Wer lässt die Katzen zur Zeit morgens länger drin?

E

Emmi2014

Gast
Liebe alle,

nachdem ich neulich auch ein Vogeljunges ins Haus gebracht bekommen habe (GSD hat es sich wieder aufgerappelt und wurde von den Eltern abgeholt), habe ich mir auch ein paar Gedanken zum Vogelschutz gemacht und mal beim NABU nachgelesen.

Dort wird ja empfohlen, dass die Katzen in der Jungvogelzeit morgens drin gelassen werden sollen, in ein paar Bundesländern war das sogar wohl mal gesetzlich vorgeschrieben, wurde dann aber wegen mangelnder Kontrollmöglichkeiten wieder abgeschafft.

Da ich die Vögel in meinem Garten auch liebe, mache ich mir Gedanken, ob das tatsächlich eine Möglichkeit wäre und wollte euch mal fragen, ob ihr eure Katzen erst später rauslasst und wenn ja wie das läuft?

Meine Ex-Bauernhofkatze würde wahrscheinlich einen Anfall bekommen wenn ich sie einsperre. Wie ist das bei euch?
 
Werbung:
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22 Dezember 2008
Beiträge
8.179
Wieso morgens länger drin? Was ist morgens anders als tagsüber?

Ich laß meine Katzen morgens nicht länger drin. Geht auch gar nicht, ich muß ja dann auch in die Arbeit.

Ich habe einmal die Katzen eingesperrt, als ich gemerkt habe, das die kleinen Schwalben im Stall kurz vor dem Ausfliegen stehen.
Tja, was passierte dann? Die Schwalbenjungen flogen aus dem Stall, und dort warteten schon die Elstern und Krähen auf sie.
Kein einziger Jungvogel hat überlebt, ganz ohne zutun von den Katzen.

Seitdem laß ich die Katzen auch draußen.
 
E

Emmi2014

Gast
Morgens fliegen die Jungvögel zum ersten Mal aus dem Nest wenn sie flügge werden. Deswegen empfiehlt der NABU, die Katzen zur Zeit morgens länger drin zu lassen.

Ich kann es noch nicht so beurteilen, das eine Junge das ich neulich hatte, kam so gegen halb acht, acht morgens, würde also passen, ist aber sicher nicht repräsentativ :oops:
 
Trifetti

Trifetti

Forenprofi
Mitglied seit
18 Februar 2013
Beiträge
4.577
Ort
BaWü
Stellt sich mir die Frage, oder meinem Kater, wie groß ist der Anteil der Jungvögel die zum ersten Mal das Nest verlassen an der Gesamtmenge aller Beutetiere?!?
Hier ist er trotz vieler Vögel und Nester sehr gering.
 
Lilly&Leo

Lilly&Leo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29 Januar 2015
Beiträge
115
Wir merken das zur Zeit auch. Unsere Katzen waren plötzlich länger weg als üblich. Bzw auch nicht mehr in Sichtweite was uns sehr überrascht hat da sie nie weit weg gehen. Abends irgendwann hat unsere Nachbarn uns gesagt das unsere Katzen unten in der Tiefgarage mit nem kleinen Vogel spielen.

Wir nach unten um zu schauen und tatsächlich Lilly war dabei den Vogel vor sich her zu treiben. Aber mehr auch nicht. Es war immer nur ein anstupsen- hinterherlaufen - anstupsen hinterher laufen. Zur Zeit gehen sie nirgendwo anders hin. Sobald sie raus gehen laufen sie ohne Umweg in die Tiefgarage. Und natürlich haben die anderen Katzen in der Nachbarschaft das auch mitbekommen und streunen nun auch da rum. Es tut mir schon leid für die Vögel und ich habe probiert sie einzufangen aber keine Chance nach 1 Stunde habe ich aufgegeben.

Es scheint so als ob dort ein Nest zerstört wurde und die kleinen Vögel nun dort rum laufen. Und ich denke mal solange die Vögel nicht weg sind hören unsere Katzen auch nicht auf in die Tiefgarage zu gehen.

Könnte ich noch irgendwas machen um die Vögel dort raus zu bekommen? Weil ich denke mal die Vögel raus zu setzen würde auch nicht viel bringen dann kommen andere gefahren auf sie zu denen sie hilflos ausgesetzt wären.

Aber vielleicht hat ja noch jemand einen Rat.

LG
Matthias
 
C

catmolly

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 März 2013
Beiträge
412
Komischerweise gibt es hier eine ziemlich gute Koexistenz zwischen den Vögeln und den zahlreichen Katzen (wir haben eine, die andern sind Nachbarskatzen), die durchaus nicht unfähig sind Beute zu machen. Wir haben einen größeren naturnahen Garten - die Vogelarten habe ich mal notiert waren 33. Einige brüten in unmittelbarer Nähe des Hauses. Der meistgeliebte Nistkasten hängt direkt in Terrassennähe. Ich habe nicht den Eindruck, dass wir weniger Vögel haben in den letzten Jahren. Sie sind nicht blöd und warnen sich untereinander, was auch artübergreifend verstanden wird.
Der Turmfalke z.B. ist hier auch schon beim Greifen von Vögeln direkt vor unserem Wohnzimmerfenster beobachtet worden.
Leider fliegen auch immer wieder Vögel gegen Fensterscheiben - nicht nur gegen unsere natürlich!
In der Region entstehen vermehrt Mais- und Rapsmonokulturen, die mit Riesenmaschinen aus beauftragten Großbetrieben bearbeitet werden. Der Kiebitz, den es hier gab, findet kaum noch Lebensraum, z.B.
Was ich damit sagen will: selbstverständlich ist es ein Drama für jeden individuellen Vogel, der getötet wird. Aber die Katzen sind weniger ein Problem, obwohl es gern von Jägerschaft und Presse hochgespielt wird. Der Mensch, der mittlerweile den gesamten Lebensraum für seine Zwecke (meist dreht es sich um Geld) beansprucht, tötet dadurch , dass er Lebensräume vernichtet.
Wichtig ist, Gärten ohne Gift mit Büschen zur Verfügung zu stellen. Unser Naturarbeitskreis kauft regionale Grundstücke, um sie für die Natur brach liegen zu lassen. Jeder kann mithelfen!
 
E

Emmi2014

Gast
Hallo Matthias,

Ich würde mal bei der Wildvogelhilfe anrufen, die kannst du googeln. Wenn die Eltern nicht mehr da sind, brauchen die Jungvögel Hilfe und die können da ganz gut helfen. Wollte da auch schon anrufen, aber mein Spatzenjunges war dann weg.

Catmolly: ja du hast recht. Wenn es aber ein einfaches Mittel gibt mit dem man den Vögeln ein bisschen helfen kann, schadet das auch nicht :)
 
M

Mäuseplatz

Forenprofi
Mitglied seit
30 September 2014
Beiträge
3.480
Ort
Maushausen
Hallo Emmi,

wenn die Jungvögel ausfliegen, hat mein Kater einen Tag und eine Nacht Hausarrest, weil das einfach zu gefährlich ist. Die Jungvögel fliegen so unkoordiniert und tollpatschig, dass alles Andere zu gefährlich wäre. Meist bekommt man den Zeitpunkt des Ausfliegens gut mit, weil die Vögel den Tag zuvor öfters versuchen, aus dem Nest/ Nistkästen zu schauen (total süß :oops:).

Da muss mein Kater halt durch, auch wenn es mir für ihn leid tut, aber um die Vögel, die er fangen würde, würde es mir mehr leid tun...
 
J

Jonika

Forenprofi
Mitglied seit
25 April 2013
Beiträge
1.831
Ort
bei Schneverdingen
@catmolly: Bei euch kauft der Naturarbeitskreis Grundstücke auf?? Aus welcher Gegend kommst du?
Hier ist es auch echt gruselig mit den blöden Maisfeldern und die letzten Kiebitze hier scheinen nun ganz verschwunden zu sein:(

Unsere Katzen haben uneingeschränkten Freigang, es werden eher Mäuse als Vögel gefangen.

LG
 
Lotte2001

Lotte2001

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 April 2015
Beiträge
255
  • #10
Bei uns wäre wahrscheinlich absoluter Terror, wenn ich die Katzenklappe über Nacht verriegeln würde. Der Kater hat sogar schon 2 Klappen zerstört....:rolleyes:, von daher wird die Klappe nur im absoluten Notfall verriegelt.

Ausserdem müssten dann der Marder und der Fuchs, die bei uns in der Nähe leben, auch Hausarrest bekommen....:D
 
C

catmolly

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 März 2013
Beiträge
412
  • #11
@catmolly: Bei euch kauft der Naturarbeitskreis Grundstücke auf?? Aus welcher Gegend kommst du?

http://www.arbeitskreis-naturschutz.de/
BUND + Nabu machen das aber auch!
Rheinland / Nordeifel

Stimmt schon - wenn man die Katze beim Ausflug der Jungvögel drinlassen könnte, wäre das für manch einen einfacher - nur fliegen nicht alle Arten gleichzeitig. Und unsere Katze würde wirklich Terror machen - zumal ihre Kumpanen aus der Nachbarschaft weiter fröhlich draußen rumstreifen würden, was sie - durchs Fenster beobachtet - zur Furie werden ließe.

Ja - Marder gibt es hier kolonienweise :) Füchse habe ich bloß noch nicht gesehen - aber bellen gehört.
 
Werbung:
C

catmolly

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 März 2013
Beiträge
412
  • #12
Leider wird zwar in der Natur gearbeitet seitens unseres Arbeitskreises (Mithelfer sind willkommen!) - aber nicht an der Internetseite, deren Daten etwas alt sind. Wir haben z.Z. ca. 35 ha Land in Besitz :))
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3 September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
  • #13
Nein...hier werden eh überwiegend Mäuse gefangen. Vögel werden hier, wenn dann gegen abend mitgebracht :rolleyes:Oft sind es aber auch Vögel die hier zum Fenster reinfliegen und dann natürlich leichte Beute sind. Wobei "oft" etwa 2-3 x im Jahr ist...
 
E

Emmi2014

Gast
  • #14
Hallo Emmi,

wenn die Jungvögel ausfliegen, hat mein Kater einen Tag und eine Nacht Hausarrest, weil das einfach zu gefährlich ist. Die Jungvögel fliegen so unkoordiniert und tollpatschig, dass alles Andere zu gefährlich wäre. Meist bekommt man den Zeitpunkt des Ausfliegens gut mit, weil die Vögel den Tag zuvor öfters versuchen, aus dem Nest/ Nistkästen zu schauen (total süß :oops:).

Da muss mein Kater halt durch, auch wenn es mir für ihn leid tut, aber um die Vögel, die er fangen würde, würde es mir mehr leid tun...

Das ist natürlich super, wenn man so genau weiß wann die Vögel ausfliegen. Bei mir geht das nicht, ich habe keinen Nistkasten in der Nähe, bei dem man das so gut sehen könnte.

Interessant ist aber, dass sich die erwachsenen Vögel von Katz gar nicht beeindrucken lassen, ich füttere das ganze Jahr auf der Terrasse, da sind die Vögel ca 3m vom Fenster weg und tummeln sich lustig. Die fressen mir das kleine Häuschen jeden Tag leer :eek: Katz sitzt drinnen und klappert mit den Zähnen, rennt aber nicht raus.

Ich werde das mal beobachten, sie bringt auch nicht ständig Mäuse. Vielleicht bleibt es ja so dass es sich in Grenzen hält. Sonst würde ich es tatsächlich auf einen Versuch ankommen lassen und sie morgens länger drinlassen.
 
Lotte2001

Lotte2001

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 April 2015
Beiträge
255
  • #15
Heute mußte ich leider ein Vogelmassaker beobachten, bzw. konnte es nicht mehr verhindern.:(

Aufgeregtes Vogelgeschrei direkt vor der Haustür. Meine beiden Katzen, zuvor in der Küche, laufen aufgeregt zur Tür, weil sie wissen wollen was da los ist(dachten wahrscheinlich fremde Katze im Vorgarten).

Ich auch zur Tür...da sitzt ganz oben im Fliederbusch ein Eichelhäher und hat sich ein Amsel-Junges bei den ersten Flugversuchen gekrallt. Mama-Amsel fliegt schreiend um ihn rum und versucht ihr Junges wiederzubekommen. Leider erfolglos...:(

Zusammenfassend:
1. Die Katzen sind nicht immer schuld.
2. Auch hoch oben ihm Busch ist keiner sicher.
3. Die Mörder sitzen auch in den eigenen Reihen.
 
Tilawin

Tilawin

Forenprofi
Mitglied seit
24 September 2012
Beiträge
4.184
Ort
Oberbayern
  • #16
Meine sind ja eh Teilzeitfreigänger und dürfen in der Dämmerung nicht raus.

Mir hat es genügt als Mogli jeden Morgen ein anderes Amseljunges gebracht hat :massaker: Und das immer so um 5 Uhr.
Die Amselmütter lassen die Kleinen alleine und fliegen Futter suchen. Die Kleinen sitzen am Boden und schreien nach der Mama.
Sehr geschickt gelöst übrigends von der Natur...
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3 September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
  • #17
Hier gab es gestern Kohlmeisenbabies.....Aslan kam pünkltlich um 12 Uhr mittags damit ins Esszimmer :massaker:
 
senoritarossi

senoritarossi

Forenprofi
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
1.280
Ort
Zwischen den Meeren
  • #18
Ich hab' zwar keine Freigänger, aber unser Leeon hat es am Dienstag geschafft, sich ein Meisenjunges, das auf unserem Balkonkasten Pause gemacht hat, durch das Katzennetz hindurch zu schnappen :(
 
M

Mäuseplatz

Forenprofi
Mitglied seit
30 September 2014
Beiträge
3.480
Ort
Maushausen
  • #19
Zuletzt bearbeitet:
E

Emmi2014

Gast
  • #20
1. Die Katzen sind nicht immer schuld.
2. Auch hoch oben ihm Busch ist keiner sicher.
3. Die Mörder sitzen auch in den eigenen Reihen.

Keiner behauptet das Gegenteil. Katzen aber in aller Seelenruhe Vogeljunge fangen zu lassen, auch wenn es ein einfaches Mittel dagegen gäbe, wäre mir zu bequem mit diesem Argument.

Mäuseplatz: das ist ja sehr süß!!

Bei mir gabs seitdem keinen Vogel mehr, auch keine Maus. Dafür hat Emmi schon ganz gut verstanden dass sie abends vor 23 Uhr da sein muss wenn sie nicht draußen oder im Keller bleiben möchte. Ich glaub das hilft auch schon weiter ;)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
31
Aufrufe
1K
Poldi
Poldi
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben