Wie die Mundschleimhaut vor Pankreatin schützen?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Arborea

Arborea

Forenprofi
Mitglied seit
1. März 2008
Beiträge
2.069
Alter
41
Ort
Essen
Hallo ihr Lieben,
wie ihr ja teilweise wisst, hat Mia ja eine Exokrine Pankreasinsuffizienz (EPI). Dagegen bekommt sie nun zu jeder Mahlzeit Enzyme. Da sie aber diese gar nicht gerne mag, musste ich Kreon absetzen, auch weil es sauteuer ist (Mia braucht 3 Beutel am Tag). Nun bekommt sie Klato Pan Pulver. Das mag sie im Futter genauso wenig wie das Kreon, so dass ich nun dazu übergegangen bin, das Pulver mit etwas Wasser direkt ins Mäulchen zu geben. Direkt im Anschluss gibt es das Futter, so dass die Enzyme schnell weggespült werden.
Dennoch hat Mia heute eine offene Stelle an der Oberlippe, ich vermute, durch die Enzyme.:eek::( Ab heute liegt dann ein Waschlappen neben dem Napf, so dass ich vorbei gelaufene Enzyme direkt wegwischen kann.
Aber ich mach mir so meine Gedanken...
Wenn die Enzyme die Haut außen schon so angreifen, was machen sie dann mit Mäulchen und Speiseröhre...:( Mia hat heute auch Bauchweh, so dass ich auch den Magen als Ursache vermute.
Nun habe ich von SEB gelesen. Die Rinde produziert einen Schleim, der den Magen auskleidet und bei CNI-Patienten gut gegen Sodbrennen hilft. Ich könnte ihr vor den Enzymen auch eine Spritze voll ins Mäulchen geben. Das wäre nicht das Problem, Mia ist sehr lieb. Aber würde das die Wirkung der Enzyme behindern?

Ich komme mit den Enzymen allgemein nicht so gut zurecht.:( Sobald ich die Menge fast erreicht habe, die es braucht, damit Mia einen akzeptablen Kot produzieren könnte, bekommt sie Bauchweh und bricht.:( Gebe ich weniger, macht sie zwar geformten, aber immer noch sehr hellen Kot und hat Heißhunger (Stress für alle Beteiligten). Eine Idee wäre noch Cortison (ich weiß dass die Dosi einer anderen betroffenen Katze das gibt), aber das ist für mich nur die letzte Instanz.
Ranitidin könnte ich evtl. geben, aber bei den 6 mg, die Mia bekommen müsste, eine Darreichungsform zu finden, die ich auch nur annähernd richtig dosieren könnte, scheint nicht möglich.:( Und ob ich Mia täglich Injektionen zumuten kann, glaube ich nicht.
Hat irgendjemand einen Rat für mich? Meine TÄ ist leider keine große Hilfe...:(
 
Werbung:
L

lulu39

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2007
Beiträge
10.625
Alter
56
Ort
Berlin
Doro, so leid es mir tut - jede Art von Enzymen MUSS mit Futter verbundn werden !

Eben genau wegen des Angriffes auf die Schleimhäute..

Eine schleimhautschonende (nicht ganz verhindernde) Maßnahme ist Pancrex-Vet in Tablettenform.

Produkt-Detailansicht - Tiershop.de - Pancrex-Vet
 
lacroix

lacroix

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
1.662
Hallo,

also ich muss sagen, dass ich mit Enzymzugaben bei meinen Bauchspeicheldrüsenkatzen bisher nie Probleme hatte, allerdings musste ich diese auch max 3 Monate geben, um die Bauchspeicheldrüse wieder zu "stabilisieren".

Allerdings bekommt Cindi ja oral schon seit Weihnachten Cortisontabletten und muss dafür zum Schleimhautschutz auch Ranitidin und Sucralfat nehmen.

Bei einer 3-4 kg Katze sind das 1/4 Tbl. Ranitin 75 (also dass, was man verschreibungsfrei in der Apotheke bekommt) und 1/8 einer Sucralfat-Tablette - wobei ich da seit neuestem Sucralfat-Suspension (Beutelchen) gekommen habe, da bin ich noch nicht sicher, was die Dosierung angeht - sollte aber entsprechend sein. Sucralfat geht nur über den Arzt zu beziehen und dient einer nachträglichen "Schließung" und Schutzüberziehung der Schleimhäute, muss daher rd. 1 Stunde nach den anderen Tabletten/Futter gegeben werden.

Vielleicht wäre das ja etwas für Deine Katze? Ich würde das mal mit Deinem behandelnden TA besprechen.

Alles Gute für die Süße! :)
 
Arborea

Arborea

Forenprofi
Mitglied seit
1. März 2008
Beiträge
2.069
Alter
41
Ort
Essen
Ich werde die nächsten Tage einen anderen TA aufsuchen und fragen, was sie mir empfiehlt.
lulu39 hat gesagt.:
Doro, so leid es mir tut - jede Art von Enzymen MUSS mit Futter verbunden werden !
Das weiß ich, aber bei Mia gilt ohne Pulver oder eben gar nicht. Und Tabletten kann ich bei ihr absolut vergessen.:( Sie würde das Futter verweigern und noch mehr darf sie einfach nicht abnehmen. Sie hat sich wieder gefangen, was die Bauchschmerzen angeht, aber weder Pulver mit Futter, noch Tabletten einzeln bekomme ich in diese Katze, sonst könnte ich ja auch Kapseln in der Apotheke holen.:(
Sie bekommt das Futter direkt nach Eingabe der Enzyme, hat also sofort was zu Futtern in der Schnute, und das ja nur über etwa 10 Sekunden und nicht während des gesamten Fressvorgangs. Meinst du nicht, dass es trotzdem klappen könnte?:(

lacroix hat gesagt.:
Bei einer 3-4 kg Katze sind das 1/4 Tbl. Ranitin 75 (also dass, was man verschreibungsfrei in der Apotheke bekommt) und 1/8 einer Sucralfat-Tablette - wobei ich da seit neuestem Sucralfat-Suspension (Beutelchen) gekommen habe, da bin ich noch nicht sicher, was die Dosierung angeht - sollte aber entsprechend sein. Sucralfat geht nur über den Arzt zu beziehen und dient einer nachträglichen "Schließung" und Schutzüberziehung der Schleimhäute, muss daher rd. 1 Stunde nach den anderen Tabletten/Futter gegeben werden.
Danke, auch da werde ichmich mit der neuen TÄ beraten, ob ihr etwas dazu einfällt. Nur da stellt sich wieder das Problem mit den Tabletten... bei jeder anderen Katze, aber nicht bei Mia... Wahrscheinlich würde jede andere auch die Enzyme einfach nehmen.:(

Was denkt ihr über das SEB?
 
L

lulu39

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2007
Beiträge
10.625
Alter
56
Ort
Berlin
SEB wäre ne Alternative (ob es ausreicht, weiß ich nicht - ich benutze SEB eher zur Darmsanierung) , aber wie bekommst Du das dann in die Katz? Das schmeckt nun gar nicht..

Aber ne andre Frage: Wenn Du die Enzyme eh in eine Spritze machst und ins Mäulchen gibst, warum nicht ne dicke Spritze kaufen und gleich in die Spritze Futter mit rein?

Felidae oder auch Hills a/d (würde auch dem Gewicht gut tun) lassen sich super mit der Fütterungsspritze geben..
 
M

mousecat

Gast
Mein Kenny mußte über 10 Jahre Pankreasenzyme bekommen,
mir hatte die TÄ damals Kreon für Kinder empfohlen, das sind
magensaftresistente Minikapseln, wenn Katz die nicht gerade
zerbeißt, was eher unwahrscheinlich ist, kommt das Zeug
auch garnicht mit der Mundschleimhaut in Berührung, außerdem
riechen die Pellets nicht so stark wie andere Enzympräparate,
auch ein Vorteil bei Katzen. Frag mal Deinen TA.

Online-Shop: allpharmacia.de
 
Arborea

Arborea

Forenprofi
Mitglied seit
1. März 2008
Beiträge
2.069
Alter
41
Ort
Essen
Katrin, das mit dem Futter ist eine gute Idee. Ich muss dann aber noch andere Spritzen holen, die vorne etwas breiter und länger sind (gibt es bei Lucky-Land, meine ich).
SEB, egal wie ekelig, würde ich als Schleim auch per Spritze geben. Die kleine Maus wird nicht begeistert sein, aber es würde gehen.:)

Heike, genau diese Microkapseln duldet Mia überhaupt nicht in ihrem Futter. Sie rührt es einfach nicht an, egal, was ich anstelle.:( Daher nun die pulvrige Variante. Die Kapseln gehen nämlich auch mit einer Spritze nicht zu verabreichen, die klumpen nur.:rolleyes:

Wenigstens ist Mias Kot nun in Ordnung.:)
 
M

mousecat

Gast
Katrin, das mit dem Futter ist eine gute Idee. Ich muss dann aber noch andere Spritzen holen, die vorne etwas breiter und länger sind (gibt es bei Lucky-Land, meine ich).
SEB, egal wie ekelig, würde ich als Schleim auch per Spritze geben. Die kleine Maus wird nicht begeistert sein, aber es würde gehen.:)

Heike, genau diese Microkapseln duldet Mia überhaupt nicht in ihrem Futter. Sie rührt es einfach nicht an, egal, was ich anstelle.:( Daher nun die pulvrige Variante. Die Kapseln gehen nämlich auch mit einer Spritze nicht zu verabreichen, die klumpen nur.:rolleyes:

Wenigstens ist Mias Kot nun in Ordnung.:)

Hast Du vielleicht die falschen Kapseln versucht? Kreon klumpt nicht.
 
Arborea

Arborea

Forenprofi
Mitglied seit
1. März 2008
Beiträge
2.069
Alter
41
Ort
Essen
Nein, es ist das gleiche Granulat wie in den Beuteln. Ich bekomme es nicht wieder aus der Spritze.:rolleyes::oops: Das Pulver löst sich eben in Wasser und es ist auch preisgünstiger. Wie gesagt, Mia braucht ne ganze Menge.:(
 
M

mousecat

Gast
  • #10
Nein, es ist das gleiche Granulat wie in den Beuteln. Ich bekomme es nicht wieder aus der Spritze.:rolleyes::oops: Das Pulver löst sich eben in Wasser und es ist auch preisgünstiger. Wie gesagt, Mia braucht ne ganze Menge.:(

Kein Granulat, Minipellets, ein riesen Unterschied. Das Granulat
hätte mir Kenny nie abgenommen, die Pellets waren kein Problem.
 
L

lulu39

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2007
Beiträge
10.625
Alter
56
Ort
Berlin
  • #11
Die Spritzen bekommst für 0,15 Cent in der Apotheke - jede Größe.

Und wenn du nicht grade 100 kaufst, fragt dich der Apotheker auch nicht wegen Deinem Drogenkonsum..:D:D:D
 
Werbung:
Arborea

Arborea

Forenprofi
Mitglied seit
1. März 2008
Beiträge
2.069
Alter
41
Ort
Essen
  • #12
Heike, mach mich nicht schwach!:eek: Ich hatte als allererstes Mittel hier das Kreon für Kinder, in einer kleinen Glasflasche mit Dosierlöffel á 100mg. Danach hatte ich die Granulatbeutel. Ich konnte ehrlich gesagt keinen Unterschied sehen.:confused: Kleine krisselige, beige Teilchen. Mir schienen sie alle gleich groß. Außerdem sind die für uns nicht wirklich finanzierbar.:oops: Mia braucht pro Mahlzeit 400mg. Die 20g entsprechen dann 50 Mahlzeiten. Bei 3 Mahlzeiten täglich macht das etwa 2 Wochen. Und ich kann das so nicht finanzieren.

Katrin, ich hab gestern normale Spritzen geholt, aber die die ich meine, sind vorne länger und kosten 3,50€ bei Lucky.
2vn457r.jpg

Ich werde mal so richtig matschiges Futter holen, mal sehen, ob das geht.

Danke euch beiden!
 

Ähnliche Themen

Arborea
Antworten
56
Aufrufe
10K
Arborea
Arborea
Menki
Antworten
1
Aufrufe
627
Menki
S
Antworten
8
Aufrufe
7K
SannyB.81
S
D
Antworten
20
Aufrufe
53K
Omelly
Omelly

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben