglied seit
5. September 2009
Beiträge
10.309
Ort
Badisch Sibirien
Hallo Schneeeule

Ich habe es auch -mehr oder weniger- nach dem Zufallsprinzip. Ich achte etwas auf die Sorten und Marken ansich (z.B gebe ich nicht zwei Tage hintereinander Fisch usw.). Ansonsten füttere ich heute das eine und morgen das andere bzw. sogar an einem Tag unterschiedliche Marken.

Wochenweise würde ich das nicht machen. Da ist die Zeitspanne zu groß.

Liebe Grüße
 
S

Schneeeule

Benutzer
Mitglied seit
20. August 2011
Beiträge
84
Danke für Eure schnellen Antworten.

Jetzt war ich gerade dabei den Anteil an Kohlehydraten in den von mir auserkorenen Futtersorten auszurechnen. Da kam ich teilweise auf sehr merkwürdige Ergebnisse:

So hatte ich bei Auenland Pute einen Wert von 10,1, dafür bei Auenland Rind und Thunfisch nur 1,1.

Soweit so gut. Jetzt habe ich bei Catz Finefood Nr 5 Lachs einen Wert von -0,6 rausbekommen. Also das kann ja nun irgendwie nicht stimmen...

Ich rechne immer:
100 - Rohprotein - Rohfett - Rohfaser - Rohasche - Feuchtigkeit = Kohlehydrate

Ist das überhaupt richtig?



Schneeeule
 
E

Eloign

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
4.609
So hatte ich bei Auenland Pute einen Wert von 10,1, dafür bei Auenland Rind und Thunfisch nur 1,1.

Der Nfe-Gehalt bei Auenland ist immer eine seltsame Geschichte gewesen. Rechne ich diesen Wert auf die Trockensubstanz um, dann erhalte ich einen Wert von über 30 und das kann in meinen Augen nicht stimmen.
Das erinnert mich daran, dass ich Auenland diesbzgl. schon einmal anschreiben wollte und dies werde ich gleich nachholen.

Soweit so gut. Jetzt habe ich bei Catz Finefood Nr 5 Lachs einen Wert von -0,6 rausbekommen. Also das kann ja nun irgendwie nicht stimmen...

Bei Minusergebnissen liegt in meinen Augen ein Fehler in den Analysedaten des Herstellers vor.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Schneeeule

Benutzer
Mitglied seit
20. August 2011
Beiträge
84
Danke Eloign!

Ist schon ein bisschen merkwürdig, ich denke auch, dass es sich wohl um einen Fehler handeln muss.

Derzeit habe ich folgendes Futter zuhause:

Auenland, Catz Finefood, GranataPet, Mac's, Ropocat Sensitive Gold, Petnature und Applaws.

Bei Pfotenliebe waren mir die Versandkosten zu hoch.... ;)

Ich wollte eigentlich Auenland, Catz Finefood, GranataPet und hin und wieder Mac's oder Grau füttern. Ist das so weit in Ordnung?

Katzenfutter ist echt ein komplexes Thema.


Schneeeule
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
Ich wollte eigentlich Auenland, Catz Finefood, GranataPet und hin und wieder Mac's oder Grau füttern. Ist das so weit in Ordnung?
Ja, das klingt prima. :) Toll, dass du dir so viele Gedanken machst.
Bei Catzfinefood haben die wirklich irgendwo ne falsche Zahl stehen, deine Rechenmethode stimmt schon.
 
S

Schneeeule

Benutzer
Mitglied seit
20. August 2011
Beiträge
84
Ihr seid echt toll! Danke für Eure schnellen Antworten.
So ein Katzenforum ist schon was Feines...

Abschließend noch eine Frage: Sind Mac's und Grau eigentlich gleichwertig? Also könnte ich einfach nach Lust und Laune (Preis/Angebot) wechseln? Die Werte sind schon ein bisschen unterschiedlich, aber ansich doch recht ähnlich.


Schneeeule
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
Sind Mac's und Grau eigentlich gleichwertig?
Ziemlich. Mac's hat mittlerweile nen höheren Muskelfleischanteil (je nach Sorte 60-70%, Grau nur noch ca. 50%), dafür gibt es von Grau sortenreines Futter.

Ich musste meinen Kater eine Zeitlang wegen eines Darmproblems ohne Rind füttern, da ging Mac's nicht, sondern nur Grau (Pute, Geflügel, Lamm mit Reis). Mittlerweile verträgt er wieder alles, mögen tut er sowieso alles - also seh ich nicht mehr ein, für weniger Muskelfleisch fast ein Drittel mehr zu bezahlen, und kauf fast nur noch Mac's statt Grau.
 
S

Schneeeule

Benutzer
Mitglied seit
20. August 2011
Beiträge
84
  • #10
Ja, also das ist natürlich wirklich ein Argument!

Sollte man bei Mac's lieber die Sorten ohne Reis füttern oder gehen die anderen auch bedenkenlos? Ich hab mal nachgerechnet, der Kohlenhydrateanteil ist in diesen Sorten auch nicht wesentlich höher.


Schneeeule
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
  • #11
Da gibt's verschiedene Meinungen. Manche sagen "iiiih, bloß kein Getreide, egal welches" - manche halten Reis für generell unproblematisch - und manche (z.B. ich) machen sich keinen Kopf um pflanzliche Zutaten, solange sie insgesamt weniger als 5% des Futters ausmachen, keine schrottigen Nebenerzeugnisse wie Maisgluten sind, keinen Zucker enthalten wie Zuckerrübenschnitzel, und halbwegs genau deklariert sind.
Also, die 2% Reis im Mac's seh ich als kein Problem.
 
Werbung:
S

Schneeeule

Benutzer
Mitglied seit
20. August 2011
Beiträge
84
  • #12
Vielen Dank, ich glaub, ich sehe das auch so wie du. Außerdem ist hier Mac's bereits gut angekommen, also wird das auch in die nächste Futterbestellung mit aufgenommen ;)

Und: Es ist echt günstiger als Grau!

Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, dann füttere ich morgens zum Beispiel eine Dose Mac's und abends Auenland, egal welche Sorte? Hauptsache abwechselnd?

Sorry für die vielen Fragen...


Schneeeule
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
  • #13
Zum Fragen ist das Forum ja da ;)
Du kannst immer abwechselnd füttern oder auch mal zwei oder drei Dosen von derselben Marke/Sorte hintereinander, das macht nix aus.
(OK, manche Katzen wollen tatsächlich bei jeder Mahlzeit was anderes fressen und versuchen das mit ihrem pelzigen Sturkopf durchzusetzen - aber ich würd sowas gar nicht erst einreißen lassen.)
Spätestens nach einer Woche würd ich abwechseln, damit der Gewöhnungseffekt nicht zu stark wird, aber das ist nur Bauchgefühl.
 
S

Schneeeule

Benutzer
Mitglied seit
20. August 2011
Beiträge
84
  • #14
Da es Vet Concept nur beim Hersteller direkt zu beziehen ist, wollte ich mal fragen, ob sich das eigentlich lohnt? Also ist das auch ähnlich hochwertig? Oder ist das jetzt eher unnötig?


Schneeeule
 
E

Eloign

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
4.609
  • #15
Falls es interessiert; ich habe eine Antwort von Auenland erhalten.


Sehr geehrte Frau xy,



vielen Dank für Ihre Anfrage.



Zur letzten Analyse der Puten-Häppchen erhielten wir vom Labor folgendes Ergebnis:

Rohprotein: 13,5%

Rohfett: 4,8%

Rohasche: 1,3%

Rohfaser: 0,3%

Feuchtigkeit: 77,3%

N-freie Extraktstoffe: 3,1%



Uns ist vor allem der hohe Fleischanteil wichtig.

Verglichen haben wir bisher unsere Puten-Häppchen mit keinem anderen Nassfutter.

?

Anscheinend sind dann die Angaben der offiziellen Website und anderer Futtershops fehlerhaft.


Edit:
vet Concept nur beim Hersteller direkt zu beziehen ist, wollte ich mal fragen, ob sich das eigentlich lohnt?

Vet Concept ist ähnlich hochwertig. Ob du es mitkaufst, bleibt deine Entscheidung. Die von dir ausgewählten Marken dürften allerdings völlig genügen.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Schneeeule

Benutzer
Mitglied seit
20. August 2011
Beiträge
84
  • #16
Hey, super dass du nachgefragt hast. Ist aber auch zu ärgerlich, dass die Angaben anscheinend nicht stimmen und es keinem auffällt... und es einfach weiter so gelistet wird.

Nachdem ich bei GranataPet auch nur Minuswerte herausbekam, hab ich's aufgegeben ;)

Jetzt wird einfach mal weiter getestet. Wenn das Vet Concept gut ist, werd ich mal ein paar Dosen bestellen und sehen, was sie damit machen.

Nochmal VIELEN LIEBEN Dank für die guten Antworten!


Schneeeule
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
14
Aufrufe
11K
Miez Miez
M
S
Antworten
5
Aufrufe
591
Sunny029
S
MissKitty
Antworten
6
Aufrufe
5K
wintilein
wintilein
Findscha
Antworten
5
Aufrufe
762
Findscha
Findscha
Eisblvme
Antworten
8
Aufrufe
3K
kruemelkatze
kruemelkatze

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben