Werden sie nie "Freunde" ? :(

Gattara

Gattara

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 Oktober 2011
Beiträge
26
Ort
Sachsen
Hallo ihr Lieben,

vor einigen Monaten hatte ich berichtet, dass wir für unseren Spartaco einen Zuwachs ins Haus bekommen haben. Sie haben am gleichen Tag Geburtstag und sind demzufolge gleichalt (10 Monate )

Ich weiß, dass es seine Zeit dauert, bis sich die Katzen aneinander gewöhnt haben. Mina ist seit November 2011 hier und irgendwie habe ich das Gefühl, dass Spartaco sie eher nur 'dudelt'.
Hab die beiden noch nie zusammen spielen oder kuscheln sehen.
Meistens ärgern sie sich gegenseitig und fangen dann an, einander zu jagen oder auf den anderen zu springen, bis es Spartaco übertreibt und sie so blöd beißt, dass ich schwarze Fellbüscheln sehe und sie genervt ist.

Er ist im übrigen kastriert, sie aber noch nicht.

Beide bekommen gleichviel Zuwendung und auch gleichzeitig das Essen, anfangs habe ich Spartaco zuerst das Napf hingestellt und ihn zu erst begrüßt, haben all diese Dinge berücksichtigt.

Ich weiß nicht, was ich noch tun kann, manchmal denke ich, dass Spartaco Mina doch nicht so braucht.:rolleyes:
 
Werbung:
Gattara

Gattara

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 Oktober 2011
Beiträge
26
Ort
Sachsen
Ja, das mit dem kastrieren/sterilisieren wollen wir demnächst in Angriff nehmen, wollten das schon im Winter machen, aber die Tierärztin hat davon abgeraten, weil der Winter so kalt war und die Kätzinnen dann ja einen kahlen Bauch haben, zudem wächst das Fell bei Mina total langsam nach.^^

Wir wollten auch einen Kater, sind zum Tierschutz, aber dort gab es von den wenigen Kater keinen in Spartacos Alter bzw. keinen der uns auf Anhieb gefiel und Mina hat uns vom Äußeren als auch ihrer Art zugesagt. Sie spielt auch gern, wie ihr eben sagt auf Kätzinnenart mit Mäuschen und Bällchen, das ist für Spartaco nichts mehr.:cool:

Ist dieses Feliway, welches man in die Steckdose steckt, zu empfehlen ??
 
Gattara

Gattara

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 Oktober 2011
Beiträge
26
Ort
Sachsen
Wir waren vorher auch in einem -weniger schönen- Tierheim, 2x waren wir dort, auch da gab es keine Kater in Spartacos Alter.
Man kann ja nicht vorher wissen, wie die Katze spielt. Zu dem Zeitpunkt hat Spartaco auch noch mit seinem Spielzeug gespielt, seit der Kastra hat das aber alles nachgelassen.
 
JK600

JK600

Forenprofi
Mitglied seit
19 September 2011
Beiträge
3.001
Das Kastrieren sollte nicht demnächst, sondern sofort erfolgen, wenn du nicht willst, dass es noch schlimmer wird.
Komische TÄ. :confused:

Übrigens, wenn Katzen nicht zusammen Schmusen oder sich gegenseitig putzen, dann muss das nicht bedeuten, dass sie sich nicht mögen oder brauchen. :)
 
Gattara

Gattara

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 Oktober 2011
Beiträge
26
Ort
Sachsen
Ich weiß schon, aber wie gesagt, sie machen gar nichts zusammen irgendwie, gehen sich eher aus dem Weg.
Sie brauchen sich schon, denn ist der eine mal beim TA, ist der andere aufgewühlt und sucht.

Im Moment kann ich sie nicht kastrieren, da sie gerade rollig ist.:)

Wird es denn danach besser sein ? Also ändert sich dann einiges unter den Beiden, was das Miteinander betrifft ?
 
Gattara

Gattara

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 Oktober 2011
Beiträge
26
Ort
Sachsen
Vielleicht haben manche Pfleger auch nicht soviel Wissen über ihre Katzen bzw. über deren Spielverhalten.
Sie spielt auch bzw. fordert ihn auf, in dem sie auf ihn springt/attackiert, wenn er sich vor Wohlbefinden auf dem Boden wälzt und manchmal schaut sie ihn an und rennt los. Sie versucht schon auf seine Art zu spielen, aber er übertreibt es irgendwann.
Er kam mit 8 Wochen zu uns, also recht früh, vielleicht hat er nicht gelernt, wie man "richtig spielt" bzw. wo dann die Grenzen sind ??
 
Gattara

Gattara

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 Oktober 2011
Beiträge
26
Ort
Sachsen
Dafür kann ich aber nix, ich hatte die Besitzer damals auf diese Sache hingewiesen, dass optimal 10 besser 12 Wochen wären, um die Katze zu holen.
Aber wir hatten uns in ihn verliebt und bevor ihn jemand anderes bekommen hätte, haben wir ihn halt nach 8 Wochen zu uns geholt.

Ich kann das ja nun nicht mehr rückgängig machen und die zweite Katze haben wir geholt, um ihn etwas Gutes zu tun, weil wir beide den ganzen Tag außer Haus sind.

Ich wollte eigentlich wissen, ob man sonst noch etwas tun kann, um denen das Zusammenleben besser/angenehmer zu gestalten, außer mit der Kastra, das weiß ich ja.
 
I

isab

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5 März 2010
Beiträge
299
Ort
Radevormwald
spielt ihr auch mit den Tiere, damit der Kater nicht nur von der Katze ausgelastet werden muss?
lG Heidi
 
Gattara

Gattara

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 Oktober 2011
Beiträge
26
Ort
Sachsen
Ja, sehr viel sogar.

Aber er ist nicht mehr ganz so verspielt wie vor der Kastration.
Es bekommen beide viel Zuwendung egal ob durch Spielen oder Schmusen.
 
Gattara

Gattara

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 Oktober 2011
Beiträge
26
Ort
Sachsen
  • #10
Kirschblüte:
Wir haben niemanden "unterstützt" auf Kosten des Katers, möglicherweise hatten die Besitzer selbst recht wenig Ahnung, das war der erste und auch der letzte Wurf der Katzenmama.
Ich bin etwas empört von der Anschuldigung.


Serafyna:
Danke für den Rat, mit der dritten Katze ist so eine Sache, da mein Partner eigentlich allergisch auf Katzen reagiert, bisher ist nichts gewesen, aber wir wollen das nicht riskieren.

Ich hoffe mit der Kastra von Mina gibt sich das etwas.

Danke erstmal für die Ratschläge.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben