Wie bringe ich dem 2ten Kater seinen Namen bei? Etc.

H

Holmes

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Oktober 2010
Beiträge
10
HAllo!
Erstmal liebe Grüße, ich lese bei meinen Fragen immer erst mal hier nach, bevor ich in Panic verfalle...:grin:
Meine Kids und ich sind Katzenanfänger, wir hatten bis vor 4 Jahren Hunde, aber wegen des Berufs, nach dem Tod von unserem Merlin:( , haben wir uns entschieden einen einen Kater ins Haus zu holen. Wir haben uns über Rassen etc informiert, alles vorbereitet und "Holmes" in seiner 13. Woche zu uns geholt.
Holmes ist ein Coon-Mix, wir haben beide Eltern und Geschwister gesehen, tolle Tiere :)
Ja, ja ich weiß immer 2 Kitten.
Diesen Fehler haben wir nun behoben und "Watson" zu uns geholt, ein Deutsch Langhaar- Mix. Da war Holmes nicht mal 6 Monate und Watson 11 Wochen.
Holmes machte seinem Namen alle Ehre, hörte nach 2 Tagen auf seinen Namen, verstand nach wenigen Versuchen, was "Nein" bedeutet, und man braucht nur mit dem Finger schnippen, damit er aus einem Zimmer (Küche beim Kochen :aetschbaetsch2:) verschwindet. Ein Traum-Kater!!!!
Watson kommt nach 2 Wochen nicht gerne (außer zum schlafen) zu uns, nur mit seinem Kumpel Holmes. Wenn ich direkt vor ihm stehe und seinen Namen rufe, schaut er mich an wie einen Außerirdischen.
Ein Nein kennt er nicht, obwohl ich mir schon Sorgen machte, dass er dies als seinen Namen annehmen würde:rolleyes:
Er ist mei kleiner Bauerntrampel, da er viel umschmeißt, völlig ignorant und verfressen ist. Sorry, ist kein Vorurteil, er kommt "vom Land".
Wie kann ich ihm denn etwas beibringen, wenigstens die Grundkenntnisse, ohne Holmes zu sehr zu verwirren?!!
Wäre für Tipps, Ratschläge und Eure Ehrfahrungen sehr dankbar!!
 
Werbung:
L

lulu39

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2007
Beiträge
10.625
Alter
56
Ort
Berlin
2 Wochen ist doch gar nichts..

Meine Katzen haben ca. beim 500 x kapiert, was nein heißt - wenn das mal reicht.

Mit Deinem Rufnamen wirds noch etwas dauern - am besten eignen sich Namen mit I und E und A am Ende..Alles andere ist etwas zeitaufwendiger beim Rufen..

Holmes und Watson ist zwar nett - aber nach Katzenohr etwas schwer kompatibel..

Also hübsch in Geduld üben..:D

PS: Ich rufe bei meinem Neuen auch nicht Caesar - sondern Caesar - ela (heißt komm auf griechisch - aber da haben wir das "Ruf-E).
 
H

Holmes

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Oktober 2010
Beiträge
10
Danke!

Das mit dem Namen dachte ich mir schon, wie Kids eben so sind...;)
Aber der Kleine reagiert auch nicht auf sog. Schnalzlaute, obwohl er die Rufe von Holmes prima hört:verschmitzt:

Holmes hört beinahe wie ein Hund, daher ist Watson für uns vielleicht ein wenig zu langsam... :oha:
 
momochico

momochico

Forenprofi
Mitglied seit
6. Oktober 2009
Beiträge
3.610
Ort
Solingen
Mach mal langsam....unser Großer heißt Momo, der Kleine Merlin. Momo hat nach 1 Tag auf seinen Namen gehört, Merlin nach ca. 3 Monaten. Naja, wenn ich Momo rufe kommen praktischerweise Beide:D
Der Kleine hat das erst Jahr nur gemacht was der Große tut....dann war alles gut. Er war eben sehr schüchtern, schreckhaft... und hat sich an seinem großen Freund orientiert.
Alles dauert seine Zeit, aber macht tierisch Spaß wenns dann kappt!
 
shiny

shiny

Forenprofi
Mitglied seit
14. Juli 2010
Beiträge
1.346
Ort
Oberhausen
Ich werfe oder gebe z.B. den Katzen zwischendurch einzelne Lekkerlis und spreche sie dabei immer mit ihrem Namen an.
Wenn sie ausser Sehweite sind, rufe ich sie beim Namen und wenn sie kommen, gibt es ebenfalls was zu schmatzen.
Kommt eine der Beiden zu mir, sage ich auch immer ihren Namen - Hallo, meine Fine z.B., und betone das Fine etwas mehr als den Rest.
Und ich glaube zumindest, daß sich hier beide mit ihren Namen auch angesprochen fühlen.

Naja, und das mit dem "Nein" - G e d u l d !

LG Claudia
 

Ähnliche Themen

V
Antworten
14
Aufrufe
431
Linnet
T
Antworten
7
Aufrufe
385
Tiffy02
T
T
2
Antworten
30
Aufrufe
853
Tiffy02
T
D
Antworten
3
Aufrufe
252
Petra-01
Petra-01
patriciapatsy
2
Antworten
31
Aufrufe
739
Poldi

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben