Wer kennt Relaxan?

V

vlora

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2008
Beiträge
2.925
Alter
46
Ort
Thüringen
Hallo, Ihr Guten...

Kennt jemand von Euch Relaxan und hat Erfahrungen damit bei Katzen? Es wurde mir als Tip gegeben, für meinen Menschen gegenüber scheuen Benny.

Würde mich über Erfahrungen freuen.

Vlora
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
In Relaxan ist L-Tryptophanals Wirkstoff enthalten.

Wieweit es unbedenklich für Miezen ist, kann ich nicht beurteilen, man wird je nach Fall entscheiden müssen, welches ein kleineres Übel ist.

Ich würde es einfach als Beruhigung im normalen Alltaga eher nicht verwenden, wenn ich nicht zumindest Bachblüten u.dergl. nicht bereits eingesetzt hätte und deren Wirkung mehr als unzulänglich gewesen ist.

Kannst Du eine Situation schildern, wo Dir Relaxan angebracht scheint? Wie lange ist Benny schon so scheu, leidet er darunter, was läßt ihn scheu sein?

Zugvogel
 
Rasselbande87

Rasselbande87

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. November 2008
Beiträge
285
Ort
Hessen
Ich kenne Relaxan und habe davon bisher nur gutes gehört, eine aggressive katze wurde zum fast schmustetiger, eine total unsaubere katzen wurde sauber usw.
 
V

vlora

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2008
Beiträge
2.925
Alter
46
Ort
Thüringen
Danke für Eure Antworten. Ich hab überlegt, es einzusetzen bei Angst vor Menschen. Benny ist ja wirklich ein ganz lieber und mit Louis versteht er sich prima - er bewegt sich frei und ungezwungen in der Wohnung ... solange, bis ich mich rühre...dann flüchtet er sofort - er leidet gar nicht, wenn ich mich nicht rühre - dann ist er lieb und verspielt mit Louis und sie toben auch miteinander... Nur Menschen sind ja SOOOOOO BÖÖÖÖÖSSSSE... muss man fliehen, Schwanz einziehen oder sogar hyperventilieren :confused::confused::confused:
 
Zuletzt bearbeitet:
V

vlora

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2008
Beiträge
2.925
Alter
46
Ort
Thüringen
Achso.... wo würde man relaxan bekommen? .... in der apotheke? (ist es das selbe, wie das "Menschen - Relaxan"? Ist es überhaupt frei erhältlich?
Ich denke, ich würde es schon gern probieren --- es ist immer Stress für Benny, wenn ich nur an ihm vorbei muss. Ich weiß nicht, was ihm passiert ist - er ist 3 und hat 2-3 jahre im Heim gelebt. Auch da, ist er kein Menschenfreund gewesen.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Ich glaube, das oft genannte Felifriend ist auch für solche Situationen angebracht: die eigenen Hände damit einreiben und sie gaaanz gemütlich dem Ängstlichen hinhalten, meinst Du, das würde er zulassen?

Dann versuchen, die Scheu in Erwartung zu wandeln, indem Du immer ein kleines Leckerle gibst, mit ganz beruhigenden Worten. Erst locken, dann aufstehen...

Natürlich wird Dir mit solchen kleinen Aktion in Sachen Annäherung die Option auf Relaxan nicht verbaut.
Ich selber würde es eher mit 'Realität' probieren, bevor ich
Mittel geben, von dessen Wirkstoff L-Tryptophan u.a. auch gesagt wird, er sei nicht unbedingt für Miezen zuträglich.
L-Tryptophan wird immerhin in die Reihe von Antidepressiva einsortiert. Ob man dem Produkt dann ansieht, ob es natürlich oder synthetisch gewonnen wurde, weiß ich nicht.
Wie weit Relaxan nur momentan wirkt oder ein Verhalten grundlegend ändern kann, ist nirgendwo zu erfahren.


Zugvogel
 
V

vlora

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2008
Beiträge
2.925
Alter
46
Ort
Thüringen
Wenn sich mit meinen Methoden etwas gebessert hätte - wäre ich froh...wenn er mit sich alleine spielt - sobald ich ihn die Angel oder anderes Spielzeug hinhalte - (wobei ich auf meinem Platz bleibe) hört er sofort auf und aus is...
Beim Fressen beibt er an der Tür stehen - und solange ich nicht weg bin - wird auch nicht gefressen... dann ist er wieder froh und glücklich...:)
Ich habe: spielen - Leckerchen - Fresschen u.a. probiert - hab mir Bänder an die Schuhe getackert usw.usw. ...bin jetzt gerade in einer Phase, wo ich ihn ziemlich ignoriere - (in Ruhe gelassen habe ich ihn schon immer - noch nie mit Druck versucht ihn anzufassen oder gar einfach zu packen.... das wird ich nie tun.) Auf Relaxan bin ich gestoßen, als ich mir jetzt Gedanken machte, wie es denn wird, wenn ich zum TA muss. Ich kann mich ihm nur auf vielleicht 1/2 meter nähern.... nur sehr selten bleibt er sitzen, wenn ich an ihm vorbei muss - er kommt auch aufs Bett - aber sobald ich mich rühre (nicht mal in seine Richtung) - große Augen - Angst - und ab...
Ich bewege mich auch wieder normal in der Wohnung und es ist einfach traurig - wie ein relaxter Kater - sobald ich in Sichtweite bin - den Schalter auf Angst stellt - abhaut, wo er gerade gemütlich liegt (obwohl ich ja nicht mal zu ihm gehe) aufschreckt usw usw.)
Ausser wenn Mensch mit im Spiel ist - ist er ein ganz lieber, normaler toller Kater - der mit Louis richtig gut befreundet ist, spielt und pennt und tobt
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
23.640
Alter
52
Ort
CLZ / Oberharz
Ich habe hier auch schon Relaxan für bestimmte Cats unserer Bande genutzt und fand es klasse ;)
 
V

vlora

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2008
Beiträge
2.925
Alter
46
Ort
Thüringen
Kann noch jemand etwas dazu sagen, wo man es bekommen könnte (wenn ich mich dafür entscheiden sollte) :)
 
V

vlora

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2008
Beiträge
2.925
Alter
46
Ort
Thüringen
  • #11
Das ist selbstverständlich - nur, wenn der TA sein ok gibt...
Ich habe den Tip von einem TA (wenn auch nicht mein "Haustierarzt", weil dieser nicht da war)
Er meinte, er hätte damit gute Erfahrungen gemacht. wenn nächste Woche mein Haustierarzt wieder da ist, werde ich da sowieso nochmal fragen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
K

KittyNelli

Forenprofi
Mitglied seit
17. Oktober 2006
Beiträge
3.020
  • #12
Nun hab ich schon so viel Gutes darüber gelesen.

Ich frage auch meine TÄ, ob wir damit meiner (unnormal) schissigen Kitty den TA-Besuch erleichtern könnten:).
 
Fleckenzwerg

Fleckenzwerg

Benutzer
Mitglied seit
3. November 2008
Beiträge
85
  • #13
relaxan kann dir dein ta bestellen. :) wenn du eine tierklinik in der nähe hast, lohnt ein anruf, die haben das oft sogar vorrätig, der eine oder andere ta vielleicht auch.

ich habe relaxan auch schon im einsatz gehabt und bin sehr zufrieden. L-Tryptophan ist übrigends kein "wirkstoff" im arzneimittelsinn, sondern ist eine aminosäure, deren gabe einen beruhigenden einfluss hat. gibt man z.b. auch sportpferden (z.b. rennpferde, oder pferde, die international auf turniere gehen und somit viel reisen müssen). falsch machen kann man damit nix. :p
ich gebe es z.b. über silvester (so 2-3 tage vorher beginnend). die bande versteckt sich zwar trotzdem, aber sie sind insgesamt deutlich gelassener...

wunder erwarten würde ich jedoch nicht... aber einen versuch isses auf alle fälle wert, und es würde ja schon reichen, wenn der stresspegel für ihn sinkt, sodass er überhaupt in die lage kommt zu registrieren, dass alles gar net so schlimm ist, wie er befürchtet... dann würde die entwicklung zum selbstläufer, und er käme aus dieser tretmühle raus...
auf einen ta-besuch würde ich erstmal verzichten, wenn es nicht wirklich unbedingt nötig ist (akute erkrankung), mir wäre das risiko zu gross, dass es mich sämtliche vertrauenspunkte kosten würde, die man sich schon erarbeitet hat...

meinem schisserchen (ungarischer strassenkater aus einer tötungsanstalt) hat es sehr geholfen, dass ich mich in seiner umgebung nur in zeitlupe bewegt hab... auch habe ich die ersten wochen ständig vor mich hingesummt, damit er immer und jederzeit weiss, wo ich gerade bin und in welche richtung ich mich bewege, auch ich gerade nicht in sichtweite bin... parallel lief lange zeit der feliway-stecker, und es gab bachblüten (die ersten zwei wochen die notfalltropfen, danach eine individuell von der thp zusammengestellte mischung, etwa alle 2 wochen eine überarbeitete). das relaxan hab ich hier nicht eingesetzt, weil eine stetige besserung zu verzeichnen war, in kleinen schritten zwar, aber in die richtige richtung.
er läuft heute noch weg, wenn ich direkt auf ihn zugehe, aber er hat nur noch wenige momente am tag, in denen er wirklich angst hat. :)
 
claudi90

claudi90

Benutzer
Mitglied seit
14. Januar 2009
Beiträge
44
Ort
Sachsen.
  • #14
Relaxan

Hallo,

ich fahre bald zu meiner Mutter nach Köln und war heute beim TA. Sie hat mir gesagt, das ich es heute schon verabreichen soll.
Nun, das habe ich versucht, dennoch isst er es nicht. Ich wollte es in Wurst einwickeln und habe es im Löffel zerdrückt, aber er will es nicht.

Hat jemand von euch einen Tipp, wie ich es anders verabreichen könnte?!

Ich freue mich über zahlreiche Antworten.



Liebe Grüße
 
M

Marlek

Gast
  • #15
Hallo, Ihr Guten...

Kennt jemand von Euch Relaxan und hat Erfahrungen damit bei Katzen? Es wurde mir als Tip gegeben, für meinen Menschen gegenüber scheuen Benny.
Vlora

Relaxan kenne ich nicht.
Hinsichtlich der Zusammensetzung fände ich Zylkene https://www.medpets.nl/dierenarts/bestellen/Zylkene/752/3/1/?gclid=CM-csdjw66ICFQU9ZgodLgjFeQ unbedenklicher.
Ich habe bei meinem scheuen Angstkater damit sehr gute Erfahrungen gemacht.
Es wird auch sehr gerne genommen - entweder direkt vom Finger geschleckt oder übers Futter gegeben.
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
23.640
Alter
52
Ort
CLZ / Oberharz
  • #16
.. ich habe Relaxan damals wegen Umzug & der längeren Fahrt für die Cats genutzt und fand es sehr gut :cool:
 

Ähnliche Themen

A
Antworten
3
Aufrufe
4K
A
punica
Antworten
7
Aufrufe
7K
zuri.denia
zuri.denia
S
Antworten
50
Aufrufe
5K
AnnaAn
AnnaAn
wuschelkatze
Antworten
40
Aufrufe
11K
Annemone
Annemone
A
Antworten
7
Aufrufe
3K
ameise
A

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben