Wie finde ich die cattery?

  • Themenstarter KatzenKiwi
  • Beginndatum
K

KatzenKiwi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. Oktober 2021
Beiträge
16
Hallo,

Ich weiß ja, dass wenn man ein seriöser Züchter ist, man eine eingetragene cattery hat. Aber wie finde ich als Laie z.b durch die Zucht Buch Nummer die eingetragene Katze oder Kater? Oder überhaupt die cattery wenn Google schon nicht hilft?
 
Werbung:
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
2.127
Verstehe ich das richtig, du hast die Zuchtbuchnummer, weißt aber nicht, von welchem Züchter?
Dann würde ich mir über Google die Zuchtvereine raussuchen und anschreiben, ob sie weiterhelfen können.
 
GroCha

GroCha

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2017
Beiträge
8.049
Ort
Unterfranken
Ich weiß nicht, ob das stimmt, aber ich würde jetzt Mal vermuten, dass die Zuchtbuchnummern nicht online, resp. öffentlich, einzusehen sind.
Man muss wahrscheinlich beim Verein anfragen, wenn man Details über die jeweilige Katze haben will.

@teufeline wird das wissen 🙂
 
  • Like
Reaktionen: TiKa und Lirumlarum
Lirumlarum

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22. Mai 2017
Beiträge
5.661
Ort
Alpenrand
..ich frage mich, wie du an die Zuchtbuchnummer kommst, ohne die ausstellende Cattery zu kennen?

Die Nummer erhält man ja eigentlich nur von der Cattery direkt.. Also beim Kauf bei der Cattery, wird die Nummer im Stammbaum aufgeführt.

Die Nummer wird von der Cattery beim Verein bei Wurfmeldung beantragt und dann im Stammbaum/Kaufverträgen aufgeführt. Somit wenn du die Zuchbtbuchnummer eines Tieres hast, müsstest du eigentlich diese ja nur von der Cattery erfahren haben oder zumindest ein Dokument wie Stammbaum o.ä haben wo neben der Zuchtbuchnummer die weitere Details wie Cattery/Verein/Rasse aufgeführt sein sollten.

Das man nur eine Zuchtbuchnummer einer Katze hat und sonst nichts, ist ziemlich ungewöhnlich.

Evtl. kannst du an der Zuchtbuchnummer aber den Verein herausfinden, denn in der Nummer ist meist der Verein mit einem Kürzel ersichtlich.
z.B (Vereinskürzel und Jahrdaten von mir frei erfunden zu Demonstrationszwecken) FKV-01-004556/2021-w
FKV
wäre das Kürzel des Vereins (Forums-Katzen-Verein :D)
2021 Gebutsjahr
W Geschelcht

Ich weiß nicht, ob das stimmt, aber ich würde jetzt Mal vermuten, dass die Zuchtbuchnummern nicht online, resp. öffentlich, einzusehen sind.
Man muss wahrscheinlich beim Verein anfragen, wenn man Details über die jeweilige Katze haben will.

@teufeline wird das wissen 🙂
..da bin ich mir auch nicht ganz sicher, denke aber auch, dass die jeweiligen Zuchtbücher der Vereine nicht alle komplett online sind, bzw. wenn sie ein Verein online stellt, dann höchstwahrscheinlich in einem extra Bereich in Welchen nur die jeweiligen Vereins-Züchter zugang haben...die Gefahr von Datenklau und Stammbaumschummel wäre doch recht hoch, wenn jeder Hinz und Kunz bei Google diese einfach so einsehen und damit abschreiben/kopieren könnte...
Aber sicher bin ich mir da ähnlich wie GroCha auch nicht...
 
  • Like
Reaktionen: GroCha
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7. Mai 2008
Beiträge
21.162
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
Die Zuchtbuchnummer steht nur im Stammbaum. Und man sollte das als Züchter auch nicht Online veröffentlichen, ebenso wie die Chipnummern der Katzen, weil mit diesen Angaben wirklich Mist gemacht werden kann.
Und nicht jede Cattery hat eine Online-Präsenz, gerade ältere Züchter, die schon einen Namen haben, verzichten häufig darauf.
 
  • Like
Reaktionen: Azar, Lirumlarum und GroCha
K

KatzenKiwi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. Oktober 2021
Beiträge
16
..ich frage mich, wie du an die Zuchtbuchnummer kommst, ohne die ausstellende Cattery zu kennen?

Die Nummer erhält man ja eigentlich nur von der Cattery direkt.. Also beim Kauf bei der Cattery, wird die Nummer im Stammbaum aufgeführt.

Die Nummer wird von der Cattery beim Verein bei Wurfmeldung beantragt und dann im Stammbaum/Kaufverträgen aufgeführt. Somit wenn du die Zuchbtbuchnummer eines Tieres hast, müsstest du eigentlich diese ja nur von der Cattery erfahren haben oder zumindest ein Dokument wie Stammbaum o.ä haben wo neben der Zuchtbuchnummer die weitere Details wie Cattery/Verein/Rasse aufgeführt sein sollten.

Das man nur eine Zuchtbuchnummer einer Katze hat und sonst nichts, ist ziemlich ungewöhnlich.

Evtl. kannst du an der Zuchtbuchnummer aber den Verein herausfinden, denn in der Nummer ist meist der Verein mit einem Kürzel ersichtlich.
z.B (Vereinskürzel und Jahrdaten von mir frei erfunden zu Demonstrationszwecken) FKV-01-004556/2021-w
FKV
wäre das Kürzel des Vereins (Forums-Katzen-Verein :D)
2021 Gebutsjahr
W Geschelcht


..da bin ich mir auch nicht ganz sicher, denke aber auch, dass die jeweiligen Zuchtbücher der Vereine nicht alle komplett online sind, bzw. wenn sie ein Verein online stellt, dann höchstwahrscheinlich in einem extra Bereich in Welchen nur die jeweiligen Vereins-Züchter zugang haben...die Gefahr von Datenklau und Stammbaumschummel wäre doch recht hoch, wenn jeder Hinz und Kunz bei Google diese einfach so einsehen und damit abschreiben/kopieren könnte...
Aber sicher bin ich mir da ähnlich wie GroCha auch nicht...
Sorry, es war ein 5 Uhr Gedanke und ich war noch nicht ganz wach😴also mir geht es eher darum, wie man die Richtigkeit eines Stammbaums prüft, z.b indem man die cattery sucht.
 
Lirumlarum

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22. Mai 2017
Beiträge
5.661
Ort
Alpenrand
..wenn ich fragen darf, wieso schaust du derzeit überhaupt nach Katzenkindern, wo bei dir doch derzeit die Wohnsituation für die Haltung von 2 Kitten oder Katzen etwas eingeschränkt ist?
Oder hat sich bei dir was verändert und du hast ne neue größere Wohung in Aussicht?
 
  • Like
Reaktionen: TiKa und biveli john
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7. Mai 2008
Beiträge
21.162
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
Ich würde den Züchter einfach fragen wie die Kätzchen denn mit vollem Namen heißen. Meine hießen alle European Star's und die Zuchtbuchnummern fingen alle mit (D)DEKZV RX irgendeine Nummer aus der Datenbank des Vereins an.
 
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7. Mai 2008
Beiträge
21.162
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
Sorry, es war ein 5 Uhr Gedanke und ich war noch nicht ganz wach😴also mir geht es eher darum, wie man die Richtigkeit eines Stammbaums prüft, z.b indem man die cattery sucht.
Das kannst du als Laie gar nicht. Du musst schon darauf vertrauen, dass die Angaben so schon richtig sind, da gerade in den hintenliegenden Generationen meistens andere Züchter beteiligt sind, deren Catterys zum Teil gar nicht mehr existieren.
Bei einigen meiner zugekauften Tiere war es so, dass zwei Züchter relativ schnell aufgegeben haben.
 
K

KatzenKiwi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. Oktober 2021
Beiträge
16
  • #10
..wenn ich fragen darf, wieso schaust du derzeit überhaupt nach Katzenkindern, wo bei dir doch derzeit die Wohnsituation für die Haltung von 2 Kitten oder Katzen etwas eingeschränkt ist?
Oder hat sich bei dir was verändert und du hast ne neue größere Wohung in Aussicht?
Ich versuche mir nur soviel Wissen wie möglich anzueignen was Katzen, Kauf, Haltung, Erziehung und so weiter angeht. Dann bin ich bestens vorbereitet, wenn es soweit ist.🙃
 
GroCha

GroCha

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2017
Beiträge
8.049
Ort
Unterfranken
  • #11
Ich versuche mir nur soviel Wissen wie möglich anzueignen was Katzen, Kauf, Haltung, Erziehung und so weiter angeht. Dann bin ich bestens vorbereitet, wenn es soweit ist.🙃
Da is die Zuchtbuchnummern aber so ziemlich das letzte, das man wissen muss.
Da sollten Dinge wie artgerechte Haltung (warum zwei Katzen, Wohnungsgröße, Kratzmöglichkeiten, Fellpflege, etc.), Ernährung (warum is Trockenfutter ungesund, was gehört ins Nassfutter, ökologischer Fußabdruck, muss ich echt Streu aus Kanada importieren lassen, etc.) und Krankheiten (FORL, HCM, CNI, etc.) Dich mehr interessieren. (Die Dinge in Klammern sind, damit Du jetzt ordentlich was zu googlen hast 🙂)
Die Zuchtbuchnummer is für ein glückliches Katzenleben vollkommen irrelevant. Und auch einen guten Züchter erkennt man an anderen Dingen, laaaange bevor man ne Zuchtbuchnummer in die Finger bekommt.
Das is bisschen so, als würdest Du Dir beim Kauf eines Autos die Frage stellen, ob das Radio auch aufm Mars funktioniert.
 
Werbung:
K

KatzenKiwi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. Oktober 2021
Beiträge
16
  • #12
Da is die Zuchtbuchnummern aber so ziemlich das letzte, das man wissen muss.
Da sollten Dinge wie artgerechte Haltung (warum zwei Katzen, Wohnungsgröße, Kratzmöglichkeiten, Fellpflege, etc.), Ernährung (warum is Trockenfutter ungesund, was gehört ins Nassfutter, ökologischer Fußabdruck, muss ich echt Streu aus Kanada importieren lassen, etc.) und Krankheiten (FORL, HCM, CNI, etc.) Dich mehr interessieren. (Die Dinge in Klammern sind, damit Du jetzt ordentlich was zu googlen hast 🙂)
Die Zuchtbuchnummer is für ein glückliches Katzenleben vollkommen irrelevant. Und auch einen guten Züchter erkennt man an anderen Dingen, laaaange bevor man ne Zuchtbuchnummer in die Finger bekommt.
Das is bisschen so, als würdest Du Dir beim Kauf eines Autos die Frage stellen, ob das Radio auch aufm Mars funktioniert.
Und für die Sachen habe ich Bücher die ich lesen kann, für Erkennung eines echten Stammbaums aber nicht. Aber ich werde hier wohl besser keine Fragenmehr stellen, wenn hier gilt: informiere dich, aber stell keine Fragen.
 
Hagebutti

Hagebutti

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. April 2021
Beiträge
638
  • #13
Du kannst ruhig Fragen stellen, ich frage mich nur, warum du denkst, in eine Situation zu kommen, in der du die Echtheit eines Stammbaums überprüfen musst.

Wenn ich aber unwahrscheinlicherweise mal in diese Situation käme, würde ich einfach nach dem dahinterstehenden Verein recherchieren und da nachfragen.

Wenn aber ein Züchter schon auf die Idee kommt, Stammbäume zu fälschen, muss da eigentlich noch sehr viel mehr im Argen liegen, das du wenn du dich informierst sicherlich erkennst, bevor du einen Stammbaum in die Hand bekommst.

Edit: Also zum Verständnis: außer der Zuchtbuchnummer stehen auch Cattery und Verein auf dem Stammbaum.
 
  • Like
Reaktionen: Poldi
GroCha

GroCha

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2017
Beiträge
8.049
Ort
Unterfranken
  • #14
Und für die Sachen habe ich Bücher die ich lesen kann, für Erkennung eines echten Stammbaums aber nicht. Aber ich werde hier wohl besser keine Fragenmehr stellen, wenn hier gilt: informiere dich, aber stell keine Fragen.
Mädel, wenn Du nett gemeinte Antworten immer in den falschen Hals bekommst, liegt das Problem nicht an der Stellung einer Frage in nem Forum.

Es gibt schlicht und ergreifend wichtigeres als ne blöde Zuchtbuchnummer. Und wenn Du meinst, nen "schlechten" Züchter erst an ner gefakten Zuchtbuchnummer zu erkennen, solltest Du Dir wirklich essentieller Sachen vornehmen.
 
Lirumlarum

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22. Mai 2017
Beiträge
5.661
Ort
Alpenrand
  • #15
..naja wenn du Katzen aus einer Zucht willst, dann ist es bereits zu spät erst zu erkennen ob die Zucht seriös ist, wenn du schon die Zuchtbuchnummer in Händen hälst.

Da gibt es im Vorfeld andere Dinge die einen seriösen Züchter von einem Unseriösen unterscheiden.
Manchmal wird die Zuchtbuchnummer auch nachgereicht, nachdem man die Katzen schon hat, weil z.B der Züchter seine Wurfmeldung an den Verein ausversehen recht spät abgegeben hat...

...und davor, also bevor man überhaupt nach einen Züchter Ausschau hält, sollte man sich erstmal grundlegende Gedanken machen, was Katzen benötigen und ob man das anbieten/berwerkstelligen kann.
Es nützt z.B wenig sich eine bestimmte Rasse und Züchter herauszusuchen, wenn man die Haltungsbedingungen nicht bieten kann.
Also z.B wenn man ruhiger und gemütlicher ist und nicht viel Platz hat, wäre esz.B fatal sich einen Bengalen zu holen, auch wenn der Züchter noch so seriös ist...etc.

Erst sollte man die Vorrausetzungen bei sich selber prüfen ob und dann anhand der Vorrausetzungen nach den passenden Katzen schauen (sofern die Vorraussetzungen eben so sind das man überhaupt Katzen halten kann).
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: GroCha und Irmi_
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
7.251
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #16
Ich kann jetzt nur für den Stammbaum und Zuchtbuchnummer für meine Hunde sprechen.
Der Name des Züchters, des Zwingers, des Zuchtvereins, Zuchtbuchnummer, der Name und das Geburtsdatum des Welpen, die Chipnummer, die Namen der Vorfahren stehen im Stammbaum.
Den Stammbaum des Welpen bekomme ich nach Kauf, bzw Einzug des Hundes. Der Stammbaum wird erst nach der Wurfabnahme beantragt, und bis er ausgestellt und verschickt wird, dauert es eine Zeit.
 
  • Like
Reaktionen: Lirumlarum und GroCha
Azar

Azar

Forenprofi
Mitglied seit
24. September 2020
Beiträge
1.204
  • #17
Und für die Sachen habe ich Bücher die ich lesen kann, für Erkennung eines echten Stammbaums aber nicht. Aber ich werde hier wohl besser keine Fragenmehr stellen, wenn hier gilt: informiere dich, aber stell keine Fragen.
Man versucht dir doch zu helfen, nur brauchen die anderen halt auch von dir bestimmte Antworten um dir weitere Infos zu geben.

Und auch ich schließe mich dem an, dass du nie zu 100% prüfen kannst ob ein Stammbaum zu einem Tier richtig ist.
Denn dazu hättest du beim Züchter Zuhause sein müssen beim Decken, bei der Geburt bis Beantragung und Ausstellung des Stammbaums. Ansonsten kann der Züchter immer fälschlicherweise angeben, dass Kater x der Vater ist sowie Mutter x und die Kitten angeblich an dem Tag geboren wurden usw.
Es gibt bestimmte Gründe, warum ein Züchter falsche Angaben macht. Natürlich ist es nicht richtig und ich hoffe auch sehr, dass es nicht oft vorkommt. Aber weder der Züchter noch die Tiere können oder werden dir sagen, was wirklich passiert ist falls da "geschummelt" wurde. Der Verein, der die Zuchtbuchnummern verwaltet natürlich erst recht nicht - da dieser auch nie beim Züchter Zuhause war während die Kitten gezeugt und entstanden sind. Daher wird in deinem Buch, was du über Zucht hast, auch zum Erkennen von Richtigkeit eines Stammbaumes nicht viel stehen. Weil man den halt durch Angaben erstellt und diese können schnell falsch sein.
Daher musst du darauf vertrauen, dass ein Stammbaum richtig ist.

Wenn ich zum Züchter gehe, dann schaue ich dass ich jemanden mit meinem Kaufpreis unterstütze der eine Zucht führt in der es den Tieren gut geht, sie ordentlich versorgt werden. Und dass derjenige in meinen Augen eine geeignete Person ist, welcher die Zucht gut erhält oder voran bringt. Das findest du beispielsweise heraus, indem du mit dem Züchter etwas länger in Kontakt bist, vielleicht auch mehrfach vor Ort warst.
 
  • Like
Reaktionen: Strexe und GroCha

Ähnliche Themen

Lewis
Antworten
1
Aufrufe
10K
Cosmiccat
Cosmiccat
K
Antworten
41
Aufrufe
10K
I
L
Antworten
3
Aufrufe
3K
Calabrones
C
shao
Antworten
19
Aufrufe
2K
Phenyl

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben