Wie einnern sich Katzen?

C

Catma

Gast
Das frage ich mich gerade in letzter Zeit öfter.
Ich werde über Ostern 1 Woche verreisen und meine 4 Kater das 1. Mal länger alleine lassen.
Habe eine tolle Catsitterin, meine 2 "alten", Carlos & Leo kennen das, also sie wissen, dass ich früher oder später immer wieder komme.
Ich gehe also davon aus, dass sie sich an so eine Situation "erinnern"...

Die 2 "neuen" Chico & Orlando sind mittlerweile ein gutes Jahr bei uns. Sie kamen aus schlechter Haltung. Ein Teil der schlechten Haltung war, dass sie dort immer wieder wochenlang sich selbst überlassen waren. Sie haben das ganze Haus zusammengejault (ich weiß das alles, weil das im Haus gegenüber war und ich die Geschichte mitbekommen habe). Sie haben ihren Frust dann derart rausgelassen, dass Chico völlig unausgelastet Orlando nur noch angegriffen hat und Orlando völlig verängstigt quasi unterm Sofa lebte. Das ging immer wieder über Monate so und dementsprechend verstört waren sie dann auch, als sie zu uns kamen.

Das ist nun aber schon lange her und längst vergessen :).

Ich frage mich nun aber schon, ob das nun bei den beiden nicht Erinnerungen wecken könnte?
Chico hat sich schnell wieder erholt. Orlando ist zudem wahrscheinlich schlecht sozialisiert, bei ihm ging das schleppend, er wird immer ein etwas vorsichtiger Kater bleiben. Bei Chico habe ich das Gefühl, den schockt nix mehr :D Bei Olando bin ich mir da nicht so sicher...
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Paulone

Paulone

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2010
Beiträge
5.073
Ort
Bodensee, BaWü
Hallo Catma,

ein interessantes Thema! Ich habe aber leider kein professionelles Wissen darüber, sondern kann lediglich aus meiner Erfahrungswarte heraus schreiben.

Mein Paolo zum Beispiel ist ein richtiger Zwängler. Er lebt aber gut mit seinen Zwangsstrukturen ;). Paolo pflegt Rituale. Tagein, tagaus hat er seinen Ablauf. So schläft er zum Beispiel bei uns im Bett. Wenn ich morgens aufstehe, steht er ebenfalls auf. Dann streckt er sich und geht raus auf die Terrasse. Genau wenn der Kaffee durchgelaufen ist, kommt er wieder herein und frühstückt. Dann legt er sich wieder hin - immer in sein Körbchen - und schläft, bis ich mittags vom Arbeiten nach Hause komme.

Oder: Beim Mittagessenzubereiten hilft er mir und setzt sich immer auf die Holztruhe in der Küche, die beim Herd steht. Immer. Zum Mittagessen setzt er sich jeden Tag auf den selben Stuhl am Tisch - egal wieviele Stühle sonst noch frei sind. Nach dem Mittagessen geht er nach draußen und legt sich immer unter den selben Busch. Immer. Wenn es regnet, liegt er immer auf der Terrasse. Immer auf drei verschiedenen Plätzen, aber immer dieselben (auf dem gleichen Terrassenstuhl, im großen Korb oder auf dem Boden).

Wenn ich abends das Bett mache, liegt er bereits darauf und schläft schon tief. Wenn ich jetzt die Tagesdecke abziehe, setze ich ihn solange auf den Beistelltisch. Statt dass er sich anschließend wieder hinlegt, geht er dann jeden Abend in sein Körbchen. Setzt man ihn wieder aufs Bett (hab ich schon öfter probiert), reagiert er muffig und läuft doch in sein Körbchen. Erst wenn ich schlafen gehe, kommt er dann zu uns ins Bett. Aber erst, wenn das Licht ausgeht. Vorher nicht.

Ein Zwängler halt. Und er hat noch mehr solcher Marotten.

Was ich damit sagen möchte, ist, dass eine Katze sich sehr wohl erinnert, sonst könnte sie nicht solche Rituale pflegen.

Ich denke, Deine Katzen haben es gut bei Dir und erinnern sich an das Schöne, das sie mit Dir erleben und wissen auch, dass Du Dosi bist. Deshalb werden sie sich auch freuen bei Deiner Rückkehr. Ich denke nicht, dass Katzen - wie wir Menschen es tun - an schlimmen Erinnerungen herumkauen. Ich glaube, Katzen sind dazu viel zu lebensfroh und egozentrisch. Da würde ich mir keine Sorgen machen.

Dir eine schöne Reise.
 
C

Catma

Gast
Ja, so ein kleiner "Zwängler" ist Orlando auch. Ok, nicht ganz so, hm, perfektioniert wie dein Paolo - hast das total süß beschrieben :pink-heart: - aber man merkt, er hängt an seinen Ritualen und schaut nen bisschen erstaunt bis leicht entrüstet, wenn etwas anders ist als gewohnt... Ich glaube, solche Rituale geben einfach auch Sicherheit...
Aber er wird mit der Zeit auch immer neugieriger und schnuppert schonmal über den Tellerrand hinaus.

Ich denke, Deine Katzen haben es gut bei Dir und erinnern sich an das Schöne, das sie mit Dir erleben und wissen auch, dass Du Dosi bist. Deshalb werden sie sich auch freuen bei Deiner Rückkehr. Ich denke nicht, dass Katzen - wie wir Menschen es tun - an schlimmen Erinnerungen herumkauen. Ich glaube, Katzen sind dazu viel zu lebensfroh und egozentrisch. Da würde ich mir keine Sorgen machen.
Danke :)

Ja, ich glaube im Grunde auch, Katzen vergessen ganz schnell... sie leben ja so gegenwärtig und "denken" eh nur von Futtern bis Schlafen ;)
Ich denke nur, wer weiß... wenn dann plötzlich die Dosi weg ist und da ewiglang keiner kommt, dann denken sie hm, das kommt mir doch bekannt vor...
"...da krieg ich doch gleich wieder die Krise" (Chico) oder "...dann muss ich wieder dreifach wachsam sein" (Orlando).

Es gibt doch zB Katzen, die haben immer Angst vor sagen wir mal Männern, ist ja nicht so ungewöhnlich - auch wenn der Mann dann ein anderer ist als der, mit dem sie mal schlechte Erlebnisse hatten...
Sie erinnern sich nicht in der Weise, wie wir Menschen das tun, aber bestimmte Dinge lösen bestimmte Verhaltensweisen aus...

Nunja... wenn ich es mir recht überlege... meine Nachbarin kommt an den Feiertagen 3x täglich vorbei, ansonsten 2x täglich und entertaint sie auch gern, insofern bin ich schon recht sorglos...
Ich hoffe nur, dass inzwischen wirklich alle schlimmen Dinge restlos aus den Katzenhirnchen gesickert sind...

Übrigens - meine Osterreise geht in meine alte Heimat an den Bodensee, nach Konstanz :)
 
C

Catma

Gast
Jagut, dann mache ich mir jetzt keine Sorgen mehr :)
Ihr habt auch recht, die Situation ist ja wirklich eine andere...
Und 3x am Tag ist ja wirklich
schon Luxus-Betreuung.
Allerdings.
Nachbarin ist ein Goldschatz, sie meinte, sag mir, was die Kater gewohnt sind und wo ihre Schmerzgrenze ist, den Rest bespreche ich dann mit ihnen ;)

Grüße mir meinen heißgeliebten Bodensee (ich bin in Lindau aufgewachsen).
Oh, noch eine Bodenseerin :)
Jetzt sind wir schon zu 3. :D
In Lindau waren wir früher ganz oft, auch superschön dort, ich mag diese Gegend einfach...
Mittlerweile bin ich ein echtes Nordlicht geworden, aber der Bodensee ist und bleibt meine Heimat.
 
C

Catma

Gast
Sodele :aetschbaetsch2:
Ich hab mal in alle Richtungen übern Bodensee gewinkt und bin wieder zu Hause. Harch, was hatte ich eine Sehnsucht nach meinen 4 Knuddelfellchen. Und was tun die Herrschaften, als ich feudig erregt nach tagelangem Darben und Hoffen im Flur stand?
Sie tun so, als wäre ich nur kurz einkaufen gewesen :(.

Das hat man nun davon, wenn man nen guten Catsitter hat :D

In meinem nächsten Leben habe ich 4 Hunde, die freudig an mir hochhüpfen :p
 

Ähnliche Themen

C
Antworten
28
Aufrufe
3K
C
C
Antworten
3
Aufrufe
844
C
C
Antworten
40
Aufrufe
14K
Catma
C
T
Antworten
4
Aufrufe
936
Tina5190
T
Phenyl
Antworten
39
Aufrufe
6K
pacara

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben