Werde bald Katzenliebhaber aber mit Startproblemen

L

Locke007

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6 Oktober 2011
Beiträge
9
Hallo Katzenliebhaber u Züchter.

Ich erzähl euch mal meine kleine Geschichte und hoffe das ich vielleicht von Ihnen ein Paar Tipps zur weiteren Vorgehensweise bekomme.
Meine Freundin und ich haben uns vor ca 3 Monaten entschieden eine BKH zu nehmen. :yeah:
So weit so Gut. In unserem Bekanntenkreis sind auch BKH Besitzer und es wurde uns ein Züchter empfohlen der durch Zufall auch gerade einen neuen Wurf bekommen hatte. :pink-heart:
Wir haben dann auch oft mit dem Züchter telefoniert und sind uns dann die Kitten im der 8-9 Lebenswoche anschauen gefahren.
Wir waren sofort begeistert und haben mit dem Züchter nach Ihrem Willen auch gleich einen Vertrag mit 50% Anzahlung getätigt.
Jetzt kam so langsam die Zeit wo wir die BKH abholen wollten.
Wir haben uns ja einen Termin fest gemacht wo schon die Impfungen usw alles erledigt sein sollten (16 Lebenswoche)
Wir versuchten nun schon 5 Tage Sie zu erreichen kein Lebenszeichen!:grummel:
Auf unsere nun getätigten SMS kam auch keine Antwort. Unser erster Gedanke war das dem Züchter Vielleicht etwas zugestoßen ist. Auf Ihrer Internetseite haben wir die Telefonnummer einer von Ihr befreundeten Züchterin gefunden und diese dann kontaktiert einen Tag später meldete sich unser Züchter bei uns. Das war dann aber auch 1 Tag bevor wir die BKH holen wollten.Ergebnis: die BKH hatten wohl Katzenschnupfen und die 2 Impfung sei noch nicht getätigt worden.
OK Wir warteten ab und nach 2 Wochen meldeten wir uns wieder bei Ihr. Zu diesem Zeitpunkt war unsere Entscheidung auf 2 Kätzchen gestiegen da wir sie nicht falls wir mal nicht zu Hause sein sollten, das sie da auch nicht allein sein müssen.
Diese Entscheidung hinterfragte sie auch ganz misstrauisch.
Naja das nur nebenbei.
Unser nächster Anruf beim Züchter ergab die Aussage das es die BKH immer noch nicht gut geht und sie zum Bluttest geht .3Tage später sollten die Ergebnisse da sein und sie wollte sich dann auch gleich bei uns melden. Pustekuchen. Es vergingen wieder 10 Tage
wo sich keiner bei uns gemeldet hatte.
Ich probierte nun den Züchter zu erreichen ich glaube ich habe 6 mal versucht.
Am Tag danach kam dann eine SMS von ihr, sie sei krank und der Katze geht es auch nicht gut und sie wollte in eine Tierklinik.
Uns ist der Geduldsfaden nun endgültig geplatzt.
Immer nur Ausreden keine Konkreten Infos Am Telefon nie erreichbar!
Wir haben dann auf Grund des Gesundheitszustandes der BKH unser Rücktrittsrecht Gebrauch gemacht und ihr dazu eine SMS geschrieben da Sie ja über Telefon eh nicht erreichbar ist.
Das ist jetzt schon über 14 Tage her und es gab auch keine Info zurück.
Wir haben Ihr auch jetzt ein Einschreiben zugeschickt mit der Vertragskündigung.
Denn in dem Vertrag steht auch drin das wenn der BKH zwischen Vertragsabschluss und Übergabe etwas zustößt oder der Gesundheitszustand ändert wir vom Vertag zurücktreten können.
Das Kätzchen kann nichts dafür aber was soll man machen wenn man nun schon über 5 Wochen wartet.Sie sollte ja schon vor 5 Wochen zu uns kommen.

Wie kann ich da am Besten vorgehen?
Ich persönlich finde es eine Frechheit, denn die Katze kann nichts dafür. Unser Verständnis ist auch da, aber wir wollen da schon über den Zustand informiert sein. Man hat ja schließlich schon eine sowas wie Verbindung aufgebaut.
Unser Entschluss schaut nun so aus das wir vom Vertrag zurücktreten und uns an einen anderen Züchter wenden.
Aber wie bekomme ich meine Anzahlung zurück, denn diese war ja nicht gerade niedrig?
Ich will da eigentlich nicht über einen Anwalt gehen.Aber ich bekomme keinen Kontakt zu Ihr hin.
Könnt Ihr mir da Helfen??????


Vielen Danke im Vor raus
MFG
 
Werbung:
Knitterfee

Knitterfee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Juli 2009
Beiträge
391
Ort
Hamburg
Unser Entschluss schaut nun so aus das wir vom Vertrag zurücktreten und uns an einen anderen Züchter wenden.
Aber wie bekomme ich meine Anzahlung zurück, denn diese war ja nicht gerade niedrig?

Dann nehmt aber 2 Kitten und nicht eins, bitte. Hier im Forum gibt es viele Informationen darüber, warum man Kitten nicht alleine halten darf.
Wieviel habt Ihr denn angezahlt?
 
SunnyJessi84

SunnyJessi84

Benutzer
Mitglied seit
17 August 2011
Beiträge
54
Ort
Mönchengladbach
Was ist denn das für eine Art? Für einen guten Züchter eher untypisch denke ich.
Ich kann verstehen, dass du nicht direkt einen Anwalt einschalten möchtest. Stand denn im Vertrag drin, dass ihr die Anzahlung auf jeden fall zurück bekommt? Ich denke ich würde auf jeden Fall versuchen die Züchterin noch einmal zu erreichen, vielleicht nochmal über ein Einschreiben. Da kannst du auch gleich vermerken, dass du gegebenenfalls einen Anwalt einschaltest um das Geld zurück zu bekommen. Setz ihr eine Frist und wenn sie sich bis dahin nicht gemeldet hat, würde ich leider Gottes doch auf den Anwalt zurückgreifen.

Ich wünsche dir viel Geduld und Glück
 
friendlycat

friendlycat

Forenprofi
Mitglied seit
31 Oktober 2009
Beiträge
2.698
Ort
Weststeiermark
Grundsätzlich super, dass ihr zwei Katzen nehmen wollt. Alleine die Tatsache, dass die Züchterin eine alleine in Einzelhaltung abgegeben hätte spricht schon gegen ihre Seriosität.

Ich würde als nächsten Schritt natürlich die Anzahlung zurückfordern und bei Nichterfüllung mit nem Anwalt drohen. Nimm dort keine Katze, die Züchterin ist zu dubios!
Was hätte sie den für das Tierchen verlangt?
 
HaMau

HaMau

Forenprofi
Mitglied seit
7 Juni 2011
Beiträge
4.787
Alter
38
Ort
Hessen -home is where the cat is-
Was Euer Problem angeht schließe ich mich den Vorrednern an.
Kauft dort keine Katzen.

Super das ihr Euch für zwei entschieden habt!

Noch ein Tipp: In diesem Thread BKH-Stammtisch kann man Euch sicher einen seriösen Züchter in Eurer Gegend empfehlen.
 
L

Locke007

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6 Oktober 2011
Beiträge
9
@ Knitterfee.

Ja unser Entscheidung ist schon fest wir haben auch schon einen anderen Züchter gefunden wo wir auch 2 Kitten nehmen können.
die Anzahlung betrug 250 eu und das waren 50%
 
Fibo

Fibo

Forenprofi
Mitglied seit
25 September 2009
Beiträge
1.044
Ort
Freiburg i.Brsg.
Oje, das tut mir Leid. Von dieser Züchterin würde ich auch keine Katze nehmen, alles etwas dubios.

Du schreibst ihr jetzt nochmal und setzt eine Frist von ca. 5 Tagen bzgl. der Rückzahlung. Reagiert sie immer noch nicht. Schickst du ihr einen Mahnbescheid. Wenn sie dagegen keinen Widerspruch einlegt, habt ihr sofort einen "Titel" aus dem man vollstrecken kann. Das spart euch die Anwaltskosten. Da ein vertragliches Rücktrittsrecht vereinbart wurde, ist die Rechtslage ja klar.
Vordrucke für Mahnbescheide gibt es bei jedem Amtsgericht, mittlerweile kann man es auch online machen, Bspw. für Bayern hier:
http://www.justiz.bayern.de/buergerservice/onlinedienste/mahn/

oder hier
https://www.online-mahnantrag.de/omahn/Mahnantrag?_ts=1613447-1231765548090&Command=start

einfach mal googlen. Aber vielleicht meldet sie sich ja noch.
 
Zuletzt bearbeitet:
L

Locke007

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6 Oktober 2011
Beiträge
9
@ Sunny

ja wir haben schon ein Einschreiben rausgeschickt indem auch eine Frist der Rückzahlung beinhaltet ist.
Ich habe ihr dieses Einschreiben auch per SMS und per E- Mail geschickt um auf Nummer sicher zu gehen das sie es auch bekommt.
Also ich zitiere mal 2 Punkte im Vertrag

dieser spricht für uns:

-Sollte der Katze zwischen Vertragsabschluß und Übergabe etwas zustoßen oder sollte bei einem zur Zucht bestimmten Tier ein Mangel auftreten der die Zucht ausschließt,so ist der Verkäufer verpflichtet die bereits geleistete Anzahlung zurückzuzahlen.

dies wieder nicht :

-Dem Verkäufer sind zum Zeitpunkt der Übergabe keine offensichtlichen Mängel sowie Krankheiten bekannt. Für verborgene Mängel oder verborgene Krankheiten übernimmt der Verkäufer keine Haftung.Schadensersatz oder Minderung aufgrund von Mängeln die erst nach der Übergabe des Tieres auftreten sind ausgeschlossen
 
L

Locke007

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6 Oktober 2011
Beiträge
9
@Fibo

ja von diesem online Mahnvertrag habe ich schon gelesen.
Ich hatte ihr erstmal eine Frist von 14 Tagen gesetzt.
die läuft am 12.10 aus.
Dann wollte ich diesen Weg als nächste Instanz in betracht ziehen.
 
Fibo

Fibo

Forenprofi
Mitglied seit
25 September 2009
Beiträge
1.044
Ort
Freiburg i.Brsg.
  • #10
dies wieder nicht :

-Dem Verkäufer sind zum Zeitpunkt der Übergabe keine offensichtlichen Mängel sowie Krankheiten bekannt. Für verborgene Mängel oder verborgene Krankheiten übernimmt der Verkäufer keine Haftung.Schadensersatz oder Minderung aufgrund von Mängeln die erst nach der Übergabe des Tieres auftreten sind ausgeschlossen


Dieser Gewährleistungsausschluss greift in vorliegendem Fall wahrscheinlich nicht ein. Ihr wolltet das Tier ja als Liebhabertier, also als Verbraucher kaufen. Im Zweifel ist auch der Hobbyzüchter Unternehmer, so dass ein Gewährleistungsausschluss an § 474 BGB scheitert und die Beweislastumkehr des § 476 (Mangel wird bei Übergabe vermutet, wenn er sich innerhalb von 6 Monaten zeigt) eingreift.

Zur Unternehmereigentschaft von Hobbyzüchtern für juristische Laien aufbereitet:
http://www.tierrecht-aktuell.de/ind...unternehmer&catid=7:das-tier-im-bgb&Itemid=10

Nur um dich etwas zu beruhigen, natürlich sollst du jetzt nicht gleich einen Rechtsstreit vom Zaun brechen :)
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #11
dieser spricht für uns:

-Sollte der Katze zwischen Vertragsabschluß und Übergabe etwas zustoßen oder sollte bei einem zur Zucht bestimmten Tier ein Mangel auftreten der die Zucht ausschließt,so ist der Verkäufer verpflichtet die bereits geleistete Anzahlung zurückzuzahlen.

dies wieder nicht :

-Dem Verkäufer sind zum Zeitpunkt der Übergabe keine offensichtlichen Mängel sowie Krankheiten bekannt. Für verborgene Mängel oder verborgene Krankheiten übernimmt der Verkäufer keine Haftung.Schadensersatz oder Minderung aufgrund von Mängeln die erst nach der Übergabe des Tieres auftreten sind ausgeschlossen


Punkt 1: Klar

Punkt 2: Die Übergabe hat ja noch gar nicht stattgefunden. Also ist dieser Punkt seitens des Züchters nicht erfüllt.

Ich würde auch mal am BKH-Stammtisch nachfragen oder einen anderen Züchter, was man evtl. noch unternehmen könnte. Wenn dieser Züchter in einem Verein gemeldet ist, wovon man zunächst ja mal ausgehen sollte, würde ich da Meldung machen. Solche Menschen sollten (wie viele andere auch) von Zuchtverbänden ausgeschlossen werden (sofern sie denn überhaupt drin sind).

Ansonsten schließe ich mich meinen Vorredner an. Frist setzen (hast Du ja bereits) und danach sofort rechtliche Schritte einleiten.

Mir tun nur immer wieder die armen Kätzchen leid, die von solchen Leuten "gezüchtet" werden :massaker:
 
Werbung:
L

Locke007

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6 Oktober 2011
Beiträge
9
  • #12
[/QUOTE]Mir tun nur immer wieder die armen Kätzchen leid, die von solchen Leuten "gezüchtet" werden :massaker:[/QUOTE]

Ja da hast du natürlich recht. als erstes steht die Gesundheit des Kätzchens keine Frage.
Aber ich fühle mich in diesem Fall etwas verarscht. Das arme Tier kann nichts dafür. Aber wie gesagt die Übergabe sollte nun schon vor fast 6 Wochen stattfinden und noch immer sollen keine Ergebnisse von einem Arzt da sein?
Sie hatte uns auch erzählt das schon einmal eine Katze solche Symthome hatte.
Diese Katze hatte dann nach Untersuchungen einen Herzfehler.
Der Kater den wir uns ausgesucht hatten folgendes Krankheitsbild nach Iherer Aussage:
-Der Kater hatte in der 12 Woche Katzenschnupfen.( Dadurch verspätete Impfungen)
-Dann meinte sie er wächst nicht so wie seine Geschwister.
-Dann wollte Sie ein Blutbild machen lassen wo wir auch keine Ergebnisse mitgeteilt bekamen
- Letze Info von Ihr sie wollte in eine Tierklinik da es dem Kater immer noch nicht besser geht. das war jetzt vor ca 3 Wochen.

bis heute keine weiteren Infos oder Überhaupt ein Lebenszeichen von Ihr:grummel:
 
Zuletzt bearbeitet:
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #13
Hm, wie weit weg wohnt denn die Dame? Mal einfach vorbeischauen? Würde ich evtl. machen.
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #15
Oh, okay - das ist zu weit für mal eben einen unangekündigten Besuch :(

Ich denke mal, Du wirst jetzt die Frist abwarten müssen und vielleicht zwischendurch immer mal wieder versuchen, sie telefonisch zu erreichen. Das würde ich mir aber immer notieren (Datum, Uhrzeit etc.). Auch alles andere ruhig aufschreiben, falls es doch zu einem Rechtsstreit kommt.

Ich wünsche Dir viel Glück! :)
 
K

Kimber

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
2.481
Ort
Hessen
  • #16
Die Anzahlung muss sie Euch wieder geben. Zur Not zum Anwalt gehen.
Waren die 250 EUR die Anzahlung für eine Katze oder beide?
 
Louis-Monty

Louis-Monty

Forenprofi
Mitglied seit
5 September 2010
Beiträge
1.697
Ort
Dortmund
  • #17
Die Anzahlung steht Dir auf jeden Fall zu, Du hast ja nichts bekommen.

Seriös ist das ganze Verhalten der Züchterin überhaupt nicht.
Weißt Du in welchem Verein sie ist?
Hast Du vielleicht mal nach ihr gegoogelt? Vielleicht haben andere ja das gleiche Problem mit ihr.

Aus Neugier: In welcher Stadt befindet sich die Züchterin denn?
 
L

Locke007

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6 Oktober 2011
Beiträge
9
  • #18
Die Anzahlung muss sie Euch wieder geben. Zur Not zum Anwalt gehen.
Waren die 250 EUR die Anzahlung für eine Katze oder beide?

Die Anzahlung war damals für einen Kater. Bei ihr waren 2 nie die Frage. Erst unser jetzige Züchterin hatte uns ein Pärchen ans Herz gelegt. Wir hatten auch schon drüber nachgedacht aber die andere hinterfrage diese Entscheidung.
 
K

Kimber

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
2.481
Ort
Hessen
  • #19
Erst unser jetzige Züchterin hatte uns ein Pärchen ans Herz gelegt. Wir hatten auch schon drüber nachgedacht aber die andere hinterfrage diese Entscheidung.

So ein Blödsinn. Ein seriöser Züchter sollte keine Tiere in Einzelhaltung vermitteln. Diesbezüglich klingt der neue ja schon mal besser.
Bitte achte drauf, dass die Eltern- und Großelterntiere auf alle bei BKHs gängigen Erbrankheiten getestet werden.
 
L

Locke007

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6 Oktober 2011
Beiträge
9
  • #20
Die Anzahlung steht Dir auf jeden Fall zu, Du hast ja nichts bekommen.

Seriös ist das ganze Verhalten der Züchterin überhaupt nicht.
Weißt Du in welchem Verein sie ist?

Aus Neugier: In welcher Stadt befindet sich die Züchterin denn?

Du hast Post.
Möchte es nicht Öffentlich machen da ich Sie hier nicht persönlich madig machen möchte.
Nicht das ich dadurch noch Probleme bekomme.

Danke fürs Verständnis
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
10
Aufrufe
2K
MarDie
2 3 4
Antworten
69
Aufrufe
36K
Kittieeee
Antworten
12
Aufrufe
1K
Miss_Katie
Antworten
21
Aufrufe
3K
Vitellia
Antworten
16
Aufrufe
3K
mrs.filch
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben