Wie entwöhne ich am besten das Trockefutter?

wantani

wantani

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Januar 2012
Beiträge
656
Ort
BaWü
Habe mich in letzer Zeit viel mit dem Thema Nassfutter auseinader gesetzt und möchte jetzt primär Nassfutter füttern :)

Vorher haben meine beiden Katzen jeder täglich ein 100g Beutel bekommen plus TroFu soviel sie wollten...

Jetzt habe ich mir Nassfutter von MAC´s, catzfinefood und grau gekauft. Verschiedene Sorten.
Hab auch immer ein bischen vom alten Beutelchen dazugemischt und 2 x tägl. gefüttert. Ich mach das jetzt seit letzten Freitag.

Meine alte Katze (man glaubt es kaum) findet es total toll und mampf das Futter ohne zu zögern. Ratzputz alles weg und wenn ich nicht aufpasse geht sie zum Napf der kleinen und futtert den auch noch leer :omg:
Ich pass aber auf. Die beiden werden in unterschiedlichen Räumen gefüttert.

Meine Jüngere frißt das Nassfutter zwar aber immer nur sehr wenig (sie ist aber auch ein sehr schlanke Katze) und will trotzdem ihr TroFu.
Hab aber schon gestgestellt dass Grau besser abkommt...

Ich habe jetzt regelmäßig Nassfutter gefüttert und abends NACHDEM es das letzte Nassfutter gab noch ca. 30g Trockenfutter in das Fummelbrett getan.
Das hat die kleine dann auch rausgefummelt-aber auch nicht alles. Sie ißt eh nicht soooo viel.
Ist das okey? Und meint ihr dass meine kleine sich mit der Zeit an das Nassfutter gewöhnen kann?:confused::confused::confused:
 
Werbung:
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
Hallo,

naja, 30 Gramm Trockenfutter sind etwa so viel wie 80-90 Gramm Nassfutter, wenn man sich das fehlende Wasser dazudenkt.
Wieviel Nassfutter frisst die Jüngere denn, und wieviel wiegt sie?
 
Smiley 04

Smiley 04

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. März 2012
Beiträge
683
Ort
In einem Hessestädtsche
Gib einfach jeden Tag ein paar Bröckchen weniger Trofu, dann wird auch die jüngere automatisch mehr Nafu fressen um satt zu werden. Super ist doch, daß sie überhaupt Nafu fressen, denn damit hast du schon fast gewonnen, vor allem da es schon hochwertiges ist.
Ich habe es hier genauso gemacht, allerdings über den Umweg von 50:50 Trofu und Nafu (Felix) zu nur Felix und erst dann habe ich auf hochwertiges Nafu umgestellt.
Wenn du das Trofu (mußt halt immer wiegen) jeden Tag etwas reduzierst, merken sie gar nicht, daß es irgenwann nur noch Nafu gibt.
 
wantani

wantani

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Januar 2012
Beiträge
656
Ort
BaWü
Also, meine Schuhschuh futtert das Nassfutter pur- und genießt es offensichtlich :D...sie wiegt 5kg und ist von der Statur eher pummlig aber nicht richtig fett...
Sie frißt morgens und abends je 100g NaFu PLUS das was sie der kleinen Feli geklaut hat...und sie klaut echt!!! Da muss ich echt aufpassen denn dieses hochwertige Futter ist genau ihr Geschmack!!!

Feli ist eher klein und zierlich...wiegt ca. 4kg...aber auch eher nur knapp 4kg...
Die nimmt dass Nassfutter schon auf aber nur ein paar Bissen (ca.40-50g) ...dann läßt sie es stehen únd bettelt um TroFu...kriegt se aber nimmer unkontrolliert.:aetschbaetsch1:
Somit kommt sie täglich auf ca. 80-100g NaFu und 30g TroFu

Habe das TroFu jetzt komplett entfernt damit sie nicht permanent Zugang zum TroFu haben und auch wirklich Hunger hat uns somit eher bereit ist das Nassfutter zu fressen.

Meine Idee war jetzt ob ich Feli nicht ein paar Körnern TroFu über das Nassfutter streuen kann-so als zusätzlichen Anreitz- damit sie mehr von dem Nassfutter frißt und dann ganz langsam das TroFu reduziere bis es nicht mehr da ist.

Ich mag das TroFu auch hier nimmer stehen lassen denn meine alte wird sonst echt zu dick-und ich will auch nicht dass sie Diabetes kriegt.
Sie ist alt, bewegt sich nimmer so viel und seit neustem ist futtern(außer rumhängen) ihr tollstes Hobby. Ich schau aber dass sie nicht mehr wie 250g pro Tag Nassfutter kriegt.
Sie spielt schon noch aber net wirklich so viel wie Feli Fellchen...
Ich bin so froh dass sie gesund ist und will dass das auch so bleibt.

Ich füttere jetzt auch in verschiedenen Räumen weil Schuhschuh sonst auch noch der Feli ihre Portion verputzt.
Da muss ich echt aufpassen denn wenn Schuhschuh ihre 100g Nassfutter in der Küche fertig verschlungen hat (es scheint ihr echt mega gut zu schmecken) geht sie ins Büro und futtert auch noch das Futter von Feli weg....
Also, unkontrolliert füttern will ich momentan nicht denn dann frißt die eine zuviel und die andere zuwenig.
Und es gibt auch immer zu gleicher Uhrzeit Futter. Aber das muss sich echt noch einspielen...

Habe auch gelesen dass man das Nassfutter ca. 45 min stehen lassen soll und dann entfernen soll.
Ist das Richtig?
 
Zuletzt bearbeitet:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Ich würde Trofu nicht auf einmal ganz ausschließen, sondern eher die tägliche Ration unmerklich kürzen, die Verminderung pro Woche auf zwei-drei Bröckel pro Woche einstellen.
So gibts auch hoffentlich keine Minderung der Lebensqualität, genauso hat der gesamte Organismus gut Zeit, sich auf die veränderte Futter'qualität' einzustellen.

Vermutlich wird sich auf diese Art die Naßfuttermenge ganz automatisch erhöhen, man wirds gut beobachten und sich drauf einstellen müssen.

Als Fummelbrettinhalt eignet sich auch Trockenfleisch, das zwar genauso trocken wie Futterbröckel ist, aber doch von wesentlich besserem Inhalt als Trockenfutter.


Toi toi toi!



Zugvogel
 
wantani

wantani

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Januar 2012
Beiträge
656
Ort
BaWü
Als Fummelbrettinhalt eignet sich auch Trockenfleisch, das zwar genauso trocken wie Futterbröckel ist, aber doch von wesentlich besserem Inhalt als Trockenfutter.




Zugvogel

Das mit dem Trockenfleisch versuch ich doch mal gleich aus...TroFu wird gaaaaanz langsam bei Feli reduziert....
Schuhschuh ist ja schon automatisch "entwöhnt" :D
 

Ähnliche Themen

V
Antworten
11
Aufrufe
201
V
Gokrunks
Antworten
14
Aufrufe
8K
Gokrunks
Gokrunks

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben