Wie bekommt ihr Augentropfen ins Kätzchen?

  • Themenstarter Digory
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
D

Digory

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. November 2014
Beiträge
9
Wir haben gestern festgestellt, dass der kleine sein linkes Auge nicht mehr richtig öffnet, ich dachte es ist vielleicht ne Bindehautentzündung. Die Ärztin war gestern auch direkt da und hat ihn sich angeschaut und nun müssen wir tröpfeln. Der kleine ist 4 Monate und dementsprechend wendig und kann sich unglaublich klein machen.

Es klappt nur mit Mühe und Not und kläglichem Fiepen.

Habt ihr irgendwelche Tricks, wie das am schnellsten geht? Besser kurz und "rabiat" als jedesmal ne halbe Stunde mit dem Knirps fangen spielen, das stresst ihn ja noch mehr. :)
 
Werbung:
Pegasine

Pegasine

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. April 2011
Beiträge
976
Wir mussten das mit unserer Casey auch schon machen.
Am besten geht es zu zweit und kurz und schmerzlos:

Einer nimmt das Kätzchen auf den Arm, der andere hat die Tropfen schon in der Hand und zack - rein damit.

Anschließend zur Versöhnung ein Leckerlie und gut ist.

Man darf nicht selbst den Gedanken haben, dem Kätzchen ein Leid anzutun.
Augentropfen sind halt manchmal notwendig und tun nicht mal weh. DU weißt, dass du der Katze damit was gutes tust, auch wenn die das erst mal nicht versteht.

Geht man unentschlossen an die Sache, vermittelt man dem Tier, dass es wirklich ganz furchtbar gefährlich ist und die Prozedur wird immer schwieriger.
 
F

Frei

Forenprofi
Mitglied seit
6. November 2014
Beiträge
1.220
Ort
Auf dem Land
Wir mussten das mit unserer Casey auch schon machen.
Am besten geht es zu zweit und kurz und schmerzlos:

Einer nimmt das Kätzchen auf den Arm, der andere hat die Tropfen schon in der Hand und zack - rein damit.

Anschließend zur Versöhnung ein Leckerlie und gut ist.

So haben wir das auch bei Heinz seiner Bindehautentzündung gemacht. Und das ging wirklich über ein paar Wochen, weil die ersten Tropfen nicht geholfen haben.
 
D

Digory

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. November 2014
Beiträge
9
Nehmen und rein damit versuchen wir, aber er windet sich sofort vom Arm oder vom Sofa, sobald er sieht, dass sich was nähert und es ist so schwer damit zu zielen. Dann gehts auf die Nase und er erschreckt sich und pest weg. ;) Zu zweit gehts aber am Ende dann halbwegs, nur sind wir tagsüber meist nicht gleichzeitig da und allein hab ich kaum ne Chance.

Hab es schon mit Decke, Handtuch und allem versucht, aber so eng kann ich nicht wickeln, dass er nicht rauskommt, der schaffts sogar durchs Estrichgitter und die Löcher sind höllisch klein. :eek:
 
echo

echo

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2014
Beiträge
1.616
Hinknien, Katze zwischen die Oberschenkel nehmen, Kopf mit der einen Hand fixieren+Auge öffnen und dann die Tropfen rein.

Nach einigen Tagen hat man dann auch Übung. ;)

Lg.
 
D

Digory

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. November 2014
Beiträge
9
Da geht er nach hinten weg. :D Wir üben gleich nochmal, aber die Tropfen reichen es nur bis Samstag, dann kommt sie nochmal zum Gucken, ich hoffe es ist bis dahin schon besser.
 
Neokaiju

Neokaiju

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2014
Beiträge
2.122
Wir mussten das mit unserer Casey auch schon machen.
Am besten geht es zu zweit und kurz und schmerzlos:

Einer nimmt das Kätzchen auf den Arm, der andere hat die Tropfen schon in der Hand und zack - rein damit.

Anschließend zur Versöhnung ein Leckerlie und gut ist.

Man darf nicht selbst den Gedanken haben, dem Kätzchen ein Leid anzutun.
Augentropfen sind halt manchmal notwendig und tun nicht mal weh. DU weißt, dass du der Katze damit was gutes tust, auch wenn die das erst mal nicht versteht.

Geht man unentschlossen an die Sache, vermittelt man dem Tier, dass es wirklich ganz furchtbar gefährlich ist und die Prozedur wird immer schwieriger.

genauso machen wir das auch:) klappt super, die 2. Katze sass dabei und sah zu und war danach dran. beim 2. Mal waren sie ruhiger, weil sie wussten, es gibt hinterher ein Leckerli:D

Alles Gute
Neo:pink-heart:
 
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
Ganz blödes OT: hier wurde mal ein gutes Buch für Tierarzt Training erwähnt.
Wenn jemand weiß welches das ist, bitte mir schreiben (gerne PN).
 
R

realykee

Forenprofi
Mitglied seit
14. August 2012
Beiträge
5.424
Unser Kater benötigt seit einem Jahr täglich Augentropfen und Salbe. Einer nimmt ihn setzt sich mit ihm aufs Sofa ... streichelt ihn und hält das Köpfchen nach oben ... der andere macht die Tropfen/Salbe rein.

Danach gibts 2 Leckerlies ;)
 
echo

echo

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2014
Beiträge
1.616
  • #10
Da geht er nach hinten weg. :D

Dann muss man sich so hinsetzen, dass die Katze an einem "ansteht". ;) Lui bekommt seit August täglich 5-8 Mal Augentropfen und das ist mMn die schnellste Methode. Jedenfalls bei meinem Kater.

Lg.
 
desseran

desseran

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. November 2010
Beiträge
774
Ort
Schleswig-Holstein
  • #11
Jepp, Katze auf den Schoß, ihr Popo an meinem Bauch, ein Arm fixiert und die HAnd dran hält gleichzeitig Kopf hoch, mit der anderen Hand rein damit.:)
Man muss halt gucken, dass der eigene Körper der Stopper nach hinten ist und der Arm nach vorn fixiert.
Theoretisch braucht man viel mehr Arme, aber es geht auch mit zweien.
Wir mussten sogar Augensalbe geben, das war noch dummer.
 
Werbung:
Neokaiju

Neokaiju

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2014
Beiträge
2.122
  • #12
ach noch ganz wichtiger Punkt, nach dem Tröpfeln Schmusi noch festhalten, dass er / sie den Kopf nicht schüttelt.

Lady legen wir auf die Seite, weil sie so den kopf besser zu mir dreht, ja ich hab die Tropfen und Mann hat Schmusi aufm Schoss.:)

Liebe Grüsse
Neo:pink-heart:
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben