Wie geht man mit dieser Trauer um? :(

Yonaa

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 Oktober 2011
Beiträge
10
Hallo,

ich bin neu hier und völlig am Ende… :(
es ist so schrecklich… bin nur noch am Weinen… vorgestern nachmittag ist unsere Süße (wie sie es immer tat…) für ein paar wenige Minuten nach draußen (… schon kurz danach war sie immer wieder da, sie konnte sich nie lange von uns trennen, wollte immer in unserer Nähe sein…) … doch vorgestern Nachmittag kam sie nicht wieder… wir haben bis in die Nacht gesucht & gerufen…… nichts… sie wäre auch niemals über Nacht weggeblieben…
Am darauffolgenden Tag dasselbe… wir sind wieder alles abgelaufen, haben sie gerufen, bei allen Nachbarn gefragt… nichts… und dann am Nachmittag meldete sich doch ein Nachbar, dass ein anderer Nachbar sie verletzt im Garten gefunden hatte - mit der Aussage „sieht nicht gut aus“ :( wir sind sofort hin… … aber da war sie nicht mehr da… letztenendes fanden wir sie in unserem Garten… mit allerletzter Kraft hat sie sich nach Hause geschleppt… das „Hinterteil“ samt Beinchen lahm - lag sie da… wir sofort zum Tierarzt… geröntgt… Ergebnis: Becken komplett zertrümmert/gebrochen & verschoben… :(
Es war nichts mehr zu machen :( … wir mussten sie erlösen… seitdem bin ich am Weinen… :(
Die Vorderpfötchen waren total „abgeschürft“ – sie hat sich wohl mit aller Kraft alleine mit den Vorderpfoten noch zu uns geschleppt… das macht mich so fertig… die Vorstellung allein, dass sie so gekämpft hat, um zu uns zurückzukommen, das ist für mich nicht zu ertragen… , dass sie so dermaßen leiden musste und gekämpft hat…
Ich komm einfach mit diesem Gedanken nicht zurecht… die Kleene hat es schon so nicht einfach gehabt und dann musste sie auch noch so was durchmachen… das macht so unendlich traurig, dass man nicht weiß wie man darüber hinwegkommen soll… versteht jemand, wie ich das meine, es ist nicht nur die Trauer über den Verlust - und das ist schon schlimm genug, es ist die Vorstellung, was sie ertragen musste bzw. leiden musste um den Weg zu uns zu finden... uns noch zu erreichen... oh goooott.... wie soll man das je vergessen?

:(
 
Zuletzt bearbeitet:

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4 Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
Ich weiß leider keine Worte, die dir die Trauer nehmen könnten, ich schick dir viel Kraft und drück dich.
Für deine Kleine zünde ich eine Kerze an
 
Zuletzt bearbeitet:

Mauzi2009

Forenprofi
Mitglied seit
23 April 2010
Beiträge
1.834
Ort
Unterfranken
Mensch, das tut mir so leid! :(
Ich glaube, es gibt für diese Situation nicht die richtigen Trostworte.
Wenigstens habt ihr sie gefunden und ihrem Leiden ein Ende setzten können. Sie musste nicht irgendwo im Straßengraben jämmerlich dahinsiechen. Vielleicht ist das ein ganz, ganz kleiner Trost!

Ansonsten bleibt mir nur zu sagen:

Kleine süße Maus, komm gut rüber und gib deinen Lieben ein Zeichen, dass du gut angekommen bist. Hier musst du keine Schmerzen haben und dir wird es gut gehen!
Hier brennt eine Kerze für dich!


http://www.gbpicsonline.com/kerzen.html
 

Jule390

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2009
Beiträge
29.435
Das tut mir sehr, sehr leid!
Komm gut über den Regenbogen kleine Katze.



Regenbogen GB Pics


Glaub mir, Du wirst drüber wegkommen.
Ich musste in den letzten 10 Monaten 3 Katzen gehen lassen. Man übersteht es irgendwie....
 

Moreno

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Juni 2011
Beiträge
872
Alter
52
Ort
Domblick
Wir sind auch sehr betroffen und mögen uns gar nicht die letzten Minuten Deiner Kleinen ausmalen. Lass Dich umarmen. Komm gut rüber liebe kleine. Jetzt brauchst Du keine Schmerzen mehr erleiden.
 
N

Nicht registriert

Gast
Das tut mir unendlich leid für Euch. Ich glaube, da kann nur die Zeit die Wunden heilen. Klingt abgedroschen, ist aber so. Irgendwann ist es Dir hoffentlich ein Trost, dass Du Dich verabschieden konntest und weisst, was passiert ist, viele Freigänger verschwinden ja einfach und werden nie gefunden - diese Ungewissheit ist ganz schrecklich. Sie hat sich bei Euch daheim so wohl gefühlt, dass sie auch schwerst verletzt unbedingt nach Hause wollte. Ihr habt ihr anscheinend ein sehr schönes, vertrauensvolles Zuhause geschenkt. Ich hoffe, Du findest irgendwann so viel Abstand, dass Du für die schöne gemeinsame Zeit dankbar sein kannst. Was passiert ist, ist leider nicht zu ändern, so sehr Du Dir das auch wünschen mag. Es tut mir ehrlich leid.
Traurige Grüße
 

Ayleen

Forenprofi
Mitglied seit
18 Oktober 2011
Beiträge
1.345
Liebe Yonaa

Ich fühle mit dir, weil ich es vor vielen Jahren ähnlich erleben musste. Es ist einfach zu schrecklich, so dass Worte eigentlich nicht viel helfen.

Denke an die glückliche Zeit mit deiner Süssen, während der ihr gemeinsam schöne Momente erleben durften. Es war die Liebe, die deine Katze zum letzten Mal zu dir geführt hat. Und es war deine Liebe, dass du sie nicht hast weiter leiden lassen.

Das zu überwinden braucht Zeit. Dazu wünsche ich dir viel Kraft

Ayleen
 
Zuletzt bearbeitet:

Zwillingsmami

Forenprofi
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
8.249
Ort
Berlin
Hallo Yonaa,

das ist wirklich eine sehr traurige Geschichte. Und ich weiß gar nicht, was ich schreiben soll, um Dich zu trösten. Es tut mir unendlich leid, dass Du Deine Katze auf diese Art verloren hast und dass die Kleine so leiden musste. Aber wenn es an dieser Sache irgendetwas Gutes gibt, ist es das: Sie wollte unbedingt zurück zu Dir, und sie hat es geschafft! Die Kleine musste nicht irgendwo einsam und verlassen sterben, sondern Du warst bei ihr und konntest sie von ihren Leiden erlösen lassen.

Versuch die schlimmen Bilder zu verdrängen und stattdessen an die schöne Zeit zu denken, die Ihr miteinander hattet. Du hast Deine Katze geliebt, und sie hat Dich geliebt. Nur das ist wichtig!

Ich wünsche Dir ganz viel Kraft!!!

 

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5 Oktober 2010
Beiträge
8.055
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
Tja wie geht man damit um ....
Schwer, sehr schwer. Ihr müsst ganz tief runter in Eure Trauer.
Und dann am grunde findet Ihr vielleicht folgende Worte eurer geliebten Katze:

Mein Testament

Wenn Menschen sterben, machen sie ein Testament, um ihr Heim und alles, was sie haben denen zu hinterlassen, die sie lieben.

Ich würde auch so ein Testament machen, wenn ich schreiben könnte.

Einem armen, sehnsuchtsvollen, einsamen Streuner würde ich mein glückliches Zuhause hinterlassen, meinen Napf, mein kuscheliges Bett, mein weiches Kissen, mein Spielzeug und den so geliebten Schoß, die sanft streichelnde Hand, die liebevolle Stimme, den Platz, den ich in jemandes Herzen hatte, die Liebe, die mir zu guter Letzt zu einem friedlichen und schmerzfreien Ende helfen wird, gehalten im liebendem Arm.

Wenn ich einmal sterbe, dann sag' bitte nicht: "nie wieder werde ich ein Tier haben, der Verlust tut viel zu weh!"

Such Die eine einsame, ungeliebte Katze aus und gib' ihr meinen Platz. Das ist mein Erbe. Die Liebe, die ich zurück lasse, ist alles, was ich geben kann.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Und wenn Ihr dann langsam wiede auftaucht, findet ihr vielleicht auch noch diese Worte:

Leih mir ein Kätzchen

Ich will dir ein kleines Kätzchen für eine Weile leihen hat Gott gesagt.
Damit du es lieben kannst, solange es lebt und trauern, wenn es tot ist.

Vielleicht für zwölf oder vierzehn Jahre, vielleicht auch zwei oder drei.
Wirst du darauf aufpassen, für mich, bis ich es zurückrufe?

Es wird dich bezaubern um dich zu erfreuen und sollte ihr Bleiben nur kurz sein,
du hast immer die Erinnerungen um dich zu trösten.

Ich kann dir nicht versprechen, daß sie bleiben wird, weil alles von der Erde zurückkehren muss, aber es gibt eine Aufgabe, die dieses Kätzchen lernen muss.

Ich habe auf der ganzen Welt nach dem richtigen Lehrer gesucht.
Und von allen Leuten, die die Erde bevölkern hab ich dich auserwählt

Willst du ihr alle deine Liebe geben und nicht denken, daß deine Arbeit umsonst war? Und mich auch nicht hassen wenn ich das Kätzchen zu mir heim hole?

Mein Herz antwortete: mein Herr, dies soll geschehen. Für all die Freuden,
die dieses Kätzchen bringt, werde ich das Risiko der Trauer eingehen.

Wir werden sie mit Zärtlichkeit beschützen und sie lieben, solange wir dürfen.
Und für das Glück, das wir erfahren durften werden wir für immer dankbar sein.

Aber solltest du sie früher zurückrufen, viel früher, als geplant
werden wir die tiefe Trauer meistern und versuchen, zu verstehen.

Wenn wir es mit unserer Liebe geschafft haben deine Wünsche zu erfüllen
in Erinnerung an ihre süße Liebe. Bitte hilf uns in unserer Trauer

Wenn unser geliebtes Kätzchen diese Welt voll von Spannung und Zwietracht verlässt, schicke uns doch bitte eine andere bedürftige Seele
Um sie ihr leben lang zu lieben.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Darum, weint um eure kleine Maus, vergesst sie nie, doch irgendwann, da bin ich sicher, wird sie euch gemahnen, ein anderes armes seelchen bei Euch aufzunehmen und dann wisst Ihr, dass Eure kleine für immer bei euch ist, auch wenn Ihr sie nicht mehr mit euren augen sehen oder streicheln könnt, eure seele sieht sie sehr wohl.
 

Christine S.

Forenprofi
Mitglied seit
17 November 2009
Beiträge
1.007
Ort
NRW
Es tut mir sehr leid, auch mir fehlen ehrlich gesagt die Worte.

Deine Katze hat mit letzter Kraft den Weg zu Euch zurück gefunden und Ihr ward bei ihr, als sie sich auf den Weg über die Regenbogenbrücke gemacht hat, das war sehr wichtig für sie.

Nun ist sie im Regenbogenland, dort kann sie mit unseren Sternchen ohne Gefahr über saftige Wiesen toben.

In Eurem Herzen wird sie immer einen festen Platz haben, sie wird nie vergessen werden.
 

Billekind

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11 August 2010
Beiträge
31
Ort
Bayern
Oh Yonna

Liebe Yonaa,
es tut mir unendlich leid. Ich kann (leider) sehr gut nachempfinden, wie sich diese Trauer anfühlt und sie wird dich begleiten; mal mehr, irgendwann ein bißchen weniger.
Liebe Yonaa, ich kann dir nur sagen, dass ich ganz feste an dich denke und umarme. Es tut mir sehr sehr leid. Bitte versuche deine Gedanken insofern zu lenken, dass du nicht immer wieder gedanklich durchlebst, was genau mit deiner Kleinen passiert ist. Es tut wahnsinnig weh und man wird fast verrückt vor lauter Schmerz.
Bille
 

Yonaa

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 Oktober 2011
Beiträge
10
Ich danke Euch sooooo sehr für die vielen lieben Worte!!! Vielen herzlichen Dank, auch für die Kerzchen, die ihr für die Kleine angezündet habt! Das ist soooooooo lieb!!!

Ich weiß, dass viele von euch so was oder so was ähnliches schon mal selbst erleben mussten… und deswegen auch nachempfinden können, was das für ein furchtbarer Schmerz ist… :(

Ich kann es immer noch nicht fassen… kann & will mich nicht an diesen Gedanken gewöhnen, dass sie nicht mehr wiederkommt…. vorallem dieser Gedanke, wie sie gehen musste und wie viele Stunden sie gekämpft hat – das ist – ich weiß nicht – ich hab gar keine Worte für diese schlimmen Gefühle… :(

Liebe Yonaa, ich kann dir nur sagen, dass ich ganz feste an dich denke und umarme. Es tut mir sehr sehr leid. Bitte versuche deine Gedanken insofern zu lenken, dass du nicht immer wieder gedanklich durchlebst, was genau mit deiner Kleinen passiert ist. Es tut wahnsinnig weh und man wird fast verrückt vor lauter Schmerz.
Bille
Liebe Bille,

Das fällt mir momentan so schwer, es will mir einfach nicht aus dem Kopf gehen… „man wird verrückt vor lauter Schmerz“ – ja, genauso ist es :(
Ich hoffe, das wird irgendwann besser :( das hält man kaum aus… ich muss immer wieder dran denken, wie sie gekämpft hat … den Nachmittag, die Nacht noch überstanden hat…. um am nächsten Tag es noch bis zu uns zu schaffen… und das mit dieser schweren Verletzung :( das zerreißt mir das Herz :(

Bin so traurig :(
 

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19 Februar 2011
Beiträge
15.896
Oh je, das ist so hart und tut mir verdammt leid.
)Ich habe da keine richtigen Worte.)

Vielleicht hilft es dir ein wenig, wenn du deiner Maus schreibst.

Viele liebe Grüsse
 

Yonaa

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 Oktober 2011
Beiträge
10
Oh je, das ist so hart und tut mir verdammt leid.
)Ich habe da keine richtigen Worte.)

Vielleicht hilft es dir ein wenig, wenn du deiner Maus schreibst.

Viele liebe Grüsse
Dankeschön! :pink-heart:

ich weiß es nicht... vielleicht braucht es noch ein wenig Abstand für sowas... irgendwie will momentan noch gar nichts helfen :( Das ist alles noch zu frisch, ... zu grausam... :(
 

zauberhase

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13 September 2011
Beiträge
90
Ort
NRW
Dein Schmerz ist grenzenlos, es tut mir so leid.

Es ist so grausam ein Tier erst zu vermissen und es später so schrecklich verletzt zu finden.
Deine Maus war so ein wahnsinnig starkes Tier, sie hat so gekämpft um nach Hause zu kommen. Und sie hat es geschafft!!! Das zeigt die große Liebe und das vertrauen zu Dir !

Sie wusste wenn ich irgendwo sicher bin – dann zu Hause!! Und so war es ja auch.. Ihr habt alles getan was möglich ist, aber die Verletzung war so schlimm ,- Dir blieb da keine andere Wahl …….

Meine 18,5 Jahre alte Dame, habe ich vor 6 Wochen das letzte mal gesehen , in einer schönen Sommernacht, einfach verschwunden, und nicht mehr aufgetaucht. Unfassbar!

Aber eins bleibt ganz sicher- wir werden sie niemals vergessen—unseren kleinen Fellblumen.
Meine liebsten Grüße ins Regenbogenland……………………..
Liebe Grüße Diana
 

Yonaa

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 Oktober 2011
Beiträge
10
Liebe Yona

Eure Maus muss euch wahnsinnig geliebt haben, darum ist sie zu euch gekommen. Sie wollte bestimmt nicht gehen ohne euch Tschüss zu sagen und euch wissen zu lassen, dass sie euch liebt. Sie hatte sicher ein wundervolles Leben bei euch und ihr habt sie ebenfalls geliebt, das ist das was zählt.
+

Dein Schmerz ist grenzenlos, es tut mir so leid.

Es ist so grausam ein Tier erst zu vermissen und es später so schrecklich verletzt zu finden.
Deine Maus war so ein wahnsinnig starkes Tier, sie hat so gekämpft um nach Hause zu kommen. Und sie hat es geschafft!!! Das zeigt die große Liebe und das vertrauen zu Dir !

Sie wusste wenn ich irgendwo sicher bin – dann zu Hause!! Und so war es ja auch.. Ihr habt alles getan was möglich ist, aber die Verletzung war so schlimm ,- Dir blieb da keine andere Wahl …….

Meine 18,5 Jahre alte Dame, habe ich vor 6 Wochen das letzte mal gesehen , in einer schönen Sommernacht, einfach verschwunden, und nicht mehr aufgetaucht. Unfassbar!

Aber eins bleibt ganz sicher- wir werden sie niemals vergessen—unseren kleinen Fellblumen.
Meine liebsten Grüße ins Regenbogenland……………………..
Liebe Grüße Diana
Danke auch an Euch für die lieben Worte... ich denke auch, dass sie das alles überhaupt geschafft und sooo lange gekämpft hat mit diesen Verletzungen, weil sie unbedingt nach Hause zu uns wollte... einerseits so wunderbar, aber gerade DAS macht mich auch so unendlich traurig... weil: wie muss sie sich dabei gequält haben um uns nochmal zu erreichen??? und dann konnten wir nichts mehr für sie tun :( Ich weiß nicht, ob man diesen Gedanken, diese Vorstellung jemals vergessen kann... ich glaube, ich werde das niemals aus meinem Kopf bekommen...

Liebe Diana,
ich kann mir gut vorstellen, dass auch du sehr traurig bist, dass deine Katze in dieser Sommernacht verschwunden ist....

Yonaa
:(
 

Christine S.

Forenprofi
Mitglied seit
17 November 2009
Beiträge
1.007
Ort
NRW
DAS muss Dich nicht traurig machen, denn es zeigt Euch, dass Eure Katze wusste, dass sie von Euch über alles geliebt wird und DAS sie Euch dabei haben wollte, als sie ihre Reise ins Regenbogenland angetreten hat.

Und diesen Wunsch habt ihr Eurer Katze erfüllt.
 

zauberhase

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13 September 2011
Beiträge
90
Ort
NRW
Liebe Yonaa, wie geht es Dir?
Habe für Deine Trauer kein Rezept, aber ich weiß das du versuchen musst los zulassen. Die Süße weiß das Du sie lieb hast, und immer lieb haben wirst.
Man denkt es hört nicht auf mit dem Schmerz, und es tut weh, aber leider bringt das auch nichts sich nur noch in dem Gedanken zu finden: Meine liebe kleine Süße hat so gelitten.
Sie hat wahnsinnig gelitten, aber es ist vorbei, alle ihre schmerzen sind Vergangenheit. Sie lebt frei und froh im Regenbogenland. Es muss ein Trost sein. Weil sie nicht mehr leidet. Und auch für Dich--- du weiß, sie ist viel zu früh gegangen ( weil sie einen Unfall hatte) aber sie hat ihr kurzes Leben genossen!!
(Live Fast, Die Young)
Sie hat dich auch geliebt und sie weiß es auch von Dir. Das du um sie trauerst, wird sie im Regenbogenland bestätigen das sie das selbe gefühlt hat wie Du. Aber wenn sie sieht, das Du gar nicht aufhörst um sie zu trauern, macht sie das bestimmt sehr traurig weil sie nicht möchte das es dir so schlecht geht. Sie ist weg und kommt nicht wieder. Sie kann es nicht mehr ändern. Aller schmerz ist vergessen. Und wenn man bedenkt, nach all dem, was sie erlebt hat, und weiß, das das Einzige was sie noch erreichen wollte, der Platz war wo sie geliebt wird —welcher Liebesbeweis steht da noch aus.
Sie ist Tot
und sie ist immer ein Teil von Dir und Du bist immer ein Teil von Ihr.
Ich wünsch Dir alles Gute und Liebe Grüße
Diana
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben