Wie bring ich meine Jungs dazu mehr zu trinken?

Fünchen

Fünchen

Benutzer
Mitglied seit
9. Oktober 2008
Beiträge
45
Ort
Emden
Hallo :)

Seit einiger Zeit mache ich mir Sorgen wegen dem Trinkverhalten meiner beiden Katerchen.
Als sie in der Anfangszeit noch Trofu bekamen (ich wusste es nicht besser) haben sie ziemlich viel getrunken. Kein wunder wenn man bedenkt wie wenig Feuchtigkeit da drin ist.
Die haben damals zusammen jeden Tag einen ganzen Napf weggesoffen und oft sogar mehr, dabei waren sie erst 9 Wochen alt.

Nun bekommen sie schon seit einer ganzen Weile nur noch NaFu (hauptsächlich Lux, aber auch andere Sorten).


Seit sie NaFu kriegen hab ich allerdings das Gefühl, dass sie so gut wie garnicht mehr trinken.
Wenn ich ein Napf mit Wasser aufstelle ist am Abend noch genau so viel drin wie zu Anfang.
Ich habe es sogar schon mit etwas Milch im Wasser probiert, aber so gern sie die reine Milch auch trinken würden, im Wasser ist sie uninteressant.


Das Einzige was einmal geholfen hat (was ich aber nicht immer anbieten kann) war es das komplette Waschbecken im Bad randvoll mit Wasser laufen zu lassen... Da haben sie ziemlich begeistert raus getrunken.
Sie hängen auch jedes mal wenn ich im Bad bin am Wasserhahn und gucken ob da nicht wieder was für sie raus kommt.


Wie krieg ich meine Jungs zum trinken?? Das kann doch so nicht gesund sein. :(
 
Werbung:
Brezel

Brezel

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2008
Beiträge
2.456
Ort
Hessen
Nassfutter enthält viel Feuchtigkeit und Katzen decken fast ihren gesamten Flüssigkeitsbedarf aus diesem feuchten Futter.
Ich würde den trinknapf auch nicht direkt neben den Futternapf stellen.
Gute Erfahrungen haben wir mit mehreren Trinknäpfen gemacht, die an strategisch günstigen Plätzen der Wohnung stehen (wo die Miezen öfter vorbei laufen). Auch ein Trinkbrunnen kann helfen.

Wenn du wirklich das Gefühl hast, sie würden zu wenig Flüssigkeit bekommen (was ich bei ausschließlicher Nassfütterung nicht glaube), kannst du das Futter mit etwas Wasser anreichern. Aber bitte nur mit einem TL beginnen, manche Katzen mögen das nämlich nicht.
 
A

altmeister

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. August 2008
Beiträge
179
Es sterben unglaublich viele Katzen an Niereninsuffizenz. Hoffentlich habsch das richtig geschrieben :)

Wenn Du das Gefühl hast sie trinken zuwenig, versuche es auf die spielerische Art:

Du hast ja schon angedeutet, dass sie neugierig sind, wenn Du im Bad bist. Dann lass den Wasserhahn ganz wenig laufen und setz mal einen ins Waschbecken. Natürlich ohne Stöpsel... Meiner findet das total lustig.

Oder so eine kleine Sprudelquelle. Gibts in ganz klein ca. 20cm Durchmesser und günstig.

Auf spielerische Art etwas erlernen. Funktioniert bei Katzen immer. Viel Spaß.
 
M

mio

Forenprofi
Mitglied seit
13. August 2008
Beiträge
2.904
dunkle oder helle heferl(grosse trinktassen)mit wasser irgendwo stehenlassen,die katzen sollen das empfinden haben,sie stehlen von deinem getränk.das klappt häufig.

eine kleine pet-mineralwasserflasche,in die ein loch gestochen wurde,in eine wann legen,das gibt einen springbrunnen für eine kurze weile.
befülle das,wenn sie grad davorstehen,damit sie den herausdrängenden strahl sehen,meist versuchen sie das wasser zu fangen,und trinken gleich voll spass.
viele foris schwören auf elektrische trinkbrunnen als animateur für ihre katzen.
mio
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Bei mir war das allmähliche Verwässern vom Nafu die einzige Art, etwas mehr Flüssigkeit in meine Miez reinzukriegen.

Wichtig ist auch, was hinten rauskommt, drei charmante Böller täglich sollten es schon sein.

Zugvogel
 
S

SILKCHEN

Forenprofi
Mitglied seit
5. März 2008
Beiträge
8.329
Alter
48
Bei uns hat ein Trinkbrunnen von KIH hier Einiges am Trinkverhalten geändert....meine Mädels sind ständig am Brunnen zu finden;)
 
Brezel

Brezel

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2008
Beiträge
2.456
Ort
Hessen
Bei mir war das allmähliche Verwässern vom Nafu die einzige Art, etwas mehr Flüssigkeit in meine Miez reinzukriegen.

Wichtig ist auch, was hinten rauskommt, drei charmante Böller täglich sollten es schon sein.

Zugvogel

Das hat auch hier gut geklappt.Inzwischen schlabbern sie vor dem Fressen die Flüssigkeit wie Soße.:)
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Brezel

Brezel

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2008
Beiträge
2.456
Ort
Hessen
Fünchen

Fünchen

Benutzer
Mitglied seit
9. Oktober 2008
Beiträge
45
Ort
Emden
  • #10
Erstmal vielen Dank für eure tollen Tipps. :)

Das mit dem Tassen "stehen lassen" hab ich grad mal ausprobiert, Ares war anfangs sehr interessiert, als er jedoch merkte dass in der Tasse WASSER ist und nicht irgendwelche tollen ungesunden Dosifresschen, hat er sie angewidert stehen lassen. :rolleyes:


Das mit dem Wasserhahn hatte ich schonmal probiert, aber solange der Hahn läuft scheint meinen Jungs das Risiko zu groß zu sein von oben Wasser auf den Kopf zu kriegen, weshalb sie einen gewissen Sicherheitsabstand einhalten.


Ich werde in den nächsten Tagen auch noch die anderen Tipps ausprobieren, vor allem bei dem mit dem Nafu hab ich gewisse hoffnungen, weil die beiden allgemein gerne Futter mit Sauce oder Gelee essen.

Ansonsten muss wohl ein Brunnen her.
Ein Gedanke mit dem ich auch schon gespielt, ihn aber vorerst wieder verworfen hatte, weil ich mir noch nicht sicher war wo ich den Brunnen hinstellen könnte.


Aus den Klos fisch ich schon so einiges an Pipi-Böllern jeden Tag, so 3-4 pro Katze sind es sicherlich. :D
 
Fünchen

Fünchen

Benutzer
Mitglied seit
9. Oktober 2008
Beiträge
45
Ort
Emden
  • #11
Sooo

Also das mit Wasser gestreckte Nafu nehmen die Jungs gut an. Besser als alle anderen Alternativen zumindest.

Wieviel Wasser sollte ich denn zu so einer 400g Dose in etwa noch mit dazu geben damit es genug ist?
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #12
Mariechen als struvitgeplagt bekommt täglich ca 100 ml Wasser mindestens unters Futter gemengt, kann sogar auch mehr sein.

Katzenlebendgewicht ca 4,5 kg, Futtermenge täglich ca 150 - 180 g à la Petnatur u.ä.

Zugvogel
 

Ähnliche Themen

Tossina
2
Antworten
28
Aufrufe
10K
Tossina
Tossina
E
Antworten
11
Aufrufe
6K
E
F
Antworten
16
Aufrufe
2K
Irm
B
Antworten
8
Aufrufe
10K
BettiePage
B

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben