wer kocht für seine katzen? erfahrungen?

G

gary

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 Februar 2009
Beiträge
130
ich glaube barfen war rohfleischfütterung oder?
das rühren die katzen hier nicht an, naja der kater vielleicht aber die katze niemals...
habe nun überlegt mal für die katze zu kochen?
hat das hier jemand schon gemacht?:confused:
 
Werbung:
Knitterfee

Knitterfee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Juli 2009
Beiträge
391
Ort
Hamburg
Klar, man kann das Fleisch auch kochen oder sogar braten.
Ich mach das aber wenn dann eher aus Versehen, wenn ich mal was auftaue und das zu lange in der Mikrowelle bleibt. Dann ist es manchmal so komisch angegart. Die Kater fressen es trotzdem. :D
 
T

turmalin

Forenprofi
Mitglied seit
1 März 2007
Beiträge
1.021
Ort
bei Göttingen
Ich koche für die Katzen. Ursprünglich wollte ich barfen aber da waren die Katzen dagegen. Vor allem mein alter Kater, der schwer krank war und Diät essen musste hätte nie etwas rohes gegessen..und da das "Leberfutter" in Dosen auch abgelehnt wurde (von uns beiden, wenn auch aus unterschiedlichen Gründen) MUSSTE ich kochen.

Ich habe die gleichen Rezepte wie beim barfen benutzt mit dem Unterschied: NIEMALS gekochte Knochen!!! Deshalb muß ein Drittel der Mahlzeiten mit Knochenmehl supplementiert werden. Außerdem muß die Taurinmenge verdoppelt werden; das sind aber die einzigen Unterschiede.
 
G

gary

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 Februar 2009
Beiträge
130
ja wir haben ja so eine mäkelige katze...die frfrisst das so roh nicht, da schnüffelt sie dran rümpft die nase und geht weiter...
genauso wie beim nassfutter...
der kkater frisst auch mal ein stück rohes fleisch,

der kater hatte eine zeit lang, ganz schlimm durchfall und blähungen(ehrlich ich wusste nicht das katzenpups so stinken kann)

also wurde das futter gewechselt, von dem doofen felix auf animonda, das verträggt er gut, aber die katze frisst nur das trockenfutter, und selten mal das nassfutter aber nur eine sorte...

da ich aber weiß das sie auch gerne mal von uns was abhaben will, habe ich gedacht ich koche mal was für sie.

muss man wenn man das nur selten machen will auch supplementieren mit iwas?
wiill allso nicht täglich kochhen, eher mal ausprobieren, ob sie es überhaupt anrührt.
 
Knitterfee

Knitterfee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Juli 2009
Beiträge
391
Ort
Hamburg
Du kannst bis zu 20% des Futters unsupplementiert roh/gekocht füttern.
Vielleicht reicht es schon, wenn du z.B. Hähnchen oder Pute in kleine Stückchen schneidest und die ganz kurz in der Pfanne anbrätst. Ich glaube, viele Katzen mögen das ganz gern, wenn das Fleisch etwas angewärmt ist.
Wenn sie das mag, brate es einfach von Mal zu Mal immer etwas kürzer und schau, ob sie sich dran gewöhnt. Dann kannst Du Dir evtl. irgendwann den Umweg sparen :)
 
G

gary

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 Februar 2009
Beiträge
130
ah okay.
ja ich weiß sie liebt huhn und pute...alles geflügelartiges...
dachte dann ich koche etwas reis mit huhn oder so....oder kartoffelmus mir hühnerherzen?lach geflügelherzen esse ich auch, daher wenn sie es nicht mag...würde ich es selber essen grins...dann bin ich wenigstens nicht traurig um die guten herzen ;)

ich will jetzt nicht täglich kochen für sie, aber halt ab und zu mal etwas schönes, wennn sie es überhaupt mag, aber wenn man ihr ein stück wurst(geflügelmortadella) oder käse hingibt frisst sie dieses auch... oder ein stück brot, nimmt sie auch mal...
ansonsten nur trockenfu, nassfu nicht....
 
bine

bine

Forenprofi
Mitglied seit
17 März 2008
Beiträge
3.394
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
13
Aufrufe
4K
Maiglöckchen
Antworten
1
Aufrufe
13K
Antworten
143
Aufrufe
23K
Dagmar12
Antworten
7
Aufrufe
2K
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben