Werden meine Kitten böse oder ist das immernoch Spiel??

  • Themenstarter Coosu
  • Beginndatum
C

Coosu

Benutzer
Mitglied seit
18. August 2010
Beiträge
40
Langsam werde ich etwas ängstlich, dass meine beiden Kätzchen "böse" werden.
Ich weiß nicht ob ich alles richtig mache...
Sie beißen wirklich stark...
wenn wir spielen, dann stellen sie die ohren nach hinten und beißen mit voller kraft in unsere Hände und Arme...
Ich hab schon versucht zu jammern wie ein "geschlagenes Kätzchen" aber das interessiert die nicht mal...
Sie sind eigentlich viel in meiner Nähe und besonders Nosy kuschelt auch sehr viel mit mir, aber immer wenn es ans spielen geht, dann kommt mir das Spiel richtig brutal vor.

Ich hatte noch nie eine Katze...
Ich bin grad echt überfragt wie ich die Kleinen erziehen kann...oder soll ich das in dieser hinsicht überhaupt oder gibt sich das???

Ich weiß bald echt nicht mehr... (3Monate alt übrigens)

Außerdem kriege ich sie nicht von den Arbeitsflächen und heute abend beim Kochen war es richtig anstrengend sie vom Herd wegzubekommen...
Aber nicht wegen dem Essen, sondern rein die Neugierde.

Die Kleinen kratzen an meinen Wänden...die Farbe blättert schon an allen ecken und enden!

Ich weiß mir nicht mehr zu helfen!!!

Ist das alles normal, oder mache ich irgendetwas falsch?

Bitte helft mir!
 
Werbung:
Jo_Frly!

Jo_Frly!

Forenprofi
Mitglied seit
22. September 2008
Beiträge
4.649
Alter
36
Ort
München
Wie alt waren die Kätzchen, als sie zu dir kamen? Lass mich raten, so 8 oder 9 Wochen?
 
E

Eloign

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
4.609
Ja, so sind Katzen; nicht böse, sondern kätzisch. =)
Sie können die Kraft ihrer Pfotenhiebe nicht einschätzen und können insbesondere nicht beim Menschen beurteilen, wie hoch der ausgelöste Schmerz ist. (Wenn ich meiner Katze das Futter zu dieser Zeit nicht schnell genug serviert habe, ist sie mit ausgefahrenen Krallen an meinem Hosenbein hochgeklettert. :D)
Das Zerkratzen der Wände ist ebenfalls normal. Katzen haben eben keinen Sinn für Dekoartikel oder hübsche Tapeten. ;)
Tipp: Wann immer die Kleinen unerwünschtes Verhalten zeigen, dieses mit einem Spritzer aus einer Sprühflasche quittieren. Oder „Nein.“ sagen und in die Hände klatschen.
 
C

Coosu

Benutzer
Mitglied seit
18. August 2010
Beiträge
40
Ja genau....
Wieso?
 
E

Eloign

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
4.609
Ja genau....
Wieso?

Normalerweise sollte man Kitten erst mit 12 Wochen von der Mutter trennen. Wenn sie zu früh getrennt werden, kann das Verhaltensauffälligkeiten auslösen.
Lies dir meinen ersten Beitrag durch, vllt. hilft das etwas.
 
C

Coosu

Benutzer
Mitglied seit
18. August 2010
Beiträge
40
Ja, so sind Katzen; nicht böse, sondern kätzisch. =)
Sie können die Kraft ihrer Pfotenhiebe nicht einschätzen und können insbesondere nicht beim Menschen beurteilen, wie hoch der ausgelöste Schmerz ist. (Wenn ich meiner Katze das Futter zu dieser Zeit nicht schnell genug serviert habe, ist sie mit ausgefahrenen Krallen an meinem Hosenbein hochgeklettert. :D)
Das Zerkratzen der Wände ist ebenfalls normal. Katzen haben eben keinen Sinn für Dekoartikel oder hübsche Tapeten. ;)
Tipp: Wann immer die Kleinen unerwünschtes Verhalten zeigen, dieses mit einem Spritzer aus einer Sprühflasche quittieren. Oder „Nein.“ sagen und in die Hände klatschen.

Die beiden Klettern auch ständig an mir hoch wenn ich irgendwas in der küche mache...
Mir sind die Tapeten und die Klamotten eigentlich egal....
Das kann man alles ersetzen...auf sowas war ich von anfang an eingestellt, aber ich hab einfach angst, dass es den kleinen doch an irgendeetwas fehlt und sie deshalb so beißen....
 
Jo_Frly!

Jo_Frly!

Forenprofi
Mitglied seit
22. September 2008
Beiträge
4.649
Alter
36
Ort
München
Weil Kitten auf keinen Fall vor der 12. Woche von der Mutter getrennt werden dürfen. Dann tritt nämlich genau das ein, was bei dir nun ist.

Hast du dich davor nicht informiert?
 
sitzwurst

sitzwurst

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2008
Beiträge
6.514
Alter
45
Ort
Brem
Ja genau....
Wieso?

weil ihnen somit das letzte wichtige drittel der erziehung und sozialisierung von mama fehlt.
sie haben halt nicht gelernt, wie fest man zubeissen darf.

zum rest, das ist eigentlich normal, weils kitten sind.
wobei auch nicht alle so sind.
 
hexenkatz

hexenkatz

Forenprofi
Mitglied seit
18. August 2010
Beiträge
1.356
Ort
NRW
Kommt mir bekannt vor. Allerdings nicht so heftig. ;)

Unser Kurzer zahnt im Moment (haben schon zwei Milchzähnchen gefunden) und er beisst im Spiel auch mal kräftig zu.

Hände klatschen und bestimmt "Nein" sagen (nicht brüllen) hat bisher gut geholfen. Anfangs hat ihn das nicht interessiert, mittlerweile hört er auf. Auch kurzes "anpusten" hilft gut damit er aufhört (sofern er gerade an der Hand hängt und zu wild wird). Bis zu den Füßen pusten wird natürlich schwer.
 
AngiKr

AngiKr

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Februar 2010
Beiträge
807
Ort
Niedersachsen
  • #10
Ja genau....
Wieso?

Weil die Kätzchen zu früh von der Mutter weg sind, um genau das zu lernen. Zu lernen wie man "sozial" miteinander umgeht.
Die Kitten können nichts dafür, sie haben es schlicht nicht gelernt.
 
C

Coosu

Benutzer
Mitglied seit
18. August 2010
Beiträge
40
  • #11
Die Mama war doch bis vor einer Woche da...
Sie wurde geholt als die Kinder 12Monate und 2 Tage alt waren...
 
Werbung:
AngiKr

AngiKr

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Februar 2010
Beiträge
807
Ort
Niedersachsen
  • #12
Die Mama war doch bis vor einer Woche da...
Sie wurde geholt als die Kinder 12Monate und 2 Tage alt waren...

?? Verstehe ich gerade nicht...
Wie alt waren die Katzen, als Du sie bekommen hast?
 
hexenkatz

hexenkatz

Forenprofi
Mitglied seit
18. August 2010
Beiträge
1.356
Ort
NRW
  • #13
Mutterkatze plus Kitten waren also bis vor Kurzem alle bei Dir?

Die Mutterkatze ist jetzt wieder weg und die beiden Kitten sind 12 Wochen alt gewesen als die Mutter weg war, wenn ich das jetzt richtig verstehe.


Korrigier mich, wenn ich auf dem Holzweg bin. :)
 
C

Coosu

Benutzer
Mitglied seit
18. August 2010
Beiträge
40
  • #14
Ja...Ich hab die Mutter mit zu mir genommen, weil der ehemalige Halter der Katze sich nicht dafür interessiert hat und sie unbedingt loshaben wollte.
Eigentlich wollte ich nur 1 Katze, aber hier im Forum wurde ich dann überzeugt beide Kitten zu nehmen...mehr waren es nicht.
Also hab ich die 3 gemeinsam bei mir aufgenommen.
Eine Bekannte von mir die in einem schönen Dorfeck wohnt, hat sich in die Mama sofort verliebt und wollte sie haben.
Ich hab ihr zugesagt, dass sie die Mama abholen kann wenn die beiden 12 Wochen alt sind.
Inzwischenzeit hab ich die Mama noch kastrieren lassen und Nachimpfungen usw.
Die Mama war in einem schlechten Zustand und hat die Babys schon nach der 8.Woche nicht mehr saugen lassen.
Der TA meinte, dass sie einfach zu ausgezerrt war, weil sie selbst kaum zu fressen bekommen hatte und in ihrer bisherigen umgebung wahrscheinlich nicht die Möglichkeit hatte genug zu jagen um gesund zu bleiben....

Alle drei konnte ich beim besten willen nicht behalten...aber ich denke, dass es so schon ok ist....
 
C

Coosu

Benutzer
Mitglied seit
18. August 2010
Beiträge
40
  • #15
Bin zum Katzenbaby anschauen zu Bekannten gefahren...
Hab gesehen, dass sie in einer Kiste bei Mülltonnen hausen
Ich hab sie mitgenommen
Inklusive Mama
Die Katzenbabys hab ich das erste Mal gesehen da waren sie bereits 6 Wochen alt...
Hab sie 1 1/2 Wochen lang jeden Tag besucht und die Mama gefüttert, weil sie nie was zu fressen hatte und der Herr selbst sagte, dass sie eine Plage sind und nur Geld kosten.
Dann habe ich die ganze Familie mit seinem Einverständnis mitgenommen...
Ich wollte ja nicht alle, aber hier im Forum wurden mir (gute) tipps gegeben wie ich es am besten mache, dass es den Kitten gut geht weil sie ja so klein waren.
Ich konnte sie nicht trennen.
Zumindest da noch nicht.
Und somit hab ich eben meiner Bekannten die Mama versprochen wenn die Babys alt genug sind.
Ob die Mama nun wieder alleine bei diesem Herren geblieben wäre oder jetzt ein schönes zu hause bei meiner freundin hat....
Und die Babys blieben bei mir
Es war nur eine Übergangslösung, dass die Mama mit da ist!
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.361
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #16
Du hast schon alles gut und richtig gemacht. :)

Jetzt gilt es die Kleinen zu erziehen.
Was sie machen ist normal und altersgerecht.

Wenn sie dich in die Hände oder Füße beißen sag laut nein und höre dann auch mit spielen auf, sie sollen lernen dich nicht zu beißen.
Anpusten kann auch helfen.

Wenn sie an dir hochklettern auch mit nein auf den Boden setzen.
Wenn sie auf der Arbeitsplatte sind auch sofort runter setzen und deutlich nein sagen.
Nach dem 100.000 mal lernen sie es schon. :cool:
Das dauert eben ein bischen.

Wenn mal nichts hilft setze sie in ein anderes Zimmer und mach für 5 Minuten die Türe zu.

Spiel nicht mit den Händen mit ihnen, nimm Federwedel oder andere Gegenstände, beißen in die Hände sollte verboten sein.

Bleib ruhig, das wird mit der Zeit besser. :D
 
U

umpfi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. April 2010
Beiträge
331
  • #17
sag dir einfach dass katzenbabies ätzende, unbelehrbare, nervige kreaturen sind, anstrengender als säuglinge weil sie mobilder sind& mehr zerstören
dann bist du immer wieder positiv überrascht wenn sie etwas neues lernen :aetschbaetsch2:
klingt so als hättest du einfach 2 kleine draufgänger die noch ein bisschen in die schranken gewiesen werden müssen was beissen und die anrichte angeht.
würde einfach die tips mit nein, klatschen, pusten und evtl auch wasserpistole (ist umstritten aber wohl effektiv) befolgen und gaaaanz viel geduld haben
die tapete wird vermutlich immer etwas leiden auch wenn kratzbretter und - ecken das abmildern können
einfach nicht aufgeben und vor allem konsequent sein!
also beim spielen sobald es mehr als zwicken ist die hand ganz ruhig halten, nicht noch kurz weiterspielen oder zurückzucken!
und nicht ab und zu mal auf der anrichte lassen weil der herd grad nicht heiß ist sondern komplettes verbort!
viel vergnügen noch mit der rabaukenerziehung :pink-heart:
 
jasmine

jasmine

Forenprofi
Mitglied seit
27. März 2008
Beiträge
1.859
Ort
Altbach
  • #18
Gut, das du die Mama mit den Baby's genommen hast und was für ein Glück, dass die Mama bereits ein neues Zuhause gefunden hat.

Deine Zwei sind jetzt im Kindergarten und werden höchstwahrscheinlich im ersten Jahr noch so einiges anstellen. (Katzen sind da sehr erfinderisch )

Meine Zwei sind jetzt 5 Jahre alt (auch Wurfgeschwister) beide bekam ich ebenfalls mit 8 Wochen ( es war keine Mama mehr da ) , das erste Jahr habe Sie wirklich sehr viel angestellt. Mein Hosenbein mit vollen Krallen hochkraxeln wenn oben das Futter ist, die Erde aus den Blumentöpfe rausholen, Tapette krazen, Strümpfe und auch Unterwäsche aus dem Schrank klauen und durch die Gegend tragen , es haben auch ein paar Gegenstände dran glauben müssen usw.

Das war das erste Jahr, durch immer Nein sagen , anpusten und immer wieder runterlupfen wo sie nicht raufsollen , sind meine Zwei jetzt wirklich ganz liebe und brave Jungs geworden. Sie beissen und krallen beim spielen und schmusen nicht, sie gehen nicht mehr an Tapeten oder Blumentöpfe usw.
Trotzdem fallen Ihnen auch heute noch Streiche ein, langweilig wird es nie.:)
 
C

Coosu

Benutzer
Mitglied seit
18. August 2010
Beiträge
40
  • #19
Danke für eure Tipps!
Ich werde versuchen das mit dem "nein" konsequent durchzusetzen!!!
Dass es dauern wird bis sie das verstehen ist mir klar, aber ich dachte zeitweise wirklich, dass ich ihnen vielleicht unbewußt in ihrer Entwicklung die falsche Richtung zeige...
Eben weil das meine ersten Katzenkinder sind.

Wir hatten bei meinen Eltern einen Kater...
Und sie verstehen auch nicht, dass ich nicht schreie oder mal einen klaps mitgebe, wenn sie sich "schlecht benehmen"...
Klar...ihr Kater hört wie eine Eins, kommt aber auch nicht kuscheln und ist eigentlich generell eher lieber für sich....
Ich will das bei meinen Kleinen nicht!
Ich möchte, dass sie wissen, dass sie vor mir keine Angst haben müssen, es aber doch gewisse Grenzen gibt...

Ich hoffe ich krieg das hin!!!

Danke ihr Lieben! Ihr helft mir grad wirklich!!!!
 
Mianmar

Mianmar

Forenprofi
Mitglied seit
27. Oktober 2009
Beiträge
8.820
Ort
Herford
  • #20
Huhu hier ein paar Tipps:
Katzenkinder dürfen nicht die Beine hochkrabbeln! Stell dir mal vor das machen sie noch wenns ie 6 Monate alt sind... die Kitten sofort runtersetzen....
In der Küche wenn sie auf die Arbeitsplatte wollen hilft bei mir eigentlich immer eine WAsserspritze... also so eien Blumenspritze.. damit werden sie jedes mal angesprüht wenn sie auf die Arbeitsplatte kommen..
Für die Wände nehme ich Fernhaltespray (aus dem FRessnapf, einfach auf die Wand sprühen) Kratzbretter an den begehrten Stellen und wieder die Wasserspritze wenn ich sie dabei erwische..
Beim Spielen:
Wenn sie zu grob werden, unterbrich das Spiel.. das passiert bei Kitten schonmal.... warte etwas und fang dann wieder an.... oder fauch sie an... probier das fauchen so gut wie möglich zu imitieren...
Wichtig ist auch, wenns ie sich mal festkrallen, nicht die Hand sofort wegreißen, das tut dann nämlich weh :cool: stillhalten und die Pfoten einzeln entfernen... anpusten hilft da auch sehr.. einfach mal kräftig ins kleine Gesichtchen pusten....
Böse sind sie übrigens nicht, sie üben einfach nur.... sie üben wie man kräftig balgt und kämpft, das ist Spielgehabe.. machen sie ja auch untereinander.. sie müssen nur lernen das du das nicht mitmachst.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

N
Antworten
18
Aufrufe
11K
Jorun

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben