Wie doof sind Vögel eigentlich? :-((

  • Themenstarter mousecat
  • Beginndatum
  • Stichworte
    garten kater
M

mousecat

Gast
Ich dachte gestern ich seh nicht richtig, genau über
Meikel´s Lieblingsplatz, auf der Pergola, brütet ein
Amselpärchen. Ist nicht so, dass sie die Katzen nicht
kennen, die meisten Vögel kommen schon seit Jahren
in unseren Garten, meist hatten sie aber bei den
Nachbarn gebrütet. Aber es war auch da schon stressig
genug, wenn die jungen Amseln in unserem Garten ihre
ersten Flugstunden hatten, ich mußte immer erst den Garten
absuchen, ehe ich die Kater raus lassen konnte.

Pepe und Meikel sind zwar an der Leine, anders als meine
Sternchen, aber wenn die Jungvögel flügge werden, kann
ich mich auf Einiges gefaßt machen.:rolleyes:

Die armen Viecher finden aber auch immer weniger Brutplätze,
die Gärten sind schön aufgeräumt, außer meiner, und
im Herbst wurden auch noch an die 10 riesige Tannen gefällt,
die fehlen die Vögeln natürlich.
 
Werbung:
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
Hallo Heike,

das habe ich mich letztes und vorletztes Jahr auch gefragt! Da haben die Amseln direkt an der Terrasse in "ausgestreckte-Katzen-Höhe" Quartier aufgeschlagen und gebrütet. Unsere Terrasse war eigentlich nicht mehr nutzbar, denn sobald sich eine Katze blicken ließ, ging ein infernalisches Gekreische los.

Das Thema haben dann Eichhörnchen und Eichelhäher jeweils erledigt, kaum dass die angefangen hatten mit brüten. Es tat mir zwar sehr leid für die Amseln, aber wegen der Katzen war es mir wirklich lieber so.
 
Plum

Plum

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
17.264
Wie doof? Strohdoof!!!! Vor allem Amseln. Die hüpfen etwa 20 cm vor Plum auf dem Rasen herum und sind der irrigen Meinung, der Kater sei Vegetarier :rolleyes:

Einen Brütspezialist hatten wir auch mal, im Bambus, direkt an der Terrasse :rolleyes: So etwas hysterisches wie das Amselmännchen habe ich noch nie erlebt, der flog in Stakkatomanier jeden an, der sich auf die Terrasse traute. Das ging so weit, dass er Alix ins Haus verfolgte, er saß unten in der Diele und Alix schielte eine Etage höher durch's Treppengeländer :eek: Das ging zwei drei Wochen gut, dann ereilte ihn doch sein Schicksal. Selbst schuld.
 
S

sabine_neu

Gast
Bei uns haben sich schon öfter mal Vögel in die Blumentöpfe auf dem Balkon gesetzt. Zwei haben das bisher nicht überlebt...
 
Dixxl

Dixxl

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2008
Beiträge
855
Ort
Bayern
Hallo Heike,

das Problem haben wir hier auch: In unserer Straße leben zumeist alte Leute und die haben ihre Gärten fast alle pflegeleicht gemacht, sprich: Keine großen Bäume, Stauden oder Beete mehr :( - da bleiben den Vögeln wenig Brutplätze/ Futter...

Unser Garten ist da einladender. Obwohl Dickie GsD eigentlich wenig Interesse an Vögeln hat - wenn dann einer genau vor seiner Nase rumspringt (ev. um von einem Nest abzulenken), langt er dann schon mal hin :(

Richtigen Stress haben wir, wenn die Jungvögel schlüpfen und auf den ersten Flug gehen: Dicks hat Katzenklappen, da hab ich nicht immer den Überblick...

Ich wollte, ich könnte dem Kater beibringen, dass er Vögel in Ruhe zu lassen hat - aber ich denke, ich kann schon glücklich sein, dass er seine Beutemäuse nachts nun im Flur verzehrt + nicht vorher im Schlafzimmer mit ihnen Fangerles spielt (und dann das Interesse verliert...). Ich muss wohl einmal laut genug widersprochen haben, das hasst Dickie wie die Pest.

Gruß,
Marion.
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben