Wie gehts nun weiter

  • Themenstarter Nausicaä
  • Beginndatum
Nausicaä

Nausicaä

Forenprofi
Mitglied seit
13. Mai 2010
Beiträge
1.642
Ort
Velbert
Yuki zog am 17.09. aus dem Katzenhaus im Tierheim bei uns ein.
Sie ist ca 1 Jahr alt und nat. kastriert.

Nausica lebte zu dem Zeitpunkt etwa 1 Woche mit mir in unserer neuen Wohnung und litt sehr unter dem Verlust der 2 Katzen meines Freundes, der aber keine 3 Katzen wollte - sodass sie mit mir mit kam.

Die ersten Tage versteckte sich Nausi in einem Nebenzimmer (Nebenzimmer mit den Ratten, Klamotten und Bücher - Wohnzimmer mit Sofa/Bett, Fernseher - Küche und Bad. Das ganze ist L förmig angeordnet sodass man von der Küche ins Bad und ins Wohnzimmer und von dort ins Nebenzimmer kommt. Im Nebenzimmer und in der Küche steht je ein Katzenklo).

Nach anfänglicher skepsis kam Nausi dann irgendwann auch heraus, ehrlich ich dachte das wäre kein großes Drama da sie ja bereits mit 2 Katzen zusammen gelebt hatte..., und die beiden fanden sich wohl nicht so schlimm.

Nach 1-2 Tagen fauchen auf Entfernung gings dann los mit kleineren Balgereien weil sowohl Nausi als auch Yuki sich von hinten anschlichen und einander in den Rücken sprangen.

Seit Freitag dem 23. war es etwas ruhiger. Da war in der Nacht von Do auf Fr noch eine kleine Prügelei, nichts langes und morgens war in der Küche etwas Pipi.

Seither war es ruhig. Man frass nebeneinander, Yuki faucht Nausi an wenn diese ihr zu nah kommt und knurrt auch.
Nausi schaut sie an, blinzelt, geht dann weiter.

Heute Morgen kurz vor dem Aufstehen gings dann aber Rund.
Es gab ein lautes gekreische, Geschrabbe auf dem Laminat... nach ca. 5 Sekunden in denen ich liegen blieb gings weiter im Nebenzimmer.

Ich hab gerufen, da war Ruhe, bin aufgestanden, da hatte Yuki sowohl im Wohnzimmer, als auch im Nebenzimmer überall Durchfall "verlohren" und alles war ziemlich versaut :stumm: inkl. Katze selber.
Nausi war noch ok aber Yuki hatte hinten und an den Hinterbeinen alles voll weshalb ich sie erst mal in die Dusche gesperrt habe und sie, gezwungenermaßen am Po und an den Hinterbeinen mit viel Wasser saubergemacht habe.

Danach durfte sie auch wieder raus, hat beim Abtrocknen auch wieder etwas entspannt und ließ sich kraulen und schmusen.

Draußen mit Nausi wars wie vorher, bei frontaler Begegnung wurde Nausi angefaucht und das wars.

Nachdem ich dann alles weggeputzt hatte musste ich leider arbeiten und ich überlege jetzt ob ich die 2 nun erst mal trenne wenn ich nicht da bin, sprich nur ein paar Stunden am Tag miteinander laufen lasse.

Dann bekäme jeder im Wechsel das Wohnzimmer auf, auch über Nacht.

An so eine Gittervorrichtung habe ich auch schon gedacht aber irgendwie sträubt sich in mir alles dagegen mich da selber zu vergittern.

Ich versteh auch nicht was das soll.
Sie fressen direkt nebeneinander, wenn ich dabei bin lassen sich beide gleichzeitig streicheln und sie lagen auch schon beide mit mir auf dem Sofa - mit nur wenigen cm Abstand und meinem Bein dazwischen.

Sie gehen gemeinsam aufs Flachdach wenn ich dabei bin abends und schauen sich die Vögel an... nur wenn Yuki vorbeitrippelt und Nausi gerade hinter ihr ist springt sie sie halt von hinten an -.-

Vorschläge? Ideen? Schimpfe?:dead:
 
Werbung:
Nausicaä

Nausicaä

Forenprofi
Mitglied seit
13. Mai 2010
Beiträge
1.642
Ort
Velbert
so die erste nacht in trennung war sehr entspannt. heute morgen gabs dann in der stunde, die sie zusammen waren auch kein theater. mal schaun wie es weiter läuft.
 
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
15.999
Ort
Nähe Trier
Ich würde das mit der Gittertür machen.
So wie du es jetzt handhabst halte ich es nicht für gut.
Du trennst sie und lässte sie dann stundenweise zusammen.
Das stell ich mir stressiger vor wie eine Gittertür.

Katzen können vor Angst Urin und Kot lassen.
Aber dann ist die Angst schon sehr heftig.
 
Nausicaä

Nausicaä

Forenprofi
Mitglied seit
13. Mai 2010
Beiträge
1.642
Ort
Velbert
ich wüsste ehrlich gesagt nicht, wie ich "mal eben" so eine gittertür beschaffen soll :(
 
Nausicaä

Nausicaä

Forenprofi
Mitglied seit
13. Mai 2010
Beiträge
1.642
Ort
Velbert
ja hab ich gesehen.
trotzdem ist so eine gittertür im moment einfach nicht drin.
 
Nausicaä

Nausicaä

Forenprofi
Mitglied seit
13. Mai 2010
Beiträge
1.642
Ort
Velbert
so .... lösung gefunden =)

hab für 6€ ein estrichgitter und für 5€ ein paar durchsichtige selbstklebende harken gekauft.
nun sitzt eine katze im nebenzimmer mit wasser und klo und spielkram. und eine katze hat den rest der wohnung.

mal schaun wies nun weiter geht....
 
Nausicaä

Nausicaä

Forenprofi
Mitglied seit
13. Mai 2010
Beiträge
1.642
Ort
Velbert
nächste frage, auch wenn hier ja leider kaum feedback kommt;

wie lange lasse ich die jetzt hinter gittern?
wechsel ich wer im "gitterzimmer" sein muss?
lasse ich - unter aufsicht zusammen laufen?

die erste nacht haben wir nun gut überstanden nachdem ich ein loch mit dickem klebeband zugeklebt habe wo yuki sonst durch gepasst hat.

toll wenn man tut und macht und die katze dann einfach durch flutscht und einen mit großen augen anglubscht :D
 

Anhänge

  • Foto.JPG
    Foto.JPG
    22,3 KB · Aufrufe: 24
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
15.999
Ort
Nähe Trier
Bitte schau dir mal diesen Thread an.

Da geht es um die langsame Zusammenführung.
 
Nausicaä

Nausicaä

Forenprofi
Mitglied seit
13. Mai 2010
Beiträge
1.642
Ort
Velbert
ja den hab ich mir angeschaut aber irgendwie hilft der mir nicht weiter. deshalb frag ich ja -.-
 
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
15.999
Ort
Nähe Trier
  • #10
Ok, dann würde ich alle zwei Tage tauschen. Das mal der andere im Gitterzimmer läuft.

Sie fauchen sich nicht dauerhaft durch die Tür an, oder?
Dann würde ich warten, bis sie sich nicht mehr anfauchen.
 
Nausicaä

Nausicaä

Forenprofi
Mitglied seit
13. Mai 2010
Beiträge
1.642
Ort
Velbert
  • #11
sie fauchen sich fast gar nicht an auch ohne tür nicht.
nur wenn nausi auf einmal wieder meint so direkt auf yuki zu zu gehen (geduckt) oder wenn nausi ihr halt mal wieder in den rücken springt.
yuki haut auch nach nausi wenn diese nur an ihr vorbei geht... diese reagiert dann aber gar nicht.
 
Werbung:
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
15.999
Ort
Nähe Trier
  • #12
Ich würde trotzdem noch ein bisschen warten.
Es kann ja nicht schaden, wenn die Tür ein paar Tage dazwischen ist.
 
Nausicaä

Nausicaä

Forenprofi
Mitglied seit
13. Mai 2010
Beiträge
1.642
Ort
Velbert
  • #13
hier wirds und wirds nicht besser.
sind sie getrennt ist alles super... kein gezicke - jeder in seinem bereich.

aber kaum ist die tür auf.... :massaker::grummel:
 

Ähnliche Themen

melhanky
Antworten
7
Aufrufe
433
Wildflower
Wildflower
Chocola~
Antworten
6
Aufrufe
1K
Chocola~
Chocola~
Shadiya
Antworten
4
Aufrufe
3K
nirby
J
Antworten
4
Aufrufe
3K
Nicht registriert
N
Y
Antworten
0
Aufrufe
2K
Yuki85
Y

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben