Wer von Euch hat ne Katze mit Autoimmunerkrankung (Pemphigus)? Erfahrungsaustausch?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
N

Nadine`78

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Juni 2008
Beiträge
691
Alter
43
Ort
Viersen
Hallöchen Ihr Lieben!

Einige von euch wissen ja daß mein Nemo eine Autoimmunschwäch/krankheit hat.
Nun suche ich zum Erfahrungsaustausch einfach hier ein paar Leutchen, ich hab von Sita52 zwar ganz tolle homöopathische Sachen empfohlen bekommen, aber diese helfen leider nicht immer so
Nun bin ich am überlegen ob eine Bioresonanztherapie vielleicht hefen könnte???

Liebe Grüße Nadine
 
Werbung:
Mianmar

Mianmar

Forenprofi
Mitglied seit
27. Oktober 2009
Beiträge
8.820
Ort
Herford
tja... meine THP hat mir ja an den Kopf geworfen das Amy sowas hätte... vom Ta kam nie sowas.. wir haben CNI, FORL, ne Zyste an der Niere und Veränderungen der Niere und ne Flohstichallergie...
fällt sowas schon dadrunter? das wäre iregndwie auch ne Autoimmunerkrankung...
 
N

Nadine`78

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Juni 2008
Beiträge
691
Alter
43
Ort
Viersen
Hat keiner von euch so ein krankes Tierchen zu Hause?
 
N

Nadine`78

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Juni 2008
Beiträge
691
Alter
43
Ort
Viersen
Sorry ich muß mich selber nochmal schubsen:hmm:
 
S

(Sa)rah

Forenprofi
Mitglied seit
7. Mai 2009
Beiträge
12.757
Ort
Südpfalz
ich hab zwei mit FeLV
 
L

lulu39

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2007
Beiträge
10.625
Alter
56
Ort
Berlin
Meine Lucy ist autoimmun von Geburt an..

Allerdings hat sie autoimmune Gingivitis bekommen ...

Homöopathie hat zeitweilig cortisonfreie Zeit geschaffen, geheilt nicht.Ist ja nicht möglich.

Seitdem Lucys Zähne völlig entfernt wurden, ist Ruhe..

Allerdings merke ich beim Impfen, das das Immunsystem schon noch auf der Lauer liegt - dann hat sie 2 Tage leicht gerötete Zahnfleischränder..:cool:

Hauttechnisch ist sie recht empfindlich und hat manchmal Biotinmangel, auf den sie mit aufgeplatzeten Ballen reagiert..

Außerdem hat sie HCM und eventuell Asthma..

Ich hoffe, das bleibt alles..
 
Schnuppenfahrer

Schnuppenfahrer

Benutzer
Mitglied seit
9. Juli 2009
Beiträge
32
Ort
Wetteraukreis
Hallo!

Wir haben seit gestern einen Pemphigus-Patienten zuhause. Ich bin mit Mopsi beim TA, weil er eine schorfige Stelle am Hinterbein hat, am anderen Hinterbein einen Knubbel unter der Haut. Die TA sagte, beides sei Pemphigus. Doch wir sollen erst mal gar nichts machen und nur beobachten, ob es größer wird. Sie hat ihm eine Vitamin-B-Spritze gegeben und sagte, dass wir mal eine Wundsalbe drauf machen könnten. Von einer Behandlung mit Cortison würde sie erst mal abraten, da es nur eine kleine betroffene Stelle sei und Mopsi auch noch kein Jahr alt ist. Erst wenn es größer würde, müsse man behandeln. Sie sagte auch, dass es sich bei einigen Katzen mit dem Alter von selbst heile und dass es an und für sich nichts schlimmes sei. Ich hatte noch nie etwas mit dieser Autoimmunerkrankung zu tun, daher glaube ich ihr und hoffe erst mal das Beste!
Erfahrungsaustausch kann ich also noch keinen bieten, aber ich wollte dir nur sagen "Du bist nicht alleine!"

LG, Schnuppenfahrer
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Hier sind Listen von Autoimmunerkrankungen aus der Humanmedizin, ein Teil davon trifft mit Sicherheit auf Tiere auch zu:

http://www.labtestsonline.de/Condition_AutoimmuneDisorders.html

Noch ist man allen solchen selbstzerstörerischen Krankheiten nicht auf die Spur gekommen, mit der Zeit wird diese Liste leider noch länger werden.

Zugvogel
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
23.640
Alter
52
Ort
CLZ / Oberharz
  • #10
.. mein Kater Aslan litt gute 2 Jahre darunter, war teils nackt, überall Pusteln & Schorf , abgemagert :( Ich war schier verzweifelt ... :(

Eine Flohstichallergie, dann eine Impfung, seelischer Kummer usw usw ...
Sein Körper drehte komplett durch :(

Er bekam dann sehr sehr lange Prednisolon , er wird überwiegend gebarft, da er auf massiv auf sehr Viel reagiert. :rolleyes:

Auch habe ich eine Eigen-Urintherapie bei ihm gemacht und hatte damit den Durchbruch :cool: (Kater mit seinen Urin eingerieben, ihn es ablecken lassen) Klingt eklig, aber es half !

Ich werde ihn nicht mehr impfen lassen, achte auf ein gestärktes Immunsystem und nutze auch mittlerweile verstärkt die Homäopathie.

Auch habe ich wieder "EM" im Haushalt und achte auf wenig Chemie ;)

Toi toi toi ist seit Monaten Ruhe und er ist fit & behaart :)
 
N

Nadine`78

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Juni 2008
Beiträge
691
Alter
43
Ort
Viersen
  • #11
Hallöchen!

Erstmal ist es schön zuhören daß es hier noch meherere gibt dessen Mieze drunter leidet

Wir barfen auch und Prednisolon ist hier an der Tagesordnung
Als homöopatische Sachen gibt es hier
Ubichinon
Coenzym
Engystol
Silicea
Nux Vomica

@Harlekin
Wer hat dir denn dazu geraten es mit Eigenurintherapie zu versuchen? Dein TA? HP? Und wie bitte fängst du den Pipi auf?
Ich würd es machen auch wenn ich es wirklich eckelig finden würde...
 
Werbung:
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
23.640
Alter
52
Ort
CLZ / Oberharz
  • #12
@Harlekin
Wer hat dir denn dazu geraten es mit Eigenurintherapie zu versuchen? Dein TA? HP? Und wie bitte fängst du den Pipi auf?
Ich würd es machen auch wenn ich es wirklich eckelig finden würde...

Ich bin durch Zufalle selber auf die Idee gekommen, denn ich hatte das Buch geliehen bekommen http://www.natuerlich-heilen.net/artikel/heilkunde/urintherapie.htm Denn wir hatten in der Schule das Thema in "Labor" ;)

Da ich am Rande der Verzweiflung war, dazu mit viel Recherche im Internet andere Erfahrungsberichte fand, mein HP das ok gab, habe ich es getestet - mit Erfolg :cool:
 
N

Nadine`78

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Juni 2008
Beiträge
691
Alter
43
Ort
Viersen
  • #13
Ok, aber wie fang ich bitte den Urin meines Katers auf? Kann ja schlecht das Streu ausdrücken, oder?:glubschauge:
Ohne Streu...??? Mmmhhh.....????
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
23.640
Alter
52
Ort
CLZ / Oberharz
  • #14
.... ich habe eine Suppenkelle zweckentfremdet und ihn abgepasst :oops:
 
W

Wuschel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. April 2008
Beiträge
9
Ort
zwischen Hamburg und Berlin
  • #15
Pemphigus

wie haben Sie ihren kater mit Urin eingerieben ? Wie bekommt man Urin ? Das vermischt sich doch mit Katzenstreu. Bin ganz verzeifelt. Meine Katze gehts total schlecht ist voller Krusten und verliert immer mehr Fell.
 

Ähnliche Themen

sunny2009
Antworten
23
Aufrufe
2K
sunny2009
sunny2009
PaulineG
Antworten
12
Aufrufe
940
tigerlili
tigerlili
J
Antworten
6
Aufrufe
5K
sila
Alice Liddell
Antworten
11
Aufrufe
2K
Cora1977
Cora1977
Aktiver TS Recklinghausen
2
Antworten
21
Aufrufe
7K
Petra-01
Petra-01

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben