Wie bekommt Ihr comfortis in die Katze rein?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Gipsauge

Gipsauge

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. September 2016
Beiträge
5
Hallo,

Diego, 8 Jahre alt, lebt seit April bei uns, nachdem er sich bei meiner Stieftochter mit seinem Bruder nur noch gebissen hat. Er ist eine Wohnungskatze und wir sind echt happy, dass er ohne jegliche Schrullen bei uns lebt und sich offenbar sehr wohl fühlt....wäre das nicht das Flohproblem.
Am Samstag habe ich bei hm Flöhe entdeckt und beaphar aus dem Futterhaus besorgt. Am Sonntag war noch so viel Leben in der Katze (die eigentlich nie rauskommt!), dass ich in der Tierklinik angerufen habe, dort hat man mir Broadline (auch gegen Würmer) verkauft.
Gestern abend fand ich, obwohl alles schon viel besser ist, immer noch einen lebenden Floh. Daher habe ich heute bei unserer Haustierärztin angerufen, die mir eine Comfortistablette gegeben hat.
Da Diego die Morgendose nicht mochte, wollte ich den Hunger ausnutzen und habe die Pille schon in Leberwurst eingepackt...
Diego hat schön säuberlich drumherum geleckt...
Beim zweiten Versuch hat er mal reingebissen, aber alles was "knackig" war auch wieder ausgespuckt. Leberwurst ja, Pille: nö. Ich habe sie jetzt doch in Stücke geteilt und mit Leberwurst erst nochmal in den Kühlschrank gestellt, bis die Katze es vor Hunger kaum noch aushält...

Hat noch jemand eine Idee, wie ich den Kram in die Katze kriege? Ich bin ratlos, aber ich kann die Springviecher nicht mehr haben...

PS: Natürlich habe ich auch das Umgebungsprogramm durchgezogen, Flohhalsband in den Sauberbeutel etc....
 
Werbung:
Mary 86

Mary 86

Forenprofi
Mitglied seit
25. April 2010
Beiträge
3.421
Bei uns wurde das Problemlos gefressen, Hilde in Leberwurst mit 2 Anläufen, Paule einfach so. Wichtig ist dass sie auf jeden Fall genug fressen wenn sie comfortis kriegen, sonst gibt es schonmal gekötzel und die Wirkung kann verringert sein.

Wenn die Katze zahm ist, würde ich sie fixieren Maul auf, Tablette sofort auf den Zungengrund fallen lassen und schnauze zu. Danach ein Leckerchen gegen den Schock. So ging es bei meinen zahmen Sternchen immer schnell und schmerzlos. Klappt aber bei meinen jetzigen Scheuchen nicht.
 
M

Myma

Forenprofi
Mitglied seit
16. Juli 2015
Beiträge
1.573
Ort
Österreich
Tablette geben ist bei den meisten Katzen nicht schwierig, man muss nur beherzt zupacken können.
Katze zwischen die Knie klemmen, Maul auf, Tablette rein, Maul zu.

Aber... übertreibst du nicht ein bisschen? :confused:
Das sind alles ziemlich giftige Medikamente, die sollte man keinesfalls leichtfertig verabreichen, und wenn das Broadline zu wirken scheint würde ich es erstmal dabei belassen.

Du wirst in den nächsten Wochen immer wieder lebendige Flöhe finden können, egal welches Mittel du verwendest, weil in der Wohnung noch genug davon übrig sind und immer wieder neue aus den Eiern schlüpfen.
Das wichtige ist, dass sie ziemlich bald sterben, nachdem sie an der Katze Blut trinken.
 
Gipsauge

Gipsauge

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. September 2016
Beiträge
5
Vielen Dank :) Dein Posting hat mir Mut gemacht, es nochmal zu versuchen. Mit etwas Geduld hab ich es doch geschafft, allerdings in kleinen Bröseln, die Dinger mit Leberwurst verpackt vom Finger ablecken zu lassen und ich glaube, es ist alles in der Katze :) Jetzt gibts ne Dose Lieblingsfutter hinterher :)
 
Gipsauge

Gipsauge

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. September 2016
Beiträge
5
Aber... übertreibst du nicht ein bisschen? :confused:
Das sind alles ziemlich giftige Medikamente, die sollte man keinesfalls leichtfertig verabreichen, und wenn das Broadline zu wirken scheint würde ich es erstmal dabei belassen.
Ganz ehrlich, ich weiß es nicht. Ich hatte den Gedanken auch, aber da es meine erste Katze ist, habe ich die Ärztin gefragt und sie weiß auch, was ich bereits gemacht habe. Wenn ich ihr nicht glaube kann, wem dann?
 
Inai

Inai

Forenprofi
Mitglied seit
16. November 2015
Beiträge
3.048
Bei meinen ist es ganz einfach
Ich halbiere einen Dreamie und stopfe da die Tablette in die eine Seite und versuche sie ein wenig zu verreiben, dann nehme ich noch einpaar Dreamies und zerbrösel sie auf meiner handfläche und halte diese Ihnen hin.

Die sind so epicht darauf, dass der andere die Drieamies nicht bekommt, dass die Tablette ganz schnell mit geschluckt wird.

Gegen Flöhe benutze ich aber auch Capster Tabletten (die sind winzig) und Program
 
HappyNess

HappyNess

Forenprofi
Mitglied seit
6. Mai 2016
Beiträge
4.024
Es gibt für ganz hartnäckige Fälle auch noch die sogenannten Tabletten-Eingeber oder Tabletten-Spritzen. Da wird die Tablette vor eingesetzt, die Spritze der Katze ins Maul geschoben und dann die Tablette reingedrückt.
 
Gipsauge

Gipsauge

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. September 2016
Beiträge
5
Danke allen! Ich glaube es hat geklappt. Heute Abend habe ich nichts mehr in der Katze lebendig gefunden. Ich hoffe nun, wir haben das Umfals ausreichend "abgeriegelt" und die Viecher bleiben ein für allemal weg.

Der Trick mit den Dreamies gefällt mir! Da steht Diego auch drauf. Letztendlich hat die Leberwurst auch gut geklappt.

Ganz schön teuer, so eine Flohplage, wenn man noch Leberwurst, Leckerchen, Waschmittel etc. mit draufrechnet...
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben