Wie habt ihr Eure dürre Katze aufgepäppelt?

Lux

Lux

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. November 2013
Beiträge
375
Thread für Erfahrungswerte :).

Habe seit Samstag einen zweiten Kater, 6 Jahre alt, aus einem spanischen Tierheim. Seine ganze 6 Jahre hat er auch in diesem Heim verbracht, meistens bekamen die Trockenfutter aufgetischt, wieviel, weiss ich nicht.

Auf den Fotos war nicht so ersichtlich, dass er ein schmales, langes, dünnes "etwas" ist, in den letzten Wochen hat er aber angeblich auch extrem abgenommen aufgrund einer Maul-OP. Jetzt hat er gar keine Zähne mehr, er frisst aber schon halbwegs normal. Beim streicheln spürt man absolut jeden Knochen, man sieht jeden Knochen auch :oops:, Gewicht laut elektronische Waage um die 3,5-3,7 Kg.

Lange Rege kurzer Sinn, mit welchen "Wundermitteln" habt ihr in einer ähnlichen Situation Eure Katze aufgepäppelt? Wir füttern hier vorwiegend Nassfutter (CFF, Mac's, Miamor etc), der Spanier hat bis jetzt ein paar Selina-Beutelchen gemischt mit CFF bekommen, er frisst schon, aber mengenmässig noch nicht so wahnsinnig viel (vielleicht um die 150 Gr. am Tag bis jetzt). Ist klar, dass er mit dem neuen Haushalt erst zurecht kommen muss und mit dem zweiten Kater (der noch nicht begeistert ist) auch.

Die Frage ist, ausser normales füttern, habt ihr irgendwelche Wunderwaffen gehabt, um die Katze schnell fit (oder zumindest etwas solide) zu machen?
 
Werbung:
H

haydee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. November 2012
Beiträge
457
Mir fällt spontan Rinderfettpulver ein. Ist ein weißes Pulver dass du unter das Nassfutter mischt und dadurch die Kalorien erhöhst.
Vielleicht auch Aufzuchtmilch. Nicht das ihm das Fressen noch weh tut.
Könnte mir aber vorstellen, dass es auch bessere Peppel-Methoden gibt
 
Lux

Lux

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. November 2013
Beiträge
375
Mir fällt spontan Rinderfettpulver ein.

Klingt schon interessant, wo kriegt man so was her??

Ich habe nicht den Eindruck dass er Schmerzen beim fressen hat, ich muss halt gucken, dass auch NF wirklich in kleine Häppchen ist. Kann mir aber denken, dass er auch einfach nicht gewohnt ist, sehr viel zu essen (Tierheim, viele Tiere etc). Und da er einen deutlichen Defizit hat, würde ich gerne etwas "tricksen".
 
PanjaKoshka

PanjaKoshka

Forenprofi
Mitglied seit
28. Oktober 2014
Beiträge
1.318
Alter
37
Ort
Nähe Olten CH
Ich mische bei meiner alten, dürren Katzen ab und an etwas Butter oder Kokosfett unters Futter. Zum einen schmeckt es ihr so besser und zum anderen bekommt der Körper ausreichend Fett, gerade weil sie zu wenig frisst...
Sie frisst die Butter auch gerne einfach so, am liebsten schleckt sie mein Butterbrot ab, bis es kein Butterbrot mehr ist :p

Bierhefe sollt appetitanregend sein, muss Katze aber mögen, weil es einen Eigengeschmackt hat. Kann man einfach übers Futter streuen oder darunter mischen.
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.884
Ort
Düsseldorf
Ich würde nichts Spezielles geben, wenn er gesund ist, gibt sich das in den nächsten Wochen von alleine. Frisst er NF, dann lass das TF weg und gib ihm gutes Nassfutter, und davon soviel er will und auch ruhig Rohfleisch, das päppelt auch. Er wird sich sein Fett ganz normal und von alleine drauffuttern ;)
 
Lux

Lux

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. November 2013
Beiträge
375
Frisst er NF, dann lass das TF weg und gib ihm gutes Nassfutter, und davon soviel er will;)

Mach ich eh, ich muss ihn bis jetzt immer wieder zum essen animieren und erinnern. Rohes Rindfleisch werden wir demnächst auch mal wieder kaufen, unser Tiger (stolze 6 Kilos :D) liebt das auch.

Bei zooplus sehe ich, dass sie einiges haben, Lachsöl etc., bringt das was?
 
Ronjakatze

Ronjakatze

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2011
Beiträge
1.025
Ort
Hohenbrunn
TroFu weg und NaFu soviel er mag.
Nicht irritieren lassen, der muss sich an für uns "normale" Portionen erst gewöhnen.

Emma war auch so ein Hungerhaken, wog nur noch knappe 2,2kg, wirklich ein Gerippe mit Fell.
TroFu ja, aber nur den SuMa-Schrott, "gutes" war bäh....
Gibt es hier aber nicht.
NaFu und Barf waren erst recht bäh.....
Ich war, ehrlich gesagt, drauf und dran sie wieder zurück zu bringen, bevor sie mir hier verhungert.

Bis ich auf "Gourmet" gestolpert bin.
Ich hab zwar beim Einkaufen fast "Krätze" gekriegt, aber gut, wenn sie's frisst...:rolleyes:
Dann meine "NaFu's" messerspitzenweise eingeschlichen, heute ist sie auf meinem Level und auch mit Barf kann sie sich langsam anfreunden.

Und sie wiegt mittlerweile wieder gute 3kg...:D :D

Sie wird im Verhältnis zu den Jungs, die wiegen 5,5kg und 5,9kg, immer eine "halbe Portion" bleiben, sprich viel mehr wird und soll es eigentlich nicht werden, denn jetzt ist sie "richtig".
Ori-Mixe sind halt so.....;)

An Futtermenge schafft sie mittlerweile auch gute 100g pro Mahlzeit.
Damit bin ich zufrieden, denn ich kann mir vorstellen, das da einfach mengenmäßig nicht mehr reinpasst.

Ich würde ihn einfach soviel futtern lassen wie er will.
Anfangs vielleicht sogar Sorten, die Dir eigentlich widerstreben.
Das und die Eingewöhnung an das neue Zuhause, das "zur Ruhe kommen"....
Du wirst sehen, zunehmen wird er dann von ganz alleine.
 
J

Jessue

Forenprofi
Mitglied seit
10. November 2013
Beiträge
1.537
Ort
Monschau
Ich würd auch nichts Spezielles zufüttern. Zu schnelle Gewichtszunahme ist ja auch durchaus ungesund, grad wenn vohrer das Tier sehr dünn ist.

Langsamer Aufbau mit gesundem Futter soviel er mag. Dann wird das sich auch bald wieder einrichten.
 
JK600

JK600

Forenprofi
Mitglied seit
19. September 2011
Beiträge
3.001
  • #10
Lux

Lux

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. November 2013
Beiträge
375
  • #11
Kokosfett wurde eh nicht angerührt, habs schon probiert. Habe jetzt dieses
Rinderfettpulver bestellt, dazu noch Lachsöl. Rinderhackfleisch scheint schon der Hit zu sein bis jetzt :).
 
Werbung:
Dodie

Dodie

Forenprofi
Mitglied seit
23. November 2014
Beiträge
1.708
Ort
Fürth/Nürnberg
  • #12
Zwischendrin gebe ich dann auch mal einen Becher Joghurt verquirlt mit einem kompletten Hühnerei und Rinderfettpulver und etwas Traubenzucker.

Lt. meinem Tierarzt ist das die reinste Kalorienbombe und völlig in Ordnung, wenn man so etwas höchstens einmal die Woche gibt.
 

Ähnliche Themen

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben